Path:
Periodical volume Medicinal-Wesen

Full text: Berliner statistisches Jahrbuch Issue 1854

212 
Wassersucht 1,0 pCt. 
Bleichsucht 0,7 
sämmtlicher Krankheiten. 
Unter den Krankheiten der Respirationsorgane waren Katarrhe, Ent 
zündungen, Lungen-Emphysem undHaemoptoe am zahlreichsten; es betrugen 
die Katarrhe 7,6 pCt. 
die Entzündungen 3,3 
die Lungen-Emphyseme 1,2 
die Haemoptoefälle 0,7 
sämmtlicher Krankheiten. 
Unter den Krankheiten der Verdauungsorgane kamen Gastrosen, Diar 
rhöen, Angina faucium, Abdominal-Plethora, Entzündungen und Wurmkrank 
heit am häufigsten zur ärztlichen Behandlung; es betrugen 
die Gastrosen 7,0 pCt- 
die Diarrhöen 3,5 
die Fälle von Angina faucium .... 1,7 
die Fälle von Abdominal-Plethora . 1,4 
die Wurmkrankheitsfälle 0,6 
sämmtlicher Krankheiten. 
Sämmtliche chirurgische Krankheiten betrugen 18,5 pCt. der Total- 
Summe. 
Zur Beurtheilung, in welchem Verhältnisse die einzelnen Krankheiten 
als Todes-Ursachen gewirkt haben, bedarf es eines weiteren Eingehens in 
die Resultate der obigen Tabelle nicht, weil darüber die Mortalitätstabellen, 
welche sämmtliche Todesfälle umfassen, vollständigen Aufschluss geben; da 
gegen kann aus der obigen Tabelle die Mortalität der einzelnen zur ärzt 
lichen Behandlung gekommenen Krankheiten beurtheilt werden. Es findet 
sich zu diesem Zwecke in der letzten Kolonne angegeben, wie viele Todes 
fälle auf 1000 Erkrankungsfälle jeder einzelnen Krankheit kamen. Die 
stärkste Lethalität zeigten hiernach folgende Krankheiten; 
es starben von 1000 Erkrankten 
Trismus und Tetanus 1000 
Paralyse und Apoplexie der Lungen 700 
Altersschwäche 493 
Gehirn-Entzündung 471 
Gehirn-Schlagfluss 409 
Harnruhr 400 
Epilepsie und Hemiplegie 400 
Krebskrankheiten beim weiblichen Geschlecht 380 
Diphtheritis 333 
Wassersucht 329 
Atrophie 324 
Gehirnkongestionen 273 
Tuberculosis 243 
Krebskrankheiten beim mäunl. Geschlecht . . 238 
Cholera (asiatica) 219 
Cholera (sporadica) 200 
Typhus 190 
Haeraorrhagien 187 
Häutige Bräune 183 
Brightsche Nicrenkrankheit 176
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.