Path:
Periodical volume Nr. 77, 08.04.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

an dcn Karten befindlichen 9lnnicldeabschnitte abzutrennen .und 
an sich zu nehmen. Der Fleischer hat die Anmeldung aller'.zu 
einen! Haushalte gehörenden Karten unter einer Nummer in 
.das KundenvcrzeichniS einzutragen und zwar Name unid Wohnung 
des Anmeldenden oder des von ihm bezeichneten Haushaltungs- 
Verstandes, Zahl und Art der vorgelegten Fleisch karten (Voll-- 
i,nd Kinderfleischkarten). 3. Der Fleischer, hat die bei ihm zur 
Vorlage gelangenden Karten, welche vor der Anmeldung mit 
deni Namen dcS Bezugsberechtigten versehen sein müssen, auf 
der Rückseite mit der Nummer des Kunöenverzeichnisscs sowie 
seinem Geschäftsstempel zu versehen. Auch diejenigen, toelche 
bei ihrem bisherigen Fleischer weiter kaufen wollen, müssen die 
Nuueintragung vornehmen lassen. 4. Der Fleischer ist verpflicht 
tet, zum Zwecke der Eintragung in das Kundenverzcichnis seine 
Geschäftsräume am Montag, den IS. April, Dienstag, dcn 13. 
und Mittwoch, den 14. April d. Js. von <0 bis 6 Uhr offen zu 
halten. Er hat außerdem vom 12. April d. .Js. ab in seinem 
Schaufenster und in seinem Gcschäftslosal an deutlich sichtbaren 
Stellen folgenden Anschlag anzubringen: „Nene Kundenliste". 
5. Die Kundenlistcü sind in einfacher Ausfertigung anzulegen,! 
seitenweise aufzurechnen, mit der Unterschrift des Fleischers zu 
versehen und am Montag, den 19. April d. 'Js. dem Gemeinde 
vorstand (Rathaus, Zimmer 1 OG) zur Prüfung einzureichen. Anf 
dem Umschlag der in der Reihenfolge der Kundenliste verpackten 
Anmeldeabschnitte ist der Name, sowie die Zahl der darin enthal- 
tcnne Abschnitte anzugeben. 6. Die Eintragung in das Kundcn- 
vcrzeichnis hat für jeden Eingetragenen die Wirkung, daß er bis 
auf weiteres Fleisch ober Wurst Nur von diesem Schlächter beziehen 
kann. Wer ohne sein Verschulden (z. B. Krankheit, Abwesenheit)' 
verhindert war, rechtzeitig seine Eintragung in das Kundenver 
zcichnis eines Fleischers zu erlangen, kann bei der Fleischstellt» 
—Zimmer 110(6 des Rathauses — eine Bescheinigung zur nachträg 
lichen Eintragung beantragen.' Die Umstände, welche die recht 
zeitige Eintragung verhindert haben, sind glaubhaft nachzuweisen. 
Für Neuzuziehcnde berechtigt auch die Bescheinigung des Brot 
tommissars zur nachträglichen Eintragung. 7. Derjenige Fleischer, 
der diesen Vorschriften zuwiderhandelt, insbesondere falsche Ein 
tragungen vornimmt, wird weiterhin mit Fleisch usw. Nicht mehr 
versorgt, zugleich unterliegt er der Strafbestimmung des § 29 
der Verordnung vom 18. 11. 1916 über die Regelung des Fleisch 
verbrauchs (Reichsflcischkarte). Berlin-Friedenau, den 7. April 
1920. Der Gemeindevorstand. I. V. Friedet. 
Danksagung. 
Für die vle’en Beweise herzlicher Teil 
nahme bei dem Heimgänge unseres lieben 
Vaters sprechen wir allen Bekannten, ins 
besondere Herrn Pastor Vetter und den 
Kameraden vom Kriegerverein unseren 
innigsten Dank aus. 
Geschwister Kauschmann. 
Friedenau, 8. April 1920. 
u. 6. P. 
II 
NM. üen 9.4. 
im Aeform-RealgtrmuLswm. Homuthstraße 5 
aSeuds 8 Uhr 
ms 
Lhsnia: Sie politische Lage. 
Freie Aussprache. 
Stenoppii. feisn Stolze- 
*u Kofiln-FricdeRE«. 
Uebungsstimden: Dinstag «.Freitag v. 8—!0 Uhr 
in der II. Gemeinde-Mädchenschule, Gnßlerstr. !5 
Anfänger - Unterricht. Fortbildungs- 
Kureus. Diktat-Schreiben. 
