Path:
Periodical volume Nr. 115, 26.05.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

Sept. 1919 Preis 0,80 M. — Selbstverständlich sollte das- 
der Klcinhandelpreis sein. Der Honig ist also mehr als 
9 mal teurer verkauft morden, als der Preis ans dein 
Paket autzmeist. Erweckt das nicht den Anschein, als ob 
hier Wucher vorläge? Wer hat aber denn gewuchert? 
Diese Fragen möchte ich hiermit den Herren vom Le- 
Lensmittelamte einmal zur gefl. Beantwortung vorlegen. 
Alb. Greeven. 
,Tas währe Gesicht! 
Als in der letzten Sitzung der hiesigen Gemeiiide- 
vcrorducten die karg besoldeten Lehrkräfte der Fliedner- 
schen Schule eine einmalige Entschuldungssumnie und 
einen erhöhten monatlichen Geineindezuschuß erhalten 
sollten, da stimmten die beiden sozialistischen Fraktionen 
aus Prinzip dagegen. Der Schulleiter wurde durch dieses 
Veto pekuniär nicht getroffen, aber die darbenden Lehr 
kräfte, tvelckw bisher ein Existenzminimum leider nicht 
erhielten. Ja, wären es Handarbeiter gewesen, daun 
hätten sich die beiden i'ozialistischen Fraktionen für diesen 
Antrag ins Zeug gelegt, aber so waren es nur intellektuelle 
Stehkragen-Proletarier. Verständlich ist es, ' wenn die 
Demokraten vorläufig dem Schulleiter einen jährlichen Zu 
schuß verweigern. Dieses- starre Prinzipienreiterei beson 
ders der S.P.D. will ihre Genossen zum Partei-Kadaver 
gehorsam zwingen. Ein Amt darf darnach ein Genosse 
nicht erstreben, sondern nur von Parteignadcn erhalten, 
sonst wird er einfach abgesägt. Das zeigte so recht die 
letzte Mitgliederversammlung der hiesigen Ortsgruppe. Und 
da heißt es noch: Freie Bahn dem Tüchtigen!!! 
Ein bisheriger Genosse Scholta. 
1 Lächerliche Denunziation. 
Jeder Familienvater weiß, welche Mühe es jetzt der Haus 
frau kostet, ihre Wäsche in Ordnung zu halten, und welche 
Sorge sich dieselbe nach einem Waschtage macht, daß ihr die Wäsche 
nicht über Nacht vom Trockenboden gestohlen wird. Da kann man 
es begreifen, wenn di,' Hausfrauen in dieser Zeit den Balkon zunr 
Wäschetrocknen benutzen, besonders. wenn die Wäsche so niedrig 
hängt, daß der Straßenpassant sie nicht sehen kann. Lächerlich 
aber ist, wenn eine Frau ciucrn patrouillierenden Polizisten 
ans der Straße nachläust und demselben Familien denunziert, die 
oben im zweiten oder dritten Stock auf dem Balkon Wäsche zu 
hängen habe», die von unten gar nicht zu sehen ist und infolge 
dessen niemand etwas angeht. Davon war ich neulich in der stillen 
Lefevrcstraße Zcnge. Scholta. > 
Veraiilw. Schriftleiter: Hermann MartiniuS in Berlin-Friedenau 
Bekanntmachung. 
Die von der Kassenärztlichcn Vertragsgemeinschast für 
die südwestlichen Vororte ini Kreise Teltow veröffentlichte 
Nachricht, daß die Landkrankenkasse Bcriin-Friedenau und 
die Allgemeine Ortskrankenkasse für Teltow und Umgegend 
die Verhandlungen wegen Abschluß eines Arztocrtrages 
abgelehnt haben, ist unrichtig; das Gegenteil ist der Fall. 
