Path:
Periodical volume Medicinal-Wesen

Full text: Berliner statistisches Jahrbuch Issue 1854

221 
214. 
126 männliche 
72 weibliche 
zusammen 198 Personen. • 
Davon abgezogen die in dem hiesigen Taubstummen-Institute befind 
lichen, ausserhalb Berlin ortsangehörigen Zöglinge, nämlich 
29 Knaben 
19 Mädchen 
zusammen 48 Personen, 
bleiben für Berlin 
97 männliche 
53 weibliche 
zusammen 150 Taubstumme überhaupt, 
folglich kommt bei einer Civil-Bevölkening von 430092 Seelen 1 Taubstum 
mer auf 2907 Einwohner. 
Nimmt man gemäss der letzten Zählung die männliche Bevölkerung auf 
216840, die weibliche auf 219250 an, so kommt bei jener schon auf 2235 
Seelen, bei dieser erst auf 4137 Seelen 1 taubstummes Individuum. 
Im weiteren Polizei-Bezirke waren 
8 männl., 4 weibl., Summa 12 Taubstumme. 
in der Stadt Charlottenburg . ■ 2 - 2 4 - 
zusammen 10 männl., 6 weibl., Summa 16 Taubstumme. 
, folglich im Verwaltungs-Bezirke des Berliner Polizei-Präsidiums die Gc- 
samratzahl 
von 136 männl., 78 weibl., zusammen 214 Taubstummen. 
Nach dem Lebensalter befanden sich dieselben: 
männl. weibl. Summa. 
im Alter bis zum 5. Jahre .... 1 — 1 
von 5—10 Jahren . . 
. ... 11 
11 
22 
- 10-15 
- 
. ... 28 
19 
47 
- 15-20 
. . 
. ... 22 
8 
30 
- 20—25 
- 
. ... 10 
10 
20 
- 25—30 
- 
. ... 18 
5 
23 
- 30—35 
. . 
. ... 12 
6 
18 
- 35—40 
- 
. ... 10 
1 
11 
- 40-45 
- 
. . . . 7 
6 
13 
- 45—50 
. . 
. . . . 6 
5 
11 
- 60-55 
. . 
, . . . 7 
5 
12 
- 55—60 
. . 
. . . . 1 
1 
2 
- 60—65 
. . 
. . . . 2 
— 
2 
- 65—70 
- 
. . . . 
2 
2 
- 70—75 
- 
. . . . 1 
— 
1 
- 75—80 
. . . 
1 
1 
136 
78 
214. 
Ein Lebensalter über 55 Jahre überschritten also nur 3,7 pCt, wäh 
rend in der gesammten Bevölkerung sich 4,4 pCt. über 60jährige Personen 
befinden. 
Nach dem Bekenntniss sind unter den Taubstummen 
* 191 evangel. Christen, 
5 kathol. Christen, 
18 Juden.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.