Path:
Periodical volume Nr. 77, 08.04.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

Handen gewesen, hätten Millionen Zentner Kohlen er- 
spart werden können. Ferner wurde auf Anregung des 
Herrn Pelkinann über die Tarif- und Dienstverträge der 
Hauswarte gesprochen. Gegen Z/«11 Uhr schloß der Vor- 
sitzende die Versammlung. 
o Geselligkeit mit bescheidenen Mitteln. Marie von 
Bun sen hält auf Veranlassung der Gemeinnützigen Haus 
rat-Gesellschaft am 26. Januar, nachmittags 6 Uhr in 
der Stadthalle des Neuen Rathauses Schönebcrg einen 
Vortrag über das zeitgemäße Thema „Geselligkeit mit 
bescheidenen Mitteln." Im Anschluß an den Vortrag wer 
den in der dort stattfindenden Ausstellung „Einfacher 
Hausrat" eine Reihe von einfachen, unter stünstlerischcr 
Leitung von Lucian Bernhardt, Julius Gipkens, ' Frau 
Cucuel-Tscheuschner, Franziska Bruck usw. gedeckten Tischen 
gezeigt. 
o Durch Morphium vergiftet. In einer Pension im 
Hause Motzstraße 37 wurde der Baron v. Koppen tot 
aufgefunden. Es wird angenommen, daß die Tochter des 
Barons auf Veranlassung der Mutter ihm eine starke 
Morphiumspritze gegeben hat. Frau Köppcn, die zuerst 
flüchtig war, wurde verhaftet. 
Verems-Nackrickren 
}( Schmidt'scher gemischter Chor. Uebungsstunden jeden Mon 
tag, 8—10 Uhr, im „Hohenzollern". 
Ä Dic Deutsche Demokratische Partei in Steglitz veranstaltet 
ontag, den 26. Januar, abends 8'/, Uhr im Gymnasium 
eine öffentliche Versammlung. Pastor Schefsen, Cchöncberg wird 
über das Thema sprechen: „Demokratie und freie Volkskirche". 
)( Ev Volköverein: Generalversammlung am Montag, den 
26. 1., abends 7 Uhr im Vercinszimmer unten, Hohenzollern- 
Restaurant, Handjcrystr. 64. 
)( Der Friedenauer Lehrer-Verein ladet seine Mitglieder zu 
einer Sitzung am Dienstag, den 27. Januar abends 7'/., Uhr nach 
dem Handjery ein. Arbeitsschule, Gesamtunterricht, Heimalkundc- 
und Lehrplanentwurf für das erste Schuljahr des Lehrplanaus- 
schusscs Groß-Berlins. Berichterstatter Lehrer Kockjoy. Beitritt 
des Friedenauer Lehrer-Vereins in die Gönnergruppe des Bundes 
für Schul- und Kunstausstellungen. Berichterstatter: Lehrer Blümcl. 
* ZÄ>öneberZ 
—o Sitzung der Stadtverordneten am Montag, dem 
26. Januar 1920. nachm. 6 Uhr. 1. Kenntnisnahme von 
dem Bericht des Unterzeichneten über die Geschäftsführung 
der Stadtverordnetenversammlung iin Jahre 1919. 2. Aus 
gelegt werden die Verhandlungen über die unvermutete 
Prüfung der Sparkassen Haupt stelle nnd der Zweigstellen I 
bis V voni 28. November ff. 1919. 3. Kenntnisnahme von 
der -Vorlage des Magistrats bctr. die Verwendungsuachweise 
über'die städtischen Anleihen. 4. Tesgl. betr. die Hauvt- 
jahrcsabschlüssc über die gesamte Führung der Sparkassen 
nnd -der Steuerkassen für das Rechnungsjahr 1918. 