Beide Kassen haben sich dem Vorstand des Siidwestverbandes 
gegenüber vor Beginn des AerztestreikS schriftlich bereit 
erklärt, unbeschadet ihrer Rechte ans den noch laufenden 
Verträgen in neue Verhaudlungen einzutreten, bezw. sich 
cineiii Schiedsspruch durch die im Berliner Abkommen 
vorgesehenen Instanzen zii unterwerfen, der rückwirkend 
vom 25. 5. ds. Js. in Kraft treten soll. Trotz dieser Be 
reitwilligkeit hat der Siidiuestoerband durch seinen Ver 
treter erklären lassen, das; die Fonsetzung der Verhandlungen 
abgelehnt wird. Wir werden nunmehr anstelle der ärzt 
lichen .Leistungen die Gewährung von Barleistungen beim 
Oberversicherungsanit beantragen und das Nähere, soivie 
die Höhe der Entschädigungen sobald als möglich bekannt 
geben. 
Da die Barleistungen nicht die Höhe der von den 
Aerzten verlangten außerordentlich hohen Honorare er 
reichen, so ersuchen mir die Mitglieder schon im eigenen 
Interesse die ärztliche Hilfeleistung nur in unbedingt drin- 
genden Fällen in Anspruch zu nehmen oder sich in solchen 
Fällen unmittelbar ins Krankenhaus zu begeben. 
Wir bitten eS ferner nicht zu unterlassen, sich jedesmal 
vor der Inanspruchnahme dcS Arztes als Kaffcnmitglicd 
auszuweisen. 
Bcrlin-Friedcnan, den 26. Mai 1020. 
Der Borstand. 
Dr. L o h in a n n. 
Otto Hantelmann 
Elsbeth Hantelmann 
£cb. GoUschalk. 
Vermählte. 
Friedenau, 26. Mai 1920 
Schwalbachcisu. 10. 
• •••••••••••««• 
Danken gleichseitig 
für die ihnen er 
wiesenen Aufmerk 
samkeiten, 
«pez.: 
Altgoid wird in Zahlung genommen). 
8. Ae kl reg. Mserallee M v. b. RIngMy. 
(beim Bahndurchgang) 
Telephon: Uhland 8753. 
Eprechstd. n. 10—1,3—6 wockientg., Sonnabd. 10— 8 
unter Mitwirkung von Arzt, Zahnarzt u. Dentistin. 
Dröermr Zahartlatz. gaSmierjC«, 8atza- 
ScöünDiusa m MMd- aas 
Mettttranlunge«, ZatzulMinges. 
angemeffene Jngitutshovurare. 
Fährverbindungen: I, L, F, O, W, 51, 66, 69, 
1 Minute vom Aingbhf. Wilmerbdorf-Fiiedenau. 
Lrrektor 6. Msslrr. 
■ ■ 
| Fpi©d©nauGP f 
»bnnk-GIro-Comto 
^ectiaelGlisKor^, An- und Verkauf vor» DflteKfet». 
ILombardlcrang von Wenipapiero^ 
Depositen- und Checkverkehr. 
Tägliche« Oeld V/ t % Spargels 3*/*% 
ftof längere Termine nach Verelnbonwg, 
c Kossenslunden 0—2 Uhr. 
«ieneP'Annnhme der Gemeinde Friedenau. 
der Siedl Berlln-SdiÖnebcrg. 
Bei Betriebsstörung, Streik usw. hat der Bezieher keinen Anspruch 
auf Lieferung oder Nachlieferung des Lokal-Anzeigers oder auf 
Rückzahlung des Bezugspreises, 
pLr'MöMMM. 
Zgcher b’5 G.80 Ml. Auf Wunsch Abholung. 
M»»>WWWWWDWNOUWMMMWnMW»»DWMWWMM»NMM»»WNMM»QNn»»a>W2I»a 
nx .ihrer 
Tochter Lharlvtte mit 
dem Kaufmann Herrn 
Christian Detlef 
Sievers, Mitau, be 
ehren sich anzuzeigen 
Paul Müller* u Frau 
Ida geb Callies 
Bin -Fried , Pfingsten 1920. 
Saarstr. 16. 
C Mmlcht 1 
rmn i »min 1 ■ in ■■ ihuwmit“ 
Spanische Konversation 
Friedenau o. Nachbacsch.gcs. 
Aug, n. 348p a. d. Fr. L.-A. 
Lauten«, Maadolinen« 
DpezialleHrer F. Redlinger, 
Zvonholzstr. 87, I. 
