Path:
Periodical volume Wohlthätigkeits-Anstalten

Full text: Berliner statistisches Jahrbuch Issue 1854

155 
Die nach Abzug von 2 pCt., welche zur Amortisation der Actien ver 
wendet werden, bleibenden 4 pCt. des Reinertrages dienen als Zinsen des 
Actieukapitales und werden als Dividende unter die Actionäre vertheilt. 
Mehr als 4 pCt. Dividende darf kein Actionär bekommen; die etwa sich er 
gebenden Ueberschüsse werden an den Reservefonds abgeführt. Die Summe 
der in jedem Jahre zur Amortisation gelangenden Actien muss allemal dem 
Gesammtbctrage der in demselben Jahre den Miethsgenossenaohaften zuge 
schriebenen Eigenthumsantheile gleich sein, dergestalt, dass, wenn alle Actien 
amortisirt sind, das gesammte Grundvermögen der Gesellschaft an die Mit 
glieder der Miethsgenossensohaften, resp. deren Rechtsnachfolger, unter de 
nen sich auch die Gesellschaft selbst, rücksichtlich der angekauften und 
verfallenen, oder durch Zahlung von Miethe erworbenen Antheile befindet, 
übergegangen sein muss. Der Gesammtbetrag der in jedem Jahre den 
Miethsgenossen zugeschriebenen Eigenthumsantheile wird auf die einzelnen 
Genossenschaften und die einzelnen Mitglieder nach Maassgabe der gezahl 
ten Miethe unter Zurechnung von 4 pCt. Zinsen für die ihnen aus den frü 
heren Jahresabschlüssen zustehenden Antheile rcpartirt. Nach dreissigjähri- 
gem Bestehen einer Miethsgenossenschaft wird der Antheil jedes einzelnen 
Mitgliedes festgestellt und eine Uebereignungs-Urkunde den Theilnehmern 
an dem Gesammteigenthum des Grundstücks ausgefertigt. Bei dieser Aus 
einandersetzung haben die Miether die Wahl, ob sie einen ideellen Antheil 
an dem Grundstücke, oder die in ihrem Miethskontrakte bestimmte Abfin 
dungssumme beanspruchen wollen. Wollen Einzelne der Genossenschaft das 
Grundstück allein übernehmen, so müssen sie die Antheile der üebrigen 
baar auszahlen oder, falls diese darein willigen, als Hypothekenschulden über 
nehmen. Wenn die Gesellschaft durch erworbene und verfallene Antheile 
an die Stelle von Miethsgenossen tritt, so darf sie bei der Auseinander 
setzung niemals Einem der Miethsgenossen die Annahme des Grundstückes 
durch das Verlangen der haaren Auszahlung erschweren, sondern muss ihren 
Antheil als Darlehn zu 4 pCt. zur ersten Stelle eintragen lassen und darf 
dasselbe bei prompter Zinszahlung vor 5 Jahren nicht kündigen. 
In den Miethskontrakten ist eine Tabelle enthalten, welche den Betrag 
der zu erwartenden Abfindungssumme bis zum 30. Miethsjahre angibt. Bei 
spielsweise ist bei einem jährlichen Mietbsbetrage von 40 Thlm. diese 
Summe folgende: 
Wer nach 5 Jahren ausscheidet, erhält eine Abfindungssumme von 40 Thlr. 
6 
. 
dito 
dito 
48 
- 
7 
- 
dito 
dito 
57 
- 
8 
- 
dito 
dito 
67 
- 
9 
. 
dito 
dito 
77 
- 
10 
_ 
dito 
dito 
87 
- 
11 
_ 
dito 
dito 
97 
- 
12 
- 
dito 
dito 
108 
- 
13 
- 
ditO 
dito 
120 
- 
14 
- 
dito 
dito 
134 
- 
15 
. 
dito 
dito 
149 
- 
16 
_ 
dito 
dito 
165 
- 
17 
- 
dito 
dito 
182 
- 
18 
_ 
dito 
dito 
200 
- 
19 
- 
dito 
dito 
219 
- 
20 
- 
dito 
dito 
239 
- 
21 
- 
dito 
dito 
260 
- 
22 
. 
dito 
dito 
282 
- 
23 
- 
dito 
dito 
305 
-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.