Path:
Periodical volume Nr. 111, 20.05.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

Einrichtungen. Ter Vortrag fand großen Beifalk und 
führte zu einer anlegenden Aussprache, in der Herr Ober- 
Postsekretär Franz für den "Mittelstand eintrat. Die 
Besprechung der neugeregelten Personal-' und Besoldungs- 
Verhältnisse führte zu einer einmütigen Annahme einer 
Entschließung, in der gegen die Außerachtlassung ent 
scheidender Verbandsforderungen seitens der NeichSregie- 
rung und der Nationalversammlung protestiert wird. Als 
Bczirkstagsvcrtretcr wurden gewählt: Ober-Postsckretär 
Schön selb, Postsckretär Mackcprang, Pvskc, Ha 
ll e l t, A b r a h a m und Tclegr.-Sekr. W o b n i ck. Nächste 
Sitzung am Sonnabend, den 9. Juni, abends 8 Uhr, im 
Restaurant „Kaiscrburg". 
o Der Friedenancr Lehrer-Bercin hielt am 17. 5. 
eine Sitzung im Lehrerzimmer der 3. Gemeindeschule in 
der Offcnbachcrstraße ab. Tie Anregung des Filmkulrur- 
verlags, der Einführung des Lehrsilms in den allge 
meinen Schulunterricht mit Hilfe privater Geldmittel 
näherzutreten, wurde mit Interesse begrüßt, kommt aber 
für Friedenau kaum in Frage, da man hofft, den Schul 
film mit Hilfe von Gemcindcmitteln hier einzuführen. 
Mir Rücksicht auf die Stadtvcrordnetenwahleu am 20. Juni 
soll der Besuch der G ärtnerlchra ustalt schon 
am Sonntag, den 80. Mai stattfinden. Tic Teilnehmer 
versammeln sich Vorm .8,45 an der Katholischen Kirche. 
— Tcm Bunde für Schulkunstausstcllungen, dem es in ■ 
erster Linie um ideelle Unterstützung zu tun ist, wurde pine 
Beihilfe.von 20 M. bewilligt. — Desgleichen wurde der 
Beitrag für den Jugendschriftenausschuß Groß-Berlin be 
willigt und beschlossen, zwecks Erweiterung des hiesigen 
Prüfungsausschusses an den Oberlehrer- und Lehrerinnen,- 
verein heranzutreten. In der wichtigen Frage ,,O'rtS- 
o der B ezirks lchrcrverein'?" wurde nach kurzer 
Besprechung ein Antrag Nullau in folgender Fassung 
angenommen: ,,Ter Friedenancr Lehrerverein tritt für 
einen Provinzialverband Groß-Berlin ein. Er wünscht seine 
Selbständigkeit zu behalten, will sich jedoch innerhalb' 
des 11. Vorortvcrwaltungsbezirks mit dem Schönebergcr 
Lehrervercin zu einem Bezirksverbande zusammen 
schließen." — Bei der Besprechung der Frage „Zusam- 
m enlcgung dcr Herb st- und S o m m e r f c r i c n" 
trat kein Lehrer für die von Berlin geplante Neurege 
lung ein, vielmehr erklärten sich alle Sprecher aus päda 
gogischen Gründen für die Beibehaltung der bis 
herigen Fe ri en or d nu n g und für eine einmalige 
Aufnahme der neuen Schüler, die wie bisher am 1. April 
stattfinden soll. Endlich wurde beschlossen, den In- 
g c n d p f l e g e r Kühn bei seiner wichtigen Arbeit nach 
besten Kräften zu unterstützen. Bliimel. 
P Das Lcmm'sche Konservatorium hicrselbst. Rhein- 
straße 54, kündigte für die nächsten 3 Wochen '3 Ver 
anstaltungen an, die den Zweck haben, seiiren Schülern 
Gelegenheit zu geben, sich vor dem Publikum hören zu 
lassen. Ihre Mitwirkung haben zugesagt: Opernsängern: 
Frl. Enka Wedckind, Herr Konzertmeister Hermann 
Dies und der Rezitator Herr Albrecht Thoelke. Ta 
außerdem der Ucberschnß für die Gedenktafel der gefalle 
nen Helden des Friedenancr Gymnasiums bestimmt ist, 
gewiß ein guter vaterländischer Zweck, können wir nur 
zum Besuch dieser Veranstaltung auffordern. Das erste 
Vorspiel hat bereits am vergangenen Sonntag stattge 
funden und nahm, wie immer bei diesem Institute, bei 
gutem Besuch, einen sehr anregenden Verlauf. 2- und 
4-hdg. Klavierstücke, dann Gegenstücke, darunter eine an 
sprechende Komposition „Virgo Maria" des Violinlehrers 
des Jnstitcktes Herrn Konzertmeister Dies, auch eine 
Deklamation der Schülerin Ilse Bock fanden eine güte 
Darstellung, unter denen Fantasie 'über ein Volkslied ge- 
spielt von Mary Wchncr, An den Frühling v.Grieg 
gejpielt von Erika Volkmann und Scherzo brillant 
v. Wollcnhaupt gespielt von Ilse Schildberg hervor 
ragten. Das nächste Vorspiel ist Sonntag nach Pfingsten 
<30. Mai) Nachm. 4 Uhr in der Aula des Friedenauer 
Gymnasiums flut Maybach-Platz und darf man auf die 
weiteren Darbietungen gespannt sein. Pr. 