!l 
Unterr. sehr schnellt, 
, u. gründ!. Am Llusl. 
Hedwig Großer, 
Sismarckstraße 6, Mb 
Friseuse 
sucht für sofort dauernde 
Stellung. Sonntags frei. 
Krjebcl, Hcdwigstr. 12a. 
Wirtschafterin 
od. Mädchen für alles 
sofort verlangt. Borstcllg.: 
abends zwisch. 7—8 Uhr. 
Offenbacher Str. 28, pt., I, 
Lewj tzki. 
junges Mädchen 
tagsüber für den Haushalt 
gesucht. Jordan, Büsingstr. 
Nr. 10, Port. 2, III. 
Botenfrauen 
fof. gcs. (höh. Lohn). „Bert. 
Tageblatt", Rheinstr. 10. 
Aufwartung 
Verl. Fischer, Sponholzstr.1 
Aufwartung 
nachm, gef. Zu erfrag, v. 
5—7 Uhr. Merz, Friedenau, 
Will). Hauffstr. 14, II. 
3C u f lo n r t u it g 1—5ina( 
wvchtl.ges. Rheinstr.10,III,r. 
Änfwarinnq 
vormitt. 3 Stunden ges. 
Jordan, Büsingstr. 10, Por. 
tat 2, III Tr. 
der bekannte Musikpädagoge ist wieder in Berlin eingetroffen 
Ä SioüüE, WM. Dämonie (Z. 
alten Wohnung Jkiö0enaU. WlelaNlsttt. 4L». Pt. Sprech- 
stunden 1—3. 
MWWe! .Deutschland- 
Steglitz, Mppelstr. LS. 
Fernsprecher 235 Fernsprecher 235 
AnnaWr s3m1l!chec Zaus-, 
Leib« and StlirlewSsche. 
MWsche sör Geschalte u. 
WyateMWd.S0Ps.an. 
ßAneMe lZZstandlung, mum Aussülmmg. 
mm 
MSN 
bei hlchrsr L»h« sofort verlaust. 
.FMdeuaner Lsk. -Ameig." 
Jame 
aus best. Fam. sucht Tätlg- 
tcit, wo mit schulpflichtiger 
Tochter zus. leben kau», 
Führung des' 
Haushaltes 
bei einzeln. Dame od. Herrn. 
Bertrauensstell. b. Amt vd. 
dcrgl., ev. geldliche Beteil. 
Hauptwerk auf angenehme 
Verhältnisse gelegt. Angeb. 
uut. 3130 a. d. Fr. 
, A. 
Stütze 
sucht Stellung tagsüb., per- 
sckt ini Koche» u. Haus- 
balt. König, Schöncbcrger- 
straße 13, Steglitz. 
Aufwartcstelle 
suche von 1 /-ß Uhr b. ubds. 
(Stde. 1.75 Mk.) Augcb. u. 
3121 a. d. Frd. Lok..Anz. 
Saubere Frau 
sucht Aufwartesteile v. 9 b. 
11 Uhr (Std. 1.50). Peschke- 
straße 16, Gth., l., III, r. 
2 kräftige Arbeiter 
für sofort znm Mehlabtra- 
gen ges. Pscrdebedicnen n. 
fahren können. B r c f k a, 
Hertelstr. 2. 
6direifiinQ{iDinenatb. 
als Heimarbeit zu vergeb. 
Augeb. ii. 3112a an den 
Friedeuauer Lokat-Anz. 
Ausbesserin 
für Wüsche u. Kleidung ge 
sucht. Kaiscrallcc 03, III, r. 
HausMäöchen 
vd. ciusache stütze für 
angeu. Stcllg. .in Billen. 
Haushalt Dahlem ges. Mel. 
düngen Albestr. 10, I, r. 
Ntzrdütr.15. 
Junges Mädchen 
gut erzog., nicht unter 11 
Jahr., zur Aussicht zweier 
Kinder tagsüber, oder für 
Nachmittag Verl. Kressen, 
Lauterstr. 11/15. 
Aufwartung 
Ordeutl. Frau od. Mäd 
chen, Pas zu Hause schläft, 
sofort gesucht. Siaifevatlcb 
Nr, 93, IU t r. 
