Path:
Periodical volume Nr. 153, 09.07.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

ilbertrofsener Sensationen. Schauplatz und Personen such 
lebendig gestaltet und mit übertrofsenem Geschick zu 
Trägern einer reichen, kriminalistischen Handlung gewor 
den. Die dramarische Wucht der Szenen ist überwältigend. 
Willy Strehl in der Rolle als Detektiv ist bewunderns 
wert und staunenerregend und löst seine schwierige Auf 
gabe unter Anwendung aller Mittel seines ungewöhn 
lichen Talentes, die, an Organisation, Scharfsinn und 
Technik alles andere zur lächerlichen Stümperei machen, 
lieberhaupt Darstellung und Ausstattung ist über alles 
Lob erhaben. Man muß dieses Filmwerk unbedingt ge 
sehen haben und tut gut, den von heute ab in Szene ge 
setzten Film in den Hohenzollern-Lichtspielen nicht zu 
versäumen. 
o Feuer kn der BadrWLe. Heute vormittag kam aus 
denr Hängeboden über einer Badestube im Hause Hed 
wigstraße 2 Feuer aus. Es brannten Papier- und Ab 
fälle. Unsere Feuerwehr löschte das Feuer in kurzer Zeit. 
o Brellüs-nidc Güterwagen. Auf der Ringbahustrecke 
Wilmersdorf-Friedenau—Schmargendorf gerieten zwei mit 
Stroh beladene Güterwagen in Brand. Die den Zug 
begleitenden Beamten koppelten die übrigen Wagen sofort 
ab und der Lokomotivführer fuhr mit den brennenden 
Wagen zum Bahnhof Schmargendorf, wo sie abgelöscht 
wurden. 
o Unte^schlaigwnjsmt ant Fahrkartenschalter. Am Fahr- 
kartenschalter des, Anhalterbahnhofs war seit etwa einem 
Jahre der in Schöneberg wohnende 19 jährige Kurt A n- 
ders als Dienstansänger beschäftigt. Am 30. d. Mts. 
meldete er sich krank und ist seitdem nicht wieder zum 
Dienst erschienen. Bor einigen Tagen stellte sich heraus, 
daß Anders, am letzten Tage feines Dienstes die Tages 
kasse mit einem Betrage von sstcha 105000 M. nicht 
abgeliefert hatte; weitere Nachfoxschungen führtest zu der 
Entdeckung, daß Anders. a,uch durch Fälschungen in der 
Buchführung ziemlich erhebliche Betrügereien verübt hat, 
die ihm im ganzen weit über 260 000 M. eingebracht 
haben. Anders, ist flüchtig; zuerst hielt ex sich in Ber 
lin auf, machte dann eine kleine Badexejse und ist am 
Montag von diesem Ostseebad „unbekannt verzogen".' Auf 
seine Ermittelung hat die Eisenbahnverwaltung eine nam 
hafte Belohnung ausgesetzt. 
- —" ' * 1 7 ' 11 
Vereins-Hacbricbten 
)( Hnussraueuvereru Friedenau Montag, bett. 13. Juli 
1920, Ausflug nach dem Kaiser Wilhelm-Turm. Abfahrt 1.2V 
vom Bahnhof Friedenan-Wilmersdorj. Eingesührte Gaste will 
kommen. 
X DHL), Jugendabteilung Friedenau. Sonnabend, den 
H0. 7.> Zusammenkunft.im großen Saal des Jugendheims, 3. Ge- 
meindeschule, Dffeubacher Straße 5a, 3 Tr., um Vs8 Uhr. Ge 
schäftliches, Besprechung über Nachtwanderung am 17./18. 7. 
nach Birkenwerder usw., Unterhaltung, Briefmarkentausch (Tausch 
marken nicht vergessen!), Geselligkeit. Besitzer von Brettspielen 
werden gebeten, diese mitzubringen, Musikanten bringen ihre 
Instrumente mit! Junge Freunde können eingeführt werden. 
X Ernstes und Heiteres aus dem Schlesierlande! Am 
Sonntag, den 11. Jugi, abends 8 Uhr, wird Herr Oberstleutn. 
Exz. Wollmann im evang. Verein junger Männer, Kaiserallee 76, 
einen Vortrags über das oben angegebene Thema hallen. Um 
zahlreiches Erscheinen der Mitglieder wird gebeten, auch sind 
uns junge Männer als Gäste herzlich willkommen. 