o Jüdische Gemeinde. Es wird darauf ausmerksaiu gemacht, 
Yaß am diesjährigen Wochciisestc Sonntag und Montag jüdischer 
.Gottesdienst in der Aula des Reformrealgymiiasiuiiis (Honiuth- 
strasje) abgehalten wird. Predigt und Seclenscicr Herr Dr. 
Kellcrmann. 
o Von Spitzbuben eingeschlossen! In einem Hause 
der Rheinstraße drangen Spitzbuben jit eine .Wohnung, 
in der im Hintcrzimmcr die Wohnuugsinhaberin mit Hand- 
arbeitcn beschäftigt war. Als die Frau sich aus dem 
Nebenzimmer etwas herbeiholcu wollte, mußte sie zu ihrem 
Schreck wahrnehmen, daß beide Türen des Zimmers von 
außen zugeschlossen waren. Sic schlug Lärm und cs 
wurde nun festgestellt, daß Diebe die Wohnung heimgc- 
,ucht hatten. Um nicht gestört zu werden, hatten sie die 
in den Zimmcrtüren steckenden Schlüssel umgedreht und 
die Frau eingeschlossen. Während diese ruhig bei ihrer 
Arbeit saß, räumten die Spitzbuben die Wohnung aus. 
o Eine weibliche Kindesleichc wurde gestern von Arbeitern 
am Teltowkanal in der Nähe des Elektrizitätswerkes aufge 
funden. Kindcsmord liegt nach Angabe des Arztes nicht vor. 
v Als gefunden ist dem Fundbüro im Rathause ge 
meldet: ein Paß; als zugelaufen: 1 Hund. 
Verelhs-ßächfUbteti 
)( Friedenauer Mämtn»Gesa»^Berein 187S UobungSstun- 
den jeden Donnerstag S-^-10 Uhr im „Hohenzollern". Sanges-' 
kundige Herren als Mitglieder jederzeit willkommen. 
)( U.S.P.D. Heute Abend 7>/z Uhr im Reformrealgym- 
jiasluiil öfsentltche Versammlung. E. Däumig spricht über- 
„Parlamentarismus und. Rätesystcm". 
K S.P.D. (Sdz. Mehrheitspartey: Öffentliche Versamm- 
lung Freitag, den 21. Mai, abends 7-/z Uhr, im Bürgcrsaal des 
Rathauses. Es sprechen: Gustav Scheffel, 2. Vorsitzender 
vcs Eisenbahncrverbandes, Gustav ' E r d m a n n , Kommnnal- 
bcMnter, und Ernst Scholz, Oberpostassistcnt. (Siehe AnD 
1 .Seite.) 
)( „Rrichsbund der Kriegsbeschädigten, Kriegsteilnehmer, 
.Hinterbliebenen und ehcm. Gefangenen", Ortsgruppe Berlin« 
Friedenau. Morgen, Freitag, den 21. Mai, pünktlich 8 Uhr, 
in der „Kaisereiche" Mitgliederversammlung. Berichterstattung 
über den Bundestag in Würzburg. Referat über das neue Rcnipii- 
versorguugsgcsetz. 
Zürnen, Spiel, Sport 
s M.T.V. (l. Männcrabteilung). Vom schönsten Wetter 
begünstigt, .unternahm die Abteilung' am Sonntag ihre erste- 
Turnfahrt. In Finkenkrug angekommen, ivurde daselbst beim 
Gesumme zahlreicher Mücken das Frühstück verzehtt. ' Mit dem 
Liede „Wohlauf in Gottes schöne Welt" wurde dann die Waldung 
des Brieselang durchquert. Bei der Fülle der Naturschönheiten, 
welche unH HMMtAegentreten, ist xs ein Genuß, diese herrlich: 
Landschaft zu durchwaydcrn. Hier »feist die Meise, dort Ham- 
wert der Specht und die Scharen der Rohrsänger lassen -ihre 
fröhlichen Liedlein ertönen, überall blühender Frühling. Räch 
tätigerem Marsch ist das Dorf erreicht und wird kurze Rast ge- 
machy Run geht es auf schattigen Wegen zu dem idyllisch, ge- 
legcnen „Forsthaus Rauen", von hier aus zieht man; nachdem 
einige photographische Ausnahmen von Tg. Gensmer gemacht 
waren, wieder weiter rechts- durch das „Rauener Luch" und- 
hat bald die Funkentürme in ihrer gigantischen Höhe vor sich. 
