Path:
Periodical volume Nr. 141, 25.06.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

ieilig für Absender und Empfänger. Genauigkeit, Voll 
ständigkeit nnd Deutlichkeit der Aufschrift sind unerläßliche 
Voraussetzungen für richtige und schnelle Bestellung. Dies 
gilt namentlich für Postsendungen an Empfänger in Groß- 
Berlin, wo Straßen mit gleich und ähnlich lautenden 
Namen mehrfach vertreten sind nnd viele Straßenzüge 
aus einem Postort in den. anderen übergehen. Bei Sen 
dungen nach Berlin selbst mit seinen zahlreichen Bcstell- 
postämtern und außerdem hinter der Ortsbezeichnung der 
iPostbezirk (W., NW.» N., S. usw.) und die Nummer der 
Bestcltpostanstalt angegeben werden (z. B. Berlin W. 8). 
Das Publikum handelt im eigenen Interesse und erspart 
gleichzeitig mit geringer eigener Mühe den Bestellern 
unnötiges Treppensteigen usw., wenn es den Anregungen 
der .Postverwaltung die erforderliche Beachtung schenkt. 
Den in Berlin wohnenden Briefempfängern ist weiter 
dringend zu empfehlen, daß sie auf Verwandte, Bekannte 
und Geschäftsfreuilpe wegen Vollständigkeit nnd Genauig 
keit der Aufschriften einwirken, indem sie in ihren Briefen 
unter der Ortsangabe stets die eigene Anschrift vollständig 
(mit Postbezirk, Bestellpostamt, Straße, Hausnummer, 
Stockwerk) aufführen. Die Berliner Geschäftsleute nehmen 
in den Anzeigen in Berliner und auswärtigen Zeitungen 
und Zeitschriften zweckmäßig ebenfalls alle diese Angaben 
mit auf. Für die zweckmäßige Fertigung der Aufschriften 
bei den nach Berlin gerichteten Sendungen gibt ein Aus 
hang in den Schaltervorräumen der Postämter Anleitung. 
, .0 Das Platzkonzert des Friederranrr Männer-Gcsang- 
Dcreins 187.» findet nun am Mittwoch, den 30. Juni, 
abends (/9 Uhr auf dem Maybach-Platz statt. Es wird 
während des Konzerts eine Sammlung veranstaltet zum 
Besten der Kriegshinterbliebcncn-Fürforge Friedenau. Tie 
Mortragsfolge der Gesänge bringen wir morgen. 
o FrredeiNchucc Erfinder. (Patentschau, zusammenge 
stellt vom Patentbüro Johannes Koch, Berlin NO. 18, 
Gr. Frankfurter Straße 59). Victor Zieren, Saaritr. 6. 
Verfahren zur Absorption' von Ehlorwasserstoffgas in 
Türmen. Angern. Patent. — Dipl.-Jng. Hugo Rumpe, 
Kaiserallec 78. Vorrichtung zum Schmieren von bewegtem 
Achsen, Laufrollen und dergl. Augen:.'PatentA— Bertalan 
Duschnitz, Büsingstr. 13. Katalytischer Gaszunder. Ert. 
Patent. — Richard Wens, Pichelsdorf b. Spandau und 
Dr. Ing. Carl Birk, hier, Fregestr. 74. Vorrichtung zur 
Gewinnung von Torf, Ton oder dergl. Ert. Patent. — 
Ernst Birawer, Berlin, Ansöacher Str. 22 und Hermann 
Korytowski, hier, Fregestr, 21*22. Kolbenverdichter. Ert. 
Patent. — Kreiselban G. m. b. H., Berlin-Friedenau. Auf 
hängung von Geräten auf sich bewegenden oder er 
schütterten Gegenständen, insbesondere Flugzeugen. Ert. 
Patent. — Kreiselban G. m. b. H., Berlin-Friedenau. 
Wechseltrommeltor. Gebrauchsmuster. 