Curatn, Spill» Sport. 
s Arbeiter-Turn- und Sportfest in Friedenau. Die west 
liche Gruppe von Groß-Berlin des Arbeiter-Turn- und Sport 
bundes veranstaltet am Sonntag, den 11. Juli, auf dem Spiel 
platz an der Offenbacher Straße ein Turn- und Sportfest. 
Allgemeine Freiübungen für Turner, Turnerinnen und Jugend 
liche, Fünfkampf für Turner, Turnerinnen und Jugenbl., Fausl- 
ball-Wettspiele der Turner und Endspiele um die Meisterschaft, 
Stafetten für Turner, Turnerinnen und Jugendliche. Beginn 
nachmittags 3 Uhr. - - ! 
s. Schwimmfrst. Der Meldeschluß zu dem am kommenden 
Sonnabend, den 10. und Sonntag, den 11. Juli 1920, im 
Stadion, Grunewald, stattfindenden Großen internationalen 
Schwimmfest des Schwimmklub Poseidon, Berlin, hat mit 261 
Meldungen von 41 Vereinen ein ganz vorzügliches Ergebnis 
gehabt. Seit 1914 weilen zum ersten Male wieder ausländische 
Schwimmer in Berlin. Holländer und Ungarn werden mit 
der Elite der deutschen Schwimmer heiße Kampfe liefern. Das 
Hauptereignis wird sicher das Zusammentreffen des holländischen 
Meisters im Wasserball De Jonge, Amsterdam, mit dem deutschen 
Meister I. Franks. Schwimmklub, Frankfurt a. M. und dein 
Berliner Meister Germania Berlin sein. Die Ungarn stellen 
ihre diesjährigen Meister Bardoy I und II und Farkas. Von 
deutschen Meistern sind am Start der Weltrekordmann Skamper- 
Köln, Schiele Rademacher, Benecke-Magdeburg, Zürner-Ham-, 
bürg, Luber, Feistl Kellner und Beyer-Berlin. Aeußerst scharf 
und interessante Kämpfe stehen also bevor, wie sie diu Reichs- 
Hauptstadt selbst in den Vorkriegstagen nicht gesehen hat. 
' s Der Große Matadoten-Preis am Sdnntäg, den 11. Juli, 
atff der Olympia-Radrennbahn verspricht ebenfalls wie seine 
Vorgänger ein schönes Rennen zu werden. Durch die Be 
gegnung von Lewanow, Weiß und Sawall sind spannende 
Kämpfe zu erwarten. Auch Pawke und Hoffmann haben diese 
Woche sehr scharf trainiert und ist von ihrgr Seite leicht eine 
Ueberraschuug möglich. Der Matadorcnprcis wird über zwei 
Läufe von je 50 Km. ausgefahren und ist derjenige Sieger, 
der die meisten Kllometer erreicht. Auch das Zukunftsfahren 
über 40 Kilometer in zwei Läufen von 15 und 25 Kilometern 
verspricht sehr guten Sport. Darin werden sich unsere jungen 
Kräfte Miteinander messen. Es werden also am Sonntag zehn 
Dauerfahrer hinter Motoren starten und die Direktion hat für 
gute Reserveschrittmacher Sorge getragen, damit die Rennen 
nicht durch Defekte beeinflußt werben. Um auch die Freundst 
des Fliegersports auf ihre Kosten kommen zu lassen, sind für 
die Flieger drei Rennen reserviert. Im Falhenpreis (Haupt 
fahren) 1200 Meter, und Vorgabefahren trifft unsere gute 
Mittelklasse zusammen, von denen Münzner, Häusler, KopS, 
Gebr .Tictz, Behrendt, Amort, Schulz, Tetzlay die meisten 
Chancen haben. Dein Nachwuchs Gelegenheit zu geben, seine 
Kräfte zu messen, findet ein Juniorcnfahrcn statt. Die Rennpn 
beginnen um 4 Uhr. 
