Path:
Volume H. 5 Tafel 35/36

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 4.1907 (Public Domain)

Tafel 35—36. 
BEBWNqsptflN föKEiH 
QRVNPsrücP^ 
OSTw UE KOJ E NSn^fcb* 
1 Bet/TIMQERwSTEIHER. 
y ■ 
KJ 
\ • V / 1 'Vv -. - -- , 
; ■ i : L 
/|| ' 
dl.Ji. 
r 
» 1 : 
. 
- MSSSmzsu 
' * : ,h ■' 
7 
e, Sj 
\ ■■. 
v:-f 
\ 
w \; > 
C ' 
h - 
1 
, io 
L±M htl 
n 
1.1 
Ill II . ~ 
I i 
MM 
1 
1 Id 
t^i a 
! liiil (j ij -d. 'l 11 
i - ■ 
'< r, '‘ 
: - py 
■ ■, .Äh 
: 
!il 
fi- V 
; f" 
.m 
n 
- ,- s . 
h*t, M 
i • ■ 
)' 1 
• ^ “S 
■i ' 
K 
HBR! 
JUS 
D as nebenstehend wiedergegebene Schaubild nebst Lageplan eines 
STRASSENZUGES IN HEILBRONN lehrt, wie auch ein 
nach dem Schachbrettmuster angelegter Bebauungsplan noch verbesserungs 
fähig ist — durch eine freiwillig von der Straßenflucht abweichende 
Führung der Baufluchtlinie und bei offener Bauweise durch die wechselnde 
Bemessung der Bauwichbreite. Die Landhäuser treten an den Ecken des 
Baublocks gegen die Mine hin allmählich zurück, so daß sie wie an einer 
hohlgekrümmten Bauflucht aufgereiht erscheinen, deren Scheitel ein für 
sich allein gestelltes Haus betont; und derselben Linie folgen die Baum 
gruppen zwischen den Häusern, deren Abstände mit der Abflachung der 
Krümmung nach den Enden hin zunehmem 
Dazu kommt die einheitliche, flächige Behandlung der gegen die 
Bebauung etwas ansteigenden Vorgärten, die nur wenig auffällige Zäune 
von einander scheiden und niedrige Mauern gegen die Straße bin ab 
grenzen. 
Bebauungsplan für ein Grundstück an der Lerchenstraße in Heilbronn. 
Architekten: Beutinger & Steiner, Heilbronn. 
Verlegt und gedruckt bei Emst Wasmuth A.-G., Berlin.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.