Path:
Periodical volume Nr. 164, 22.07.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

Albrechtshof - Lichtspiele 
Steglitz, Albrechtstr. Ia. 
7 u. 8- Uhr, 
Nordische Mimik und Tanzspiele 
Solotanz« und Billetscenen vorgeführt von 
bt kannte i nordischei Tänzerinnen. 
Vorher: Lya Mar*, Da» Hrus der Unschuld 
Kaffee-H»^ar«rt 
Morgen Mittwoch: 
Leipziger 
Sänger. 
Casino 
TLgl. außer Montags 
u Freitags 
Mod Tanzabende. 
i Restaurant 
j „Prinz Sandjery" 
| Ivh, Retuhold Nfemlicr 
r Sonntrstaa. Isen 19. Ottmar 1930 » 
r 
v KNMNMMl ) 
Hiesige u. echte Biere! 
ia Weine! 
Bekannt gute Küche! 
>. i 
r ■» «► uflk *» <30« . 
KoltöiHicätspie 
K«i»>>ratiee »11, an der Fröaufsttf 
V, Minute von der Rhelnstr. 
E stnuffüh.’urii] 
Sein Verderben 
v 
Gesellschaftsdrama in 5 Akten. 
Dalies und Liebe 
Entzückendes Lustspiel in 3 Akten. 
Ab Freitag: Pest In Florenz. 
$p ort'Palast 
Das größte Kino der Welf 
Ao Freitag, den 13.. Februar 
Wie das 
Schicksal spielt 
Der Uiermann 
nach dem bekannten Roman. 
kbmM MWeR 
Kalserailwe 102, Ecke Rhelnstr, ’« 
Ab Dienstag, den 17 Febr. 
8k Qgb TSfljcy h Teil. Groß. Filmspiel nrch 5 
USIr lutluCr Vikt. Holländer» gletchn. Roman ifc 
^ außerdem 
Tsddf sükt zum Thufn 
^ Reizendes Lustspiel mit staut Heidemann. ^ 
% Vorai ze'gc: Ab Freitag, den 20. Ha normte ft 
t , Millionär«*. . -vei sa ionei er Monunc Ulfilm - 
aus dem uesellschafts- und Sit ederen der 
Großstadt. 
* 
;itxw 
' Biopiiun-Theater - Lichtspiele B 
Friedenau, Whelnafr. 14 " 
Von« 17. bis 19. Februar 
Uraufführung 
Eva M«y Im Urama 
Schloß Emöd 
f HENNY PORTEN im Lustspiel 
j Die bilden bauen der Frau Ruth 
I Beginn Wochentag« 7 Uhr Sonntag, 4 übt 
iltttlM 18t W-. Ml- 0) Mt-Nwlk 
Am 15. Febr. eröffne ich unter MitwirkiMfl der Herren prukt. Zahnärzte R., Br. med 
H.. Prof. Sr. W., sowie der Herren Sentiften M. Sch. S. r. u. H. P. neben meiner 
Privatpraxis, die ich in unveränderter W ise weiterführe, ein 
=== Zahnärztliches Institut. 
In den ca 160 qm großen J-istitutS-äume-r, di» modernst und vollkommen ei gerichtet sind. werden 
auße dem im allgemeinen nor'o-nmenden Behrndl >nqen, wie Zahnzieh n. mit und or,„e C ca0,-41 n» 
wendnng. in der Rarcse, Beseitigur g von Z-chnschmerzen, Z rhn>-rsag m»t Gaumen- Iane, sowi platten» 
I»«, (st on«n und B t cken, fn Gold, Goldersatz, S-tber Stittzthne Zahneiitign nvd Ptambieien 
Letzt reS mit allen gebrä- ch'tchen Materatien, wie Porzellan. Vo-zeckanersatt, Gold. Gotdertob Platin, 
E-Iber» und stupferamal« am, Zement etc. auch soezL verschlepot« Fälle oon Mund» und st-et r»Er» 
krank :na»n. behandelt E sotz von st:eferpa-tien (st eferprotes n) Berschtuß von angeb »enen u e-wnrber en 
Gauvir,defekten Nach Beh ndt,ng von st>e'erschuhoerlktzungen »tc. sowie R au ier -ng schetftedender 
Zähn», «arg nommen, ((behaupt tämtliche Behandlunaen non lmb< und sticfer 4,k anfangen. 
Die Eiaennrt de« Institut« ern ögl cht es, sämtliche Behandlungen 40-50*/,, daS ist zirka etn 
Viertel bis die Hälfte billiger auS-ufllbren, w» eS in der Prioatptox« möglich ist. Fast iämtl che Roh 
materialien sind reichlich und größter teil« nach in absoluter Friedmsq lalität oorhand n Best eingerichtrtes 
Lab'ratonnm, w > nö to, H irn-n. Blntunteis chungen, zur F.stellnng der ll,fache» der Munde kra> k,ng«n. 