Vermischtes 
*o Di« KpaftwaNempepsottenpost Grauste—Nengloö- 
spw—Fürstchcherg (Mecklb.) ist am 4. Juli in Betrieb ge 
nommen. (Ab Gransee Bhf. 7.10 V. bezw. 2,25 R., cm 
Neuglobsow 8.35 V. bezlv. 3,50 N. und an Fürstenberg 
Bhf. 4,21 N.; an Neuglobsow 8,40 V., an Gransee Stadt 
9,59 V., ab Fürstenberg Bhf. 5,16 N., über Neuglobsow 
an Gransee Stadt 7,06, an Bhf. 7,41 N.) Durch die 
neue Linie werden die Naturschönheiten bei Menz, Neu 
globsow und Fürstenbcrg mit Stechlinsee und der Seen- 
kette zwischen Fürstenberg und Himmelpfort an der oberen 
Havel dem Reiseverkehr erschlossen. 
*o Neuerung im Funkverkehr mit Ostpreußen. Der vom 
Reichspostministerium eingerichtete Funkverkehrs Königsberg- 
Berlin wickelt sich sehr befriedigend ab. Hierbei ist eine be 
triebstechnisch außerordentlich wichtige Neuerung zum ersten 
Male in größerem Umfange angewendet worden, die allgemein 
sehr wissenswert ist. Die für die Beförderung der von Berlin 
ausgehenden Telegramme verwende.,.' Funksendeeinrichtung ist 
in der Hauptfnnkstelle Kölligswusterhausen, dagegen die zur 
Aufnahnie der von Königsberg kommenden Telegramme dienende 
Fnnkempfangseinrichtung in Teltow aufgestellt. Diese Tren 
nung von Sender und Empjänger bezweckt, die Störung des 
Senders auf den Empfänger zu vermeiden. Bei den bisher 
gebräuchlichen Funkstellen waren Sender und Empfänger in 
einem Gebäude vereinigt, so daß gleichzeitiges Senden lind 
Empfangen nicht möglich war; der Empfänger konnte nur dann 
in Wirksamkeit treten, wenn der Sender schwieg und umgekehrt. 
Die neue Einrichtung bringt daher eine Verdoppelung der 
Leistung der Funkstellen. Nun ist zur Vereinheitlichnng des 
Betriebes die Funksammelstelle des Berliner Hanpttelegrapheii- 
amts durch je eine Drahtleitung sowohl mit dem Sender iu 
Königöwnsterhausen als auch mit dem Empfänger in Teltow 
in der Weise verbiinden, daß der Sender von der genannten 
Berliner Zentralstelle aus durch Fernbedienung betätigt wird 
und der Empfänger selbsttätig die ankoiiimeiiden Zeichen aus 
die Zentralstelle in Berlin übertrügt. Bei der letzteren können 
so im Verkehr mit Königsberg die Funktclegraliime gleichzeitig 
empfangen und abgesendet werden, während bisher entweder! 
nur das eine oder das andere möglich war. Durch dieie 
Neuerung wird eine außerordentliche Beschleunigung in der Be 
förderung der Funktelegramme erzielt. , 
Verantw. Schriftleiter: Hermann Martini«» in Berlin-Friedenau, 
■Bi«»»™*!!»®?« 
Wickelkommode 
weiß, groß, säst neu, zu vk. 
an Private. Besicht.: Spon- 
holzstrMl, I. _ _ 
Alts MMtörhastn " 
u. -Röcke billig zu Verlauf. 
Mäher, Taunusstr. 5, I, r , 
2, Aufg. Sonnabend und 
5 o nn t a g 10—12 4t h r. 
"Gras rnähmasch tue 
Balkonmöbel, 2 Liegcstühle 
u. a., nur an Private vksl. 
Zipter, Wilmersd., Detmol 
des Str. 55, Gth 
Große bäetagöre 
gute Tischlerarb., init In 
tarsien, für Diele, Gajo 
usw. geeignet (400 Ml.), 
3 StcherMüAe 
gut erhalt., mit beschädig 
tem Rohrsitz (je 40 M.), 
6 m handgewebtes 
Bauernlemm 
70 br., für Kostüme usw., 
(je 30 Mk.), ■■ 
Entlast unas-Auzu st 
wen. getr., U. Fig. (125 
M.) vk. B u h e, Laubacher- 
straße 16, II (10—12, 4-6). 
Kinder-Stiefel 
2 P. getr., 1 P. Lackspan- 
genschuhe, spitz (Gr. 36). 2 
gebr. Gaskocher, 1 großer 
Wäschekorb, säst neu, verkfl. 
