Path:

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 3.1906 (Public Domain)

DER STÄDTEBAU 
INSERENTEN-VERZEICHNIS, 
Actien-Geacllschaft für Beton- und Monierbau, Berlin W. 9. 
Acticn-Gesellschaft für Großfiltration und Apparate-Bau, Worms. 
Aörogengas, G. m. b. H., Hannover. 
S. J. Arnheim, Berlin. Kassen- und Tresorbau. 
Aschersiebener Maschinenbau-Akt.-Qes., Aschersleben. 
A. Benver, Berlin, Armaturenfabrik, 
J. A. Braun, Stuttgart. Teerprodukte und Asphalt-Fabrik. 
Halvor Breda, Berlin-Charlottcnburg. Ingenieur-Bureau und Laboratorium. 
Charlottenburger Centralheizungs-GeSellschaft m. b. H. Charlottenburg. 
Christoph & Unmack, Aktiengesellschaft, Niesky, Ob. Lausitz. Transportable 
Häuser und Barackenbau. 
Deutsch - Österreichische Mannesmann - Röhren -Werke, Düsseldorf. Strom- 
zuführungs- und Beleuchtungsmaste. 
Deutsche Feuerungs- und Heizungs-Industrie, H. Untiedt, Ingenieur, Cassel. 
W, Fitzner, Laurahütte O.-S. Blechschweißerei, Kesselschmiede, mech. 
Werkstätten. 
Herrmann Fritzsche, Leipzig. Kunstschmiedewerk, 
Gesellschaft für Abwässerklärung m, b. H,, Berlin. 
Gähmann & Einhorn G. m.b.H., Dresden. Gesundheitstech. Anlagen u. Apparate. 
Günther & Co., Auerbach i. Vgtl. Granit-Sand-Werk. 
J. Haack Nachf. R. Köhler, Steglitz. Gartenarchitekt. Baumschulen. 
Louis Herrmann, Kgl. Hofl., Dresden. Papierkörbe für Anlagen, Promenaden- 
bänke, Baumschützer. 
J. G. Houben Sohn Carl, Aachen. Gasbadeöfen, Gasheizöfen. 
Karlsbad, Stadtbauamt. 
Koch & Rohlfs, Seehof-Berlin. Landschaftsgärtnerei. 
Körner & Brodersen, Landschaftsgärtner, Steglitz. 
F. Küppersbusch & Söhne A.-G., Gelsenkirchen-Schalke, Dampfkochanlagen. 
Peter Lambert, Trier. Rosen und Baumschulen. 
A. C. Lemcke, Cassel, Schulwandtafeln 
Lübeck, Baudeputation der freien und Hansestadt. 
Wilhelm Michel, Inh. Alexander Michel, München. Schulwandtafelfabrik. 
Ew. Munscheid, Bielefeld. Technisches Bureau. 
Pet. Jos, Paggen, Aachen, Gefrier- und Kühlanlagen. 
A. W. Remy & Co., Neuwied a. Rh. Lehrmittelanatalt und Schulbankfabrik. 
Gebrüder Röder, Darmstadt. Dampfkochanlagen, Heißwasseranlagen. 
Rumsch & Hammer, Porst i. L. Dampf-Wäscherei-Einrichtungen etc. 
C. H. Seyfarth & Co., Altona-Ottensen IV. Kautschuckin-Fabrik. 
A. Siebei, Bauartikel-Fabrik, Düsseldorf-Rath und Metz. Bleiisolierung mit 
Asphaltschutzschichten. 
Siemens & Halske Aktiengesellschaft, Berlin SW. Ozon-Anlagen, Wasser- 
tnesser. . 
Franz Schlüter, Spezial-Geschäft für Beton- und Monierbau, Dortmund. 
Constanz Schmitz, Berlin NW. 52. Consult, Ingenieur für maschin. Anlagen 
in Scblachthöfen, Krankenhäusern. 
A. Stiefelhagen, Ingenieur und vereid. Geometer, Gera (R,)> Vermessungen 
und Studienpläne. 
Stute & Blumenthal, Hannover. Dampfwäscherei-Einrichtungen. 
Richard Taxer, Kiel. Garten-Architekt, Landschaftsgärtner. 
Wichulla, Ingenieur für Kultur und Gartenbau, Berlin-Friedenau. 
