Path:
Periodical volume Nr. 78, 09.04.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

Für die Zahlung der Steuer ist der Schuldner persönlich »er« 
antwortlich. Erfüllt er seine Verpflichtung vorsätzlich oder fähr« 
lässig nicht, so kann er wegen Steuerhinterziehung oder Steuer- 
gefährdung strafrechtlich verfolgt werden. 
Hat der Gläubiger entgegen den gesetzlichen Vorschriften den 
vollen Betrag des geschuldeten Betrags ohne Abzug der Steueo 
erhalten, so ist er seinerseits ebenso verpflichtet, die Steuer zu 
entrichten, und zwar an das für ihn zuständige Finanzamt inner 
halb eines Monats nach Erhalt der Zahlung. 
Für Schuldzinsen, die vor dem 31. März 1920 gezahlt 
sind, muß die Steuer ebenfalls entrichtet werden, wenn di« 
Zinsen erst am 31. März oder später fällig werden. 
Die Finanzämter sind verpflichtet, dem Gläubiger auf Ler- 
langen Auskunft darüber zu erteilen, ob der Schuldner di» 
Steuer ordnungsmäßig abgeführt hat. 
Ansprüche auf Befreiung von der Steuer bedürfen besonde» 
derer Anerkennung durch das Finanzamt, 
' ' i i 
Vorstehende Bekanntmachutkg des Herrn Neichsministers der 
Finanzen bringe ich mit dem Bemerken zur Kenntnis,- daß für 
die E»tze§ennah»ue der K»pit«lerir«gSstruer, auch von Hhtz«- 
theken und Darlehnszinsen/'die/-bisherige Steuerannahmestell«! 
des ZjnkschuldnerS bezw, dos.Gläubigers (Gemeindesteuer^ 
l«ff») zuständig ist. 
Di» Gemeinbesteuelkassen sind auch verpflichtet, dem Gläu 
biger auf Verlangen Auskunft darüber zu erteilen, ob der Schuld 
ner die Steuer ordnungsmäßig abgeführt hat. 
Berlin-Steglitz, den 8. April 1920. 1 
Finanzamt (Staatsstruerarkch in Berlin-Etestttz. 
tBrianntmatfjung. 
Auf Grund des Z 38 Abs. 3 der Verordnung des Kohlen- 
Verbandes Groß-Berlin über die Kohlenverteilung vom 6, März 
1919 wird hiermit angeordnet: 1. Vom' 1. April 1920 ab dürfen 
auf die Abschnitt« 1—9 der 5-Zentner-Osenkarte, Abschn. 11—13 
der 10 Zentncr-Dscnkarte, Abschn. 21—22 der 20-Zentner-Ofen- 
karte, Abschn. 31—32 der LO^Zentner-Ofenkarte, Abschn.' 41—42 
bezw. 51—52 und 61—62 der 40-Zentner-Ofenkarte, Klbschn. 
1—2 der 12-Zentner-Kochkarte, Abschn. 11—12 der 16-Zentner- 
^ochkarte-, Abschn. 21—82 der 24-Zentuer-Kochkarte, Abschn. >31' 
e, Kohlen v " 
Abschn. 
abacgebc 
bis 32 der 3S-Zentner-Kochkarte, Kohlen nicht mehr abgegeben 
noch entnoimnen werden. 2. Vöm 1. April q.920 ab werden zur 
Entnahm« und Abgabe von Kohlen folgende 'weitere Abschnitte 
freigegeben: Abschnitt. 4 der 12-Zentner-Kochkarte, Abschnitt 14 
der 16-Z-ntner-Kochksrte, Abschn. 24 der 24-Zentner-Kochkarte, 
Abschn. 34 der 32-Zentner-Kochkarte. 3. Bevorzugt zu beliefern 
sind die früher freigegebenen Abschnitte der Koch-, Ofen- Koks- 
und Sondcrkkarte, sofern sie nicht für verfallen erklärt sind. 