Aufwartung 
für 2—3 Stunden täglich 
ab. 1. Juni sucht Hvcpiicr, 
Bornstr. 1t. 
Ak!« M Berkdaft 
Attcn--Mappe 
lederne gut erhalt, z. kauf, 
ges. Preisangeb. u. 3106 
an den Fried. Lvkal-Anz. 
2-Koch-Gaskocher 
gebr., zu kaufen gef. Nier. 
manu, Wilhelmshöhcrstraße 
Nr. 18/19. 
Kinderwagen 
gebr. weiß lackiert, von 
laugjähr. Kriegsteilnehmer 
zu kaufen gef. Gest. AugeS. 
au Querg, Stcgl., Schild- 
hornstr. 70. , 
Juwelen 
Sold u. Silber 
kauft 
Lönge, 
Dotdschmiedenwister, 
Rheinstr. 51, III, 
Uhland 5127. 
3» • er. 
Achwug 
5b« ~ ~ 
der»' 'Groh.Prod.-Bbi, 
adle die höchsten 
^Tagespreise--« 
Lumpen (Kilo 80Pfg.), 
Zeitung., gb. (1.10), Bücher 
(80), Weinjlasch. (Stück 50), 
Sektflasch. (75), Alt. Eisen 
(Kilo 30 Psg.) Zahle, bis 
höchsten Steife für; sämtl. 
Metalle (wie: KtPsrr, 
Messing, Blei, Zittk) und. 
sämtl. Frllü AufWstnsch 
freie Abholg. Fried., Mo. 
selkr. 1v. Del.: Vs l,b. »78«. 
2 LegeWtzver 
zu verkauf. Rönnebergstraße 
Nr. 13, Erdgeschoß, links. 
Gebr., weiß, lackierte 
Küche 
tadellos erhalt., zu verkauf. 
Rotdornstc. 6, Gl., pt., r. 
vorzügl. 5:ünstlerInstrument, 
u. klein. EcUo vksl. Besicht, 
von. 1—3 Uhr. Friedenau, 
Wielandstr, 12b, Part, 
für 2560 Ml. z. vcrk. 
Lcfcvrestr. 19, III, links. 
Besicht.: 1—7, 9-11. 
Herren-Fahrrav 
ii. Grammophon (trichtert., 
Schrauksorm vksl. Gabriel, 
Goßlerstr .5, Gth., I Tr. 
1 Stand Bette» 
Ehaiselouguedccke, ein Roß- 
haarkisseu, Dam.-Leibwäsche 
zu verlaus. Wieducr, Lau- 
bacherstr. 15, pt., links. 
KlerderschranL 
älterer (Mahag.) zu verk. 
b. Th., Rheinstr. 21. v., II. 
Tamcikrad 
elcg., billig zu verkauf, od. 
geg. Herrenrad z. tausch. 
Schreibmaschine-«- 
(Rcniiugtoii) zu verk. Slu- 
beurauchstr. 1t, II, r. 
Vottekleid 
wciiirot (Gr. 11) zu verk. 
Wielandstr. 1, III, r. 
Kinderwagen 
-Bett, -Stuhl, Holländer zu 
verkauf. Pfaltz, Lauterstr. 
Nr. 10, III, links. 
Grammophon 
m. Platt., Herrcu-Fahrrad 
m. Freilauf u. gut. Bcreisg. 
sowie Fahrrad-Schläuche vk. 
billig Merten, Stgt., Her- 
derstr. 6, III. • 
Bücherschrank 
modern, wie neu (1200 M.) 
gr. Glasschrauk (550 M.), 
kl. Gläserschrk. (350 M.), 
Biederm.-Eckvitrine (1090 
M.), antike Truhe (100 M.)> 
Paiieclbrett m. Kacheln (80 
Mk.) vk. Hetwig, Witmersd., 
Wcimarischcstr. 2. Uhl. 7831 
Schlafzimmer 
Eiche, u. Kind.-Schreibpult 
zu verkauf. Rommel, Beru- 
hardstraße 11, am Bahnhof 
Wilmersdorf. 