5. Tesgl. bctr. die Buchführung des Tuberkulosenvcreine 
in der Kinderheilsiättc Boldixum. 6. Tesgl. betr. die Ueber 
sicht über die Frequenz der Volksschulen, der höheren 
Schulen und der Mittelschulen. 7. Tesgl. betr. die Ueber- 
tragung von städtischen Arbeiten an einen Stadtverord 
neten. 8. Anfrage der Stadtv. Frau Böhm und Gen. 
betrj die Errichtung von Wärmehallen. 9. Beschluß 
fassung über den Anrrag der Stadtv. Bachmann n. Gen. 
bctr. Freigabe des Geländes der 6. nnd 7. Bolksschule 
für Schulzweckc und Ueberweisung des Gebäudes der ehe 
maligen Eomeniusschule an die Fortbildungsschule. 10. 
. bis 20. Tesgl. über die Vorlage des Magistrats betr. Nach- 
! bcwilligungen. 21. Tesgl. betr. Annahme des Schieds 
spruches des Schlichtungsausschusses Groß-Berlin über den 
Tarifvertrag der nichtständigen Hilfskräfte, Bewilligung 
von 1035 OM M. nnd Erhöhung der Gemeindeeinkommen 
steuer für 1919. 22. Tesgl. betr. Weiterzahlung der Be 
soldung an crkranlte ständige Bedienstete. 23. Tesgl. betr. 
Bewilligung von 2450 M. zur Straßenbaumasse. 24. Des 
gleichen bctr. Einstellung einer 2. Laborantin im bakterio 
logischen Untersuchungsamt des Auguste-Viktoria-Kranken- 
hauses und Nachbewilligung von insgesamt 1975 Mark 
zum Haushält des Krankenhauses für 1919. 25. Tesgl. 
betr. Bewilligung von Zuschlägen an zwei Unternehmer. 
26. Tesgl. betr. Gewährung einer Entscheidigung an die 
Laubenkölonistcn auf dem Gelände des Jubiläums-Spiet- 
platzes. 27. Tesgl. betr. den Abschluß eines Versicherungs 
vertrages zugunsten von Beamten gegen Schäden durch 
mangelhafte ' Amtsführung mit Einschluß von Verun 
treuungen nnd Fehlbeträgen. 28. Tesgl. betr. Bewilligung 
von weiteren 45 000 M. für den Umbau der Bolkskiichen- 
Baracke ans dem Winterfeldtplatz. 29. Tesgl. von 18 OM 
Mark zur Beschaffung einer Zentesimalwage für die Stadr- 
gärtncrei. 30. Tesgl. betr. Abänderung der Ordnung über 
die Erhebung eines Zuschlages zur Rcichszuwachssteuer. 
31. Tesgl. bctr. Abänderung der Satzung des Wohnungs- 
vcrbandcs Groß-Berlin. 32. Wahl von Ausschüssen. 
—o Stadtrat Albert Bartclt tz. Der älteste Ehrcn- 
beamte unserer Stadt ist nach kurzem Leiden gestorben. 
Mehr als 35 Jahre >var er unermüdlich bemüht, für 
das Wohl der Sladr zu wirken. Gcmcindcverordneter schon 
zu einer Zeit, ijjo der Besuch Schönebergs vielen Ber 
linern noch als Landpartie galt, ivar der Verblichene 
später Stadtverordneter, dann Sladrrat. Jahre lang hatte 
er das Markt-, das Feuerwehr- und das Krankenhaus- 
Dezernat innc. Tein edler EhArakier, seine stcro Lie 
benswürdigkeit gegen Jedermann, seine rastlose Arberts- 
lust machten ihn zu einem unschätzbaren Mitarbeiter in 
der kommunalen Verwaltung Schönebergs. Aber die „Neu- 
ordnunA" warf ihn aus dem Sattel, das konnte er nicht 
überleben. Vielen, denen er Wohltaten erwiesen nnd alle, 
die ihn näher kannten, werden seinen Heimgang bedauern 
und ihm allezeit ein ehrendes Andenken bewahren. F. 
Berlin und Vororte 
tzA Steglitzer Finanzsorgcn. Die Ueberschreitung des 
Steglitzer Haushaltsplans für 1919 um annähernd eine 
halbe Million Mark veranlaßte in der gestrigen Steglitzer 
Gemeindevcrtretersitzung eine Kritik von verschicde- 
,nen Seiten dadurch, daß für die Meuervcrwallung allein 
85 000 Mark nachgefordert werden mit der Begründung, 
daß die Entscheidungen' des Oberverwaliungsgcrichts in 
der Forensalstcuersache der Charlottenburger Wasserwerke 
für die Jahre 1911 bis 1915 zuungunsten der Gemeinde 
ausgefallen seien nnd daß die noch schwebenden Berwal- 
tnngsstreitverfahren für 1910, 1916—18 ebenso ungünstig 
verlaufen würden. Schließlich wurde die Ueberschreitung 
nachbewilligt. 
