Path:
Volume No. XXIV. Bericht für die vereinigte Verwaltung der Feuerwehr, der Telegraphie und der polizeilichen sowie städtischen Straßen-Reinigung

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1868 (Public Domain)

Zur Stelle. 
In Thätigkeit. 
Personenwagen 'Nr. 4. 
. 87 Male. 
19 
Male. 
. 
Spritze Nr. 11. . . 
. 63 
- 
1 
- 
.2 
- - 12. . . . 
. 61 
- 
4 
- 
o 
- - 13, . , . 
. 60 
- 
6 
- 
'S" 
- 14. . . . 
. 87 
. 
14 
- 
- - 19. (Moabit) 
5 
- 
3 
- 
> 
Wasserwagen Nr. 4. , . 
. 130 
- 
30 
- 
- - 6. (Moabit) 5 
- 
3 
- 
Utensilienwagen Nr. 4. 
. 190 
- 
109 
- 
(Personenwagen Nr. 5. 
' .'126 Male, 
42 
Male. 
‘•g 
iSprike Nr. 15, . . 
' . 78 
- 
7 
- 
ä 
{ . - 16. . . 
. 121 
17 
. 
s= 
er. 
1 Utensilienwagen Nr. 5. 
. 83 
- 
44 
- 
> 
s Wasserwagen Nr. 5. . 
. 191 
- 
80 
* 
Brand. 
Entschädigung. 
An Brand-Entschädigung sind.gezahlt für Immobilien aus der 
Berliner Feuer -Societäts-Ka^se nach dem veröffentlichten Abschluß Pro 
Oktober 1867 bis ultimo September 1868 
47,544 Thlr. 26 Sgr. 6 Pf. 
iui Vorjahre 71,350 - 20 - — - 
also weniger 23,805 Thlr. 23 Sgr. 6 Pf. 
Für beschädigte Mobilien sind an die versicherten Interessenten von 
26 hier thätigen Assecuranz-Gesellschaften gezahlt worden: 
1868 . . 98,237 Thlr. 5 Sgr. — Pf. 
1867 . . 138,362 - 29 - 11 - 
also weniger 40,125 Thlr. 24 Sgr. 11 Pf. 
9) Heiligegeiststraße Nr. 13. 
10) Alte Schützenstr. Nr. 2. 
11) Landwehrstr. Nr. 33. 
12) Gr. Georgenkirchstr. Nr. 15. 
13) Gr. Georgenkirchstr. Nr. 25. 
14) Landwehrstr. Nr. 44 
15) Ecke der Kaiser- und Frankfurterstr. 
16) Ecke der Kloster- und Stralauerstr. 
17) Kleine Stralauerstr. Nr. 10. 
1-) Belle-Alliance-Platz Nr. 15 
19) Ecke der Friedrich und Jägerstraße. 
20) Schützenstr. Nr. 34. • . 
21) Kurstr. Nr. 29/30. 
Außerdem wurden erneuert die Kessel der Brunnen: 
22) Alexanderstr. Nr. 46/47. 
23) Ecke der Krausen- und Kommandantenstraße. 
24) Ecke der Leipziger- und Kommandantenstraße. 
Der Brunnen ad 22 war vollständig versiegt, der betreffende Kessel 
in baufälligem Zustande. 
Die Kessel der Brunueu sub Pos. 23 und 24 gaben der Gesundheit 
gefährliches Wasser, so daß eine anderweitige Instandsetzung der zuletzt an 
geführten 3 Brunnen als durch Erneuerung der Kessel nicht.möglich war. 
Die alten unbrauchbaren Kessel der snb B. pos. 1—24 aufgeführten 
Brunnen sind sämmtlich zugeschüttet. 
6. Eingegangen sind: 
1. der Brunnen in der Heilige-Geiststraße Nr. 2., — Nevier 14, 
Nr. 32., 
2. der Pfosten in der Feilnerstraße Nr. 13/14., Revier 28, Nr. 18. 
Der Versicherungswerth der Immobilien in Berlin betrug am 
1. Oktober 1868 279.007,925 Thlr. 
1. Oktober 1867 272,187,400 - 
mehr 6,820,525 Thlr. 
Nach den Angaben der Versicherungs-Gesellschaften betrug der Werth 
der versicherten Mobilien am 
1. Januar 1869 244,453,873 Thlr. 
1. Januar 1868 227,518,124 - 
mehr 16,935,749 Thlr. 
Oefsentliche Straßen-Brunnen. 
Ehe noch Berlin mit Wasserleitung versehen war, mußte das zum 
Feuerlöschen nöthige Wasser aus den Slraßcnbrunnen entnommen werden. 
Auch nach Einführung der Wasserleitung können die Brunnen nicht ent 
behrt werden, da sie ein nothwendiges Supplement iür die Wasserzufnhr 
bilden. Sie werden zumeist an den Grenzen des Weichbildes benutzt, bis 
wohin die Wasserwerke mit ihren Röhren noch nicht vorgedrungen sind. 
