Path:
Volume No. 1. Bericht über die algemeine Verwaltung des Magistrats

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1899 (Public Domain)

18 
Nr. 1. Allgemeine Vcrivaltimg des Magistrats. 
1899 
1898 
1897 
Beruf, Stand k. 
Anzahl 
der 
Interessenten 
v. H. aller 
Desinfektions- 
fälle 
Anzahl 
der 
Interessenten 
v. H. aller 
Desinfektions 
fälle 
Anzahl 
der 
Interessenten 
v. H. aller 
Desinfektions 
fälle 
Offiziere, Beamte, Lehrer 
687 
9,8 
723 
9,o 
647 
9,6 
Gelehrte, Künstler, Geistliche 
. 83 
1,2 
91 
1.2 
65 
1,0 
Aerzte, Apotheker, Hebeammen 
214 
3,o 
178 
2.4 
161 
2,4 
Kaufleute, Bankiers 
922 
12,9 
774 
10.« 
698 
10,4 
Rentiers, Gutsbesitzer, Eigenthümer 
Behörden, Vereine, Institute, Stiftungen, Krankenhäuser 
264 
3,7 
183 
2,5 
179 
2,7 
iinkl. Krankentransportwagen) 
1 168 
16,8 
1 205 
16,5 
1 097 
16,3 
Fabrikbesitzer, Fabrikanten 
182 
2,5 
134 
1,8 
149 
2,2 
Ingenieure, Architekten, Bau-, Maurer- und Ziminermeister 
79 
1.1 
72 
1,0 
53 
0.8 
Handwerker (selbständige) 
744 
10,5 
699 
9.8 
739 
10,9 
Gewerbegehilfen und Arbeiter 
1 798 
25,1 
2 156 
29,8 
1 945 
28,0 
Agenten, Händler 
200 
2,8 
272 
3,7 
220 
3,3 
Hotelbesitzer, Gast- und Schankwirthe 
139 
1,9 
113 
1.5 
126 
1,9 
Wittwen, Eheverlafsene, unverehelichte Frauen . . . 
675 
9.4 
695 
9.5 
648 
9.6 
Auf die in der Anstall ausgeführten Desinfektionen mit Chemikalien 
sind im Berichtsjahre 500V 2 Stunden — gegen 531 3 /* Stunden im 
Vorjahre — verwendet worden. Der Hauplantheil an diesem Zeit- 
aufwande fällt den Desinfektionen der Krankentransportwagen zu. 
Die Zahl dieser Desinfektionen betrug im Berichtsjahre 794 gegen 
836 im Vorjahre. Diese Desinfektionen wurden gebührenfrei ausgeführt. 
Zufolge polizeilicher Bestellung wurden im Berichtsjahre 2 728 
— im Vorjahre 2 884 —, auf Veranlassung der Armenärzte 43 — 
im Vorjahre 37 — Desinfektionen erledigt. 40 Effektendesinfektionen, 
bei denen es sich um Kleidungsstücke solcher Hebeammen handelte, die 
bei an Kindbettfieber re. erkrankten Wöchnerinnen thätig waren, wurden 
kostenfrei ausgeführt. 