4. Auf alle zur Zeit zur Belieferung freigegebenen Abschnitts 
dürfen vom 1: 4. 1920 ab Braunkohlenbriketts sür Küchen- und 
Ofenbrand vom Kohlenhändler nur an solche Verbraucher abge 
geben und von ihnen entnommen werden, welche in die am 1. 4. 
1920 in Kraft tretende neue Oscnbrand-Kundenliste dieses Kohlen 
händlers eingetragen sind. (§ 2 der Verordnung über die Kunden 
listen vom 18. 10. 1919— J.-Nr. L. 4159/19). 5. Verstoß- 
gegen diese Anordnung werden gemäß § 93 der vorbezcichneten 
Verordnung bestraft. Kohlenstelle Groß-Berlin. Veröffentlicht. 
Berlin-Friedenau, den 7, April 1920. Der Gemeindevorstand^ 
Kohlenkommission^ ■ 
Nach langem, schweren Leiden entschlief« 
I heute unsere Innigstgeliebte Mutter undf 
[ Schwester die Molkereibesllzcrin 
Clara Pasilink 
| im 55. Lebensjahr. 
Charlotto Paniink 
Fritz Paniink nebst Franl 
\ 
Friedenau, 8. 4. 1920. ,1, 
Die Beerdigung findet am Montag, den 12. 
nachm. 3", Uhr auf dem neuen Xll Apostel | 
Friedhof, Tempelhofer Weg, statt. 
Eprz.: Goldarbeiten 
Altzold wird in Zahlung genommen). 
8. Aenken, WserrrlleeM a. 
8 ran zeige: 
Dienstag, den 88. April 1820. abös. V*8 Uhr. 
1. WlikS AkWM'Mklltz t 
Festsintt KesorlN'AealgMllasivm, Zomrtthstt. z. Fried. 
Km G ermann Böttcher 
dom Ctaats Schauspielhaus 
M Manie ö. Ledebur 
Kouzertsäugeri» (Sopran) 
Skgelvsrlrsg. Lieder zur Laote: 
Rchtoose«, Lieder m. Klovierbeslelt.' 
Psrgefthen: Frühlings.Reigen. 
Muschööfllngen von Richard Leruhardis-Bolfras. 
Gfnlnfitotlca zu 1.10, 1.6S, 2.20, 8 40 u. 4.eo M. m. Steuer 
in der Musikalienhandlung,S ch w fl 11J, Rheinstraße 60. 
Ab Freitag, d. 9.'April 
. ns 
sensationelles Zirkusdrama. 
10, dü UÄMilti 
es iiinins. 
3il88-ÜBll§Plili Kalserplate.lt 
° Oio Närrin der W©S8, 2, Teil ■: 
m Bio Gascblchgo dor Wand CKg»afdi n 
Hauptrolle: Mt» May. ^ 
L®s »»in Weibel 
" Lustspiel 3 Akte mit Paul H«ldethann. ij 
■ Anfang: 7 und 8 3 / 4 , Sonntag 5 Uhr (Erw.-Vorst.) 
2 Sonntag nachm.: Großo Jugend rstsll . ^ 
MsMMer Ä'MWe; 
«« üaitrgsKidüaSniicf RSru>»bi£gsr»PlatE. v 
Heute bis Montag, den 12. April 
Bio Mn te »elf. 3. Ml 
Dor Rabbi von Kuan*!u 
/ dazu: 
ein entzückendes Lustspiel. , 
I Anf.Jwochent 7;u.8 3 /,U. Sünntg.5'/,7.u.8V 4 üi ’ 
Albrechtshof - Lichtspiele 
Steglitz, Albrechtsrafe la. 
Elleo RiphtsK Die litzin teags. 
tja Sara:' Mafia Ehr. 
KaHee-KafcareU 
Morgen: 
Hollmanns 
Norddeutsche 
vSSnpr. 
|ft-c i Casino 
Schönster ; 
Ballsaal ö 
8» Weiteas. l - 
B.T. lä, 
Biophon-Theater -Lichtspiele j 
Friedenau, Rhelnaf?. 14. 