Ktrchiiqe KaryrtHtev. 
Sonntag, deu 25. Januar 1920. 
Kirche zum guten Hirten: Vorm. 10 Uhr: Pfarrer 
Kleine. Vorm. 11,45 Uhr: Pfarrer Kleine, Kdg. Abends 
6 Uhr: Pfarrer Foertsch. 
Alt-Schöneberger Paul-Gerhardt-Kirche: 10 Uhr: P. 
Heist. 12 Uhr: P. Delbrück, Kgd. 6 Uhr: P. Heist. 
Nathanaellirche: 10 Uhr: P. Becker. 11,30 Uhr: P. 
Becker, Kgd. 6 Uhr: P. Wagner. 
Yllf 500000 Stimmbecechllgte 
augötm Reiche lnS ÖttnjtenÖ schaffen I 
Gib Offne 
füc öle Volksabstimmungen 
auf Postscheckkonto Berlin 71776 
t&t: auf Seine Bank! 
^rulscher SchutzbunS- LeellnNw5e 
Veranvo. Schriftleiter: Herrn. Martinius in Friedenau. 
Hach kurzem, schweren Leiden entschlief | 
sanft am Abend des 22. Januar nach einem 
arbeitsreichen Leben mein Leber, unvergeßlicher 
treuer Freuod, Herr Stadtrat a. D. 
Albert Bartelt 
[im 74. Lebensjahre zu Bcrlin-Schöneberg. I 
Seinen Freunden ein treuer Berater, den Be- 
dräigten allzeit ein unentwegter Helfer und j 
I der Stadt Schöneberg eine starke Stütze ihres j 
1 Aufblühens, istihmelnehrendesA^denkensicher. 
E. Flauger. 
Mall I ckkimMMe 
. LiSl->I.Mat!ltlIl>tNÄlwg 
Friedenau, Wiesbadener Strabe 8 
(Nage Friedrich W>lhklm°Pla>>„ Kaiser.llee). 
Leitender Arzt: Dr. Arthur Aoseuüerg. 
6 moderne Röntgenapparot- für Photographie nnd Be 
handlung, Bestiablimg von Houllttdev, operaiionslosc Ve^ 
Handlung von GrsUwülsien vsw. Sömrliche neuzeiilichcn 
Apparate, ». a. 4 Höhensonnen, 2 Diotyennicapparäte, 
Finsenlicht, cickirtiche und Lichtbäder ulw. 
E!g. Laboratorium für Blut-,Harn-, Auswurfuntersuchungen. 
CpezialMeilulig für Basedow-, Herz-, Nervenkrank. 
Dr. Rosenberg 9'/,—uv, 
a I SS b'/z—S'/z 
Fraueoleideu. 
Dr. ft. Meyer 3—4. 
Haut , Haarleiden, Kosmetik. 
Dr. Sichert 12-1. 
Magen., Darmleiden. 
Dr. Perl 12—1. 
Augenleiden. 
Dr. Sleyntt 12—1. 
LrthovSdie. 
Dr. Mommsen 2—3. 
31(00 er n 3 Zahn-PraNL von 
«ÄTi - iltea SM 
Schallendste Behandlung, mäßige Preise 
Sprechzeit: 9—13 vorm, 2—7 nachm., Sonntags 10—12. 
suiiwwimniimimmmiuiiimmuiimniimimmmiumilmitnmiiuiiilsmRnu 
- W S 
X 
Zahn - Praris FriedLirern 
Kaiserallee 12^. 8. KMliUSki Uhl. 2482. Z 
SpeziviUSt: Kronen- uns ArLllenarbkllrn. V 
SchoneadsteBkhanvlungNeroSIrk Jahres- -Z 
karlen liir Zahndeyandiung von Kindern. Z 
IIII»IIIIIlIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIlIIIIIIIIIII»I»II»IMIIIIIIIi!i!»!IiIII!IlIIi!lIIil>!Iiur? 