Nach näherer Besichtigung-sowie verständlicher Erklärung durch 
Tg. Burghardt und nachdem auch hier die Anwesenheit der 
Turner auf der Platte sestgehalten war, wenden sie sich der 
Stadt Nauen zu, wo sie längere Kafseerast machten und im 
Anschluß daran die Stadt besichtigten. Da nun bis zur Heim 
fahrt noch längere Zeit verblieb, wurde sic durch einen gemüt 
lichen Stamm Kegel ausgenutzt. Allen Teilnehmern aber wird 
diese erste' Turnsahrt noch lange in guter Erinnerung bleiben. 
s Pfingstfahrt der S. Pfadfinder-Abteilung. Abfahrt am 
Sonnabend, den 22. Mai, Antreten 9.40 Uhr vorm, (pünktlich) 
auf dem Fricdrich-Wilhelm-Platz in Friedenau. Abfahrt- ab 
r , ■ 
Berlin Görlitzcr Bahnhof 11.20 Uhr nach KonigSwusterhaufen^ 
Rückfahrt am DonncrStpg, den 27. Mai, nachmittags. Pflicht- 
versammlung der Fahrttcilneh'.ner am Freitag, den 21. Mai, 
um Yz6 Uhr hinter der kath. Kirche. ^ 
Scböneberg 
o Sitzung der Stadtverordneten cm Freitag, dem 
21. Mai 1920, nachmittags 6 Uhr. Tagesordnung: 1. Ein 
führung des Stadtv. Müller für den ausgeschiedenen' 
Stadtv. Reimer. 2. Bericht des PetitionSausschufscs über 
Petitionen. 3. Anfrage der Stadtv. *ran Böhm und Gen. 
Herr. Benutzung des Spielplatzes an der RubensHraße 
durch den Arbeiicrturiivereiii. 4. Dcsgl. derselben Skadt- 
. verordneten tzetr. .Laserung von Lebensmitteln an die 
vom Unternehmer der Schloßbrauerei Schöneberg einge 
stellte technische Nothilfc durch die städ't. Verwaltung. 
5. Beschlußfassung über den Antrag derselben Sradtver- 
Bekauatmachvag. 
Reichs tags Wahl. 
. Die Wahlen.zum Reichstag finden am Sonntag, b&t 6. Juni d. Js. vvn vormittags 8 Uhr bis nachmittags 
6 Uhr jn den in nachstehender Nachweisung angegebenen ÄüHtldkalen statt. 
' Für die WLHler des 7. Bezirks ist zu beachtet, daß das auf der Answeiskarte angegebene Wahllokal, 
Aula des Gymnasiums, Maybachplatz 4, in die LtNkUhalle des Gymnasiums, Handjerystr. 95-96 verlegt wird. 
- verrrkchitir 
der Stimmbezirke, Wahllokale. Wahlvorsteher und Wahlvorsteher-Stellvertreter. 
Bez. 
Straßen 
Wahllokal 
a) Wahlvorsteher 
d) 
-Stellvertreter 
II 
III 
IV 
Fregestr. 25—27b, Jllstr. 1—14, Rheinstr. 45 > Kaisereiche, Bes. Restaurateur 
bis 54, Ringstr. 15—43, Saarstr. 1—9 und Karl Janke, Rheinstraße 54 
14-18. I 
VI 
VII 
VIII 
IX 
Handjerystr. 65—59, Kaisexallee 93 und 104 
bis 119, Kirchstr. 16—18, Rheinstr. 19 bis 
3ga, Ritnncbergstr. 1—17. 
Handjerystr. 76—77, Hedwigstr. 1 und 19, 
Moselstr. 1-13, Rheinstr. 1-18 und 55-66. 
Ringstr. 1—14 und 44—62, Saarstr. 19—20, 
Schmargendorferstr. 1—6 und 32—3$. 
Handjerystr. 33—54 und 60—75, Kaiser 
allee 120-130, Kirchstt. 1—15 und 19-28, 
Schmargendorferstr. .20— 29 und 18—19. 