Vom 9.7—12. aprll 
Heisny fortsn 
Im Lustspiel 
Die Fahrt ins Blaue» 
Csiirad Drehe? 
im Drama ' ' 
Lotes Vater 
I Beginn: Wochentags 7 Uhr. Soantigs 4 Uhr ' 
Bha!n»lra8e KN am La«t»?pleb. 
9.—15,4. 
» Drama nach dem bekannten Ullstein-Roman mit » 
J Käths Haisck in der Hauptrolle. 
J Ferner das Lustspiel * 
S Bobbys Bsdeshentauer 
■ 16.—22. 4; Maria Magdalona Drama nach dem | 
« Hebbel’schen Trauerspiel mit Roinh: Schünzt>l. » 
ooaBBKa«BHHsa0a*»aBsscBaaaBHBBaaH»t, 
Ulsiineci-Llcätspieii 
Kaiserailee 102, Ecke Rheinstr. 
Ab Freitag, den 9. April, Beginn 6 Uhr 
Esther. Carene m 
Die ihr Glück verkennen! 
Drama in 4 Akten. 
Außerdem: 
Nacht-Eule G. m. b; H 
Lustspiel in 2 Akten. 
I 
fibeinsoiiioss-Lieiitspieie 
Rheiatfr. GO. 
Spieipian vom Q.—15.,April 
er« 
Drama in 5 Akten nach dem bekannten Roman 
von Pau} Lindau. | 
Hauptdarsteller :Gudriud-So«lberg,stagoFönB8. 
Außerdem: ' ''. 
Die sshwtnrso Log6 1 
Roman in >4 Akten mit 
Lori LOux, Alfred Absl. 
Anfang: Wochentags T, Sonntags 4 Uhr. 
Letzte Vorstellung täglich Uhr. 
F S, ORA-K IN ©}| 
£l»S53t*, SohlstßsSrKÜa kV 
Vom 9.-12. April 
i 
3» 110 
{ 
GroSer Abenteurer- Roman des berühmten 
Detektiv* Strobl. 
tt Milt: AbgsblifzlI 
Lustspiel. -i- 
iW m 
s VedvseküaKxDnt An- und Verkauf von Bl&klerv 
■ B4NBbftrdtenmo von Weripaptero«. 
Depositen- und OhecKverfcehflr. 
Geld IV.*/. SparseW aF/,% 
Termine nach Verrfnbnrung. 
Q Knssensturicieri 0—2. Uhr. 
gleu«>»Aannhme der Gemeinde Fitedenan, 
Steuer-Annahme der Stadt B«rlln-8«bOnebefg. 
B 
a 
b - 
B 
H 
B 
B 
B 
B 
B 
B ' 
B. 
a 
B 
H 
B 
n 
RHflnBiiisaiisnHa««i29iRAttnBOisHR»^fi9tss{i»afiiiBKN8HBßnnffewRt^n 
Krieger-u.Lllnvwevrvere!u 
zu Verlin Friedenan. 
Am Sonnabend, d. 10. April 
1920, abends 8 Uhr, im 
Vereinszimmcr d:Ä Rats 
kellers. 
Um vollzähliges Erscheinen 
wird dringend gebeten. 
^Der Vorstand. 
Evers, 1. Vorsitzender. 
lange 
üeinMen 
4 Pf. 
MtMsii 
25 Pf. 
FiasoMspssS;! 
Kilo 2 M. 
Schokolatl.-Stanniol 
Kilo 10 M. 
Miaus BensckE 
Berlin N 4. 
Invalldensfr. 137, I. 
Durchgehend geöhaet 
von 9 bis 6 Uhr. 
2 Min. v. Stell. Bahnhof. 
Bei Sendungen von 
außerhalb nach Richtig 
befund sofortige Kasse 
^ Porto trage ich. 
Junge Eheleute suchen 
Portierstelle 
in besfl-Hause, mögl. »am 
15. vd. 20. 4. 1920. An. 
geb, u. 8380 a. d. Fr. L..A. 
AusioartMW 
sucht Frau. Feurigste 12 
3 Tr., links. 
Junge Frau 
sucht Aufwartung (Stunde 
1.50 Mk.). Marquardt, 
Friedenau, Rheinstr. 51* 
Stellevimgebotk 
m. Werk 
statt 
auf antike Möbel verlangt. 