Verems-UaAriMen 
)( Internationaler Bund für Kriegsbeschädigte und Hintrr- 
b.leben.-. Ortsgruppe Friedenau-Steglitz. Am Soimabend, den 
2-3. Juni: Jamilienabcnd Bei Schellhase, Steglitz, Ahornstrage 15. 
Anfang 7 Uhr. Gäste willkommen. 
)( D. H. V., Jugendabteil., Friedenau. Sonnabend, 26. Juni: 
Loiincnmensfrler auf dem Krahenberze bei Caputh. Smnitag, 
27. Juni: Kreisjugendtag. Abfahrt der Friedenauer 7.30 Uhr 
ab Berlin, Potsdamer Fernbaisnhof, bis Wildpark, der Steg 
litzer 8.15 Uhr. Zahlreiches Erscheinen ist Ehrenpflicht. Gäste 
können mitgebracht werden. — Die Sitzung im Jugendheim 
fällt infolgedessen aus. 
Canun, Spiel, „Sport 
s Der 1. Kreis des Arbeiter-Turn- und SpoxtbupdeS veran 
staltet am'kommendest Sonntag im Deutschest''Stadion ein Turn- 
„>ld Sportfest. Zur Ausführung gelangen Massen-Freiübnngen, 
Turnen am Reck, Barren und Pferd. Einzelwettkämpfe, Stab 
hochsprung, Weitspringen, Kugelstoßen und 100 Meter Mal- 
Laufen; ferner Staffetten-Läuse, Fußball- nnd Hockey-Wettspiele 
und Wettschwimmen. Beginn: nachmittags 2i/ 2 Uhr. Eintritt 
2 Mark, Die Borkämpfe beginnen am Sonnqbend nachmittag 
5 Uhr. 
®fit dies« Rührig übeyrehyM.wir setng verantwortu«-.) 
Ein cvnstes WotkÜ'zUltr Jortbeskcknde der KrrLgsküche. 
Me G«metndeF<iedenan wildem T>Augllsstdie Kriegs 
halt leben und sich, in Anbetracht ihrer guten wirtschaft 
lichen Lage direkt oder indirekt alle,,zum LebensMterhalt 
nötigen..Natüratren heranschaffen/fönnen, ist. eS'nlchfshefcht. 
sich in die Situation eincö Archen, oer^ um sich nur ein-' 
mal am Tage mit einer einfachen'Mahlzeit warmen Essens 
zn stärken,' ist die Kriegsküche geht, 'hineinzüdenken. 
Alleinstehende nnd ältere Personen, sowie Arbeiterfamilien 
mit viel Kindern, denen,die Mistel fehlen, unter,Benutzung 
deS teilten Gases oder anderer Brennstoffe, sich im eigenen 
Haushalt Essen zu bereiten, sind ausschließlich ans die 
KriegSküche angewiesen. Unter 5—6 M. wird ein Mittag 
brot im Restaurant kaum zu haben sein: dazu kommt 
die beträchtliche Ausgabe für Getränke. Ob der Gast 
dann auch seinen Hunger hat stillen können, ist eine Magen- 
frage. Arbeitet die Gemeinde bei der Kriegsküche mit 
Defizit oder glaubt man in Friedenau für soziale Zwecke 
keine Geldmittel zu haben, so werden die Gäste der Kriegs- 
küche — wenn auch mit Verbitterung — eine Mehraus 
gabe für das Mittagessen nicht scheuen. Solange die 
Zwangswirtschaft im Staat besteht, so lange soll und muß 
auch hierorts der Kriegsküchenbetrieb aufrecht erhalten 
bleiben. R. Beyer, Handjerystraße 21. 
