Path:
Periodical volume Nr. 129, 11.06.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

sucherliste unseres' WohnuHsamtes eröffnet würbe,- ihre 
Vormerkung sei zum 1. 6. 1920 zu erneuern, müssen 
bis zum 15. 6. 1920 schriftlich oder mündlich die Er 
neuerung beantragen, widrigenfalls die Streichung vor 
genommen werden muß - 
o Milch sLr KraM Die Ausgabe der Vollmilch 
karten für die nächsten Monate sowie der Kondensinilch- 
karten für Juli «erfolgt, soweit die Karten nicht bereits 
zugesellt sind, wie bisher iur Ratyause, 1. Stock, Raum 
28a,- (Lebensmittelamt)' Uüd zwar: am Dienstags den 
15. Juni die Buchstaben A7--H, avl Mittwoch, den 16. 
JuUi die Buchstaben am Donnerstag, den 17. 
Juni die Buchstaben R—Z,^in der Zeit von 9 Uhr vor 
mittags bis 1 Uhr nachmittags gegen Vorlage des Be- 
willigungsschreibrns für die laufenden Monate. Es wird 
dringend ersucht, die TÄge der Ausgabe unbedingt inne 
zuhalten. v ) 
oA Millionen-in SchSnc'öerg. Die Schönc- 
berger Stadtverordnetenversymmlung wird sich in ihrer 
nächsten Sitzung mit verschiedenen wichtigen Aufgaben 
befassen, die eine Bewilligung von mehreren Msllioneir 
erfordern. Das städtische Lebensmittelamt, dem zurzeit 
17 100000 Mark bewilligte Betriebsmittel zur Verfü 
gung standen, harte sich schbN 'ant 31. März 1920 mit 
rund 22,5 Millionen' Murr'festgelegt. Die Ursache der 
starken Inanspruchnahme städtischer Mittel habe ihren 
Grund in den umfangreichen' eigenen Käufen'von Hülsen- 
früch'ten'und Marmelade, die noch nicht abgesetzt werden 
konnten und so eine Steigerung der in Waren festgelegten 
Gelder veranlaßten. Ferner leistete die Stadt an die 
Viehverteilungsstclle Groß-Berlin, an den Lebensmittel- 
Verband Groß-Berlin und an die staatliche Verteilnngs>- 
stelle Groß-Berlin zum Ankauf von -Waren für Zeiten 
der Not hohe Vorschüsse, die ein Ansteigen der Forderungen 
verursachten. Da mit einem Nachlassen der Inanspruch 
nahme städtischer Mittel für die Zukunft nicht ru rech 
nen Ist, beantragt der Magistrat als Betriebsmtttel für; 
die Deputation zur Beschaffung von Lebensmitteln weitere 
7 Millionen Mark bereitzustellen. Zur Beschaffung von 
Baustoffen und für Maßnahmen zur Bekämpfung der 
Wohnungsnot, für die bereits 5 Millionen Mark be 
willigt sind, werden ferner 1 500 000 Mark gebraucht, 
während das Kriegsfürsorgeamt zur Ausübung der so 
zialen Fürsorge für Kriegsbeschädigte und Kriegshinter 
bliebene 1 314 000 Mark benötigt. Eiste beträchtliche Mehr 
aufwendung wird schließlich die erforderliche und zeit 
gemäße Neuregelung der Besoldung der Beamten, Ange 
stellten, Lehrer und Nu'k^e ge Haltsempfänger beanspruchest. 
Die Besoldungsneuregelung der Beamten, ständige Ange 
stellten und' Pensionäre erfordert einen Zuschuß von 
5 765 000 M. für 1920, die Neuregelung der Besoldung 
.für die nichtständigen Angestellten und Hilfslehrkräste, 
nach Schätzung eine jährliche Mehraufwendung von 4 Mil 
lionen Mark, während die Mehrkosten, die durch die Neu 
ordnung.der Bezüge der. Lehrerschaft entstehen, noch nicht 
berechnet werden können. Aber auch hier werden Millionen 
gebraucht werden. 
