Path:
Volume H. 2

Full text: Städtebau (Public Domain) Issue 2.1905 (Public Domain)

DER STÄDTEBAU 
18 
Entwurf zu einem 
Stadtpark in Plauen 
im Vogtland. Ge 
samtansicht. Garten 
architekten Hardt & 
Nauen, Düsseldorf. 
Abb. 5. 
architektonischen und den landschaftlichen Garten zur 
höchsten Kunstentwicklung gebracht haben. 
Der künstlerische Gedanke muß überall walten in dem 
Zusammenwirken der Formen, Linien und Farben. Weiter 
kommen dazu die Erfordernisse des Nutzzweckes und der 
Annehmlichkeit der Lustwandelnden. Man wird für Bänke, 
Abb. 6. 
Park der Burg Birlinghoven. 
Entworfen und ausgeführt vom Gartenarchitekten Rausch, Köln. 
Lauben, Gartenhäuser, Brücken und ähnliche Dinge Sorge 
tragen müssen und erhält dadurch die Möglichkeit, auch 
im landschaftlichen Teil durch Farbeneffekte zu wirken, 
durch das Weiß und Rot der Steine und durch farbigen 
Holzanstrich. 
Die Nutzanwendung, die wir aus diesen Betrachtungen 
zu ziehen haben, ist in der Hauptsache die Wiederauf 
nahme des regelmäßigen Gartens überall da, wo die 
Szenerie von der Architektur, nicht von der umgebenden 
Landschaft beherrscht wird. 
Es werden ja hier und da die Gärten nach vorstehen 
den Ideen ausgeführt, und sie zeigen, daß es auch unter 
den Landschaftsgärtnern bedeutende Künstler gibt, die aber 
verhältnismäßig selten zu Worte kommen und nur zu oft 
jedem beliebigen „Kunstgärtner“ weichen müssen, da Kunst 
Geld kostet. Denn baut sich jemand ein Haus, so kostet 
es in der Regel bedeutend mehr, als es kosten sollte, da 
bleibt denn für den Garten nicht mehr viel übrig; die Aus 
führung wird der mindestfordernden „Firma“ übertragen 
und fällt demgemäß auch aus. Ja vielfach nimmt man den 
Garten als unvermeidliches Anhängsel des Hauses hin und 
ist zufrieden, wenn er nur grün ist. 
Mögen denn diese Ausführungen weiter dazu beitragen, 
Architekten und die Vertreter der Gartenkunst zu gemein 
samen Arbeiten zu vereinen, und das Zusammenarbeiten 
beider wird um so schönere Erfolge zeitigen, je mehr sich 
die Gartenkünstler das Verständnis für Architektur und 
die Architekten für den Garten zu eigen machen. 
DIE BEDEUTUNG DER BODENPARZELLIE 
RUNG FÜR DAS BAUWESEN. 
Von DR. RUD. EBERSTADT, Berlin. 
Die folgenden Darlegungen machen den Versuch, in 
knappen Zügen eines der wichtigsten unter den verwaltungs 
technischen Problemen des Städtebaus zu erörtern; es ist die 
Aufteilung des Bodens für die Zwecke der städtischen Be 
bauung. Eine Reihe von Maßnahmen des Städtebaus soll 
demnach in ihrem mittelbaren oder unmittelbaren Verhält 
nisse zur städtischen Bodenparzellierung untersucht werden. 
In den älteren Zeiten wurde die Bedeutung der Bodenauf 
teilung für den Städtebau nach ihrem vollen Werte ge 
würdigt. Anders in der Gegenwart. Jahrzehntelang ist
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.