Gerichtliches 
(;) Der Rufname ist die Hauptsache! .Nach einer interessanten 
Entscheidung des Berliner Kaufmannsgerichtes ist durchaus nicht 
gleichgültig, welchen Vornamen man bezgl. eines Schuldners angibt, 
wenn man gerichtliche Schritte gegen ihn unternimmt. Ein Kauf 
mann hatte gegen einen Reisenden N. N., dessen Vornamen ihm 
als „Georg Paul" bekannt waren, eine ausgeklagte Forderung ln 
Höhe von 230 Mark. Er erwirlte gegen den neuen Prinzipal B. 
des N. N. ein Zahlungsverbot an stk. N. und Ueberweisung des 
Betrages an ihm Bi zahlte aber nicht, und wurde nun von A. 
vetklagt. Die Klage wurde zurückgewiesen, weil A. den Schuldner 
als „Georg N. N. angegeben hatte. Der Rufname,dxs Schuldners 
war aber „Paul", Georg nur ein weiterer Vorname. Das Gericht 
hielt daraufhin den Schuldtitel für wirkungslos! Etwas anderes 
wäre es gewesen, wenn.Ä. alle beide Vornamen des.Schuldners an 
gegeben hätte. Die Häüptsache/den RüftiyKÄ, ^atte xr aber gerude 
weggelassen!, 
' ' 1 " \ ' ' 1 1 — — 
Vermischtes 
•o Plombierte Lungern Bei der Behandlung tuberkulöser 
Lungenerkrankungen ist es von Wichtigkeit, dre großen Höhlen abzu 
schließen, bzw. durch Zusammenpressen einen Verschluß zu erreichen. 
Der Arzt mi Sanatorium Arosa, Dr. Gwerder, hat eine Form er 
funden, die diesen Zweck außerordentlich erleichtert. Er füllt die 
Höhlungen, die sog. Kavernen, mit Gummiblasen aus, deren Umfang 
durch mehr oder weniger Luftzufuhr genau nach Erfordernis dosiert, 
werden kann. Diese gewiß eigenartigen „Plomben" legen sich über 
all gleichmäßig an. Monatelange Versuche haben au der Beobach 
tung gesührt, daß die Kavernenwände auf diese Weise langsam 
verwachsen und verkleben. Nachteilige Erscheinungenwurdennirgends 
bemerkt. ‘ Für die Heilung der Lungentuberkulose dürfte also diese 
Art der Luiigenplombierung nicht zu unterschätzen sein. ' 
dem, 
Deutschen Schutzbund 
Annahmestelle! 
Friedenauer Lokal-Anzeiger, Rheinstr. 16. 
Verantw. Schriftleiter: Hermann MartiuiuS in Berlin^riedenau. 
Bei Betriebsstörung, Streik usw. hat der Bezieher keinen Anspruch 
auf Lieferung oder Nachlieferung des Lokal-Anzeigers oder auf 
Rückzahlung des Bezugspreises. 
Karifm. Unterricht 
v. Vüchrrrev. S t r e m p e l, 
Schwalbacherstr. 7 (Psalzbg 
962) Handelssäch.,Buchsühr., 
kaufm. Rechnen, Deutsch 
ksm. Schriftverkehr, Schön, 
schcift, Kurzschrift. (Stolze. 
Schrey), Maschine,'chr. Ein-,. 
Unter rieht auch außerhalb 
Mebilhrrnverzeichn. lostenloU 
aa«iw>i*w«S; 
Junges Mädchen 
16 * Jahre, sucht Stellung 
im Haushalt. Angeb. mit. 
5085c a. d. Frp. Lok.-A. 
JungeS Mädchrr: 
sucht Aufwartung für^den 
ganzen Tag. Fröbe, Tüd- 
westkorso 67. 
uucst H.-uclileHo 
veil über Tagespreis kauft 
OdelmetalJkoator J. Bäcker 
Fvicaer.au, Cranaohslv. 38, CUh. pt r, | 
Qesc'iäfl«reit von 9-0 ' x 
gaagaiac5mBaga£a«igcaHs»«aKaacaaEaRBaag8BBBert38)B3By 
. ochclegäniks Speisezimmer, Büffelt'' übet' Ä w, s-ltcn 
vornehuie Auksührung M.t reichte Schnitzerei und Ver 
glas^:;!?, ölen und unten rund'gebaut. Selten hübsche 
Anrichte, komplett mit echten Lederstiihlen nur: 8050.— 
Dsveit der Vocrit reicht. ELstllerchrtttisEallS, Bikiin 
ZrunnehstkützL 33. 