obh Der SÜnttnArttel - fü,r Groß-Berlin Äm Sonn 
tag, dem 20. Juni, haben die Gemeindewählcr im neuen 
Berlin in einein Wahlgange sowohl Stadtverordnete wie 
Bezirksverordncte' für die einzelnen Bezirksversannylungen 
zu wählen. Nachdem 'der Leitende' Wahlkommissar, Ober 
bürgermeister Wermuth, aus Grund einer Ermächtigung 
des Ministers des Innern zur Vereinfachung des Wahl 
geschäfts angeordnet hat, daß beide Wahlen mit einem 
einzigen Stimmzettel vollzogen werden können, wird der 
Stimmzettel für die neuen Berliner Gcmeindekörperschaf- 
.ten, etwas verzwickt aussehen. Nach Vereinbarung mit den 
Kkeiswahlkommissaren ist ein Muster aufgestellt worden, 
das vier Erklärungen enthält: am Kopf steht die Partei- 
bezeichnung. Dann folgen für die Stadtverordnetenwahl 
ein oder mehrere Namen des betreffenden 'Kreiswahl 
vorschlages und im Anschluß hieran hie Erklärung, daß 
diese Stimme auch für den angeschlossenen Stadtwahlvor 
schlag gilt; den Schluß bilden ein oder mehrere Namen 
aus dem Wahlvorschläg für die Bezirksversammlung. Das 
Wählen wird hierdurch zweifellos vereinfacht, da aber 
für die BezirksveAa'mmlüngen an erster Stelle zumeist 
andere Personlichkesiten'aufgestellt worden sind, als für 
die Stadtverordneitznveksämmlung, so müssen für jeden 
Verwaltungsbezirk besondere Stimmzettel gedruckt werden 
und es besteht außerdem die große Gefahr, daß an 
den Grenzen der Verwaltungsbezirke Stimmzettel des 
Wahlbezirks abgegeben werden, die für ungültig erklärt 
werden müßten. 
o Stimmzettel aus städtisch- Kosten. Die unabhängige 
Stadtverordnete Frau Böhm u. Gen. haben bei der 
Schöneberger Stadtverordnetenversammlung beantragt, 
«bett' Magistrat zu ersuchen, inr Interesse MWM^eien 
die Stimmzettel zur Stadtveryrdnekestwähl durch die Ma 
gistratsdruckerei auf städtische Kosten Herstellen zu lassen 
und zwar 600 000 Stück für jede PÄMi.s 
■ ~'o' DerdieWkreuz für Krieg-Hkkfe' hat die in 
Schöneberg wohnende Bürogehilfin beim Reichswirtschafts 
ministerium Frl. Lotte W e tz o l d erhalten. 
o Die FichrprersethShung auf der' BerNncr'Stadt-, 
Ring- und Vorortbahnen tritt am 15. Juni in Kraft.' 
Außer den Militärfahrkarten wekdilu alle Fahrpreise um 
50 v. H. erhöht. ■ ■ ■- - -.... .ch 
o Umleitung von Straßenbahnlinien. Gleisbauaröei- 
jten in der Jüdenstraße machen er erforderlich, am 14. 
und 15. Juni d. Js, die in der' Richtung nach 
hem Alexanderplatz durch die Stralauer- und Jüdenstraße 
verkehrenden Wagen der,Linjert''h8",' 65s,'66 und 67 durch 
die Span da per- und Könjgsträße umzuleiten'. 
o Selbsttnord eWA Greisin. In der Käistmer ihrer 
Wohnung im Gartenhause Rotdornsträße 6 wurde das 
82 Jahre alte Fräulein R. anr Fensterriegel erhängt 
aufgefunden. Wiederbelebungsversuche waren erfolglos. 
Vmins-Oacfrrlcbteii 
)( Deutsche demokratische Partei, Friedenau. Heute abcr'n 
gbend 8 Ahr in der „Kaiserburg" am Friedr. Wilhelm-Platz. Aus 
sprache über: 1. Der neue Reichstag und die D. D. P. 2. Die 
Stadtverordneten- und die Bezirkswahlcn. 