Albestr. 21—35, Handjerystr. 23—32 u. 78—86, 
! Lauterstr. 10“*25, Niedstr. 1—41, 
' Schmargendorferstr. 17. 
Albestr. 1—20, Bikmarcsstr. .1—23, Feurig- 
sttaßc 1—15, Handjerystr. 14—22 u. 87—94, 
Kaiserallee 131, Lauterstr. 1—6 u.. 26—35 
. 1 ■ ,-< - ■ 
Bennigsenstr. 1—2 und 26—27, Brünnhildc- 
straße 1—8, Eoastr. 1—6, Handjerystr. 1—13 
-c. nvd. 9h—.69, Hähnelstr. 1—2 und 19—20, 
allee 142. 
Turnhalle in der Schule Offen« 
bacherstraße 5 a. 
XI 
XII 
XIII 
XIV 
XV 
XVI 
XVII 
.11 
XVIII 
Jsaldestr. 1—11, Lauterstr. 36—42, Maybach 
pl. 1—18, Sentastr. 1—6, Sieglindestr. 1—10 
Barzinersträße ch-6. . 
Bachestr. 1—13, Elsastr. 1—6, Kaiserallee 68—75 
und 132—137, Kundr-ystr.. 1—6, Mainauer- 
straße 9—13, Ortrudstr. 1—8., Wagner 
platz 1—8, Wilhelmstr. 1—11c und 14—17. 
Fehlerstr. 1—12 und 15-21, Kaiseravee 61-67 
und 138—142, Mainaucrstr. 1—8, Stuben- 
rauchstr^ 35-45, Südwestkorso 1—8 u. 70—77, 
Varzinerstr. 7 £Ä -20. 
Deidesheimerstr. 1—6u. 2o—29, Fehlerstr. 13—14, 
Kreisauerstr: 1—5, Laubachrrstr. 18—.29, Offen- 
bacherstr. 1—5 a und ?5—31, Stubenrauch 
straße 26—34 und 46—50, Südwestkorso 9—14 
und 65—69, Varzinerstr. 21—23, Wilhelm 
straße 12-13. 
Eschenstr. "-1—9, Friedrich Wikhekmplatz 1—4 
und 14—17, Stnbenrauchstr. 10—21, TauniiS- 
straße 1—Ä und 27—34, Wilhelmstr. 18—23, 
WiihelmShöherstr. 1—8 und 23—26. 
Laubacherstr. 15—17, Rheingaustr. 12—17, 
Ssubenrcvtchstr: 18, 22—25, h1^-58,, Süd- 
mestkorso.607-764, 15—17, Taunusstr. 7—25, 
Wiesbadenetstr. 9—15, WUHelmshöher 
straße 10—21. , . „ ' ^ 
Friedrich Wilhetmplatz 5-13,, Goßkerstr. 1-'f0 
und 23-30, KaiseraÜee 76—84, Roliibrn- 
strnße 1—9, 'Siuienraüchstr. 4—17 ünd B4, 
Äiesbadenerstr. 1—8 und. 63—89, Wilhelms- 
. höhttstt.. 27-^29« ^ 
Goßlerstr. 11-15 und 18-22. Hertrlstr. .6, 
Homuthstr. 1—9, Laubacherstr. 7—14, Rhein- 
ßouftr. [4-5, 4T-11 und 18-25,-Schrüüt- 
bacherstr. 1—16, Stubenrauchstr. 59—63, Wies- 
babetieistc. 78-82'. 
Borpftr. .16-16,. Srjejciiffn, 10—11, 1 fpfefer?, 
straße. 16-17. HxrtthtrßMJ-h und X~11, 
Kreuznacherstr. 1—5, Laubacherstr.. 1—6, .Lxfe- 
vrestr. 12 —19, Rtaßmannstr. 3-7-7, OdiNwald- 
- straße 11—17, Rttzdorffpromenadcl—4, Rhein 
gaustraße 1—3, 6 und "86—30. 
Blaorenbergstr 3—9, Äusingstr. 9-1^, Kaifer- 
Hllee.85—92, OdenwaWr. 1—Ünh 18—27, 
Stubenrauchstr. ^-3,unh,65-73. ' 
Blaukeybergstr/1-72 u'nd1Ö-12, Ägrystr. 9-^h 
müz 20-26, Gutsmilthsstr. 10-19, Hgcker- 
, ..straße 1-8, Jahnstr. 11-17, Lefevrestr. 7-11 
' und 20-25. V" ■ . 