Handjerystr. 77, II (5-*7). 
ME 11 Kküner-Wlliiig | Achtung 
msBMBMimmmrnJP intelligent, mit gut. Schul- Schröders Groß-Prod 
Kaufm. Unterricht 
p. Bücherrev. Strempel, 
Schwa lbacherstr. 7 (Pfalzbz. 
962) Handelssäch.,Buchsühr., 
kaufm. Rechnen, Deutsch, 
lfm. Schriftverkehr, Schön, 
kchrlst, Kurzschrift (Stolze. 
Schrey), Maschineschr. Einz-, 
Unterricht auch außerhalb. 
Mebübrenverzrichn. kostenlot 
Geiger 
sucht Betät. in Kmo o. Cafe 
Ang. u. 6997 a. d. Fr. L.-A. 
~~ Mädchen 
sucht Stellg. b. ält. Ehcp. 
od. einz. Dame z. 1. 8. 20. 
Aug. u. 6983 a. d. Fr. L.-A. 
KWa für m 
gcs. Rnbcnsstr. 42, II, r. 
intelligent, mit gut. Schul 
bildung, s osort gesucht. 
Case Rheineck. * 
Filial.Letterin 
Lebensrnittel, sogleich ges. 
Mindesteinlage Ä000 Be 
dingung. Gehalt, Ilmsatz 
bet. Angeb. unt. 7005 an 
den Fried. Lok-Anz. 
Stenotypistin 
s. 2 Std. tgl. ges. Dipl.- 
Jng. Foege, Fröausstr.6,1. 
etcnolDDiftin 
zum sofortigen od. späte 
ren Eintritt sucht 
Schilling, Weingroßhdl., 
Friedenau, Albestr. 4. 
Bücher 
deutsche, engl., französische, 
juristische, Medizin usw. 
kauft Hört, Berlin, Arlille- 
riestraße 2. 
Schröders Groß-Prod.-Hdl. 
Zahle die höchsten 
Tagespreise 
für Lumpen (Kilo 70Pfg.), 
Zeitung., gb. (0.80), Bücher 
(60), Weinslasch. (Stück 40), 
Sektflaschen (60 Pfg., A l t- 
Eisen. Zahle die höch 
sten Preise für sämtl. 
Metalle, wie: Kupfer, 
Messing, Blei, Zink. ' uno 
sämtl. Felle. Aus Wunsch 
freie Abholg. Fried., Mo- 
selstr. 12. Tel.: Pslzb.3786. 
Krevzfllchse 
sowie andere neue Pelz 
sachen aller Art, keine Ver- 
satzware, imm. noch zu stau- 
nenerregd. spottbill. Som 
merpreis. im Leihhaus Ber 
lin, Warschauer Str. 7. 
Tüchtige 
oder Bote« 
Hel hohem Loh» losort verlaugt. 
.Friedens«« Lok.>A»zeig/ 
Rheinstr. 18. 
LodeumLvtel 
und Pelerinen, Spvrtanzüge, 
leichte Sportjoppen. 
Rochlitz. 
Joachimsthalerstr. 6. 
Knopf-Damensticfel 
1 P. gute, vksl. Rheinstr. 
Nr. 32/33. Schanlin. 
Gelegenheit! 
Damen,Woll st off 
(8 m), 4l/z m Teiden-Ga- 
bardine, 4 3 / 4 m Tüll nt. 
Spitze u. Einsatz billig zu 
verlaus. Blumenhaus Lüll- 
witz,. Bahnh. Wilm.-Fried. 
Möbelhaus Müller 
Hauplstr.73, vk.blll.: Chai 
selongues, Bett., Schränke, 
Tische, Stühle, Sofas, Di 
plomaten, Bücher-Schränke, 
Küchen, Gardin., Portieren. 
Kinderwagen 
Brennabor, dunkelbl, säst 
neu, verk. Melke, Ebers- 
straße 72. 
2 Metall-Bettstellen 
weißlack., 1 kl. weiß. Kü 
chenschrank, Roth. Kommo 
de, 2 Nußb.-Stühle vksl. 
Lentz, Stubenrauchstr.73,1. 
AkMG-« 
Crepe de Chine, eleg. (Gr. 