)( Krieger- und Landwehr-Verein. Die Mitgliederver 
sammlung findet morgen (Sonnabend) abend 8^ Uhr im Pcrcins- 
zimnier des Ratskellers statt. Siehe Anzeige. 
)( Deutsche Volkspartei. Am Sonnabend, den 12. Juni, 
abends 8 HUr, findet in der Aula des Reform-Realgymnasiums 
Homuthstraße eine öffentliche Versammlung statt. Die für die 
bevorstehenden Stadtvcrordnetcnwahlcn aufgestellten Kandidaten 
Unseres und des Schönebcrger Ortsvereins: Ober-Lycealdircktor 
sräul. Fromm 
ezirk Schöncbcrg- 
H a n n e ni a n n, . Baurat A l t m a n n und 
sprechen über die Groß-Berliner Wahlen im 
Friedenau am 20. Juni und ihre große Bedeutung für die Orts 
vereine. Der unsere unterhält nach wie'vor seine Geschästsstel.H 
jn der Handjerystr. 78 (Tägl. Rundschau), wo Beitrittserklärnu 
tzen und Mitgliedsbciträge entgegengenommen werden. 
Beraniw.-'Schriftleiter: Hcrmait« Martirrius in Berlin-Friedena-/ 
Bei Betriebsstörung, Streik usw.'Hatz der Bezieher keinen Anspruch 
auf Lieferung oder Nachlieferung des Lokal-Anzeigers oder uni 
Rückzahlung des Bezugspreises,- 
7. «mW 
MWuniMlU - 
eMt Ger Ir. Schieß, 
Mniiwsenstr. 641.12—, Uhr 
-aufm. Unterricht 
»-Lücherrev. Strempel, 
Slhwalbacherstr. 7 (Pfalzbg 
962) Handelssäch., Buchführ., 
Jauftt. Rechnen, Deutsch, 
ff«. Schriftverkehr, Schön, 
»rfft, Kurzschrift (Stolze, 
hrey), Maschineschr. Ein;.. 
terricht auch äußerhalb 
irbührenverzeichu. kostenlos 
Ich suche per sofort 
als Stenotypistin, die an flottes und selb 
ständiges Arbeiten gewöhnt. ist. Arbeitszeit 
"9—1 und 3—5, Sonnabends 9—2. 
H 
Angebote an 
Werver Adawi, Kirchsteatze 8. 
Dame 
picht lohnende Heimarbeit, 
plus- u. Wüschenäh., Slick, 
fd Schreibarbeit. Angeb. 
Int. 4340 "g. d. Frd. L.-A. 
Bnrofräulein 
sfr Baufach, evtl, k o f o r tz 
ssucht.-.Angeb. nnt. 4037 
den Fried. Lokal-Anzeig. 
lesotypistt» 
lit cig. Masch. f. kaiism. 
Ivrresp. ' tägl. 1—2 Std. 
sähe Bahnhof Wilmersdorf 
»es. Prcisangeb. u. 4881 
d. Frd. Lok.-Anz. 
Äenoihpistin 
f üt eig. Masch. 4—5 Std. 
ägl. gef. Angeb. unt. 4906 
n den Fried. Lok.-Anz. 
Ausbesserin 
ssanbere, für Oberhemden u. 
Wäsche gesucht. 'Angeb. an 
Frau Dr. Hosfmann, Le- 
fevrestr. 19. 
im-wiK-aas 
zahlt für 
Hausschneiderin 
perfekte, für sofort auf nieh- 
rcrc Tage ges. A«geb. unt. 
4879 a. d. Fried. Lol-A. 
Näherin 
zur Schneiderei, auch halbe 
Tage, Werl. Suhr, Friedr. 
Wilh.-Pl. 17 
Äulwiitterkn 
für Vorm. 2—3 Stund, ges. 
Berne, Fregestr. 56. 
Binmeuklitten 
kaust Beermann, tzaubacher- 
straste^-'M^T- 
pZr KilograMA. PapierabsöAe. 
WWPWMI Mtz-AatzWunsch Abholung? ' 
Fernspr: Uhland 6107. Fernspr.: Uhland 6107. 
