Path:
Volume No. 29. Bericht der Gewerbe-Deputation des Magistrats und des Magistrats-Kommissars für die Orts- und Betriebs-Krankenkassen

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1899 (Public Domain)

Nr. 29. Gewerbe-Deputation. 
3 
1. Bäcker (Germania) 2 Mitglieder, 
2. Bäcker (Concordia) 1 Mitglied, 
3. Barbiere. Friseure und Perrückenmacher 2 Mitglieder, 
4. Drechsler 1 Mitglied, 
5. Fleischer ] 
6. Klempner 1 
7. Maler 2 Mitglieder, 
8. Sattler 1 Mitglied, 
9. Schlosser 1 
10. Schneider 2 Mitglieder, 
11. Schuhmacher 2 
12. Tapezierer 1 Mitglied, 
13. Tischler 2 Mitglieder, 
14. Weber und Wirker 1 Mitglied, 
zusammen 20 Milglieder 
und die gleiche Anzahl Ersatzmänner. Die noch verbleibenden 5 Mit 
glieder und 3 Ersatzmänner sind auf die übrigen 44 Handwerker- 
Innungen in der Weise vcrlheilt worden, daß die letzteren zu 5 Wahl 
abtheilungen zusammengelegt wurden, von denen jede 1 Milglied und 
1 Ersatzmann zn wählen halte. Diese Wahlabtheilnngen sind 
folgende: 
I. Abtheilung. 
(Baugewerbe.) 
1. Bau-, Maurer- und Zimmermeister .... 3 Wahlstimmen, 
2. Brunnenbauer 2 
3. Dachdecker 3 
4. Gas-, Wasierleitungs- und Heizungs-Fachmänner 3 
5. Glaser 4 
6. Steinmetze 2 
7. Steinsetzer 2 
8. Töpfer 3 - 
zusammen 24 Wahlstimmen. 
II. Abtheilung. 
(Holz- und Schnitzstoffe.) 
1. Böttcher 
2. Böttcher „Eiche" 
3. Bürstenmacher 
4. Kammmacher 
5. Korbmacher 
6. Lackirer 
7. Stell und Rademacher 
8. Vergolder 
3 Wahlstimmen, 
1 Wahlstimme, 
4 Wahlstimmen, 
3 
4 
2 
zusammen 22 Wahlstimmen. 
III. Abtheilung. 
(Metalle.) 
1. Fcilenhauer 2 Wahlstimmen, 
2. Gelb-, Kunst und Metallgießer 3 
3. Gürtler 3 
4. Juweliere, Gold- und Silberschmiede ... 3 
5. Kupferschmiede 3 
6. Chirurgie-Instrumentenmacher 2 
7. Nadler 2 
8. Nagclschmiede 2 
9. Schmiede 6 
10. Schwertfeger 1 Wahlstimme, 
11. Zeugschmiede 2 Wahlstimmen, 
zusammen 29 Wahlstimmen. 
IV. Abtheilung. 
(Textil-, Leder- und Putzindnstrie.) 
1. Damenmäntelschneider 6 Wahlstimmen, 
2. Handschuhmacher 3 
3 Hulmachcr . 3 
4. Kürschner 3 
5. Posamentiere 3 
6. Sammet- und Seidenivirker 1 Wahlstimme, 
7. Strumpfwirker 2 Wahlstimmen, 
8. Tuchmacher 3 
9. Zeug und Raschmacher 3 
zusammen 27 Wahlstimmen. 
vierzehn Tagen bei der unteren Verwaltungsbehörde — in Berlin bei dem 
Magistrat — anzubringen. Ueber die Beschwerden entscheidet der Ober 
präsident cndgiltig. 
§ 7. Zur Leitung der Wahl bestellen der Regierungs-Präsident in 
Potsdam und der Magistrat in Berlin die erforderlichen Kommissare. Diesen 
sind die festgestellten Verzeichnisse (§ 6) zu übermitteln. 
§ 8. Der zuständige Kommissar stellt jedem Wahlkörper einen Stimm 
zettel für die Wahl des Mitgliedes (der Mitglieder) und einen zweiten für 
die Wahl des Ersatzmanns (der Ersatzmänner) zu. 
Er hat aus de» Stimmzetteln die Zahl der zu wählenden Personen, die 
Zahl der dem Wahlkörpcr zustehenden Stimmen, sowie den Zeitpunkt zu 
vermerken, bis zu dem die Stimmzettel an ihn zurückzusenden sind. 
V. Abtheilung. 
(Allgemein.) 
1. Barbiere, Friseure und Heilgehilfen .... 3 Wahlstimmen, 
2. Buchbinder 5 
3. Buchdrucker 3 
4. Condiloren und Pfefierküchler ...... 2 
3. Pcrrückenmacher 3 
6. Schornsteinfeger 3 
7. Seiler 2 
8. Zahnkünstler . . - 2 
zusammen 23 Wahlstimmen. 
