Path:
Volume H. 1/2

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 20.1925 (Public Domain)

18 
Abb. 38 / Piazza di Spagna und Umgebung. Der Spanische Platz 
mit der spanischen Treppe verbindet in der großartigsten Weise die 
Vi* Babuino und die Via Sistina, zwei der scbnurgraden Straßen mit 
denen der Papst Sixtus V. und sein Architekt Fontana am Ende des 
16. Jahrhunderts viel geistvoller als später Napoleon III. und Haus 
mann eine Weltstadt durchpflügten. 
Abb. 40 / Piazza Mignanelli, gesehen von Punkt D in 
Abb, 38. Die Treppe verbindet den Platz mit der 22 m 
hoher gelegenen Piazza Trinita de Monti. 
Abb. 39 / Blick auf die Spanische Treppe von Punkt A im Plan Abb. 38 
Abb. 41 / Piazza di Spagna, gesehen von Punkt B in Abb. 38 
Abb. 39 a / Die Spanische Treppe nach einer Zeichnung von Franz Herding (für „Architects 
Handbook of Civic Art“ von Hegemann und Peels): Diese etwas kräftiger gehaltene Zeichnung 
möge hier Platz finden, um die stark gliedernde Wirkung der beiden Stufengetänder auf der Treppe 
gegenüber dem von Otto Bünz gegebenen Zustande darzustollen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.