Path:
Volume H. 3

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 23.1928 (Public Domain)

Zulässige höchste Wartezeit für 
den Erwerbstätigen zwischen zwei, 
die gleiche Geschoßgruppe be 
dienenden Aufzügen.... 25 Sec, 
so lassen sich die Anzahl und 
Gruppierung der Aufzüge für ver 
schiedene Geschwindigkeiten und 
Bauhöhcn an einem bestimmten 
Beispiel (benutzt 2000 qm Nutz 
fläche je Geschoß) und damit die 
durch die Aufzüge verursachten 
Flächenvcrlustccrmiueln(Abb.4). 
Der Verlust an Nutzfläche be 
trägt z. B. für das qzgeschossige, 
144 m hohe Haus: 
bei v = 3,0 m .... 8,93 % 
»' v = i,s m ... 13, 7% 
„ v = I m ... 18, 5,% 
„ v = 0,5 m ... 32,85 % 
In den Disterschcn Untersu 
chungen (Anmerkung 1) ist beim 
7—11 geschossigen Kontorhause 
ein durchschnittlicher Verlust an 
der Bruttofläche von rd. 25 % für 
Mauern, Treppen, Aufzüge usw. 
ermittelt. Diese Zahl ist in den 
weiteren Untersuchungen annähe 
rungsweise dem 24 m hohen Ge 
schäftshause zugrunde gelegt. Für 
höhere Häuser wurde das Er 
gebnis der Berechnungen des 
Flächcnverlustes durch Ansatz 
eines entsprechend höheren Ver 
lustes (gemäß Abb. 4) berück 
sichtigt. 
City fläche bei Berücksichti 
gung des Flächen Verlustes 
Der in Abbildung 4 dar 
gestellte, mit dem Ansteigen der 
Bebauungshöhe über 24 m 
wachsende Verlust an Geschoß 
nutzfläche hat nun die Folge, 
daß in den höheren Häusern 
weniger Erwerbstätige in den 
Geschossen untergebracht werden 
können und daß der höher 
bebaute Stadtkern eine größere 
Ausdehnung erfährt, als aus der 
Formel 2 berechnet wurde. 
Die hiernach durchgeführtc 
und auf Abbildung 5 in Kurven 
für v = 0,5 m und über dem 
21. Geschoß I,o m (Linie OF), für 
1,5m und 3,0m (Linie OE), sowie 
für 3,0 m (Linie 00) dargcstelltc 
korrigierte Berechnung zeigt nun, 
daß mit dem Anwachsen der Bau 
höhe die Ersparnis an Cityfläche 
noch schneller abnimmt als vor 
her berechnet, ja, daß bei den 
kleineren Aufzugsgeschwindig 
keiten schließlich Ersparnis sich 
in einen Mehraufwand um 
wandelt. 
T V m 0,S m /jee. be! 20 m — ¥3m — PZr*} tjohf* 9ej(bäftsf&useräi, 
¥ ~f.O • • - 90 * + f20 - rWW* - 
Xmit ¥ *f.5 - - - ZV - ¥ß - ^ PZ - - 
¥*3.0 - • - 96 - i'TiO - i-W#" - 
Smit ¥ *3,0 "Ym.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.