44) prcisw. zu verk. Kaiser- 
Allee 86, b. Zochiesche. 
Aktiva. 
rosdner Ban 
Bilanz per 31. Dezember 1919. 
Passiva. 
Kasse, fremde Geldsortcn, Zinsscheine und Gut 
haben bei Noten- und Äbrcchnnngsbankcn . 
Wechsel- und unverzinsliche Schatianweisungen 
a) Wechsel und nnTcrziusliche Sehatzan- 
treisungen des Reichs n. der BundtsAaaten 
Nostroguttaben bei Hanken undBsnkfirmen . 
Reports und Lombards gegen börsengängige 
Wertpapiere 
Vorschüsse auf Wären und Warenverschiffongen 
Eigene Wertpapiere . 
a) Anleihen u. rertinsl. Sehatzanweisungcn 
des Reichs und der Bandesstaaten . . . 
(davon AL 44154188,63 verzinsliche Schatz 
aavreisungen) f 
1) sonstige bei der Reichsbank und anderen 
Zen tralnotonbanken beleihbare Wertpspiere 
c) sonstige börsengängige Wertpapiere . . 
d) sonstige Wertpapiere 
Konsortialbeteiligungen 
Dauernde Beteiligungen bei anderen Banken 
und Bankflrmrn 
Schuldner in laufender Rechnung^ 
a) gedockte 
h) ungedeckte • • • • 
außerdem Aral- und Börgschausschnldner 
M. 2 262 908 334.75 
hierunter Aval-Forderungen an Reich und 
Reichsbank . . . > 81. 4-8 810 700. 
Bankgebäude 
Sonstige Immobilien 
Mobilienkonto 
Pensions-Fonda-Effekten-Konto . - - 
Effekten-Konto der König-Friedrich-Augnst- 
Stifiung . . . . • • 
ESekten-Kooto der Georg-Arn|taedt-Stiflung 
Saldo der Zentrale und ausnärtigen Abteilungen 
mit unserer Niedorlawang in London. 
M. 
4 390 865 845 55 
Pf. 
55 499 274 
6 210 657 
54 420313 
6 871 553 
85 
I 280196 822 
638 729 477 
M. 
PL 
560129 043 
SO 
4 390865 845 
55 
778 789 362 
85 
538 677 316 
15 
881 711 755 
122001 799 
10 
63 847 357 
90 j 
53 718 053 
15 
1 868 926 300 
50 
46 164 280 
35 
2 830245 
25 
2 218501 
90 
8 714 752 
60 
95 205 
132 250 
20 720586 
85 
a) NostroTerpflicbtungon (ein 
schließlich der für Reich und 
Reichsbank übunommenen) 
b) seitens der Kundschaft bei 
Dritten benutzte Kredite 
o) Guthaben deutscher Banken 
nnd Binkfirmen 
d) Einlagen auf prorüionsfreier 
Rechnung . 
1. innerhalb 7 Tagen fällig 
2. darüber hinaus bis au 
3 Monaten fällig . . 
8. nach 3 Monaten fällig 
e) sonstige Gläubiger . . . 
1. innerhalb 7 Tagen fällig 
2. darüber hinaus bis 
8 Monaten fällig . . 
3. nach 8 Monaten fällig 
zu 
8844082 605(95, 
Noch nicht eingelösmßchocks 
Außerdem 
Aral- und Bürgscbaftwerpflicb- 
tung (einaehL der für Reich und 
Reichsbank übernommenen) 
Mk. 2 262 903334.75 
Diridenden-Konto .... 
Pensions-Fonds-Konto . . 
König-Fiiedrieh-August-Stistung. 
Georg-Arnstäedt-Stiftnng . 
Uebergaogsposten der Zentrale 
nnd Filialen untereinander 
Reingewinn 
Mk. 
Pf. 
Mk. 
260 000 000 
— 
61 COO 000 
— 
29 000000 
— 
944 536 
159 046 052 
60 
4674 883 
20 
330 763 434 
85 
1 615 173 918 
75 
1016174 084 
40 
327 471854 
BO 
271 527 980 
05 
6016 538 234 
70 
4 359 470546 
50 
995 793 176 
50 
1^1 ?69 51l 
70 
107 582 778 
95 
190 286 273 
30 
746 272 
6 841 459 
60 
114 759 
SO 
153 722 
35 
508 240 
35 
5^658 039 
^0 
88 2*032 605 
95 
SlMSälSJBp 
Skunks wissen verkaufe 
Infoige gilnsl Einkaufs 
V M.250.- b,1375.—. ko 
rede Füchse, dia große 
Kode, ln allen erdenklich. 