Chaisclongne 
zu laufen gesucht. N o 
Odenlvaldstr. 26. 
hr, 
Teppich 
handgeknllpfl. Smyrna, neu, 
chön. Persermust., ca. 2 1 /, 
X3V 2 (3300), derselbe 3x4 
(5300) verk. Leiser, Frie 
denau, Bismarckstr. 13. 
Dam.-Schreibtisch 
chreibtischsNihl (Rußb.), 
1 ' weiße woll. Strickjacke, 
Hängematte vksl. ab 5 Uhr. 
K-tze s e r, Dcidesheimerstr. 
Nr. 4, 2. Aufg. - - 
Errnndmautel 
(44), Lodenjacke, 1 Damen- 
Stahlnhr vksl. (v. 12—1). 
G. Schieß, Mominseiistr^5t,I 
Nähmaschine 
Frisier u. Roßm., gut näh. 
(105 Mk.) vk. (nur 2—7). 
Wilm. Wexstr. 37, III, lks. 
Für 1-r.jöhr. Kiüd 
2 warme Mützen (20 Mk.), 
3 Röcke (8), 3 Hemden (15), 
1 P. Strümpfe (2), 1 Latz 
(1), 2 Stoff - Windel, 
hosen (8), 1 Gilmml-Wi»- 
delhose (10), 1 Leibchen (2), 
2 Kittelchen (15), 1 P. Le- 
derstieselchen (8), grcß. Kin- 
derwag. (150 M.) zu verk. 
Rudolph, Ringstr. 48, H., II. 
öpavgrnschuhe 
u. Stiefel (Gr. ß8) s. Dam. 
verk. Rüttle, Lauterstr. 22. ~ 
Billig nu verkaufen 
aus mehreren Nachlässen: 
2-Loch-Gaskoch. m. Brat- üangrein, ohne Rad.', trich- 
osen (175), 1 Violin-Pnlt, terl., elea., m. 21 Doppetz- 
Nußb. (40)> 2 kl. rd. Ma- platt., fern. Prachtwerk 
hag.-Tische (je 15), gr. ge. „Weltall u. Menschheit" in 
strich. Tisch (40), 2 Kunst- 5 Luxusbänd, preisw. vksl. 
bronzetische m. pass. Kan- Maßmannstr. 11, I, Mitte, 
delab. .(zus. 200), Osfizier- 
Reisetasche 
echt Rindleder, fast neu, 32 
X24X16, mit Necessaire- 
Einrichtung, 1 Flaschen 
schrank für 100 Flasch, zu 
verk. Lefevrcstr. 15, UI, 
recht. Seiteneing. 
IW»riis!kMelre 
für Kinderbett billig verksl. 
Odenwaldstr. 19, hochp., l. 
KönzerWianivo 
erstklassiges, fortzugshalber, 
u n t e r W e r t. Schönebcrg, 
Albertstr. 16. 
Msspinb 
groß, gut., 1 dunkel eich. 
Paneelbrett, 150 cm lg., Kie 
ler Mantel, Krag., Mütze (f. 
10—12 I.), 2 Lackhüte, 1 
Schaukel, Turngerät i. Käst, 
vk. Fregestr. 8, III, links. 
Wü?chMaschme 
Messerputzmaschine zu vk. 
Wilhelm Hausfstr. 17, I. 
Unterbett 
gut erhalt., zu vk. Büsing- 
straße 5, hochp., links. 
Fahrrad 
Gummibereisg. (400 Mk.), 
D.-Stiesel, 40, f. ält.Dame 
(100 M.), neue Klappenslötc 
verk. Borck, Kaiserallee 89, 
Gartcnh.', II (4—6). 
Jünglings-Ulster 
f. 14—16 I., Halb-Gcige, 
große schwere Wäscheleine, 
Elektromotor (30 Volt) An 
schluß an Starkstromleitg., 
mit Widerständ., vksl. Be 
sicht.: Sonntag. Eranachstr. 
Nr. 35, v., III, links. 