Bin. W., Mannsteinstr. 5. 
Täusche 
Portierstelle 
mit schön. 2-Zimm.-Wohn. 
u. Vergütung geg. 2-ZiM.- 
Wohng., mögl, sofort. Tau- 
nuSstr. 30. 
Artzeltsvurlche 
Verl. Otto Block, Bernhard, 
straße 6 (am Ringbahnhos). 
WSlsel«!» 
mit höh. Schulbildung, er 
fahren in Schreibmaschine 
u. Stenographie, ges. Zu 
melden: Jahnstr. 26, III, l. 
(vorm. 8—9 Uhr). 
Stenotypistin 
junge, aus besserem Hause 
gesucht. SbutftinftitiU Höh- 
nelstr. 13, ^ 
Frlsdenno, 2S»Bd |«ry«f rag*c 04. 
Vom Freitag/ 9. 4. bis Donnerstag, 15. 4. 
SHdc WoSte? 
in Eine tolle 5Clste 
Eine lustige Liebesgeschichte ln 5 Akten 
ferner: 
BSsdoSaine 
in Um den Bruchteil einer Sekunda. 
Ergreifendes Drama in 4 Aalen. 
Ans.: Wocaenlg. 7 u. 8 l /„ Sonnig 4 6, H'/ 1 Uh\ 
Voranzeige ab Freitag, 16. April 
Tropcngifl! Das Schicksal einer weißen 
Frau in Zentral-Afrika 
BPsaBEBMBwaBBMWWBMaaMaaaB—aatneBBi 
m 
s 
a 
a 
a 
H 
a 
a 
m 
u 
» 
u 
■ 
Si 
n 
B 
B 
n 
B 
<3 
a 
■ 
ft 
M 
O 
B 
a 
B 
M 
* Tf.« « m « b ö ® iS * «s « n « « » « » n « a « ft »s cs iS r «* a i# 
Uleinslubeq 
^uliu^Hwest 
Inh. Eugen Grapp. » 
^(edwilstrasseB 
iLtg 
rt 
a 
« 
IH 
«■ 
I» 
H 
i» 
a 
B 
B 
B 
B 
Telephon: pfalzburS 19^3 
empfiehlt Weine der firma Julius Euest 
Behrenstr, 
.< Vonlljliche warme Küche. 
a 
» 
B 
B 
a 
B 
a 
B 
B 
a 
B - 
B 
B 
H 
8 
jja«B»BKB«*BBBH»a*WaEEiat5aS3a*riHMi5K5 
niirniiirintiiiiiüiiiiiiiiiiiniimiiimiminmiiiiiiimmmiiiimmiiimiiimiimiiii 
Arbeite« jeder Art: Tapctenkleben, 
. Schilderschreiben n. Möbcikackiercn, 
g werden billig u. sauber ausgeführt. 
D. Hajuk. Fehlerstr. 18. 
BiiwtmnmninmnnnnimuiHniimmininniiiniiimnnininininiiniiiniiiimn 
Stenotypistin 
auch Ansängerin, halbtags 
gesucht. Rheinstr. 62. 
Tücht. selbständ. Arbeiterin 
Suvrbelterin . 
sucht Kern, Cranachstr. 69. 
Friseuse 
Nähe Kaiserciche, früh zw. 
V*?—’VjS ges. M. Patzelt, 
Stegl. Holsteinischestr. 30. 
KlelliMlleliellii > 
ges. Ella Gaß, Oda> 
waldstr, S, Aejtgufgi, y, ^ 
^ . . . 
W.j«.WAi! 
od. Kindergärtnerin zum 
Spazierengehen und Beauf- 
sichlignng ein.,3jühr. Mäd 
chens (v. 9—12 u. 3—6) 
sofort ges. Steglitz, Schön 
hauser Str. 22, II; r. Tel.: 
Amt Steglitz 1210. 
Llelter, Dame sucht ? 
SWtze 
od. besseres 
sejn, KirÄstr.»«. I-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.