Path:
Volume H. 2/3

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 15.1918 (Public Domain)

O 
03 
DER STÄDTEBAU 
Name der Siedelung und hauptsächliche Bauzeit 
Hass ei 1909—1912 
Scholven 1910—1915 
Bertlich 1912-1915 
I. 
Gesamt 
aufteilung 
der 
Sicdelungs- 
grundstücke 
B. 
A. Gesamtfläche der Siedelung 
Geschonte Gehölze, Schmuckplätze, Spielplätze, 
bestehende Bauernhöfe, Gelände für spätere 
Überbauung 
Straßen und Verkehrsplätze 
Grundstücke für öffentliche Gebäude 
C. Für Wohnhäuser mit Stall und Garten verfügbar 
t; Anzahl der am 31. Dezember 1915 fertigen Wohnungen 
Nicht zu 
Wohngrund- 
stucken 
verwendete 
Flüchen 
56,02 ha 
6,92 ha 
7,90 ha 
1,54 ha 
39,66 ha 
1*43 
58,76 ha 
14,00 ha 
8,00 ha 
1,40 ha 
35.36 ha 
987 
»5,82 ha 
S,ro ha 
3.33 ha 
0,84 ha 
16,55 ha 
445 
II. 
Übersicht 
der. fertigen 
Wohnungen 
nach ihrer 
Gruppierung 
zu Häusern 
A. Wohnungen im freistehenden Einzelhaus 
B. Wohnungen . a Wohnungen unter einem Dach 
| in Häusern I 
C. > mit I 3 Wohnungen unter einem Dach 
I senkrechter 1 
D. Teilung 4 Wohnungen unter einem Dach 
E. 6—14 Wohnungen in Gruppen aus Reihenhäusern und 
zweistöckigen Häusern 
F. | Wohnungen 1 2 Wohnungen auf dem Stock 
! in drcisröck ' 
G. I Häusern 1 3 Wohnungen auf dem Stock 
18 
604 
in 
348 
84 
' 7» 
S ' 
4B6 
48 
304 
128 
4 
12 
192 
18 
124 
111, 
Übersicht der Wohnungen nach Zahl der Räume (3 bzw. 4 
bzw- 5 Wohnräume einschließlich Wohnküche): 
Anzahl der fertigen Wohnungen 
178 
Räume 
di5 
50 
Räume 
71a 
75 
3 1 4 
Räume 
46 3S0 
19 
IV. 
Mittlere 
Größen Ver 
hältnisse in 
» qm 
ÜberbauieFllche j bei senkrecht getrennten Wohnungen {II A—E) 
für 1 Wohnung { 
(oh»e Stall) 1 bei Stockwerkswohnungen (II E—G) 
Reine 
Richte) 
Fläche 
; der Wohnräume einschließlich Küche j bei allen 
J Wohnungen 
der Nebenräume (Abort, Spülküche) I II A—ü 
46,11 
26,88 
48,14 
Fläche des Stalles samt Dünger- und Aschengrube 
Gartenfläche samt Hofraum und Gartenwegen 
47*59 
, 3**53 
63.47 
3,78 qm 
15,08 qm 
287,31 qm 
72,74 
81.95 
46,54 
26,59 
50.04 
47.8« 
70,45 
46,58 
48,02 
71,72 
34.o6 
— 
34.06 
64,81 
91.77 
50,40 
63,63 
84-55 
4,62 qm 
4,65 qm 
14,70 qm 
15,00 qm 
495.51 q m 
309,2: qm 
V, 
Mietspreise jährlich (einschl. Garten, Wasser. Müllabfuhr, , 
Schomstemreinigunf) ar ’ 
i3o 
216 
270 
180 
216 
270 
1S0 
216 
270 
VI. 
Durchschnittliche reine Baukosten einer Wohnung 
Mark: 
3702 
4262 
5445 
3778 
4221 
5928 
3817 
4*441 
580g 
VII. 
Nebenkosten 
auf eine 
Wohnung 
um- 
gerechnet 
A. Grunderwerb (einschließlich Flächen unter I. B.) 
B. Straßenbau und Einfriedigungen 
C. Wasaer-Zu- und -Ableitung 
D. Straßenbeleuchtungsanlage 
E. Vorkehrungen für Baustoffzufuhr, Geländearbeiten 
F. Kinder- und Haushaltungsschulen. Saal und Lesezimmer 
des Gasthauses 
G. Schullasten, Abfindungen an politische und Kirchen- 
gemeinden, Polizeiamt und Polizeiwohnungen mit 
Arrestzellen 
316,81 Mk. 
373,60 Mk. 
289,10 Mk. 
345, - Mk. 
137,64 Mk. 
188,51 Mk. 
24,56 Mk. 
22,— Mk. 
63,96 Mk. 
42,76 Mk. 
140,55 Mk. 
81,96 Mk. 
336,63 Mk. 
448,60 Mk. 
5571 Mk. : 6754 Mk. 
5280 Mk. 1 5723 Mk. 
393,27 Mk. 
369,65 Mk. 
116,92 Mk. 
41,88 Mk. 
206,31 Mk. 
101.13 Mk. 
542.13 Mk. 
vm. 
Durchschnittliche Gesämtkosten einer Wohnung 
5011 Mk. 
7430 Mk. 
5588 Mk. 1 6015 Mk. ; 7580 Mk.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.