Madchenssiefel 
(34), Gärtnergerätz Turn 
gerät, Kinderbett zu verk. 
Schulz, Büsingsto. 19, II. 
gum Anlegen 
für Eier hat 
^Wasser glas-^ 
zu Fabrikpreisen in kleinen 
Mengen abzugeben. 
G. O. Bender, 
Friedenau, Sieglindcstr. 9. 
Leiveukleider 
verk. Zins, Wilhelmstr. 2. 
Büfett 
(Eiche) Friedensw., zu verk. 
Lefevrcstr. 19, Ilj, lks. 
^ Trnmea» 
Bretter, große Kisten, 
Türschließer, Briesmark-Al- 
bum, Hut (56) vk. Müller, 
Bornstr. 18. 
Weinschrank 
eisern., sür 100 Flasch., vk. 
Kaiserallee 71, III, r. 
Tennisschläger 
engl., wie neu, m. Spann., 
3 Bälle, m. Netz, vk. Leh 
mann, Lesevrestr. 20,1. A.,II 
Schreibmaschine 
Urania, neuest. Mod., 1209 
Bürsten (je 2.50 M.) verksl. 
Kühne, Landauerstr. 14. 
Baby-Wäsche 
Hosen, Gehrock, Zylinderhut 
(Gr. 57), Tennisschläger vk. 
Kirchstr. 22, Part., r. 
Schröders Groß-Prod.-Hdl 
Zahle die höchsten 
Tagespreise 
sür Lumpen (Kilo 80Pfg.). 
Zeitung., gb. (1.0V), Bücher 
(80), Weinflasch. (L-tucr50), 
Sektflasch. .(75), Alt-Eisen 
(Kilo 30 Psg.) Zahle die 
höchsten Preise sür sämtl. 
Metalle, wie: Kupfer, 
Messing. Blei, Zink, und 
sämtl. Felle. Auf Wunsch 
sreie Adholg. Fried., Mo- 
selstr. 12, Tel.:Pslzb.3786. 
mantel, neu (300), Ojsizier- 
rock, neu (200), cleg. Taus 
kleid m. Unterkleid (80), 2 
P. wß. Cheviotbeinkl. (je 90), 
eleg. Herr.-Tanzsch., Lack, 
Gr. 42, m. Leisten (150), 
Dam.-Stiesel, 42 (90), Ba 
bysach., gr. Reisekorb (40), 
große. Kosfer sür Auswande 
rer, seefest (250), 3 Stühle 
(je 10), Petroleumlampen, 
>12 Römer (je 8), 1 geschl. 
Glasbowle (75), 6 kl. Bein-- 
Messer (6), 6 schw. Gabeln 
(9), 2 Fracks auf Seide, 2 
Geweihe zu verk. Sonn 
abenr von 3—7. Ödest 
waldstr. 5, II, rechts. 
Tagathut 
neu- eleg. fand., m. weiß. 
Seide, 2 Blum., s. 120 Mk. 
vksl. Friseur Seidel,, ßnch. 
stratzMch- ■*- ' w ^ 
Billig z« verkaufen: 
Gut erhaltener 
MMlirlillilW 
(N a e t h e r) mit Verdeck, 
Zinkwanne 
«über 1 Meter lang, fast neu, 
B a'ck sPs ch-» u. D,a m c n- 
1 Mäntel 
wenig -getragen (Gr. \ 42), 
Trauerhut > 
mit Schleier, weiße Glaeee- 
Leder-.Schuhe (Gr. 37), 
neusBöhnerbürste, kl. Reiß' 
zeug, div/ Baby- u. Kin 
waldstr. 5, Gth., III. 
Herrenstoss 
blau (3.10 m), neue Hose, 
2 getrag. .Hosen, 1 Plüsch 
Herreu.Tuchmanlel 
neuer schw., 1 gehpelzartig 
gearb. feldgr. Herr.-Lport- 
jackett, blau. woll. Marine- 
Anzug f. 10—12 I., weiß. 
Kadettenanzug f. 8—10 I. 
zu verk. Steuer, Lesevrestc. 
Nr. 11. Amt Psalzbg. 9346. 
