Path:
Periodical volume Wohlthätigkeits-Anstalten

Full text: Berliner statistisches Jahrbuch Issue 1854

151 
und 6 Jahren, und das unter dem Namen: Gärtnerhaus zu Lichtenfelde bei 
Neustadt-Eberswalde bestehende Kettungshaus für verwahrloste Kinder. 
Der Verein für innere Mission in der St. Marienkirche, 
welcher gleichen Zweck mit dem vorgenannten verfolgt, hatte vom März 
1853 bis 1. Juli 1854 eingenommen 555 Thlr. 20 Sgr. 2 Pf., und ausgege 
ben 437 Thlr. 12 Sgr. 
Der Gemeinde-Verein flir innere Mission in der St. Georgengemeinde, 
welcher in einen Männer- und Fraucn-Verein zerfällt, erstreckt sich gleich 
falls auf geistige und leibliche Pflege der Parochianen, und sorgt zugleich 
durch die Errichtung des Burschensaals für die Ausbildung der Lehrlinge 
im Gesänge. Die Einnahmen pro 1854 betrugen 1376 Thlr. 12 Sgr., die 
Ausgaben 1229 Thlr. 14 Sgr. 9 Pf. 
Der Verein für innere Mission in der Nicolai-Parochie, 
welcher, ausser den gewöhnlichen Zwecken, auch einen Armen-Gottesdienst 
eingerichtet hat, besass im Jahre 1851 747 Thlr. 4 Sgr. 10 Pf., und hatte 
520 Thlr. 20 Sgr. ausgegeben. 
Der Parocliial-Vereiu für innere Mission in der Dreifaltigkeits- 
Kirchen- Gemeinde 
theilt sich in einen männlichen und einen weiblichen Armenpflegeverein, 
erstrebt im Ganzen dieselben Zwecke der vorgenannten Missions-Vereine, 
und besitzt in Bethanien ein Bett. Derselbe hatte im Jahre 1852 eingenom 
men 4437 Thlr. 18 Sgr. 1 Pf. und ausgegeben 4263 Thlr. 12 Sgr. 
Der Frauen- und Jungfrauen-Verein für innere Mission in der 
Jerusalemer - Kirchen - Gemeinde 
befördert das geistige Wohl der Parochianen, und unterstützt Kranke und 
Anne durch Verabreichung von Lebensmitteln, Kleidung und Holz. Der 
selbe hatte vom Mai 1853 bis ebendahin 1854 vereinnahmt 1130 Thlr. 
15 Sgr., verausgabt 1028 Thlr. 10 Sgr. 3 Pf. 
Der Verein für innere Mission zur Abhülfe geistiger und leiblicher 
Noth in der Lonisenstädtischcn Parochie 
hält sonntäglichen Abendgottesdienst, vertheilt Bibeln und Gesangbücher 
unentgeltlich und leitet den in der Parochie bestehenden Frauen- und Jung 
frauen-Nähverein und die von letzterem gegründete Nähschule. Im Jahre 
1852 hatte derselbe 141 Thlr. 16 Sgr. 10 Pf. eingenommen, und 92 Thlr. 
15 Sgr. 9 Pf. ausgegeben. 
Der Verein der St. Jacobi-Kirche 
* 
hat die Parochie in 7 Pflegerschaften getheilt behufs Erzielung einer gere 
gelten Armen- und Krankenpflege. Im Jahre 1851 hatte er eingenommen 
306 Thlr. 14 Sgr. 6 Pf,, ausgegeben 260 Thlr. 6 Sgr.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.