Path:
Periodical volume Nr. 19, 22.01.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

man schärfsten Protest erheben. Der Vorsitzende erwähnte,- 
daß diese Frage schon jahrelang, die Gemüter beschäf 
tige. Die Baumreihen.müßten einmal ausgelichtet werden. 
Mancher Erdgeschostwohnung nehmen die Bäume tatsäch- 
licht Licht und Luft. Nach einigen. Jahren werde man 
an der Kaiserallee wieder seine Freude haben. Nach-- 
dem Herr Eggert-noch gegen den Portiervcrtrag gesprochen 
hatte, schloß der Vors, gegen 11 Uhr die Versammlung. 
o Der PassionsgotteSdknst am Dienstag, den 2. März, 
abends 6 Uhr, findet im Gemeindehause statt. Es pre 
digt der Vikar Antonowitz. 
o Missionsstunde. Im Goßner'schen Missionshause, 
Handjcrystraßc 19—20, wird am Montag, den 1. März, 
abends 8 Uhr, Missionsinspektor Rotcrberg die monatliche 
Missionsstunde halten über das Thema: „Die gegenwärtige 
Lage der deutschen evangelischen Mission und ihre Aus 
sichten für die Zukunft." 
o Ter Friedenaner Kirchenchor singt am morgigen 
Sonntag-Vormittag. zu der kirchlichen Feier des Evango- 
lischen Bundes „Der hundertste Psalin" von Mendelssohn 
und „Gott ist die Liebe" von Marlin Graberr. — Stimm- 
Legalste Damen und Herren sind dem Chor jederzeit will 
kommen. 
o Haftung der Zwangs Mieter. Um sich vor Diebstählen 
usw. zu schützen, lassen sich die Besitzer großer Woh 
nungen in Potsdam von dem ihnen zwangsweise auf 
erlegten Mieter die Verpflichtung schriftlich geben, daß 
dieser für Gegenstände, die aus der Wohnung abhanden 
kommen, mit haftbar sei. Viele Zwangsmictcr verzichten 
dann lieber auf die Wohnung. Wir können auch unsern 
Mitbürgern, sofern sic mit Zwangseinquartierung „beehrt" 
werden, dieses Vorgehen der Potsdamer zur Nachahmung 
empfehlen. 
o Große Volksoper Berlin. Das Ministerinin für 
Wissenschaft, Kunst und Volksbildung hat die Abgabe 
von Plänen der Tkaalsoper zu halben Kasscnpreisen an 
die Anteilzcichiicr der Großen Volksoper Berlin ab 1. 
April 1920 je nach den Kasscnbcständcn genehmigt. 
Prospekte der Großen Volksoper liegen im Bantyaus 
Carsch, Simon u. E., Berlin W. 8, Mohrcnstr. 54—55, 
aus. Die Geschäftsstelle der Großen Volksoper befinder 
sich ab 1. März im Kroll'schen Theater, Königsplatz 7, 
Fernruf über Rrichsverwerningsanit Kroll. Geschäfts- 
zcit 9—5. 
o Im Biosonthcatcr kommt nicht der Film Ritual- 
mord, sondern das Drama „Tötet nicht mehr" lMiscri- 
cordia) zur Vorführung. Die Anzeige und der Hinweis 
in unserer Beilage sind dementsprechend abzuändern. 
Verein §-Slachricbten 
)( Männer-Turn-Verein (f. V. (Lport-Abteilnng ftgJO 
Hockey-Verbandssp^ele am Sonntag, den 29. 2. 1. Mannschaft gegen 
V. S. V. 92 I. Vorm. 11 Uhr auf unserm Platz. 2. Mannschaft 
gegen B T. II. 11 Uhr Vorm, in Baumschulcnweg. 3. Mannschaft 
xczen B T. Il>. 9'^ Uhr Vorm, in Aauinschulemora. Hebung?« 
tage der Leichtathleten nnd Hockeyspieler Sonnabend" Nachmitiag 
und Soäntag Vorm, auf unserem Platz. 