Jagdgewehr 
(20) m. Atunit. (100), Ten- 
nisschläg. (50), Briesmark.- 
Sammlung vkfl. Büsingstr. 
Nr. 12, part., r. (6—7). 
verkaufe: äußerst billig: 
Kleiderschrk., Vertiko, So>a, 
Schreibtisch, Tisch, Stühle, 
Waschtöilette, Kommode, 2 
Bettstellen mit guten Matr. 
Steglitz, Schloßstraße 101, 
Gartenh., Part., r. 
derlsngr 
für leichtes Geschäftssuhr- 
werk, evtl. m. Kost u. Logis. 
Schristl. Angeb. unt. 5818 
an den Fried. Lok.-Anz. 
perfekt, sogleich f. Büro-Ar 
beiten, nahe Wannseebahn 
vd Ringbahn wohneno, für 
9—1 u. -1—71/2, abwechselnd 
auch 9—5 U., ges, Schrift 
Hebe Angeb. an: Patent 
Büro Liu'Ttr. 13, I («m 
Musgaug Wannseebahnhos). 
KsotorWo 
perfekt in Stenographie u. 
Schreibmaschine, mushilfs- 
ivcise vom 5. Juli ab aus 
einige Wocheir^ gesucht. 
KUMM' . 
Friedenau, Evastr. 6. 
Lraum, Adler 7,'Mercedes 
e'n-scndfreie neueste Modelle verkässt'billig 
; 5. 
Anruf Steglitz 1617 
Aufwartung 
gef., Ringstraße 40, II, 
M-Mö MRO 
r ' 1.76 zu kauf. Schritt"Än 
geb.; Wilhelmstr. 10, III, l. 
Hose 
Gr. 176, mögt, dunkel u. 
gestreift, eiligst ges. Spou- 
holzstr. 3l, Part., r. 
MiKUtnen 
mit Verdeck kaust Hossmann, 
Büsingstr. 9. 
Schreibtisch 
aus Privathand z. lauf. ges. 
Aug, u. 5992 a. d. Fr. L.-A- 
Bücher 
deutsche, sranzos., engl., ju 
ristische , Medizin taust 
Hört, Berlin, Artillerie- 
strqtze 2. 
— leichte Heimarbeit — 
Reinemachefrau 
Zmal wöcheutl. sucyt Berger, 
Hauptstr^ 76. 
verl. 'Schuhhaus Neptun, 
Rbeinstr. 22. . , 
welches ^dchen kann, zum 1. 
vd. 15. 7. gef. Letzte 8 I. 
im Hause. Mekdg. v. 4—6 
Südw.-Korso 73,111. Fr.v.E. 
' Aufwartung 
ges. Fischer. Sponholzstr, 1. 
Bettstelle 
gut crh., m. Mätr. kaust 
Kayser, Maybachpl. 17. 
KiuderbetLfteNe 
eleg., Kinderwagen,. Sport 
wagen u. Spieltischcheu vk. 
billig Reichert, Wilmersd., 
Deidesheimerstr. 9. 
22 Pferdetröge 
aus glasiertem Ton, ferner 
1 Dezimalwage (500 Kilo 
Tragkraft) abzugeb. Kuma- 
ron-Gesellschast Evastr. 6. 
Teleph.: Uhland 4147. 
Grammophon 
IN. Platten, trichterlos, sehr 
billig vertäust. Astgeb. u. 
Taunusstr. 16 1, Söikeneing. 
Mülldölins 
Friedensw., gut erhatzt., zu 
kaufen ges. Preisangeb. u. 
501 an den Fried. Lok.-A. 
Schröders.Groß-Prod.-Hdl. 
Zahle die höchste» 
Tagespreise 
für Lumpen Kilo 80Pfg.), 
Zeitung., gb. (1.00), Bücher 
(L-0), Weins lasch. (Stück 50), 
Sektflasch. (75), Alt-Eisen 
(Kilo 30 Psg.) Zahle die 
höchsten Preiie für samtl. 
