Path:
Periodical volume Nr. 118, 30.05.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

ziige an die nichtständigen Hilfskräfte. Der Antrag wurde 
in erster und zweiter Lesung angenommen. 
Vermischtes 
*o Von der Vagdadbahn. Seit 1900 wird an der gewaltigen 
2200 Kilometer langen Bagdadbahn gebaut, welche den Bosporus 
mit dem Persischen Golf verbinden soll. Ganz ungeheure Schwie 
rigkeiten waren zu überwinden, wie z. B. daraus hervorgeht, daß 
die Bahn zwischen Bozauti und Dorak aus nur 65 Kilometer 
Streckenlänge von 1466 Meter auf 24 Meter Meereshöhe herab 
steigen und später bei Amanus wieder auf 874 Meter Höhe empor 
klimmen muß. Deutscher Fleiß, deutsche Technik haben Großes ge 
leistet. ganz besonders auch während der Kriegsjahre 1914 bis 1918, 
in denen es galt, die zahlreichen noch vorhandenen Lücken in den 
einzelnen schon fertigen Strecken auszufüllen um eine möglichst zu- 
sammcn hängende Linie zu schaffen und damit die Verbindung zu 
erleichtern. Aber gerade diese Lücken boten die schwierigste Arbeit. 
Viele Brücken, Tunnels, Felssprengunaen usw. mußten ausgeführt 
werden. Als nun die Engländer Bagdad, das nächste Ziel der Bahn, 
erreichten, sich hier sicherten und immer weiter vordrangen, inachten 
sie sich auch sogleich an den Ausbau der Bahn vom Persichen Golf 
bis Bagdad, so das die Verbindung von zwei Seiten her unter 
nommen wurde. Die weiteren Ereigniffe haben den deutschen Ein 
fluß naturgemäß ausgeschaltet, und was die Deutschen geschaffen 
habeu, kommt nun den Engläpdern zugute, wie überhaupt nun die 
ganze Bahn nun in englische 'Hände üb 
enden, jetzt die Bahn and) 1 auf der. ursprü„glich deutschen Strecke 
und haben vor kurzen auch den 3795 Meter langen Haupttunnel 
im. schwierigen GebftMqnd de» Zilizischen TinrwS. durchhrochqn, 
womit die FertiastÄIung der ganzen, dann ununterbrochenen Bahn 
in greifbarer Nahe gerückt ist. Schon 1920 hoffen die Engländer 
von Calais bis zum Persischen Golf trocknen Fußes reisen zu können. 
Eine anschließend kurze Seefahrt bringt sie dann nach Indien. Weh 
mütige Gedanken müffeu uns beschleichen wenn wir sehen, wie 
jahrelange deutsche Arbeit und Tüchtigkeit, die uns zum Segen 
werden sollte, nun von den Engländern für ihre eigenen Interessen 
dienstbar gemacht wird. 
* o Ein sehr praktischer, kostenloser Verschluß für Flaschen 
mit Fruchtsäften und sonstigem Eingemachten stich einfache Eierschalen. 
Man muß davon einen Vorrat halten, damit man> bei Bedarf nicht 
in Verlegenheit kommt. Die Eier müssen zu diesem Zweck so auf 
geschlagen werden, daß sie zwei hutsöcmige Hälften ergeben. So 
eine Schalenhälfte wird kurzerhand auf den vorher gesäuberten und 
ganz trocken gewischten Flaschenhals gestülpt, nachdem sie innen mit 
etwas Eiweiß bestrichen wurde. Nach ein bis zwei Stunden ist das 
Eiweiß angetrocknet^und dainit haftet auch die Eischale so fest, daß 
man sie nur durch Zertrümmern wieder abnehmen kann. Der Ver 
schluß ist auf Jahre hinaus volltomu'.en sicher, und nimmt ganz 
wenig Zeit in Anspruch. 
Kirchliche Nachrichten. 
Sonntag, Len 30. Mai 1020. 
Kleine. Vorm. 11% -Uhr: Pfarrer Kleine, KindexgotteZd'. 
Abends 6 Uhr: Pfarrer Vetter. 
Alt-Schöneberger Paul-Gerhardt-Kirche: 10 Uhr: P. 
Raack. 12 Uhr: Kgd. P. Delbrück. 6-Uhr: Kand. Zademak. 
Nathanaelkirche: 8,30 Uhr: P. Becker. 10 Uhr: Buch 
holz. 11,30 Uhr: Kgd. P. Bnchholz. 
Kath. Marienkirche, Friedenau. An Sonn- und Feier 
tagen um 7 Uhr hl. Messe, um 10 Uhr Hochamt und 
Predigt. An den Wochentagen hl. Messe um 7 Uhr. 
* Wetternachrichten. 
