Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtische Irrenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1899 (Public Domain)

3ft. 18. Städtische Irren-Anstalten. 
Zugang. 
Es fanden ini Ganzen 1 448 Anfnahinen statt, und zwar von 900 Männern, 548 Frauen 
Da aber im Berichtsjahre 43 Männer und 31 Frauen je zweinial und 3 Männer und 4 Frauen 
je dreimal zur Aufnahme gelangten (siehe unten), so gehen von den Aufnahmen ab: 49 Männer. 39 
so datz die 1 448 Aufnahmen betreffen 851 Männer. 509 Frauen 
= 1 360 Personen. 
Im klebrigen gliedert sich der Zugang in folgender Weise: 
Im Berichtsjahre 1899 wurden aufgenommen: 
durch die Charitee 
• -- Deputation . . . . 
- - Armen-Direktion . . 
- - Direktion 
Männer 
311 (311) 
29 ( 12) 
74 (100) 
486 (383) 
Frauen 
289 (279) 
16 ( 7) 
35 ( 39) 
208 (165) 
Personen 
600 ( 590) 
45 ( 19) 
109 ( 139) 
694 ( 548) 
im Ganzen 900 (806 ) 548 ( 490) 1 448 (1 296) 
Krankheitsforni des Zuganges. 
Männer 
Frauen 
Personen 
Zahl 
V 
H- 
Zahl 
V 
H. 
Zahl 
v. H. 
Senile Geistesstörung 
68 
7,s 
( 5,2) 
81 
14,8 
(12,8) 
149 
10,8 
( 8.0 
Paralytische Geistesstörung 
227 
25,2 
(28,3) 
127 
23,2 
(19,7) 
354 
24,4 
(25,o) 
Einfache chronische Geistesstörung 
375 
41,7 
(43,3) 
265 
48,4 
(57,0) 
640 
44,2 
(48.6) 
Idiotie (Jmbecillität) 
103 
11,4 
(12,2) 
44 
8,o 
( 6,9) 
147 
10,i 
(10.2) 
Epilepsie mit Geistesstörung 
52 
5,8 
( 5,4) 
30 
0,4 
( 3.0) 
82 
5,7 
( 4,8) 
Delirium pot 
75 
8,3 
( 5,2) 
1 
0,2 
( 0,4) 
76 
5,3 
( 3.4) 
Zusammen 
900 
_ 
548 
— 
1448 
— 
In genauerer Weise ergiebt sich die Art der Aufnahme ans folgender Zusammenstellung: 
Die Aufnahmen fanden statt: 
Senile 
Paralytische 
Einfach chron. 
Geisteskranke 
Idioten 
(Jmbecille) 
Epileptische 
Delirant. 
pot. 
Zusammen 
Insge 
sammt 
Per 
sonen 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. | 
Fr- 
M. | 
Fr- 
M. | 
Fr- 
M. | 
Fr. 
M. | 
Fr 
Aus der Irren-Abtheilung der Charitee . 
39 
47 
140 
91 
97 
135 
22 
8 
13 
8 
— 
311 
289 
600 
Aus eigener Familie 
1 
3 
3 
2 
9 
9 
2 
13 
16 
29 
- Berliner Hospitälern . . . 
— 
— 
1 
2 
3 
2 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
4 
5 
9 
. Privat-Anstalten .... 
1 
1 
8 
— 
6 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
16 
i 
17 
K 
- fremden Irren- und Kranken 
häusern 
1 
6 
3 
6 
8 
1 
1 
14 
12 
26 
5 
- Korrektions- und Gefangenen- 
Anstalten 
1 
18 
1 
4 
3 
26 
1 
27 
Unbekannt 
— 
— 
1 
— 
— 
~ 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
1 
ä i= 1 Aus der Familie 
3 
2 
1 
2 
23 
9 
_ 
27 
13 
40 
g-.2 
- Privat-Anstalten .... 
— 
— 
2 
— 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
2 
4 
Krankenhäusern 
— 
— 
— 
— 
— 
1. 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
i 
1 
Aus eigener Familie 
19 
8 
14 
10 
13 
4 
2 
2 
50 
22 
72 
- Berliner Krankenhäusern und 
Anstalten 
9 
8 
5 
7 
14 
14 
7 
4 
2 
39 
1 
74 
36 
110 
■ Irren-Anstalten 
— 
— 
— 
— 
4 
4 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
4 
4 
8 
£ 
Durch die Polizeibehörden. . . 
6 
6 
21 
5 
150 
39 
10 
2 
28 
15 
24 
— 
239 
67 
306 
Q 
. Armen-Kommissioncn . 
8 
16 
21 
7 
34 
39 
9 
7 
3 
2 
5 
— 
80 
71 
151 
Kaffen 
— 
— 
— 
— 
5 
1 
4 
• 
— 
— 
3 
— 
12 
1 
13 
Von selbst gekommen .... 
1 
— 
1 
1 
21 
6 
— 
— 
2 
1 
2 
— 
27 
7 
34 
68 
81 
227 
127 
376 
265 
103 
44 
52 
30 
75 
1 
900 
548 
1 448 
149 
354 
640 
147 
82 
76 
1 448
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.