Chom Reinigung 
E LL I KLO SG 
>8 
T 
«SP 
&n 
rlls Militär- uad Zivilgarderoben. 
Sammet- und Plüschsachen werden sauber u. billigst 
in 24 Stunden gedämpft. Trauersachen binnen 48 Std.l 
Hauptgeschäft: Cborioltoiisi,-. 76. 2.-8. Geschäft; 
Chariottenburg, Klciststr. 34. Schöneberg, Hauptstr 11. 
Friedenau, Rheinstr. 39 v Wilmersdorf, Wilhelmsaue 130. 
Spandau: Havelstr. 10. SW. Heirastr. 24, N. Stolpische 
Straße. — Fernsprecher: 4955. 
aiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiii'iiiiiiiiiiii’.iiiiiiWniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinHüi 
SSdie nzodernZen TvrMenI 
| J1 erhal/n' Sie/’ ' ~ = 
Z ML aus alten J 
fl bei schnellster Lieferung Inder 
gilil USD Wkeffmi Ä.I 
g Fernsprecher: Steglitz 1850. 
üilllillNIIIiMllllMillllllllllllllllllllllUIIIIIIllllMIIIllllllllllllMM»,«,,,«»,,,,^ 
BB BBBDBBBB ODB SB□□BIE B BlIHBBBBB BBIBI 
S WSeeäsö - HSharai i 
s Steglitz Joh^r.n» ?.isudo Fcucrbachst.9 ■ 
e Anf«rtiyuny samt«. 
b Halten-, Oatnen- 
g und Kinderwäsche 
Spezialität: Ober- ä 
httmden :: Instand- o 
neiznng darsetben. jj 
g Ucbercshmc vcr 
DBHBUHSUSaBIBBIPaV 
Ausstattungen. 
BBBBBBRBBBBBSBBBB 
^i«mi3janKt3ainoiatsm(etsisuB0anEUS5a&rafflwi:u»mu«!t:isi‘rrcei ulum>m»«muuuv«m«E!irm rjiWETnjaaHBB wi»iim»ni!-««iB*-«nnnwii—iwmn umnES««. 
ei i* 
siaara n. 
@sr1ln»Frledeao<a) 
Neu! Jeden Sonntag 
Kapelle Valeska. 
Vorzügliche Küche. KlubrSume. 
I Ei;rr<vt fsieisa.1 rar, sanrnw 
„ 2Ä cg LX «e r p lat ** 
äsh. Omfav Htadites- WAgeerpIafi» $ 
S-Ulur-Tee 
Fernsprecher (ür TTschbeslel'ung; Psalzburg 080^. 
N a n n i a 
erfreut an 
zeigen hoch- 
Hermaii Schmidt u Frau 
Lefevrcs’r. 25. 
SoiUJEr aeile äiirflö 
Dr. yrsr 
Arzt für innere Lci- 
ben. Friedr. Wilhclmpl. 14 
u.viakl.Magneroparh 
Leseorestr 0 n m l 
LSab.Ks.-All..N.Vornst. 
OBIBalDSHQRBS 
Gurdmen- s 
Spezialgeschäft Frieds 
Berlin. Prinzen-« 
straße 84, a. Moritz, b 
Platz. Tägl. groß. Vcr- n 
kauf. Schaleardin. Fen. b 
ster v. 30 M., Künstler- a 
Gard. (2 Langschals, 1 b 
Querschal) von 60 M. m 
an. Fenl. große Ausw. r 
eleg. Stores. Maoras-, a 
Mull-, Erbstüll- und a 
Leincngard., Teppichen, b 
Läufern. Billigstes 
Bezugsquelle für b 
Wiederverkauf, o 
Besuch lehnend!» 
artDCHUFJHBBQD 
« mal'*'fit******** n 
K 
Pelzwarea. 
e Grrtze: Auswahl aller t 
« Arten Füchlr. Skunks. ^ 
«Iltis, Eeolelectrik, 
« Fuchekanin M. 55 — 
^ Neueste Forme:!. 