Auskunft erleilt der Vorsitzende 
Leisvrasirasie 10, I. 
Ab Freitag, d. 9. April 
npmmmmm 
V Ä ß - Eeslö M T €& SK Z W et €$ KK E W p ,1 et ... ... 
uca vornehme Abendmufik 
sonntoa» 5-Uhr-Toej Kapelle Vaieslc«*. 
1 Neues preiswerte Weine 
Vorzdglsdhe KQdie. ü 
Spezialhousf. Hochzeiten. 
i 
Femspuncenrecher für Tischbesfell. Ptalzburg 08Q4 
iimiiiHimiiiiiHtinimiiiiiiiiimiiiiHiimmiHKinWsnmHHftWnmwtmnmimmmmiBffiHimmnHiimiHiiiimiiiminiiuammminwmimHnmmiiiinmmmiiiüKiinBmiKjHuiiiimiiimümimi 
■».■uw. 
Rheinsir. 60. 
Spie'plan vom 2.-8. April 
M HsfPia dir Will, 8. Teil 
Die Rae!» der M Fsrgussoa. 
Hauptdarsteller: Mia Blay, 
Hsns Mtercs 5l f, Ernst Hofm^nn. 
i 
Anfang: Wochentags 7 und Uhr 
Sonn- und Fesltsgs 4, 6 15 , 8 i0 Uhr. 
r# 
Vom Dienstag bis Donnerstag 
2 RicaenscfilajjtJf 
Bis das äsh'shssl spielt 
mit Hüd* Wo tot* und 
J Dm* Kauf«» söim»» 
Anfang 7 und 8V 3 Uhr. 
Ab Freitag: OJo Hornn dac Wolf, 3 Toll, 
f «—■——me ‘TruiTiM 
Kl i (fE5* ’-J»JK**5äBS;ati£fiäa3n9 
Lioht^plfile 
$4- 
Vom 6 —8. April 
Oie Firn mit den MHIMr 
6. Teil des grossen May-Füms 
01® Haririgi dar Walt. 
Woche f.Sf g? 5 Uha Sonntags 4 ü 9 
M- 
Ul 
sensationelles Zirkusdrama. 
0, du QiietschMte 
i Hiriens. 
«i»iaRitiH«a(88SBiBra«aBiBEa!H««ttisaBzwaBaai«a« 
"^ —ten-Lfichtspleloji 
85 r.m t.«n-fsrn?ofr » 
HENSMY 8 PORTEN - * 
Frledoesßa, OEtadjcsysi/asse «4. 
Vom 3. 4 bis 8. 4. 
LYA M A R A in 
Die Erbin des Grafen von Monte Christo. 
Ein romant. Film Schauspiel in 4 Akten. 
Regie. Friedrich Zelnick 
Ferner Wantla Treamann, ViaooLarsen 
in PaFtagraph 30 
Lustspiel in 3 Akten. 
Voranzeige ab Freilag, 9. April 
Hilde Wolter Msgdfä MatialoFnc». 
w Äaf.: Wochentg. 7 u. P*/j. Sonutg. 4 6 8V*üb- 
^S^BBssasss a; 
KataaralSoa M, «n der Froauktr 
Programm vom 6.-8. April 
Die üteElra 
| Filmroman h 4 Akten 
mit 
Fala liMi. 
Schieß ElsDd 
Drama in 4 Akten 
mit 
Eia KUp. 
in 
anissa vog&lsang 3 
Nach der gleichnamigen Novelle von Felix Philipp! ® 
Drama in 5 mitten und einem Nachspiel. 
TDex D^C'u.senfxacls: * 
2 Akler-Luslspiei. 
Vorst 7 u 8 s /j Uhr Ans. Sonntag 4 Uhr. ■ 
9.—15.4 Dia Splsler von Ludwig Wolfs. Nach i 
dem bekannten Ullstein-Roman. z 
« s ä?»iHsaiSBSih maa;raawrigcaw{i)iit.e?i3gtB^BW»wy 
Vom L.—8. April 
Oer Vaipyr iss 8!. Le 
aus dem Tagebuch des Detektivs 
Ms Ohb Ser. 
Dülüiäitn. £ Jsüsisilüf I 
iiit ßiqcftöeösrj 
(toetolMfonnaiiii 
CM 16. Ap'il 1320. 
10 Uhr unim. 
in Berlin, Beites rüste. 21/22 
2 Treppen rechts. 
Tagesordnung: 
1. Jahresbericht.. 
2. Neuwahl eines Vorstands 
mitgliedes. 