Ueber die Desinfektion der Wohnungen berichtet folgende Tabelle: 
Jahr. Monat 
Zahl der 
dcsinftzirten 
Wohnungen 
Von den desinstzirten Räumen waren 
Größe der 
desinstzirten Räume 
in Kubikmetern 
Zahl der in diesen 
Wohnungen des 
infizirten Sachen 
Stück 
Zimmer 
Kantniern 
Küchen 
Korridore 
Klosets 
April 1899 
313 
311 
14 
34 
10 
256 
22 252,s 
17 375 
Mai 1899 
267 
257 
12 
23 
4 
260 
19 438,0 
14 777 
Jnni1899 
345 
323 
7 
38 
5 
335 
24 205,7 
18 567 
Juli 1899 
313 
294 
7 
31 
4 
320 
22 303,0 
17 188 
August 1899 
276 
251 
23 
31 
3 
233 
18 689,2 
14 893 
September 1899 
347 
312 
15 
37 
11 
303 
22 979,5 
17 363 
Oktober 1899 
371 
339 
18 
55 
15 
325 
26 183,2 
18 320 
November 1899 
414 
386 
14 
38 
5 
362 
28 436,2 
23 035 
Dezember 1899 
376 
342 
13 
39 
3 
345 
24 874,o 
19 838 
Januar 1900 
297 
288 
9 
30 
16 
288 
22 263,7 
16 168 
Februar 1900 
248 
222 
14 
22 
6 
215 
16 074,2 
13158 
März 1900 
280 
273 
8 
36 
9 
258 
20 757,o 
17 373 
Zusammen 
3 846 
3 598 
154 
414 
91 
3 500 
268 458,o 
208 055 
757 Gelasse 
1898 
4 222 
3 912 
135 
524 
82 
3 540 
294 209,3 
242 236 
8 193 Gelasse 
1897 
3 856 
3 579 
124 
470 
101 
3 253 
265 534,2 
210 630 
527 Gelasse 
Die auf die Desinfektion der 7 757 Räume verwendete 
Arbeitszeit betrug: 
Arbeitsstunden 
Monate 
1899/1900 
1898/99 
1897/98 
April 
3 034V 2 
2 952>/ 2 
2 110 
Mai 
2 770V* 
3125V* 
2Ü14V 2 
Juni 
3 460 1 / 2 
2 874V* 
2 500V. 
Juli 
3137V 4 
2 927V* 
2 011 
August 
2 610 3 /, 
2 587 3 /* 
2 380V 2 
September 
3 071 
3 470 3 /* 
3106V* 
Oktober 
3 412V* 
3 430 3 /* 
3 326 : V* 
November 
3712 
3840V* 
4 306'/* 
Dezeniber 
3 327 
4 332V* 
4533V 2 
Januar 
3003 1 /* 
3 535 3 /* 
3 570V* 
Februar 
2 420 1 /,, 
3 613 
3 955V* 
März 
3078V* 
4 395 3 /* 
4 426V* 
Zusammen 
37 037V 2 
41 086V 2 
38242 
Im Berichtsjahre sind auf jede Wohnung durchschnittlich 
9,« Stunden — gegen 9,7 Stunden des Vorjahres und 9.» Stunden 
des Jahres 1897' — an Arbeitszeit aufgewendet worden. 
Der Sollbetrag aller Desinfektionsgebühren erreichte im Berichts 
jahre die Höhe von 75 530,70 JC. Niedergeschlagen wurden au 
Gebühren im Ganzen ca.61,iv.H.des Solls, nämlich 46 116,40 JC, davon 
in Folge genereller Verfügung des Magistrats 3 977,7a JC, nämlich: 
für Hebeammen 83,oo JC, 
. Schulen 1908,20 - 
. die deutsche Gesellschaft für ethische Kultur . . 6,so 
- Krankentransportwagen 1985,oo - 
3 977,70 JC. 
Von den Desinfektionsgebühren des Berichtsjahres wurden als 
Reste zur Einziehung auf das Jahr 1900 übernommen 5 785,70 JC. 
Die Gesammteinnahme der Desinfektionsanstalt I betrug im 
Berichtsjahre 29 221,oo JC. 
Die Gesammtausgabe betrug 153 094,32 ■ 
mithin war ein Zuschuh von 123 873,26 JC 
aus städtischen Mitteln erforderlich. Im vorigen Jahre betrug der 
Zuschuß 125 506,05 JC, mithin im Berichtsjahre weniger 1 633,so JC. 
Für den einzelnen Fall beträgt der Zuschuß im Berichtsjahre 
durchschnittlich 17,31 JC, gegen 17,24 JC im Vorjahre.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.