Spreck stunden im Institut nur Docher tagS von 0—1 und 3—6, Sonnabends uon 9—8 Uhr 
(Uhiand 8768.) zahnärztliches Fvftilut, Kaiserplatz 9. (uhland 375«) 
Direktor: 8. MvSler. 
Verbindungen: l Min. vom Ringbhf. Witmersdors-Friedenau. Straßenbahn: 5l, (V\ 69, F, I, L, O, W. 
Tanz - cDehjulo Tilly 
Ende Februar beginnt >n S’egliiz lür Angehörige der tuten tesels<haft ein neuer Kmsii« für 
rqodepne Tänze Ä’MÄi'tVa (Spazie^Jaese 
i-Äii 1°piVa 1 1',lipsq und Hinzelstundeq 
Vur pusÖTi Anm "dnnxen in m> iner Körnung, L cbterkelde, Göi!eu>-tr 2. So- ntats >2-Mittwochs 4 « Unr 
Frau Tilly Mohr (früher Lehrerin an der Gudrun*Hildebrandf* Schule) 
FrledrBfeik, kfandjerya^rAaafc 64. 
Vom Frclta*. 13. 2. bis Donnerstag, 19. 2. 
TodesuvN) 
Sensationsdrama in 6 Akten, 
ferner A’bBil Faulig in 
' Albert hat Prokura 
Reizendes Lustspiel in 3 Akten 
Ans.: Wochentg. 7u.8 1 /,, Sonnig.4 6,8>/.Ub-. 
Voranzeige: Demnächst 
kotfe Ncumannl Mcnny Porten! 
R 
Kfidesheunut Itcitispiel? 
(tu UatergmilbabiM llSte«t,ei«s 
Vom >7 bis einschl. den 19 Febr". 1P20 
Ca»ola Toeii« in ihrem Meisterwerk 
l>er fat*«'lf4^ c fIa 
dazu das e tzüc»en «e Lustspiel 
,i»-8 pvtgenhis i m . 
y «nt. u. 8% Um, 8 n.t.sg 5 /, 7*/, u »*/ 4 Uhr 
fäKximtm: 
:** t I t -• p I Cr ^ 
Wllmer* dirrf. Haiserplatz 14 
Die Si*b%eNr>Jähffiget) 
Schauspl l in 5 >k(e' m t Mannl W; i» c, Kurt 
Vespc m im, A^nes Straub, Carl Rücke I. 
;G» w-^«niose Bestien 
^ r-enteut- ro'f3" in 4 AVten 
! 
4 Freitag, <tcn 4). Fein (ot: v-l«ö»rn« t> 
erll5|lt 
H' 
E-IV Vor | 4 ä II r. 4 
• Belzwarev r 
i> -tz. 4luSw vt aller t 
rr-'»n »Schfe, eknAk». [ 
Alt!» Sen etecir«, » 
-»»stanrs « »L — » 
Rraestc Formern P: 
Beit« Verarbeitung , 
» 
- •* & e sfS* »«Sch» • ^ 
iiiaiiiiiBVRUssaiiiBiiikBurifSttCBvr 
m 
a 
» 
« 
» 
« 
O 
9 
m- 
s\ Rbeinschloss-licbtspielb 
Bheinstr. 60 
«tnt*|p)an vom 18. bis 19 Febr 
Oie Herrin de* Weiteren 
König Makombe. 
Hauptdarsteller: Mia May, Michael Bohnen, 
Henry 8za. 
Anfang Wochentags 7 und 8 ,s Uh». 
Sonn- u. Feiertags 4, 5*°, 7, 8* Uhr 
20.-26. Feoruar: Oie Kerrie der Welt, 5. Teil. 
Opslr die Stadt dar Verga geohelt. 
27 Febr —4 März: Da« Brtllantenschiff mit 
Ressel Oria, Carl de Vogt 
l 
Kronen-Lichtspieiei 
RheinesraOe 65 am LautnrpUU. S 
13. .2-19. 2. 
Oer groBon Nachfrage wegen 
Keine erhähien Einfriftsprelsel 
Vorst 7 u. 8*/« Uhr. Ans Sonntag 4 Uhr. 
•MxvaeaaKnaKaaaaaaaexuMMtfeuuwrraaeaei» 
■' .. . . 
Fl OR4-KINO 
SteglH», SchioSstraBe 10 
Vom 17. bis 19, Februar. 
ösr vfoldfe Tod 
Verschlungene Schicksalswege eines Mtdlzlntrs 
Eiü gBSUßdSr üllHtE Ksrlcben»Lustspiel 
Voranzeige: Der Galeerensträfling II, Teil 
(Paul Wegener) 
ErOftnuog ‘/,7 Uhr. 
I !• Vorstellung 7 Uhr. IL Vorsleliuag Uhr.! 
! Zahle HßchfteWeise! 
• für * 
; alte Zähne u.6ebifle auch! 
Bruchteile, Brenustifke 
; v. drral. 
j Kkln pltr 5oim timtr 16.60 9)1. i 
Lnkani täg ich -Ort t>—6 Ilbr bei Wrlndekg, 
Schüvrdr'g, irauvistr. 87. Wieia>-dnr. 
nächst Friedenauer Rathau». 