Metalle, wie: Kupfer, 
Messing. Blei, Zink, und 
fümtl. Felle, Aus Wunsch 
freie Avholg. Fried., Mo- 
selstr. 12, Tel.: Pflzb. 3786. 
Wolfshündi« 
i U Iahe alt, Verlsl. (nach 
4 Uhr, Svnntüg den ganzen 
Tag). :■ 1 - K pH n, Steglitz, 
Hackerstr. 11, III, rechts. 
Speisezimm.-Krone 
elektr., vk. bill. (v. - 9—3). 
Kulow, Taunusstr. 17, UI. 
Eetfengdschaft 
2-Zimmer-Wohnuna, wegen 
Krankheit vkjl. gcg. Wohn? 
Tausch. Südende, Branden 
burgische Str. 2. 
2 vhotogr. Apparate 
10x15 (Goerz, Ango) Mey 
ers Konv-Lexikon, 6. Ausl 
1907, w. neu« uuvpllst., 18 
Bde. bis St, 1 Post. Ziga 
retten vk. Sonnabd. TI—4. 
Mahbachplatz 14/15, Pt., l, 
Leinenschnhe 
weiße, neu, Maßarb. (36), 
echte lange Silberkette, 1 
blauer Tastrock, neu, schw. 
Seidenstrümpse, 1 schwarzes 
Kostüm, Trauerhüte, schwz. 
getr. Bluse, Samtjacke, schw. 
neue Strapazierstiefel (37), 
schwz. Mantel (42/44), ge- 
trag. Schuhzeug (37) bill. 
Bonn, Nicdstr. 19, I. 
Herren-Fahrrar» 
fast neu, Dürkopp, Gummi- 
bereifg., zu verkauf. Be- 
tig.: Sonnabend nach 3, 
onntag 10—12. Schacher, 
Wilhelmshöher Str. 12. 
Nachlast! 
bestehend aus Anzügen, 
Wäsche, Betten, Regulator 
usw. zu verkauf Besichtig, 
v. 5—6 Uhr. Tobye, Stier- 
straße 14/15, Gth., Parck 
HrllerBordLnhut 
neu,.Schute (68),.beige Le- 
derschuhe.^Gr. ,40, verkst. 
Südwestkorsö 6V, I, r. 
Deutsch. Schäferhund 
schwarze V, Jahr, wachsam, 
sowie 2 'Stück wolfsgraue, 
6 Wochen alt, vk. bill. (v. 
6—8 Uhr abends). Maß- 
mannstr. 7, Gth., III, r. 
80V Svtralbohrer 
0.8—7 mm, 150 Feilen, 
verschied. Sorten,' Zangen, 
Brüstleier, 1 Frerschwiiiger, 
1 P. hohe Dam.-Schuhe, 
(38,6), 1 Teetisch vk. billig 
Maßmannstr. 7, Gth./ M, r. 
(v. 6—8 Uhr nachm.). 
Großer Relkekorb 
u. extra fest, 32 m 
lange Stall - Leine, . tzerrl. 
Stiesel (38—40) neu it. ge 
tragn weich. Filzhut (54), 
Klav.-Kerzen, Kugelglccken 
u. a. m. vk. Rocsler, Kai- 
serpl. 17, UI. Pflzb. (2832). 
Für Brautpaar! 
Kaffeeservice für. 12 Pers., 
Gläser,. Bestecks,.,Portieren, 
12 chin. Mokkatass., Vasen, 
Putz- u. Flcischmasch., Ofen- 
voxs., Roßhaarsteckk. m. Be 
zügen u. a. m. vk. Roesler, 
Kaiserplatz 17, III. Pfalz 
burg (2832). 
Jaadglas 
Dam.-Halbschuhe, Gr. 36 
fast neu, getr. (Gr. 38), ge- 
trag. Herr.-Lackschuhe, Gr.. 
41, fast neuer Gehrock, Frie 
densw., vksl Schwalbacher- 
straße 7, l. Seitsl., I, lks. 