Tennisschläger 
wie neu, amcrikan. Fabri 
kat (fester Preis 200 Mk.) 
vk. Ehristiau,Le'evrestr. 2öa 
llmbau-Sosa 
Chaiselongue, Reisekorb u. 
Tennisschläger verk. Stoss- 
Ge sch äst 5laiscratiee 103. 
Grüue Plüschmöbei 
gute Sprungfeder, 1 Svfa, 
2 Sessel, 4 Stühle, gut 
erhalt., zu verk. Häudtcr 
vcrbctcu. Dr. Gisbert, 
Bcnuigseustr. 6. 
Ealon-Staffelei' 
1 Stchspiegel, 1 Wandspie 
gel, 1 Tisch mit gestickter 
Platte, 2 gesch. Wandbrett, 
zu verkauf. Besichtig, vorm. 
Kaiserallee 93, III, links. 
Metallbettftclke 
zu verkauf. Stegl., Ahvru- 
straße 5, b_-5lrümig. 
Kinder-Sticfc! 
zu verlaus. Stegl., Herder- 
straße 9, lll, links. 
Fernfpr: Uhland 5107. 
Markise 
(325x2), 1 Fahrrad, neue 
Stiefel (38.6), D.-Schuhe 
(37) weiß Leder, zu vcrk. 
Krause, Niedstr. 22. 
~ Pliisthsessel 
rot, fast neu, 1 Trumcau, 
HauSrollc und elcg. Kinder 
wagen vkfl. Dörr, Tcmpet- 
hvfecsir. 15 (v. <! Uhr ab). 
Sounircrkreid 
nwd. wß. (12), schwz. groß. 
Strohhut u. Kinder-Slicset 
(20, 21) vk.bill. Oppenheim, 
Deideshcimerstr. 3, part^ 
LeinewHMschuhe ^ 
weiße (38) vk. Donnerstag 
nachm. 6 Uhr. Meuzclstr. 
Nr. 23/21, Seitens 1-. HP.. 1. 
i 
Zigarren u. Konfitüren 
Lichterseldc, belebte Gesch.- 
Lage, schön. Ld., niod.Elnr. 
Lebciismittcl 
Ebarib., Eckresch., 2 Schani. 
Tel. (12 000) Tagest.: 500 
Löst 'ii. Gemüse 
Friedenau, Nähe Lauterpl. 
1100 cingetrag. Kunden. 
8000 Mk. inkl. Ware. 
Lebensmittel 
Obst- Fischgefch. Charlbg., 
nahe Savignypl. (25000Nt.) 
außerdem viele and. <Äe- 
schüftc, Grundstücke usw. 
P. S^etetueycr, 
Witmersd., Hitdcgardstr. 27 
Hcrr.-Sch rcibtifch" 
1 Kleiderschrank, Hotzbett- 
stette m. Matr. vk. billigst. 
Besicht.: 5—7. Händ!. Verb. 
Ringstr. 26, UI, Iks. 
Fernspr.: Uhland 5107. 
Lame 
(25) a. g. Familie, wünscht 
ebensolche zw. Geselligkeit^ 
Aug. u. 3135 a. d. Fr. L.-A. 
Freundschaft wünscht ein 
fach. Mädch., Stütze ('29 I.) 
Heine, zierliche Figur, mit 
einfach., aufrichtig. Herrn, 
evtl, spätere 
HütüL. 
Angeb. u. „Znfriedcnhcit", 
hauptposUazernd Friedenau. 
Pension gesucht 
»Für meine Tochter, ev., 13 
I., Schülerin d. Lyzeums 
S ch ö n e ü g., B a r b ar o s s a p latz - 
in christl. Familie. Liebe- 
votle Pflege ausschlagge 
bend. Preisaugeb. u. 3250 
au den Fried. Lok.-Anz. 
Dame od. Herr, für Violine 
gcs. Zu ersr. b. Merz, 
Friedenau, Will). Haussstr< 
Nr. 11, II (5—7 nachm.) 
Wer leiht 
jung. gebild. Dame 300 
Mt'.? U/tJ.375M.zurück.) 
Aug. ii. 3133 a. d. Fr. L.-A. 
elcg., ff., helle Seide, bist. 