Feliartcn von M.79.—bis 
875.—. £in sehr grofler 
Posfes lrnil Biaufuobs u. 
Alaskafucbs, dazu die 
passaudea Muffen von M. 
35.—. Herren-, Sport*, 
Bomben* und Knaben-, 
Kliderkragen von M 16.— 
bis 185.—. Slurmkragsn 
in allen fellartso von 
Ist. 35.— bis 1£0.—. 
Unfäßdorungca 
werden prompt u b'lüg 
ausgeführt Krirgsasleih» 
wird in Zahlung gä- 
r.Oir.merj. 
Fiaiss Ffä*-?srirjeb 
BfrUa-&hariottcaburg, 
nur LelUaitiatr. 69. 
(Kein Laden) Ocgr. 191» 
Glucke 
mit 9 Küken Verkfl. Kaiser- 
allee 115. Machus. 
Laute 
neu. 1 apartes rosa Voile 
kleid, neu (42) weg. Todes 
falles, Herr.-UeberzieHer, 1 
Milit.-Mantel, 1 weiß. Ma 
trosenkleid, Bluse (10 I.), 
gelb. Leinen-Anzug (16 I.) 
vk. Elsner, Albestr. 25, II. 
'"Damen-Stahlullr 
vksl. (4-8 u. 12-1). Schieß, 
Mommsenstr. 51, 1. 
Fahrrad 
m. Gummi, Freilauf, fast 
neu, billig zu verk. Kaiser 
allee 86, Gl., 111. Doering. 
Kinder-Stiefel 
Leder (Gr. 24) vk. Liesicke, 
Rheinstr. 21, Quergeb., 1. 
Dachpappe 
Mauersteine 
Eemeut 
Kall 
Lonrohre 
liefert zu billigst. Tagespreisen 
ab Lagerplatz Steglitz, 
flöruerstraße 26. 
zMIlh BMÄ 
Vln.-Friedenau, Stierste. 12 
Bfalzburg 3835 
Schlafzimmer 
Einzelmöbel billig verkfl. 
Peters, Südwestkvrso 17, I. 
Bettstelle 
m. Matr.,^1 Paar langsch. 
Stiesel («Mvk. Wegner, 
Rheinstr 82) r„ IV, Seitsl. 
Herr.-Tourenrad 
sehr gutes erstklass., mit 
Gummireif., zu vk. (8—11 
u. 3—r5 Uhr). Stubenrauch- 
straße 53, IV, r. > 
Preiswert zu verkaufen: 
Tischtuch, fast neu )Damast- 
leinen), Porzellan, Gläser, 
Liegestuhl, Bettstelle rhne 
Matr. Bes.: Sonnabend v. 
4—7 Uhr. Wilhelmshöher 
Straße 29, Gth., III, lkS. 
Kinderwagen 
mod. Heller, zu vk. Kaiser- 
Allee HO, Gth., 11, lks. 
Zahmes Mchkätzchen 
IN. Bauer (55 M.)» Stehlei- 
ter (12 M.), Zylinderhut 
(30 M.) vk. Albestr. 22, 
pari., links. 
Ritten 
mit od. ohne Glucke z. vk. 
Goßlerstr. 5, III, r. 
Damen-Wäsche 
Wäschestoffe, erstklass., lau 
sen Sie billig Taunusstr. 
Nr. 2, 11, links. 
Reitstiefel 
(43), Lack-Knopfstiesel (42), 
Feldrock, Reisemütze, neu 
(56), Aquarium, OiOveih- 
Schreibzeug (neu), Schüler- 
pult, eis. Bettstelle, Knab- 
Sachen it; Strohhüte f. 10 
Jahre, Babywasche z. verk. 
Bachestr. 4. pt., r. Heute 
u. Sonnabend Vorinittag. 
Nähmaschine 
Friedensw., u. Kinderwag., 
wie neu, vk. Langmesser 
Slnbenranchstr, 70.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.