)( Internationaler Bund der .Kriegsbeschädigten und Hinter- 
bliebnen Ortsgruppe Friedenau-Eteglitz: Sonntag, den 20. Febr., 
Familienabend bei Klaus, Körnerstr 4, Steglitz. Anfang 4 Uhr. 
)( „Frauenaber.d des sozialdemokratischen Waiilvereios 
(S.P.D.). Montag, den 1. März, 7 ,, Uhr in der Lustrnschule 
Goßlerstr. Klasse Io. Genossin Lehrerin Sobotta spricht über 
Schulreform. Nur Genoffen »nd Genossinnen haben Zutritt. 
K. Friedenaner Haiisfraurn-Berein hält am Dienstag, den 
4. März, abends ‘ .8 Uhr in der Königin Luisen Schule seine 
Mitgl.-Versammlung ab. Referent Herr Leutnant Huber: „Klein 
siedlung der Weg zur Voltsgesundheit." Geschäftliches und HauS- 
wirtschaftliches. Zahlreich: Beteiligung dringend erwünscht. 
rcnde: Fräulein Margaret« Liebe (Soprans Fräulein Julie 
du Mönil (Alt-, Fräulein Ruth Lessiug (Violine) und 
Paul Weise (Orgdl^ Der Zutrtti ist frei gegen Enluahntc 
eines Programmes für 50 Pfg. Die Kirche ist geheizt. 
Lllledrikley 
(Für diese Rubrik übernehmen wir keine Verantwortung.) 
Herr Privatlehrer Lerstrhardt 
erhebt in seiner Erwiderung vom 23. Februar 1920 
Punkt 2 gegen mich den Vorwurf, daß ich'der Behörde 
gegenüber falsche Angaben über mein RcineinkommGi 
aus meiner amtlichen Tätigkeit gemacht habe. Diese Be 
hauptung ist eine höchst leichtfertige, wenn nicht gar 
böswillige Verleumdung, die ich hierdurch als solche fest 
stelle, um sie niedriger zu hängen. 
,, Fliedncr, Privalsclmldircktvrz 
Berantw. Schriftleiter: Herrn. Martiniu» in Frieden-, 
Hierzu eine Beilage. 
Zcböneberg 
—o Tie Anstellung einer hauptamtlichen Schul ärzt-n 
in Tchöncöcrg ist von einem Ausschuß, der über die 
Einstellung eines weiteren Schularztes in Schöneberg zu 
verhandeln hatte, beschlossen worden. Desgleichen wurde 
die Anstellung einer Schulschwcstcr genehmigt. 
—o In der ?!postrl-Panlu--Kirche zu Berlin-Schöne - 
berg .(Grunewaldstr.) veranstaltet der Organist Pani Weise 
am Sonntag, den 29. Februar, 8 Uhr abends, ein ernstes 
Konzert zum Gedächtnis der gefallenen Helden. Anssüi> 
Nach mehrjähriger klinischer Ausbildung habe ich mich 
kr S ea litz ois pritfi Arzt >:»d 
emislatj! {Sr SoiüU-cnüjEiteii 
(Blut>miril>.chu»oci>) nicb'rtc! ffm, und halt« rröchentl. 
von 6 6 Uhr nachm. Sprechstunde o». 
Sr. med. Botho FelSev, 
Ctegtitz, Schioststraste 53,. l Treppe 
Ecke Kursü.itc, str u. Urne d-1 E'cknn Te>.: Sieglitz 8408 
Bekanntmachung 
Die Wahlen zum Elternderrat für das Real- 
g y m nasi n m nnd Realschule fResormschule) in der 
Homnthstraße finden am Sonntag, den 7. März, von 
9—9 Uhr, im Lehrcrsprechzimmer der Schule statt. Die Wahr- 
berechtigten habe:: Pcrsonenauswcisc -mitzubringen. Beim 
Vorsitzenden des Wahlvorstandes find zwei Listen einge 
gangen, die. bei der Prüfung durch den Wahlvorstand ais 
güiiig anerkannt wurden und nachstehend aufgeführt werden. 
