Path:
Volume H. 11/12

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 20.1925 (Public Domain)

169 
Abb. 10 Blick von Funkt 6 
Es entsteht da 
durch der selten 
glückliche Fall eines 
großen Platzes ohne 
Wagenverkehr, der 
hier die Weihe der 
Örtlichkeit hebt. 
Nur der Schritt des 
Menschen stört die 
Ruhe des Platzes. Der 
Platz seihst soll ge 
pflastert werden, 
durch Steinplatten 
unterteilt. 
Die Höhenent 
wicklung des Baues 
wird notwendig aus 
Gründen der Renta 
bilität und ist an 
dererseits als Gegen 
gewicht zu den be 
stehenden Häusern 
Abb. 11 Blick von Punkts der Westseite und Abb. 12 Blick von Punkt 3 
den Höhen der zu 
künftigen Bebauung an der verlängerten Hirschgasse notwendig. 
Daß d ie Höhe d as mögliche und gute Maß nicht überschreitet, zeigt ja die Maßstabwirkung, 
Zur Architektur des Baues: 
Jede Auflösung der Baumasse, jedes starke Relief und jede starke Silhouette ist mit Absicht 
vermieden, um Relief und Silhouette des Münsters umso stärker wirken zu lassen. 
Ein solcher einfacher Baukörper verlangt allerdings bauliche Beherrschung, vor allem in 
Material und Einzelheit. Der kleinere Baukörper auf der Nordseite des Turms ist gedacht als 
Wohnung und Werkstatt des Dombaumeisters. 
Daß die Läden scheinbar aus der Verkehrslinie herausgerückt sind, ist in vorliegendem Falle 
nicht wichtig zu nehmen. Wenn das Publikum von der Hirschgasse ostwärts herunterläuft, geht 
es auf dem Bürgersteig rechts an den dortigen Läden vorbei; geht es auf dem Bürgersteig 
links zu den dortigen Läden, muß es auf alle Fälle die Hirschgasse überschreiten. Genau so 
ist es für das Publikum, das aus der Langenstraße nach Westen läuft. 
Es ist wie bei jedem Platz oder bei einer platzartig erweiterten Straße in denen eben auf 
beiden Seiten Läden liegen. Ich erinnere an verschiedene derartige Situationen, z, B, München. 
Der Verkehrsweg für das Publikum ist und bleibt normalerweise der Bürgersteig. Da diese 
Straßenerweiterung i m vorliegenden Falle mit Absicht geschaffen wurde wegen des Haupt 
verkehrs, der hier vor sich geht (Straßenbahn, Umsteigestelle), wird das Publikum erst recht 
Abb. 13 (oben) / Blick von Punkt 9 
Abb. 14 (unten links) Blick von Punkt 4 Abb, 15 (unten rechts) ' Vogelperspektive, von über Punkt 2 etwa
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.