Preisausschreiben. 
Zur Erlangung eines Bebauungsplanes für das Gebiet zwischen der Holstenstraße und dem Lindenplatz in Lübeck, sowie von Skizzen 
für die architektonische Gestaltung der äußeren Holstenbrücke schreibt die Unterzeichnete Baudeputation unter deutschen Architekten einen allgemeinen 
Ideen-Wcttbewerb aus. 
Zur Preisvertellung gelangen M. 6000,—, und zwar ist die Verteilung eines I. Preises von M. 3000,—, eines II. Preises von M. aooo,— 
und eines III. Preises von M. 1000,— in Aussicht genommen. Eine andere Verteilung der Gesamtsumme bleibt Vorbehalten, jedoch mit der Ein 
schränkung, daß höchstens 4 Preise gebildet werden dürfen. 
Das Freisrichteramt haben übernommen die Herren: 
1) Bürgermeister Dr. Eschenburg, Lübeck 5) Geh. Oberbaurat Professor K. Hofmann, Darmstadt 
2) Senator H. Evers, Lübeck 6) Stadtbaurat G. Schaumann, Frankfurt a. M. 
3) Professor Th. Fischer, Stuttgart 7) Rechtsanwalt Dr. E. Kulenkamp, Lübeck 
4) Landesbaurat Professor Th. Goecke, Berlin 8) Architekt Th. Sartori, Lübeck 
9) Baudirektor J. Baltzer, Lübeck. 
Die Entwürfe sind bis zum 1. Juli 1906 mit einem Motto versehen an das Bauamt in Lübeck, Mühlendamm 10 einzureichen. Daselbst 
sind auch die Wettbewerbs-Unterlagen zu beziehen gegen Einsendung von M. 9,—, die bei Einlieferung des Entwurfes zurückerstattet werden, 
Lübeck, den 31. März 1906. 
Die Baudeputation der freien und Hansestadt Lübeck, 
Klug. 
Wettbewerb-Ausschreibung. 
Die Stadtgemeinde Karlsbad schreibt hiermit unter den Architekten deutscher Nationalität einen Wettbewerb zur Erlangung von Entwürfen 
für die Verbindung der Schloßbruzm- und Marktbrunnkolonnade mit der MUhlbrunnkolonnade ln Karlsbad aus. Bausumme: Etwa 800 000 K. 
Das Freisrichteramt haben übernommen die Herren: 
1. Bürgermeister Ludwig Schäffler, Karlsbad 
2. Carl König, o. ö. Prof., Wien 
3. Friedrich Ohmann, k. k. Oberbaurat und 
0. ö. Professor, Wien 
4. Paul Wallot, k. geh. Baurat und Prof., Dresden 
5. Franz Drobny, beh. aut. Architekt und 
Stadtbaudirektor, Karlsbad 
6. Gustav Müller, beh. aut. Zivil-Ingenieur, Karlsbad 
7. Franz Stüdl, k. k, Baurat, Karlsbad. 
Im Verhinderungsfälle feines der Genannten: 
8. Julius Deininger, k. k. Oberbaurat und Professor, Wien. 
Preise: 1. Preis 8000 K., II. Preis 5000 K., zwei 111. Preise ä 3000 K. Weitere Arbeiten können zum Betrage von je 1000 K. angekauft werden. 
Den Preisrichtern steht es frei, je nach der Beurteilung des Wertes der Arbeiten die Summe von igooo K., welche unter allen Umständen für 
die vier besten Arbeiten zur Verteilung gelangt, auch in anderen Abstufungen zur Verteilung zu beschließen. 
Die Entwürfe sind mit einem Kennwerte versehen, längstens bis Samstag, den I. September d. J., beim Stadtrate Karlsbad einzureichen. 
Später einlangende Entwürfe werden zur Preisbewerbung nicht zugelassen und können nur bei eventuellem Ankäufe berücksichtigt werden. Über die Zeit 
der Aufgabe entscheidet der Poststempel, Bedingungen, Lageplan, Photos des Bauplatzes und sonstige Unterlagen sind im Stadtbauamte Karlsbad unent 
geltlich erhältlich. 
Karlsbad, am 12. April 1906. 
Stadtrat Karlsbad: 
Der Bürgermeister - Stellv.; 
Dr. J. Pfeifer m. p.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.