«omstr. 1-8 und 27-35, BÜsingstr. 1-8 und 
19-22, Fröaufstr. 1-9. GMinuthsstp/1^9 
und 20-28, HaÜerstr/ 9 und 24-M,' Käiser- 
ällee 94-1933, Lefevrestr. 1-6 und 26-29. 
Berlin-Friedenau, den 18. Mai 1920. '■ 
»er GemeilldIvorfteher. 
Wa l.ger. 
Brandenburger Hof, Inhaber 
Restaurateur Gottl. Zeugner, 
Rönnebergstraße 9-10. 
Molelbittg. Bes. Restaurateur 
Boege, Moselstraße 7. 
Prinz Handjery, Bes. Neinhold 
Niemeier, Handjerystr. 42. 
Ratskeller, Eingang Lauterstr. 
Bes. Restaurateur Schwarz. 
3) Schölzcl, Hermann, Malermeister, 
Saarstraße 5. 
b) Richter, B., Obersekrctär, Ring 
straße 36. 
3) Lohmann. Dr. phil. Chemiker, 
Rheinstraße 24. 
b) Küster, Wilhelm, Rechtsanwalt, 
Ringstraße 15. 
3) Dreger, Bürovorsteher, Nhein- 
straße 25. » 
b) Wegner, Otto, Schneidermeister, 
Ringstraße -*9. 
3) Keller, Paul, AmtsgerichtSsckretcir, 
Handjerystraße 37. 
b) Engelhardt, K.. Kaufmann, 
Kyiserallee 12 t. » 
3) Imme. E., Fabrikbesitzer, Ried- 
straße 0. 
b) Dreier, Paul, Albestraße 35. 
Restaurant BirkenwäldchenBcs.j 3) Brücker, Berlagsbnchhändler, 
Restaurateur Hernes, May-' Schmargendorferstraße 13. 
bachplatz 10. ' b) Schlicper, Major a. D., Hähucl- 
straßc 20. 
Turnhalle Gymnasium Hand-^ 3) Lehmann. Kaufmann, Handjery- 
jerystroße 95-96. straße 91-92. 
b) Giesecke, Pensionär, Lantcistr. 37. 
Restaurant Kaiserburg Restau-,3) Mirius, Architekt, Wagnerplatz 1. 
rateurKlopsch, Kaiserallee 74.! b) Dr. Ludwig, Oberlehrer, Süd- 
westkorso 13 p. 
' 
Restaurant Mar Förster, Kaiser- 3) Ewert, Prokurist, Jahnstraße 16, 
b) Schmidt, Franz, Kaufmann, 
Ricdstraße 28. 
3) Winkelmann, Hofrat, Südwest 
korso 72. 
b) Arndt. Wilhelm, Lehrer, Cluben- 
rauchstraße 47. 
Restaurant R. Hahn, Kaiser-! 3) Wedekind, Stadlrat a. D , Kaiser 
allee 130. allee 93. 
- b) Ziegler, H, Amtsgehilfe, Fröauf- 
straße 8. 
Restaurant zum Taunus. Bes. s) Lüdecke, Kurt, Bankbeamter, 
Wassermann, Südwestk. 04.! Retzdrrfsprvmenade 1. 
b) Seligmann,^Ecich/ Kirchstr. 7-8. 
Wiesbadener Hof, Bes. Ignatz 3) Brückner, Stadtrat a. D., Bom- 
Helta, Wiesbadetterstr«be82.j straße t. 
i b) Bauermeister, Privatier, Stuben 
rauchstraße 10. 
NeformtRSälgynitrasiÜm, Turn 
halle Homuthstraße. 
Restaurant FrauZregler,'Hertel- 
straße 4, Ecke Rheingaust. 6. 
3) Tr. Gloege, Obcilchrcr, Rot- 
dornflraße 3. 
b) Schicrz, Waller, Direkt.-Jnspektor, 
Gut-muthsstraße 13. 
a) Jaeschte, Rektors Blankenberg- 
straße 10. 
b) Nütz, Richard, Sekretär, Retzdorff- 
prouienr.de 3. 
Aula der Luise-Schule, Goßler-i 3) Böget, Oberlehrer, Goßlcrstr. 201. 
straße 13-16. 
Restaurartt Gundlach, Odcn- 
waldstraße 10. 
RestautäntRobertKühn, Hacker 
straße 3. 
b) Krüger, Lehrer, ebendaselbst. 
3) Thron, exped. Sekretär, Lefevre- 
siraße 27. 
b) Setdler, Arnold, Rendant, 
Blänkenbettzstr. 1. ' v ' 
3) Raujoks. Oberingcnieur, Büsing- 
ftraße 18. 
b) Worm. Paul, Kaufmann, Born- 
straße 5.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.