Separater Etnkaufsraum. 
SnOunteß 
Mn 
taust 
LN 
hohen 
Preilea 
Wnliflfimicftl Frrevrlffr.izz.hvt.klkellat.d. Lianen 
!0uU|uJUll3i!J,QrHenüti v.Llktoria 6of6.8entr.1080. 
«AinMii artiiMr i finnMdiQfisiiOrtnn 
ernst u. heiter, schnell und ^ ^ r, Hauptstr. 16, über. 
biMg. Knausstr. 1<), 3 Tr^ 
links. Tel.: Stegl. 890. 
nimmt Gartenarbeit., Bäu» 
meschneiden, Fällen usw. 
Besprechungen kostenlos. 
Ben» Berarbett»>'g 
PrljmSutel 
i 
< 
i 
« 
n 
t 
* Herren und Tportpelze. U 
, v IztzSte Felle 1 » 
e: Bctati und stosttime. W 
E Sn LerftungSiähtgkett. , 
« " 
» 
» 
» 
«t»t,ft» Prelle 
8. Raft«. S 
_ 4l*il , kJrtlBiJht 411 » 
■ Fernspr.:Kteinol >'>282. ■ 
• #ltitf<juf9h 41 z achten A 
.- « »»»»»«««««-«e 
NmfArbeit 
von Mjlitärstoffen, Decken, 
Leinen aller Ar!, nach jeder 
«München Farle, auch 
laut Probe. Reinigen in 
kürz. Zeit. Lieserzt.: 7 b. 10 
Tage, Eilsach.: 2—3 Tage- 
Fürberei-Aunahme 
«chmargendorser Str. 11, 
Gartenh., II, lkS. 
SkunH&ti'age» 
Skunksmi'fTeit vmkaule 
infoigi* fcün<-t Einkauft 
v M 250 - b, 1375 - 8« 
rade - üttr-ie, dis greis 
Kode, in allen erdenklich 
F l arten .on B.79.— bis 
875 -. fl» »fhr gr«B«r 
°o uzüt »laut»- b-r u 
»tarkrtm-hs, d?zu die 
a» »e d»» MulTen »on M 
35 — Harr«»- Sport-, 
3u r srh»a- und Knabe»-. 
<i»4r krsger. von M 15.— 
Die 135 Stsrukrsgei 
•n a ien feflartea von 
W. 35.— b'S 180 - . 
Um änderurtgen 
werden prompt u billig 
ausgeführt Kri»g<a»leibi 
wird in Zahlung ge- 
omnieti. 
Pmtös Vsnneti 
ii titurlsi'tcoburt 
t.eibnltrttr. »g 
- • In) Oeei 191' 
Lüschenuhren 
iüöiD ii enhertooren 
nur für Privatkundschast 
repariert 
gut und preiswert 
Philipp Mischer 
Fiiedenau. Sp n.ol-sti. <4. 
Herrenzimmer 
Lprtjr u Tchiafsimuirr 
ort-t^k 4>>chen sowie ein» 
iklne Eigän-,-Stücke, Klub. 
oinuuren u Polstermöbel 
j.'tz- billig. Unveibindl. Be- 
><' r gung: 10—1 u 3—6. 
A Jaeoby. 
Lchönederg, Am Park, 
Freiberr v. Steinstr. 2 
Snwbjtiilk5Aattt 
Billl 
nde> i »fti eS 
besseres Haus 
z>i ka >,„ gifuchi. Ga len 
u Eisenbah > äbe »rwünscht. 
Heiner. Essenerstr <. 
Such« kö dft 
lSOttllM HM 
>iitt 6 S Ztmm-rwoh»',nft«n 
>n t»t hriier westlicher Wohn» 
geoenn dieguteB rdindungen 
noch der Stadl besitzt u Aus 
sicht als Geschähe -irrtet bat. 
^tnfteboie unter 817 an den 
Ft^ed vok.An, 
Grundstück 
■leht fs ilir-r lufitt g vier zu 
k-ufen ges' cht Ang b P, st- 
a e forte 862 Beil,' W 30 
uft alte Gebiffe! 
a»d Brachtkile m falsche» Wae», zahle vro Zohv ii bis 100 Mark 
jedoch fein Platiu.gahu uoter 14 Ml. 
Silber, Gold 
lvepHte. »«ach. Stzmuar 
Malbrevnftiste bis zu 420 Mk., ie nach 
Größe, Kovtalte, Piatimiegel wie vuch 
Bruch tu jeo. Form zu höchsten Tvgespretieu 
«U behördlicher Seuehmlguu, für deutsche gaduftriezwecke. 
«Inlaut on t» Ob, früh bt« 6 Uhl abend« im SPn'tyelb-UellnurOU »leoUber 
dos-, «ertinldeßf.ifltr. °. Bhs.Ttegtitz euuaol.«.evvr^ll«,deÄmm/,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.