I. UnPiKitisch-christliche Kandivatcnlistc: i. Bäelcrmeister 
Bertholt» Müller, Friedrich-Wilhelm-Platz 9; 2. Frau Vor- 
schitllchrcr Eharlorte Finke, Büsingstr. 11: 3. Schrift 
steller Karl Beer, Albesrr. 21; 4. Frau (tzrostinann, Kaiser- 
allee 79: 5. Frau Günther, Goßlrrftr. 24: 9. Rechnungs 
rat Josef Kocner, Rheingaustr. 25; 7. Geh. erst. Sekretär 
Friedrich Jacckel, Laubacher Sir. 4: 8. .Syndikus Paul 
Ubbelohdc, Bachesir. 7: 9. Frau tzilicc Liepiiiann, Odcu- 
wardftraßc 4; 10. Rechnnngsrat Traugvtt Timan», Feurig 
st raste 1l: I I. Rechnnngsrat Bruno Gravenhorst, Friede.- 
Wilhclm-Platz l5; 12. Mitarbeiter im Rcichsgefundheirs- 
amt Dr. Wilhelm Lange, Wiesbadener Str. 15; 13. Ober 
lehrer Dr. Johannes Falke, Lat.bachcr Str. 7; 14. Garicn- 
inspettvr Ernst Stabe, Laubacher Sir. 9; 15. Borschul- 
lchrer Wilhelm Lange, Laubacher Sir. 9; 19. Geh. 
Sekretär Paul Eberhardt, Odenwaldfir. 11; 17. Kaufmann 
Paul Michaelis, Wilhelmsir. 14; 18. Landrv. Sachver 
ständiger Wols von Za nt hi er, Blankcnbcrgstr: 12; 19. Kauf 
mann Paul Sroltzing, Taunnsstr. 29 : 20. Geh. crp. 
Sekretär Adolf Lainschik, Rheingaustr-. 20; 21. Kaufmann 
Franz Pelckmann, Evastr. 5; 22. Rechn,»ngsrat Erich Keil, 
Büsingstr. 18; 2-1 Ober-Postsekrclär Mar Berger, Lnn- 
bacher Str. 5; 24. Frau Weidenran», Kirchslr. 28. 25. Ober- 
sclreiär Paul Ncumann, Odeinvatdstr. 10; 29. Geh. Reg.- 
Rat Dr. Adolf Günther, Goßlerstr. 24; 27. Frau Drensle, 
Rheingausir. 9; 28. Frau Macleprang, Eschenstr. 2; 
29. Sekretär Wilhelm Tvlzicn, Rheinstr. 2/3; 30. Fabrik 
besitzer Eduard Koch, Fcurigstr. <!; 31. Frau Wvllcr.naim, 
Handjcrystr. 93; 32. Aiuisgerichrsral Justin Bonner, 
Goßlerstr. 9; 33. Frau Drcwecke, Rönnebergstr. 3; 34. In 
genieur Benedikt Padberg, Bornstr. 27; 35. Frau Pridöhl, 
Schmargcndorser Str. 5; 3c!. Kaufmann Willy Jrß, 
Dcidcshcimcr- Str. 25; 37. Frau Anna Ra»,- Lesevrr- 
straße 10; 38. Oberbanrat Bernhard- Hentzen, Kaiser- 
allee 119; 39. Frau Emma Anger, Retzdorssprvmenade 1; 
40. Prokurist Fritz Hildnrg, Lesevrcstraße 4. — II. Sozial- 
drmolralisch: Liste: 1. Werkmeister Bernhard'Gödel.-Wit» 
helnishäher Skr, 24; 2. Geiiieindeperircwrln Minna 
Diederich, Srubeurauchstr. 28; .3. Schneidermeister Hans 
Knschsekd. Haiidjerpstr. 79; 4. Buchdrucker O-rto Schlüter, 
Handjcrystr. 58 59; 5. Buchhalter Otto Sander, Scnwal- 
bachcr Str.^ 2; 9. Maler August Banmgart, Rheingan« 
strafte 23; 7. Frau Gerrrud Kuschseld, Handjcrhfrraße 79; 
8. Redakteur Dr. Diederich, Snibenrauchßr. 28; 9. Frau 
tl,walbacher Str. 2; 10. Frau Elisabeth 
»—•— ■■II—■[■II IlmWIlW IUI,W>»,»!,,M> , 
Göbel, Wilhelmshöher Str. 24: 11- Frau ünnna Klet- 
mann. Bornstr. 15; 12. Maschinist Willy Klccmann. Born- 
stvaß.e Ist; 10.- Jusnzbcamter Lebereck): Prcniak, Bo:» 
slraße 25; 14. Frau Elisabeth Baumgari, Rheingaustr. 23; 
15. Architekt Richard Schepke, Odenwaldfir. 14; 16. Steno, 
typislin Emma Gnabs, Kaiserallee 79; 17. Frau Char- 
lotte Schlüter, Handterhstr. 58,59; 18. Fran Frieda (jarl, 
Südwestkorso 68; 19. Installateur Alohs Earl, SiLwesl- 
korso 68; 20. Frau Minna Fötchen, Honnnhstt. 6; 