"Wegen' Trauer 
zu verk.: Neuer Sommer- 
Mantel, 3 / 4 lg., für Dam., 
hellgr. Led.-Stiefel (39), 
D.-Perlmuttopernglas. Fre. 
gestraße 4, M. 
■ Zchlachtziege 
zu verk. Wikhelmshöherstr. 
Nr. 20 (Portier). 
neuer, Friedensw., f. starke 
tzig., 1 Ätzt. Gehroch f. mittl. 
Fig., Somm.-Paletot, steif. 
Herrenhut, Herr.-Steh- und 
Umlegekrag. (W. 42, 43, 44) 
Läufer (1.30 br., 3 1 /* m 
lang), Unterbett, 2 Bett- 
pfühle zu verk. Friedenau. 
Südwestkvrfo 74, III, links 
RMMMIM 
3teilige, kl. Wandschrank vk. 
2 veue Korbsessel 
billig zu verk. Wich, Lau- 
bachcrstr. 6, II, 3. Portal. 
Rotes ZofL 
gebr. vk.' Wöltz Schöneberg, 
Beckerstr. 24, Gth. 
Roter Kiuderhut 
Backfischhut, 1 P. Herren- 
Zngstiefel <41/412), 1 P. Da- 
men-Stiefel (39)^ 1 Paar 
Hausschuhe <39), Kindersch. 
(20—22, sow. 26 u. 31) vk, 
billig werktägl. 10—5 Uhr. 
Lcsevrestr. 26, l.Pt., III, t. 
Anzitgstoss 
la brauner, 3 m, Leder- 
Gamaschen, Jüngl.-Anzug, 
Friedensstosf, sehr gut erh., 
vk. bill. Bachestr. 7, II, r. 
Hatb-Slhnhe 
w. (40), Gesellsch.-Kleid, 
Tüllbettdecke vk. Beckerstr. 
Nr. 13/14, II, r. L 
Schlafzimmer 
apart 'u. gedieg., zu verk. 
Büsingstr. 14, hochp., r. 
GrKWMVpbVN 
Mahag.-Spiegel, blanscid. 
Damenkostüm vk. Drcßler, 
.Gutsmnthsstii. 16, . 
anglnehm. Aeüßere sucht die 
BekaMtschaft 
mit nettem, niedlichen Mädel 
bis 23 Ihr.' zw. gem. Aus 
flüge, Kinn, svätere Heirat 
nickt ausgeschlossen. Bildoff 
(Bild zmück) erbittet u»te: 
Kp. H. 724 an Cxpd. de! 
Berl. Tagebl. Wilmersdorf, 
Kaiierplatz 13. 
llilki Größeres Kavital sof. 
l-illl aesucht bleibt lägt, 
realisierbar i. Händen, Rlcsen- 
gewinn, kern Rtsieo, Sichir- 
heit. Ang. unt. 4983 an den 
Frlkdenauer Lokal»An-e;gcr. 
GrvlldstürrsM3lli 
mit kl. Anzahlg., 
auch - Vorort, zu laufen 
gesucht. Angebote unter 
4900 an d Frd. Lokal-An;. 
LauSgrvndstkck, Heines, be- 
Uoorzugter Lage, Friedeneu 
oder auf Vorortvilla zu 
verkaufen. Saxonia, DeideS- 
heimcistcaße 5, tz 
» Land- obir Zw.r nans 
kauft in jeder Aus 
zahlung sofort od«r spu!er. 
Ang. u.4912 a. d. F. L -Anz. 
Amt Pfalzburg gesucht. Appa 
rat vor Handen. Masder, 
Büdweülorso 74 »t 
relksvir-tzauxlansiyiuir 
Bsalzburg' lofort abzugeben. 
Preisung, u. 4878c Fr. L -A. 
ist noch frei. I. Paschrät, 
Lauterstr. 24. 
Privat-Mittagstisch 
gu'er, 4,10u 6,f 0 9t, W-IN er* 
tag« bis Vs7 Uhr. Rhein- 
straße 69, I. 
Pfandscheine 
Wertsachen kaust, beleiht. 