9. St >t itenänderung 
4. Erhöhung d:s Stamm» 
knpitais. 
5 Verschiedenes. 
Der Vorstand. 
A K o st e r 11 tt. 
idiisplele 
Wiimferädotf, Kai: erp! 14 
itr ilfi BliBt 
Fi!m ; piel in ■> Akten mit 
BrunoKasiner 
HlßSOGflZBlfS^ISI 
Schwank in 3 Akten mit 
Arnold Rieck 
Anfang 
Mütw. u. Donnersf. 7 Uhr. 
ö8U«sviöss 
Skunksninffen verkauft 
infolge günst Einkaufs 
v V. 250.-i b 1375 -. 6a 
Vatie "ÜGtiSö, tlio preüf) 
Mode, in allen erdenklich. 
Fdiarten on M. 79 — bis 
875.—. sin »slir grcfler 
Posten imii ^lacfuaba u 
Alaskas usbs, dazu die 
paissmlsa A'uffsn von M 
35.— Hon-cn Sport- 
Sorsohac- und Knaben-, 
Kisdürkraßen von M 15.— 
bi» 185. —. Slurmkrage« 
in allen Feüartsn von 
«. 35,— bis 180.-. 
U m ä n d a r u « g a 
werden prompt « billig 
ausgeführt KrirgAR«laih» 
wird in Zahlung ge- 
o-nmen. 
fl« i’sii ■ 
flerlin Chsriuttcnbufg, 
nirr Lclbnlttitr. 6P 
(Kein O1Q1D 
-Pelz waren: 
Eä Große A -swahl oller s 
Z Ar en Flichse, LfnnkS, " 
k Iltis, Sfuiekctiic, 35 
« FuckSkiMin M- 55, « 
' Ncueire Formen. ^ 
^ Beste Verardritnng ^ 
« PLkzmüÄe! > 
j* Herren m-b Soortvelze • 
, Pelzhüte. Feile s. „ 
« Besait und Kostüme, b 
■ Gr. Leistungsfähigkeit. E 
^I»NHIIM:lIIIIIIII!!>IIIiII!II,!,I,»IMIUI»!I!!I,I,IIII!II„IIIIII!IIi:,!>II»IIII!!Mj:!!!tS 
= Empfehle meinen erstklassigen Z 
Z Maniküre. Anfertigung moderner Haaraibeiten. D 
ff Damensrisieren, Maniküre in u. außer dem Hanse. || 
S la Kräfte. Sauberste Bedienung. D 
mett 
| gpkhc«an, RheiAgvustrafw 14 
Z Ecke Süduiestkarso, Endstaiioir d. 03. D 
Ti!Il!kMi:UIlI!II!iIlIIII!III!!IIIIIIIIIIIIHIII!I»»»I»I!!II!NI>»III«i!ü!II!NI!I»IIM!I^ 
öjvs s> r> v t,- sj L-stillst s> \ fr 
DihJ;?&?)[(>US stiustj i 
F«derrt, ßo-’s, Seihst? 
{Paradies';, Reparatur, ali. 
Art. alle Feuern werde» zu 
HaJsrsiselten verat heilet, 
M. 
Frieden , Rhf>-.ins1r. 53 
i'inpanp Xiirhsti !7 
(11. 
15£UUU 'JÜiUUUHi & 
Äunji. «nt S!ui.;ia(aci 
•Sellin NV.’ 5. 0) h.,riu. SC. 
Gros LkNiilkt 
Fensler-Aerrittunk;s-8n!ijtM 
Empfiehlt ihre folgenden Dpezialfächrr Feniter verrttten 
mit Vor» u nachöle» Glasdächer chemisch reinigen ver 
kitten streichen; auch im Aborntement oenster nach-hobeln 
sowie oerdichlen gegen Zugluft Sämtt. Gtnseraibeiren in 
Groß-Berlin u. Vororten zu besond. solid. Preise». Kiltoerkaus 
auch frei HauS in allen Preislagen. Großer Hausbesitzer. 
Kundenkreis über ganz Berlin Eig. Tischlerei-Werkstatt für 
'?»»>eii'rrlüa-'l 't.! >>(-.• BnOk ----- '-''tot 
! i H 
ih 
8!?z° 8. StfOSUfiie iüi mm 
ciju-..ve«»«■*- Miiwx-.twr 
wäscht l preßt MöÄern | fätDt 
C6U(3CtJC-K*ki *rn*> •je«-«)»2.■i^.MjtzTrorrr.isrsuML^^u/WJra-JKr.m-J».. Mwmuivuo r iHBirni 
MelaMmtze 9, II vsm. 
miiiüiriii.iimmiiinimtiimiiiiimiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiüiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiHfiiiiiiiiin 
Arbeiiru jeder Art: Tapete, Neve», 
iS 4/tk 8 -M-ddH Lch'ld er schrei Sen » Mövetlackirren, 
g -oerden billig u. sauber auSgrsl-hrt. 