21. Frau Hedwig Pieniak, Bornstr. 25. Der Wahlvorstand. 
I. A.: Berger. 
Bekamrtmachung. 
Folgende Kandidatenliste der Elternbeiräte für das 
Friedenaner <Dym nas iu m am Mapbachplatz ist bei 
mir srisi- und- sormgel-echt eingereicht worden: l. Max 
Schlicper, Major d. L. a. D., Hähnelstr. 20; 2. Dr. Paul- 
Woelsfcl. Oberlehrer, Odenwaldscr. 21; 3. Dr. Ono Hr!!- 
mann. Sanitätsrar, Schmargcndorser Str. 13: 4. Artur 
Göhr, Rechnnngsrat. Büsingstr. 17; ,5. Viktor Hirsch.- 
Oberlehrer, Rheinstr. 35; ii. Gerirud Krumrccch, Ehefrau, 
Ringstr. 48; 7. Johannes Welch, Ober-OAiliiär-Jntrn- 
daniursekretär, Ringstr. 27; 8. Karl Foerlsch, Pfarrer, 
Kaijorallec 70a; 9. E. Gacdemaun, Bankprokurist. Tannns- 
' straffe 6; 10. Frau Valeöka Theuer, Laut er str. 37; 11. Frau 
Eleonore Koslowsii, Witwe, Sehwalbachcr Straße X; 
12. Friedrich Solkau, O berrrosrinipektor. Jllstr. 9; 13. Haus 
Ockhardt, Kaufmann, Handierüs-r. 23; 14. Hans Sannner, 
Landgerichtsrat, Ringstr. 7; 15. Henru Bec.e-.t.', 'rnch- 
handler, Riedftr. 28; Dr. Richard Bärtling, r-ch:ris- 
geologe, Kaiferallre l2->; 1 eaeinrreh K-.ehe, Kaufmann, 
.Varznier Str. -5; i8. v. Loosen, Tnvlnpns» 
beamtcr d. Vcrs.-(-iei. ,,2<ordsteri:", Ldeunetzidstr. 12; 
19. Karl Steuer. Telcgrapb.cningenikl-r im tzleichsprst- 
niinisterium, Lejevrestr. il: 20. Frau Konsul L. Rövkl, 
Riedftr. 9: 21. Karl Wagner, Oöerposrinspetlor, Herr?., 
strafte I: 22. H. Brand, Telegrapdoningonieur nud Ober- 
Postinspektor, Goßlerstr. 23: 23. Fryr. v. Ttengtin, 
Generalmajor z. T., Ringstr. 42: 24. Frau Agathe Block, 
Pastorswitwe, Aldestr. 15: 25. Tr. Phil. Horm. Rexder, 
Oberlehrer, Eschenstr. 4; 29. Eure K.ruv'a, Geb. Kanzlei- 
Direilor im Reichs-Just.-Minisl., Lanverstr. 37: 27.Georg 
Marzahn. Zivilingcnieur, Sruberwauck.str. 12. III: 28 Dr. 