V Belte Verarbeitung. 
1 PelZWßme! 
2 Herren vnb Srmrtpelze. 
k Pelzhüte. Felle i- 
BejaZ und Ksstüme, 
Gr. Leistunasfädigkest. 
Vill'gste Preis» * 
8. Raffer. " 
Shsrl., LeiSnizstr 41J. S 
Fernspr.: Steinpl. 10282. m 
, Bitte aus■ 
BBSiiuiniKBaiai 
Kücherr-Wbe! 
SüdrMager 
.Die Küche" 
PolsdamerstrabelSL 
am Aotsdamerplatz, 
Lirsert moDernc Mchka 
w üSen FUbrn 
o.Pttsslc.gen ob Fabrik. 
Konditorei und Kaffer 
..Puchert“ 
Friesen - Straße l l « (Srff 
Kreuzuacher Straße 
BejleU-u CtcruiuDönrtistlt 
Größte .Auswahl in Torten 
Speisen. Eie und Getränken 
Große gemittl. Räume füi 
Kaiteekränzcheu u dcrql 
Stonlen SroBe« 
& u. Mädchen teile ich un- 
« cnigeltl. mit, wie ich von 
" mein, langjäh. Frauen- 
j leib. (Blutarmut, Werß- 
flußl in kurz. Zeit befreit 
wurde. Rstckp. erbeten. K 
Fr.BerthaKllopmann 8 
Berlin W. 35. Pots- S 
damerstraße 104. M 
UsaljlMrPifflUiiU 
Dr. phil. (gcpr. Obertchrerj 
erteilt Prir-.-Unterricht zweck» 
Umschulung u. Dorberett. für 
Schnl^amina. Anst. unt. „P. 
120" MitteibachAunonc.-l^p. 
Charl., Uhlandstr. 188. 
Neue Lehrgänge 
in 
für Qfmierf 'ü. andecke ge. 
bildete Herren beginnen am 
M it kirtöch, d. 3. F e b r. 
Anmeldg. rechtzeitig erbet. 
Havs Zunglk 
Bucherrevisor^ Rheinstr. 52. 
sM^ Suche guten 
Unterricht 
i» Deuisch, Geographie u. 
Geschichte. Aussuhrl. Preis- 
ang. u. 1409 a. d. Fr. L.-A. 
kknnl Unterr. sehr schnells. 
vlijli.u. gründ!. Im Ausl, 
gcw. Hedwig Großer, 
Bismardstraße 6, Gth., III. 
Unterricht in Klavier 
Rufs., Franz., Jtal. Marie 
May, Büsingstraße 5, Gth 
Lebrknrse 
au cig. Garderobe. Feine 
Damen-Schnciderei 
Anmeldung täglich. Frau 
Nitsch, Pet.-Vischerstr. 12. 
dtuLikrilrsletoe 
IH«8 
m 
a 
■ 
* unterrichtet in J 
■ Klavier b 
■ VJoiino ■ 
* Harmonium 
■ Theorie 
■ Composition | 
2 Musikgeschichte , 
■ WltheltnshoherBtr.2ü, * 
* Tel.; Uhland 8769. ■ 
I K»S S BMJBR B»» r 
loMtoEii-jultötten* 
und 
ßöutendjör 
lucht Teilnehmer (Damen u. 
Herren). UebnngSabcnd jed 
DonneiSlag 8—10. Monals- 
dettrag 3.—. N-teukcnntuiffc 
crfordrrlich. Anmeldg. tägl 
5—6 außer Dienstag. Für 
Anfänger n. Spieler ohn« 
Notenkenntniffe Pcivatunrer» 
richt. Mandolinen», G«i 
tarrrn- und Lantenschale, 
W Henrici, Rheingauslr. 3,1 
Privatunterricht" 
Sprachen, Math, erteilt Dr. 
phil. (geprüft. Oberleßrer) 
Uhl 6511. 
SursltlRffis 
Privatkurse in Kurzschrift u. 
Maschiaenschreib. v. Magdo 
Katzensteiu,.geb. Badi, Skgi.. 