•%f & D. D q {o I, Fehlerstr !6. 
n!nn!i:ii!iiintiiiiiin!iini!!iiiiiiiiinuiiiiiiiiiiiuininiiiiinnniiuiini!!iiiiuni!iii>i 
L?Ain"ÄMiSM! K!« 
Reparatar-, Zägei-, Wrade-Aalisit 
Salipn Milii Sleziltz. 6Wftr. i Sauen 
zwischen Restaurant »chl-ßo.»k nno Easo Kff r!r. 
imiptstr. 
Ne. 135 
LS 
•«- V, Ki ■» tr». t> 4> li u v a a rj m k ta 9 c n a s « st« a s: n k a ra 
B 
D b I Ssit I ^ E iS W Ä i-S L 
e. G. in. b. H. 
Haaptstr. n 
Kr. I35 ö 
Fesnaprecitcr Liitzow 56-15- 
Km57Bnslw T rd3T vcit K—1, »Vf—5 Wh?» ^ 
b yS»chs>eldi$kont, Ah- a Verksuf v. Effekten a 
Z Lornbaruisrung börsengänfiijjer Wertpapiere ^ 
^ - I» t-l— n 
ii 
□ 
□ 
B 
U 
Billigste Preise. 
8. 
c 
9 i ■ 
Depositen - Scheckverkeh r. 
TSgiio&os (Seid 2% 
ans längere Termine nach Vereinbarung. 
e St-thlkammar :: Vermisibars SchranV-fäc' e S 
I Ipfliassmpifisi'-teSiiaäni ? c |o 
b AnnahmtstePcn: 
s (täfln , L tduitzstr.411 k 
k F rnspr: Cteinpl. lOL82. n 
® Bitte ausNr.4l z achten. " 
BWBSHS!!?»S!Wa«H 
Ab Freitag: Das gewaltige Sittendrama 
Ci« Wacktcti entautführung. 
sofort gesucht. Meldung tägl. 
1—2 Uhr, F-urigstr. 5 bei 
Schuldirektor Ftiednrr. 
Karrfm» ttnteurtcht 
o. Bücherrev. Strempel, 
Schwalbacherstr. 7 (Pfalzbg. 
962) Handelssäch.,Bud)sühr., 
kaufm. Rechnen, Deutsch, 
kim. Schriftverkehr. Schön, 
schrift, Kurzschrift {Stolze. 
Schrey), Maschinejchr. Einz.. 
Unterricht auch außerhalb. 
Gebühreri' 'Zeicht. fostenloL 
. >. p— - . 
K > l,'9rer~r)rogevle c , Apotb. Fleiscfsor, Frleder.au, ?, 
a Oflrerplatz 1: Gustav A. Schulze, Steglitz, °> 
SchloSstia&c 93. B 
mit Wohnh. suchen sofort zu kaufen. Aug b unter Agav 11' 
Bln-Iteglie, Schad.miute 2. 
VOl'dSrsitungsrznsfZit 
Lir. llk v R o s 
k-lästs--« 
All» Xiaesi-n (Ei- u. gzma.) Liujükr. (Verbaniisprüiung), 
Abiturlsaisn. Orzr. 1FS3 Sprechst. 5-7 Feror Stegl 1562. 
g eleite Anfängern u. Fort 
geschrittenen MHYUse- 
siUNÜkN in der französischen 
Sprache u Unteiricht in 
Kurzschrift. Angebote unter 
«261 an den Fried. Lok -Anz. 
»ms, «,aMr 
f?fQöfcrt?oi*ctiR 
hüt rino->.-Pr:-f.E L.h 
S-. rechstunde-i: 
Dio ta;j 10—!1 
Freitag. 
1 i 
Stenotypistin 
mit eigener SchreiRnajchine 
sucht Haas - Beschäjtigung.. 
AliK it. 8179 «;{>.* ' ’ 
v£. V- r'-j ? % 
{Usi4i f 
ag,So- -.-rbtnd.0-7Uhr. sucht Brich 0 £ ^S, 
jp.; 19.1. WW«M ßy j oft ^ N 
•Vst
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.