Sonntag: Vielfach heiter, am Tage etwas wärmer, 
zeitweise wieder stärker bewölkt bei mäßigen westlichen 
Winden. Keine oder unerhebliche Niederschläge. 
Verantw. Schriftleiter: Hermann Martinius in Berlin-Friedenau, 
Hierzu eine Beilage. 
Bei Betriebsstörung,- Streik usw. hat der Bezieher keinen Anspruch 
auf Lieferung oder Nachlieferung des Lokal-Anzeigers pdcr auf 
Rückzahlung des Bezugspreises.. 
Bnufum 
Der Wahlausschuß der Wirtschaftliches Bereinigung 
Wr des Wahlkreis WtsdsM 
/ % 
Die Geburt eines strammen Jungen 
zeigen an 
ysurt ladender/ u. ¥rau 
Elisabeth geb. VouUieme. 
Berlin-Friedenau, den 27.Mai 1920. 
Ortnidslrasse j. 
V» —> 
Montan, 31. Mai, 8 Uhr. Gr. Seal d^r Hochschule: 
HansPfitzner: Der Biutr.en FUoSe, Ballade« Altsolo u. Chor. 
sohirn Oer kW pllWlMi 
A dost am Pknn • Oir.: John Petarsen, Sol.: Herta 8(plZ*rvberg 
JaautlUtu* ufvi «usw. Kait2—10M.b.Schwatz,Rhelnat.6ü 
Wtim WlUlikO! *5 SÄ' 
BerlrksversamMlMg 
finde» am L JU»l 1820. VbeklVS 7'/, LYk im „Branden- 
burg-r Hof", »aiftrallee 1'9 Ecke Rönnevergstr., statt 
Recht zahlreiches Erscheinen ist erwünscht. 
Die Bezirksführer: 
Golde. Schurtg. Grahlmann. 
sucht aus nur guten Gesellschaftskreisen geeignete Damen 
und Herren zur Ausbildung für eigene Filme. 
Von Berliner Fachleuten als Kapazität -anerkannt. 
«Sflfflr ft «W.WWWS 
Eae FrttdrklWr Kurfürst LöW: 
auch Bruchteile 
; fteit ü^r. Tagespreis kauft 
» Edelraetnllkontor J. Bäcker. 
Medcnöu, Cranachstr. 38. Oth.pl r. 
von 9i-6. 
Au! welche einfache Welse teils jhelckskizgenossen 
menteeltlich'mir^,»»» ElisabethFiuctit, Hannover 
0 255 Schließfach 238. 
für 
u. , , 
zum baldigen Antritt gesucht. schriftliche Bewerbungen 
mit Angaben von Gehalisanfpiüchen nebst Zsuguis- 
absäriflen usw. erbeten an: 
8acob Ravenö Söhne u. 82.- S. W. 19, 
WaWrM 5-8. Abi. Stahl. 
Gewandte 
jüngere Kräfte, für sofort von größerem Werk der 
Berliner Metall-Industrie gesucht. 
Angebote unter 895 an den Jriedenaner 
Lokal-Anzeiger. 
Gesuche, welche innerhalb von 14 Tagen nicht 
beäntmortet sind, gelten als abgelehnt. 
-ua. 
* • 1 * - 
fürSennfännä 
Große. Auswahl m Socftjjs Fa»?!-, SGleU-Sk.. StStz-, 
Jagd 'üffö SchlaLvAttN. Uebernahme von Lieferung 
für Vereine und Suulen SrtiSiMarevdLV 
E. laureg. rrrrU» W. soyEaulenstrotze 14. 
Nähe WiMerfeidplatz (Llftz,^ 3343/ 
fsedeowllslargait 
Frisdenau. ödiaisaldstFaSs 
Alfred Schlenzka 
Ass OKlLNZscr 
geb. N tz 
Vermählte 
Friedenau, dm, 22. Mai 1020. 
14Sw» 
Uhld. 
3176. 
"WS 
vernichtet mit 
- absoluter. 
o Sicherhest ! 
Patentamtlich 
geschützt. 
MeM,Wu.-Lürtz. 
WW?WW«ii> Jtf. 
die außer -dem Hüvse-Unter 
richt erteilt, für Dame ges. 
Zuschriften mir Angabe der 
Hqriocar - Gebühren erbeten 
an Zenten Tau «usstra'ße 81. 
Jg. Mann, auch kausm. geb-, 
s Beschäftig, ql. weich. Art 
Aug erb u 3803ca Fr.L-A. 
Wcht. ehrt. Arau 
sucht n. einige Waichstellen. 
Aug. u. 8810 a. Fried. L.-A. 