Möbelhaus Müller 
Hauptstr.73, vk.bill.: Chai 
selongues, • Bett., Schränke, 
Tische, Stühle, Sofas, Di 
plomaten, Büchcr-Schtäuke, 
Küchen, Gardin., Portieren. 
Trumeau 
Spiegel m. Goldrand, Klei 
derschrk., Tisch, Stühle, gr. 
Wäschekorb, Umzugskisten u. 
kleine Sachen zu verk. Süd- 
westkorso^13, II, links. 
~ PhotHAVvcrrat 
(8XIOV2), Rollfilm, Kodak 
sofort preisw. zu verk. Nur 
schristl. Angeb. an H. Bauer, 
Steglitz, Bismarckstr. 2, I. ^ 
KuabewWäfchänzügs 
Stiesel' verksl. Sonntag v. 
8—12 Uhr. Wendt, Guts- 
muthsstr. 20, III. 1 < 
Gut erhaltener mittelgroßer 
Eisschrank 
Bratpfanne,' 'Kindertisch u. 
-stuhl preiSw. zu verkauf. 
Stubenrauchstr. 70, I, lks. 
Elegantes schwarz-seidenes 
Jackett 
(44/46) billig, Lodencapes 
f. 14jähr., Blumentisch, Bil- 
derrahmeu. Lauterstr. 36,1. 
FReWbWNe» 
Mahag.-Schrauk, Toilette 
bill. vksl. Rheinstr. 2t,v.,hp. 
Kaninchen 
mit 7 Jungen, 1 Wring 
maschine, Wcinschrank vksl. 
Laubacherstr. 44, pt., lks. 
Weiße Leiuenfchuhe 
(25/26' neu, vk. Zimmer 
mann, (Thorwaldsenstr^15.^ 
Wiener Hochslieger-, 
Prager und 
Brieftauben 
verk. preisw. Henning, 
Wilhelmstr. .11a (v. 5—8). 
Linoleum 
4 m 70 Br.; men. gebr., vk. 
Wittmann, Wilhelmstr. 17. 
Pianino 
zu verkauf. Wilhelmshöher 
Straße 6, II, links^ 
Ueber-Gardinen 
(2 Fenster), 2 Stores, ein 
Tafeltuch, 6 Servietten vk. 
billig Stegl., Holsteinische 
Straße 23, v., IV, rechts. 
"WkMMIlM 
Gr. 46. (150 Mk.) zu verk. 
Saarstr/ 1, TU, rechts. 
Lameu-Spaugeuschuhe 
1. Paar,'Gr. 38 (140 M.), 
sehr preiSw. vksl, Richter, 
Lauterstr. .40/ 
Lodenkostüm ' 
m. Beinkleid u. Hut, für 
Mittelsig. (600 M.) zu verk. 
Rubens ft r 33, Part., lkS. 
' Kücheneinrichtüttg 
kl., hellgr. lackiert, wie neu, 
1 Jackett-Anzug f. mittl. 
Fig., wen. getr., 1 Somm.- 
Paletot f. Mittelsig., 2 schw. 
steife Herr-Hüte, Gr. 57/58, 
1 Strohhut, 1 Spiegel verk, 
billig Schulz, Bornstr.. 11. 
Nähmaschine 
Schaftstiefel (43), Schnür 
schuhe (42), Bogflbauer, 1 
Kiste (100X60X60 cm) verk. 
Lefevrestr. 18/ IU, rechts. 
Kinderbett 
zu verkauf. Slrelow, Wil- 
helmShöherstr. 14, III. 
SchrribWaschinev 
mehrerä Uens,' vdrk. 'privat 
Völker, Rubensstr. 38, I, 
Herreirrad 
gebr., ohne Bereisg., verksl. 
Kramer, Frie^r.Milh.-Pl. 17 
Tennisschühe 
Gr. 42, Militärjoppe verksl. 
7. l ! 
Brennabor-Nad 
f. Damen, ohne Bereisg., 
verksl. Näh.: Psalzbg, 8207. 
Herrcn-Fahrrad 
Torpedo-Freilnus, ohne Be- 
reifg., gut erh.,. zu verkauf. 