Auch muß die Verwaltung darauf Bedacht nehmen, daß der Betrieb 
der Wasserwege keine — wenn auch noch so kurze — Unterbrechung er 
leidet. Schon aus diesem Grunde müssen die Brunnen als Reserve für 
die Wasserzufuhr erhalten und der Eontrole der Feuerlösch - Verwaltung 
unterstellt bleiben. 
Ueber die zur Unterhaltung resp. Vermehrung der Brunnen im Jahre 
1868 unternommene» Arbeiten ist Folgendes zu berichten: 
A. Neu erbaut sind die Brunnen: 
Jnvent.-Nummer. 
*) 1) In der Weinstraße vis-ö-ris Nr. 12. . Rev. 19. Nr. 26- 
2) - - verlängerten Wasserthorstraße . - 30.-31. 
3) - - Ritterstraße - 30. - 29/30. 
4) Am Oranienplatz - 25. - 25 
5) In der Pallisadenstraße - 23. - 28. 
kl. Neue Kessel anstatt unbrauchbarer sind erbaut für dieBrunnen: 
1) In der Poststraße (Nicolai-Kirchhof), 
2) - - Charlottenstr. Nr. 6. 
3) Ecke der Karl- und Friedrichstraße, 
4) Ecke der Oranienburger- i>nd Artilleriestraßc. 
5) Brunnenstr. Nr. 143. 
6) Ackerstr. Nr. 159. 
7) Ackerstr. Nr. 5. 
8) Kalandsgassc 
•) Ueber die Brunnen wird ein Inventarium geführt, welche« die Nummer 
de« betreffenden Polizei-Reviers und die lausende Nummer de« Brunnen« inner 
halb de« Revier« angiebt. 
0. Wieder ausgestellt sind: 
1. der Brunnen an der Ecke der Dorotheen- und Sommer-Straße, 
Rev. 3., Nr. 17., • 
2. Werderstraße Nr. 2/3,, Revier 2, Nr. 31., welche beide im Jahre 
1865 wegen Straßenregulirung beseitigt worden waren. 
E. Durch den Magistrat sind der Verwaltung zur Unterhaltung am 
10. Oktober 26 in den Jahren 1866 und 1867 neu erbaute Doppel 
brunnen überwiesen worden, und zwar in der: 
1. Schwedterstraße 251/252. Rev. 
2. Ecke der Bernauer- und Brunnenstr. - 
3. Ecke Rheinsberger- und Brunnenstr. - 
4. Ecke Anklamer- und Ruppinerstr. - 
5. Schönhauser-Allee (Judenkirchhof) 
6. - Ecke der Straße 
Nr. 55. 
7. Schönhauser-Allee, Ecke der Fehrbel- * 
linerstraße 
8. Schönhauser - Allee, Ecke der Straße 
Nr. 18. - 
9. Pankstraße 23. 
10. Gartenstraße 68. - 
11. Reinickendoiferstraße 18. a. • . - 
12. Ecke der Boyen- und Chausseestraße 
13. Genthinerstraße Nr. 1/2. - 
14. Ecke der Nostiz- und Gneisenaustraße - 
15. Wörlitzerstraße 1/2. - 
16. Ackerstraße 78. (52.) . . - 
17. In der Hasenhaide - 
18. Ecke der Admiral- und Britzerstraße 
19. Verlängerte Ritterstraße Nr. 1. . 
20. Ecke der Straußberger- und Palli 
sadenstraße 
21. Ecke der Bergmanns- und Belle 
alliancestraße 
22. Pankstraße 15. - 
23. Ecke der Kastanien-Allee und Straße 
Nr. 55. - 
24. Ecke der Christinenstraße und Straße 
18. 21/22. 
10. 16/17. 
10. 18/19. 
10- 22/23. 
17. 25/26. 
17. 27(28. • 
17. 23/24. 
17. 29/30. 
9. 16/17. 
9. 12/13. 
8. 19/20. 
8. 21/22. 
32. 18/19. 
31. 21/22. 
32. 16/17. 
10. 24/25. 
31. 23/24. 
25. 26/27. 
25. 28/29. 
23. 26/27. 
31. 19/20. 
9. 14/15. 
17. 31/32. 
Skr. 61. - 17. 35/36. 
25 Kastanien-Allee 51/52. - 17. 33/34. ' 
26. Ecke der Rheinsberger- und Ruppiner- 
Straße - 10. 20/21. 
Die vorstehend aub E Nr. 1. 2. 3. 4, 5. 6. 7. 23. 24. 25. 26. 
angeführten 11 Brunnen sind mit eisernen Pumpen versehen. 
Das Inventarium der öffentlichen Straßenbrunnen Berlins weist so 
mit folgende Veränderungen auf:
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.