UMzöl. Mm. 
achch Nachhilftstd. Im Audi, 
getz., ert. El. Deliüsch, 
WjlhelwshöökrstrbchGH.IIl. 
g itimrilMift'' Zirkel und 
tMIgvslW^Echzelunter 
richt. Mlle. Biquet, Blankem 
Bergstraße 4, 1. r. 
- Privatunterricht 
in englischer Sprache und 
Konversation. Ausk. täg 
lich 3 und 7 Uhr. Goß- 
lerstr. 27. B. Dassel. 
Killv.-IlM: Gertr. Schieß, 
Mqmmseiistr.51,1. 1-3, 7-8. 
tzattteu., Maudoliuerr- 
SpeziallehrerF>..W«dltnger, 
vali an a'ti aia aase 
£ > AliioflrilirÄifInv 
.. IBM 
Musikdlfaktor K 
a 
s 1 
5 f unfernchtet In 
a KIövJc? 
« » VtoJin« 
s t TSufoirn 
5 i Idjusl^aesehlelito ja 
■ frei, -.qhiapd ^769. “ 
«• B a W M n « R •*) M 
” I Ün^r.TSr‘f*t i em, 
l» u. gründ!. OjmNusl. 
ImftB-i 
H Jeder Art and Größe weiden prompt, reell, an j 
mSßlgea Preises ausgeführt; 
sÄrcliHckru.'Mlürcrmcistef, Bl».-Pr!cdLnnu.S!:h8ns- ] 
6tJg. Rtibertastraße 50. Telephon: Stegiifs 2625. 
AöeMesHsstigurrg 
suchtsF.ou,F«!,rtaitr. 12, Gih. 
8 Tr. lks. Meldung v. 5-8. 
MrüerMZ 
gcg. 2.ZiM.-Wohn. zu tau 
schen gesucht Ringstr. 17. 
fAt Sortier 
8 Ausgänge. Lmjert, Stuven- 
lauchitr. >16. 
MtSllltzW 
tose Sckllnedrre.ee zu ver 
geben. WoimmigStausch cr- 
forberlich. Fcegestr 70 p. 
Aug, u. 3655 a b..Fr.Lok-A. 
wöch-ntlich regelmäßig ges. 
Frerustraß« 6kl-66 I. l 
MhellsdMsche 
Mädchen,'vrrl Luxuevapier- 
fabrik, Handserpstr. 52 
Stevenvcrvtenst 
b. 1000 M. monatl. zuhause, 
o. Bork. Näh. briefl. Ansr. 
S. sWehrel & Co., G.m.b.H., 
B.-Lichterfelde, Postfach 229 
m. Mt. 
sofort gesucht. NeberMelchäs 
ligang voü 3—6 Ußr. Verlag 
Votlmer, Hank jerustr. 73 
e? j 
für besseren neuen Haushalt, 
die mir allen Aroetten selb 
ständig vertraut, gegen hohen 
Lohn per 1. 6. oder später 
a sucht. Scher, Schwäbische 
ste. 16. Sioll. 1819 
Kinderloses Ehepaar 
4 ZimmerhauShalt verl. fof. 
ehrliches, zuverlässig. Dtenst- 
niädä>-n. gute Behandlung, 
nute Kost, hoher Lohn. 
Cnßlin, Btisingstraße 22. ^ 
-fs?" ®M. 'II 
Haar halt, verl. fof Bulgrin, 
Blanl^nbsrgstr. 91ll, 2 Port. 
Für besseren bürgerlichen 
Hm jöhalc wird tüchtiges 
iHffl U»5 
per sofort ges. Angenehmer 
daqen.d. gut bezahlt. Posten. 
K st d d a tz. Zehlend. West, 
F-ü-dc-Aylbelm-Btr. 81 
g!W2 m 
tagdäb.,za Hans sch,äst, wird 
bet:hohem Lvhu u. gut. Kost 
verlangt. Arbeit z. Z. Küche, 
Korridor,. Bad. W N ax, 
WilhelmShöberstr. 2 Hl. 
für- leichte Kontorarveiten 
(Anfängerin) sucht Wirt- 
schastS'genoffenschaft, Süd 
westkorso 5. 
Zuarbetterin 
sucht sofort Laube Fnedeuau, 
ViegUndtstraie'6i .. 
Gnebte 
MszW«. 
staden Beschäftigung h-i 
Ä. Sommerfeld, Berliri, 
Neue Grünstr. 39. 
i Memmäditzeu 
das kocht, für kl. f. Haushalt 
gest Meld. Sonmag nachm. 
4—7 Uhr. Oberst!. Dt. Hand- 
je>chtraße 80, I. 
CHuküntiaffenes 
junges Mädchen für leichte 
HillSarbeit gesucht. Photo- 
Atelier Weber. Katstrallee181 
Ecke Friedr. Wilhelmplatz. ' 
R 
sucht Taunusstr. 82, I l.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.