Saxonia, DeidcShclmer Str. 
Nr. 5 I (3—7 Uhr)/' 
LesehAhver 
Schlachthühner 
Kaniuchen 
alles gute Dorten, große u. 
kleine, zur Zucht und zum 
Schlachten, vksl. Schäfer, 
Wikhelmshöherstr. 4. 
Glücke 
gut sitzende, zu verlausen. 
Elsner, Ringstr. 30. , 
ernst u. heiter, schnell und 
billig. Knausstr. 10, 3 Tr., 
links. Tel.: Stegl. 890. 
Schuh-Reparatnren 
werd. v. 24 Stund, an mit 
priwa Kernled. zu erw.äßig- 
iten Tagespreis, ausgeführt. 
Maß-Ansertigung. Reeller 
Schuhverkaus. Ringstr, 21, 
Eckladen Jllstr. 7. ' 
PhotoMpparät 
9x12, 6 Kassett.u. Sta 
tiv billig vksl. Wagenknecht, 
Handjerystr. 1, hochp. 
KladerwMa 
zu Verkaufen/ Hannemann, 
Kirchstr. 8, kt. Gth., ll, r 
KllÄkemüzNg 
f. 8—9 I verkäusl. Prahl, 
Friedr. Wilh.-Pl. 15, Gth. 
Hönkematte 
fast neu, vk. Knaak, Steg 
litz, FriedriMpuher Str. 55, 
ROMMM 
MkUÄÄlÄk. 
A Nünäetz j t 
Rheinstraß's Nr. 61. 
Solide, bepusstätigc junge 
Dame sucht 
Wl ßiOÖI. 
Preisangeb. u. I. B. 314öfl) 
an Rü d. Mossc, Berlin ) 
S.W.^19. ) 
MSbl.Wohngelcgenhett 
mit Küchenbenutzg. p. 1. 7. 
20 von Brautpaar (Beamt.) 
ges. Preisangeb. u. 4911 
an den Fried. Lok.-Änz. 
Laders 
ob., kleines Geschäft sucht / 
Tarrcy, Berlin, Charlotten- j 
stieaße 94. 
»s.Ä««V 
unö LtkMdewlW 
Einrichtung, Ngchtragung, 
Abschluß u. Prüfung von 
Geschästsbüchern, Beratung 
in glV Steuerfrag. Steg 
litz, Feldstr.15, A.'Anruf: 
Steglitz (366). . < 
AchtWk 
Polster'iNöbeli - werben gut 
aufgearbtltet u. modernisiert. 
laoellßrtk.Mekkftdtt Fortan 
StegUtz. tzotstttruscheiir. LZ 
~ >Äsa 3164. 
cvlaürN 
Tausche gr. 
2-Zimmer-Woljnrrng 
in Lahlern gegen 2-Z.-W. 
Nähe Bahnhof (Friedenau, 
Friedeaau-Wume.'sd. usw.) 
Fisch, Dabt, Hnmboldtnr. 9. 
.Tausche moderne 1 
2- 8 im,ner-Wo hnmrg) 
geg. 3—4-'Zimmer.Wohng. 
Schulte-Bels, Stierstr. 17. 
Wer tauscht s. gut erh. 
:r-8iülmer-Woy,krlng ^ 
hochp. (el. L.z Ww., Ofhz.)' 
geg. gleiche od. 4-Z.-Wohn. 
1—2 Trepp. Anged. unter 
48M a. d. Ftted. Lok.-A/ 
Tärtsch'!^ \ 
Herrlich bclcgene I 
3- 8 tmmer-Wo y n rr irg ) 
in Friedenau, a>» Birlci!-- 
Wäldchen- (nächst Ringbahn- 
hof)), ll. Etgge, Osenheiztz., 
Teleph., billige Miete, zn^ 
tauschen, evi. nli. Kohlcn- 
vorrat, gegen eine 
in Friedenau, WiimerZdortz 
od. westl. Vorort, mögO 
Osenheizung und TelephoW 
Gr. Entgegen! o^m 
Ang. anMosenhchu. 
>Pla
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.