Kirchstr. 18, I, links. 
mit Blase vk. Schmargcn- 
dvrfcrstr. II, Gth. Hecht. 
lsplege! 
2Vs m hoch, 1 m breit, 
vk. Kirchstr. 2 (Verwalter). 
Zu verkaufen?^ 
Sosa, 1 Sessel, Scibeu- 
Gobeliu Saloutisch, groß. 
Schaulelstuhl. Wiesbadener 
Str. 2 (von 4—7 Uhr). 
Fahrrad 
Brouzekrouc Sosa. Oiarni- 
tur vk. billig Schröter, 
Osfeubacher Str. 29. 
Größen Nötknrevertöir 
für Klav. u. gr. Ensemble 
u. Notenständer vkfl, Wie- 
laudstr. 42b, park. 
bitte um Angebote. Frie 
denau, Wielandstr. 420, pt. 
In Qualität, Fricdeusaus- 
jühruug, von 
au aufwärts dir. ab Fabrik. 
Wer leiht 
5000 Mk. gegen erstklassiges 
Klavier als Pfand? Aug, 
uut. 3553 a. d. Frd. L.-A. 
"Tennis^spielen" 
Wer lehrt jg. Frau 0. Ver 
güt. g. Zahl. d. Spielgeld.? 
b'lng. ii. 3153 a. d. Fn L.-A- 
Elirnmer ~ 
wird mir 'Adresse gebeten. 
Lentz, Slubenranchstr. 73,1. 
Hündin, schwarz, b?au>i ge- 
zeichn., „Puppt", 22. Mai 
cntlslnfcn. Hohe Belvhug.^ 
Lützow 0207. 
"EntkWenK H 
P!iugstsvuutag jung., weisst 
L'rustora-^.ttter 
Geg. Belohug. abzugeb. l>. 
Dr. Hcincmanu - Grüdcr, 
Chirurg, Saarstr. 15, Tel.: 
Pfalzburg 7719. 
schwär^ 
Verloren 
ranit-Gürtel 
Mjt 
Schnalle (2 Drachen). Gcg^ 
Belohug. abzugeb. Lcfevrc- 
straße 0, Gth., Il, US. 
Gold. Armbanduhr 
Pfingsten verloren. Ehrlich« 
Finder erhält hohe Belohn. 
Näh, it. 3175 d. d. Fr. L.-A. 
Wertsachen 
Psandschejiie kauft, Jbcfciljt 
Saxonia DeidesheimerDtr. 
Nr. 5, I, L (3—7) 
Berlin, Dresd euer ^Str.^ 86^ 
Plüsch-Garnitur 
Tisch, 5tronc billig verksl. 
Hvjfmaim, Hauptstr. 31. 
ZpörLsLreke! 
für Damen und Herren ein. 
getrosten. 
Aiochlitz, Berlin W., 
Joachimsthaterstr, 6. 
MvsKKM 
mit 10 000 M. kann sicki an 
großem, gewinnbringende!! 
Unternehmen 
beteiligen. 
Aug. u, 3117 a. b. Fr,L.-A, 
(wieder billiger) fertigt bei 
Stosszugabe Stnbeurauch-, 
straßc 38, Ecke Fchlerstr., 
Erdgeschoß. . o 
Anfertigung von 
Damen- und Kindcr- 
Garderobe 
Aenderungen jed. Art über 
nimmt Schramm, Büjing. 
ftraf’,c_5,_ <J5 tlj., II. 
Schtth-Ncpärätnretö 
iverd. v. 21 Stund, an mit 
Prima Kcrnled. zu crninßig- 
teu Tagespreis, ausgeführt, 
Maß-Anfertizung. Reeller 
Schuhverkauf. Ringstr, 21, 
Eckladcu Jllstr. 7. 
Kküvlersttmmer 
Reparatur garaut. erstklass, 
Gotisch, Fried., Ringstr, 21. 
Taxiere Jnstr. f. di Verkauf. 
Billa 
6—8 Zimmer, mit Garten, 
31t iaufem ges. Wohnung 
Vorhand., 'ev. Auszahlung. 
Äng. u, 3151 a. d. Fr. ^.-A,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.