Stierstr. 18,Ill,r. '(10—3). 
Dipl.-Schreibt, D.-Schreib- 
tisch, Sofa/ 2 Bettst., Klei- 
derschrk.^Dertiko, Trumeau, 
Tisch, 6 Stühle vksl..Hacker 
straße 23, Neb.-Eing. 
Svort-Liegewagen 
m. Verdeck, Konservengläser 
zu verkauf. Steglitz, Hol 
steinische Str. 32a, IV. 1 
auch f. Damenkostüm geeig 
net, umständehalber preis 
wert zu verkauf, zwischl. 5 
7 Uhr. Löhr, Stegl., Hol 
steinische Str. 43, I. 
Karre 
neu, vk. Bubbe, Bornstr. 15. 
2 Kahnladüngcn,' ' trockene 
Kiefernroll., Steglitzer' Ha 
fen lagemd, preiswert 
abzugeben' 
MM.SWMg 
Ebersstr. 74. Stephan 3347. 
giegenmilÄ 
verk. tägl. Hz Liter. Kaiser- 
Allee'9l. Figurü. 
- 2 Freunde (29 I.) suchen 
- t Partnerinnen 
(bis 25 I.) zum Tcnnisspiel 
Nähe liaiserpl. Wilmersdf. 
Dienstag u. Freitags 5—7 
Uhr nachm. Ang. unt. 5773 
an d en Fried. Lok.-Anz. 
Tischlerei 
I a k s ch, Taunusstr, 29, 
Geschäftsinhaber 
(40), alleinstehend, 22 000 
Ersparnisse, wünscht \ i 
Heirat 
auch Witwe. Anonym zweckl. 
Ang. u. 5990 a. d. Fr. L.-A. 
Handwerker 
besserer (35 J/) burckel, Gr. 
168, im Staatsbetrieb be 
schäftigt/wünscht 
Heirat 
mit Frönt. od. Witwe mit 
netter Wirtschaft. Angeb. u. 
„A. F. 75" postlagernd 
Steglitz__II, Feldstr. > 
Dame, Mitte 20, wünscht 
Herrenbekanntschaft zwecks 
späterer 
Heirat 
Gest. Angel), unt. 5956 an 
den Fried.. Lokal-Anzeig. 
Knabe 
5 Monate alt, als eigen ab 
zugeben. Angeb. u. 5940 
an den Fried. Lok.-Anz. 
AI.-«eMwll8 
abzugeb,' Wiesbadener Str< 
Nr/ 86/- Uhld. 6969. 
Nebemikschlutz 
zu vergeben. Lefeorestraße 
Nr. 14,- ll: -Psalzbg. 9443. 
mn. «MW 
Wilhelmshöherstr. 5, I. lks. 
Privat-Mittagstisch 
guter, 4,V0u ö,k>0 s)t., woqen» 
tags bis 1 / t 7 Uhr. Rhein- 
strafte 59/1. 
Zur Reife 
Filz.V«lourhüte 
aus neueste Winterformen 
reinigt, färbt, preßt in 
4 Tagen 
F. Baden, Schloßstr. T28,1 
nach Maß settigt b. Stoff 
zugabe Stubenrauchstr. 38, 
Ecke Fehlerstr., Erdgeschoß. 
Dam.- u. Kind.-Kleid. 
eleg., fertigt Kalow, Tau- 
nusstr.^7, III Pslzb. 6456. 
Samtl. Tischlerardeite« 
sowie Reparaturen 
werden schnellstens und ge 
wissenhast ausgeführt. 
Vau- und Möbel-Tischlerei 
W. Stamprhl, Hertelstr. 3. 
unß Bteusröeratung 
Einrichtung, Nachtragung, 
Abschluß u. Prüfung von 
Geschäftsbüchern, Beratung 
in all. Steuersrag. Steg 
litz, Feldstr. 15, II. Anruf: 
Steglitz (366). 
KlMttftimm« 
Reparatur garant. erstklask, 
Gotisch, Fried., Rtngstr, 21. 
Taxier« In str. f 4 d. Berkaus.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.