Die weiteren 5 Kanimermitglieder und 5 Ersatzmänner sind von 
den wahlberechtigten Gewerbevereinen (und zwar von jeder der vor 
geschriebenen 5 Abtheilungen 1 Mitglied nnd 1 Ersatzmann) gewählt 
worden. Die Ermittelung dieser Vereine ist durch das Königliche 
Polizei Präsidium erfolgt, da uns jede anuliche Kenntniß derselben 
und jede amtliche Beziehung zu ihnen fehlt. Wir waren daher auch 
nicht in der Lage, eine Gewähr nach der Richtung zu übernehmen, 
daß alle wahlberechtigten Vereine auch zur Wahl hinzugezogen wurden. 
Im Ganzen sind 60 Vereinigungen als wahlberechtigt zugelassen 
worden, d. h. also solche Bereinigungen, welche nach den gesetzlichen 
Bestimmungen mindestens zur Hälfte ihrer Mitglieder aus Hand 
werkern bestehen und in Berlin ihren Sitz haben. Ihre Venheilung 
auf die 5 Wahlabtheilungen erfolgte in der Weise, daß unter Berück 
sichtigung der Zahl der wahlberechtigten Mitglieder für jede Abtheilung 
eine möglichst gleiche Anzahl von Wahlstimmen herauskam: auch ist 
darauf Bedacht genommen worden, daß gleichartige Vereinigungen 
soweit wie möglich in derselben Abtheilung wählten. 
Hiernach setzten sich die Wahlabtheilungen, wie folgt, zusammen: 
I. Abtheilung. 
Deutscher Uhrmacher-Bund 32 Wahlstimmen. 
II. Abtheilung. 
1. Jnnungs-Spar- und Darlehnskasse, Stadttheil 
Moabit, e. G. m. b. H ^ . . . 2 Wahlstimmen, 
2. Jnnungs-Spar- und Darlehnskasse, Stadttheil 
Rosenthaler Vorstadt, e. G. m. b. H. . . . 1 Wahlstimnie, 
3. Jnnungs-Spar- und Darlehnskasse, Stadltheil 
Hallesches Thor, e. G. m. b. H 1 
4. Jnnungs-Spar- und Darlehnskasse, Stadttheil 
Zentrum, e. G. m. b. H 1 
5. Jnnungs-Spar- und Darlehnskaffe, Stadttheil 
am Königsthor, e. G. m. b. H 2 Wahlstimmen. 
6. Jnnungs-Spar- und Darlehnskaffe, Sradttheil 
Westen, e. G. m. b. H 1 Wahlstimme, 
7. Handwerker-Bank „Wedding", e. G. m. b. H. 2 Wahlstimmen, 
8. Oranienplav-Darlehns-Verein .3 
9. Spar- und Darlehns-Verein „Nord-Ost" . . 2 
10. Vorschuß-Verein „Alt-Kölln" 2 
11. Darlehns- und Sparkasse „Moabit"^. . . - 2 
12. Darlehnskaffen Verein im 125. Stadtbezirk 
(Elisabethstraßen-Bezirk und Kurzestraße) . . 2 
13. Verein selbstständiger Handwerker vor dem 
Halleschen Thore 1 Wahlstimnie, 
14. Verein selbstständiger Handwerker Berlins . . . Wahlstimmen, 
15. Einkaufs-Genofsenschaft der Berliner Uhrmacher, 
e. G. m. b. H 3 
16. Verkaufs-Genossenschaft der Danicnmöntel 
schneider-Jnnung, e. G. ni. b. H. ... 1 Wahlstimnie, 
zusanimen 33 Wahlstimmen. 
III. Abtheilung. 
1. Verband deutscher Steinmetzgeschäfte .... 4 Wahlstimmen, 
2. Arbeitgeberbiliid für das Maurer- und Zimmerer- 
Gewerbe von Berlin und Vororten .... 4 
3. Freie Vereinigung der Holzindnstriellcn Berlins 3 
4. Verein selbstständiger Möbelpolirer .... 1 Wahlstimme, 
5. Verein der Tischlermeister Ost, Nordost nnd 
Südost Berlins 3 Wahlstimmen, 
6. Orisverein der Tischler Arbeitgeber nnd Fach 
genossen 1 Wahlstimme, 
7. Verein der Berliner Tischlermeister „Reform" 1 
8. Verein der Tischler-Arbeitgeber „Nord" ... 1 Wahlstimnie, 
9. Verein Berliner Möbel-Industrieller .... 3 Wahlstimmen, 
10. Bezirksverein Brandenburg des Vereins der 
Kupferschmicdcrcien Deutschlands 2 
11. Vereinigung BerlinerMctallwaarcn-Fabrikanien 3 
12. Vereinigung Berliner Klempner, Kupferschmiede, 
Installateure und verivandten Berufsgenossen 3 
13. Verband Berliner Schlägereien und ver 
wandten Gewerbe 1 Wahlstimme, 
14. Freie Vereinigung des Gold und Silber- 
ivaarcn-Gewerbes 3 Wahlstimmen, 
zusammen 33 Wahlstimmen. 
1'
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.