Johannes Beyr, Proust. Bez.-Gcvkage, Knansstr. 10: 
29. Frau Amonie Klimm, Wilhelmsiwyer Str. 7: 30. Fer 
dinand Iaht!.;» Rentier, Bachestr. 13; 3>. tziudolsDrechsler, 
Landgerichtsrat, Katferallee 75, II. Berlin-Friedenau, den 
27. Februar 1920. Der Vorsitzende de,« Wahlvorstandes. 
Borgmann. , 
Gertrud Sander, 
M dein.- Zaya-Deoxis »on 
WLL wm estitßiia sä 
Frievenou Rheiustr Ti, 1 r.. a d. K.,i, reiche- Ubla> d 6267 
Vprechifeitv—iL pft.m 3--?uoch - Smmtoas 0—- l 2cDzm 
aiiimiuuiu]uiiuii)HU«iiiuuiiiumjuiiiiHfuii!imuuuiuuu«iaMiiiU!U!U[!Hüt 
„Barziver Hof" 
Wrltt« vud Mer.RkstaMkvl 
«akferaller 142 
Tiiglich Küllftler-Konzert 
Bekannt« gute Küche, feibstgcback Kuchen 
SIllU»liN«MiIIlNMMIIIN!NIIIINN!lM!N!l1I!i!IttI,UII!Ml!IlM!IMMIIIIlIlI!IIl!>M> 
.LZ» •!■■■ - 
\ r> ver ü. r cm* f-i Jen-ich 
^llfs 
üuji'y. umm 
Mn lipsnn 
"redcneti. den ?o. 2. "r. 
armscr=3«cz^3scr:» 
Fnr dit Bkwelfc perz» 
lichrr Teil ahme dc-lrn 
.j'nnscheidkn ' meines 
f-dohNtS 
« Konraü Kllhoe 
c fTkin fateraJrei' 
Jjmmikwgenss 
' naoodi hinsebep 
föhziijlorn 
derflicfish weder 
I- XUL6 ^ «eMäl öe5c/, ^‘ 
a ««mäscU*’ v M&m 
Berlin, Rothenberger Sin 7 Tel Horitzpl. K-365 
Mchru-Mbe! 
Fsdüllagkr 
„Tie Köche" 
P»t-;br,merstrübkirr 
ane Potsdnmerxtotz,- 
Liesktt moöEtnc Köche» 
iu ollkll Fvbev. 
v.Hreisfaskv ad 8adrtt. 
^rredeuLU 
»« 
1 an tz. MM. 
färbt unU .reinigt NMör-CLÄen. DkSrn, 
HLMst. v. 5ßnjen'0flrtierß6e \n\t—10 %qm 
:: tlÄtllor. — Sil'Llichen (n 2 Tagro.' :: 
Haltestelle der Straßenbahn gegenüber den Markt- 
für die Wahl der Eltern bei rate am 
Aügel'sche!« Lvzeum 
in Berlin-Frikücnau, Moselstrafte 5, 
am 7- März 1920, in der Zeir, von >0 Nbr vormittags 
bis 4 libr nachmiuags. 
«1. Planrilo. 
2. Frau Siebcrt, 
:>. Gravcnstcin, 
4. Ltaümann, 
5. Schinedcs, 
<>. Frau Schlvthaiier, 
7. Dr. Kräatz, 
8. Oöubc, 
0. Dr. Fudickar, 
10. Brnse, 
11. Frau Meuscr, 
12. Htpauf, 
13. Fran Wicncle, 
14. Beer. 
15. Träger, 
19. von Leupoldt, 
17. Ehtnnow, 
18. Frau Paulus, 
19. Webers, 
20. Hübner. 
Juslizrar 
W'MkkAviW. 
Lnrnl? 
Ir. «35ßa!n 
KW.drrmzt 
Ttezütz. Schöneb:reerstr. 16. 
9— '0 4—r,. 
finden Eil in M 
Auswahl zu mStzigem Preis 
Svclsezlwmr 
Hrmnzimwer 
WMlmmer 
nur bei 
W A. Et ab e rnack 
Eteglltz 1a Rlbkkchtftt.' In 
Laudhallkbauterrein 
am Vororti bahnhof 6^ichnsvb,f - bei Wannsre, 5»st'r 
Garicr beben, schöne Lage, ron 50 qrth - ob • netfauf 
it cü' ftio'-n B--dln >. E>d nnn-, GteqUu, Hirnibn^dtür v. 