Schloßftr. 117. Unterrid)tS- 
beg. z Ans ein. leb Mona» 
li—BBg— 
Suotie 
PortterleuLe 
41, kinderlos, printtchft laub., 
suchen z. 1. März er Stell., 
1—2 Aufgänge. 
Scharst, M>cinstr. 2/3. 
Do kann jung. Mäd. 
chen nach 1 / j ß Ühc 
«rlcrnrn? Angeb. u. 1391 
an den Fried. Lok.-Anzeig. 
sranz. Fobelln. 2 gr. Lkkser Tepoiche u. mehrere 
echte Berdinüung5itülke käuflich zu erwerben. . 
Agenten u. Händler verbeten. Schristl. Angeb. m. t» 
Beschreibg. v. Größe u. Farbe u. Angabe dc§ äußerst. 
Preises erb. u. Villa, Blu.-Steglitz, Elisenstr. 21. 
•Dmraaei 
f. r, Abt?rlungen Schlosserei. 
Klemonerri und Dreherei 
gelucht. 
Hans Windhoff, Alt-Ges. 
Berua-Sltzöueberg, Bennigseastr. L0 22. 
SttnotypWrr 
für Contininwl-Maschinc ver sofort gesucht. Möglichst 
höhere Schulbildung. Persönliche Vorstclluug erbete Bet: 
Besser & Kämmerer, Friedenau, Bcmriglenstr 6 
mmm 
flöerneöme Geschäfts Bettäuse 
aller Branchen, schnellste sicdcrste Erlcdiguug, gränzende 
Verkaufserfolge. 4 
Verkausszeuttale Kaiserftr. 14 Mulgstadt 18B4K 
Junges besseres 
Mädchen 
von auswärts (15 Jahre) 
sucht Stellung im Eesd)äfts- 
haushalt, wo selbrge sich 
auch im Geschäft Ic.är. kann. 
Aug. u. 1265 a. d.Fr. L.-A. 
Anständige Frau 
sucht Bürorciuigung, cventl. 
größere, wo zwei Frauen 
beschäftigt weroen können. 
Ang. u. 1488 a. d. Frd. L.-A. 
btellenllllgebüte 
Portierleute 
für Hans obne Hef.nng ver 
langt Wobnunq ist neu 
renoviert. Menzelstr. 8, 1 r. 
. SiiWr Wen 
für lcichie schristl. Arbei 
ten ev. Anfängerin^ gesucht. 
Schristl. Angebote m. Ge- 
haltsanspr. erb. on Buch 
handlung Wittiug, Martin 
Lutherstr. 90. 
Lehrling 
Sohn achtbarer Ellern, mii 
guten Schulkenntnissen, zu 
Ostern gef. Demselb. wird 
Gelegenheit geboten, sich 
in allen kausmämi. Fächern 
auszubilden. Mvnatl. Ver. 
gütung. 3 Jahre Lehrzeit. 
Schriftliche Gesuche sind zu 
richten an 
G. L. Bender 
Chem.-technische Präparate, 
Leim-Großhandlung, 
Friedenau, Sicglindestr 9. 
Perf. Msenardelterliiller 
puren Stücklohn. Kramareki 
Sponholzstr. 2. 
- Vergebe 
lohnende Näharbeit. 
Bennigsenstr. 13. 
Cohn 
finden Danerarbritbei hohem 
Lohne Wollermannck: Krause, 
Zigarrensabr., Handjery st. 93. 
KIMeilAeWi« 
selbständige, und 
guarbeUerinnev 
verlangt 'Modesalon Neu. 
g e b a ir e r, Südwestkorso 8. 
WWe-MNerln 
saubere, im Hause' ges 
•ln n 1380 a. d. Fr. L.-A 
. Zuarbeiteri« 
tüchtige, vcrl Schliepstein 
Handjecystr. 21. 
Fulrrbertermuen 
verlangt Buchwalder, Hacker 
ktrast,» 21. 
■BUB■■■■■■■■■■•■■ 
I MnaMnnen 
Anlernen sucht Herren-1 
Danrenmod., SlcaL, Mornm 
senftr. 1, Laden. 
■iiBaBiaBBaaaaaai
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.