Str-riv, Wahlvorstand. 
Untere sebr schnrllf. 
. u ftründt. Jni 
per? H c :> w r g Großer, 
BiSmariisn-aßk 6. Tch, lll. 
Unicrricht in tülavter 
Franz, Jttrl. Mini» 
BSkindüraße b. Gib. 
' Dve i ist class ? ’ 
Ennlisb msstifigs 
I Isnte-deigetr. 4, I r 
cvenyTuesdjy rOght (8—10' 
nfford sir.Uätn:tr.t, er-'ei- 
t&inn'ent tn.l msirücii'n. 
Kuss 
sp' .3 1 
K'a n.r n-eracht 
• ciiciit Kätr 
®cg*M, Schülerin ron 9tos. 
Bestn', Gob-k-r'tr.,19,' I I. 
Miie Biquet 
Cr;c'e frar^ais. 
f'Toivfru'.rr *4, 1 Ti 
Cäif !J3MH srafias 
Mk. 7 monatlich. 
.Nlbest-affe IN.,4. Itl rechts 
Klaviekuaterkicht^ 
ertfilt G o«jSi c,- stvd/M f. 
Räber s: D-lerbon llbl.858 
Klnoier 
Wug, 
Mazda' 
ln a >.e 5 
M 
lliUkrtti 
Hai.se. 
Vluwan, 
iarerrW 
fac . Änfaaj., Ge- 
Rezinriion erteil! 
ene Thomas, Nocli:. 
t lll. , 
MN Wkl- 
-t^4n-i^!d außer dem 
LdermeildK-aße "0 
3 1 L Te ok-ei, li-.ck-r 
Priv. iLstemicschrtle 
Lichteefetve 
(Dralcstr. 46) bildet erfolge. 
Damen zu Hilsscheackk. ans. 
UssjlMMWye 
Dr^ p'ül. (aepr. Obeklrhdist) 
erteil! Prir.-Nulerrlcht zwecks 
Umschulung u- Borbrrcit. s-tr 
Schuteramina. Anst,unt.„P» 
12V" At tlelbachAiMonc.-Trp. 
1 ktzkan dste 188. 
K« lk lin rerrrrtz» 
ch Bncherrcv. 2 t r e m p ek, 
Schwalöacherstr. 7 iPsahbg. 
T’GS i Ha»dclksäch.,B'.ichsühr., 
ionstn. Rechne», Deutsch, 
!im. Schriswertchr, Echo»« 
schrjst. Kurrschrist lSloljt- 
Eckreo), Maschineschr. Einz^ 
Unterricht auch außerhalb. 
Gtluibrepberzeichn. kastenkr» 
^iI>IiI!IIIMIIsiIMMM,.IIIUUlw>«IIMlIlM^>IIIMUNIIII!IIUNI»MI1«K!j!»»»ilNmiyit>lII»I1IiiUl«>Igiiti,II!!,I!IIlUlilchi>!fNI.MlÄMj4tislMi>i»i!!!si!;:ichi!)iljMMEMLiM-j^ 
„ ^ «L ££Xfr.e L' p l tx" 
Ot*'*>' 9i*3*x**T7*Ukm t 
I W e t n ^ fit e § t a n r a n I 
| ftoiln^rtetfonAft tmti < 
|; Neu! Jeden Sonntag 
I Kapelle Vedewka 
- Vorzllgllche KUcbe. Klubrtsumo Fernsprecher fUr JircD.tverlellung: Psalrburg 0004 
MWWIlUillllllMMlIUIIIMUKMUMIIilMItNilWMÜMKBIUillliiMlluWmiIIMillUIMWMIttlltillltstckllMII'ttiMIMiMINNilüIiM-IlNIililllNnüittäUijiniigijimMllWMMMU»^ 
5-Ul»r-Tee
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.