Path:
Periodical volume Nr. 109, 18.05.1920

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 27.1920

Humboldt - Hochschule» 
Freie Volkshochschule Gross-Berlin.* 
Elnzelvorträge in Friedenau 
in der Aula der Königin Luise-Schule, GoOlerttr. 15, 
1. Gartendirektor Ludwig Legier: Wie müssen wir 
siedeln. Mit Lichtbildern. Donnersiag, den 
12. Februar 1920, aoends 7—8'/» Uhr. 
2. Dr. Hans Schulz: Das Glas in Kultur und Technik. 
M*t Lichtbildern. Donnerstag, den 26. Februar 1920, 
abends 7—8'/, Uhr. 
3. Dr. Robert Cohn: Praktische BcdeutungderNahrungs- 
, mittelcbemie. Donnerstag, den 4. März 1920, anends 
7- 8V, Unr. 
4. Professor Dr. A. Nippoldt; Das Polarlicht, ein Etgen- 
j. j licht der Erde. Mit Lichtbildern Donnerstag, 
den 18. März 1620, anend« 7■/, Uhr. 
5. Dr. Bernhard Ulncn: Carl Locwcs Balladen. Mit 
Erläuterungen am Klavier und durch Gesang. 
Sonnabend, den 20. März 1920, abends 7—8' , Uhr. 
HOrgebühr für jeden Einzelvortrag 2 M. für Nicht- 
mitglreder, 1 M. für Mitglieder des wissenschaftlichen 
Zentralvereins. — Hörerkarlen und Mitgliedskarten er 
hältlich in der Buchhandlung Wohlthat, Friedenau, 
Rheinsfraße 11. — Hauptbüro Berlin C. 2, Neue 
FriedricttstraEe 53/L6, II, Zentrum 4660 (IO- i2, 1—5). 
plSfilcfispiSell 
Gewaltiges Slltcndraina ln 7 Akt* n 
fl 
ab mergea la 4an 
Kt»Blbt*i«LSohtspielen 
s KaiscraSlee 111. 
Erstaufführung für Friedenau. 
I 
KKisaraits*! iü?, fxks Rheinstr. 
Vom ö. biL 13. b. Mt«. 
-tt 
* 
in fp'nem sparnmbsfen Ffe 
Detektio-Jiiin 
2 Max Lands 
2 Der Würger der Weltß 
aufeerbem JSF 
die ©roften :,ÄÄ | 
Sfc ©pielAfitcn: 6'/,. 8'/,. Sonnig. 3. 6, 7 u. 3'/, Ubr. Hi 
i'ainB»MraRMwn«raM»'n 
B.T. Ib. j 
Biophon-Theater - Lichtspiele 
Frledenmi, Rtieln^b. >4 
.Vom 6. bis 9. Februar 
die 7. GrsssmücM 
Gewaltiges Drama in 7 Akten 
Beginn; Wochentag« 7 l"r. 
Sonntags 4 Uhr 
] Rneiüsciiioss-Lichtspieie p| 
Rbwlni tr. 80. 
Spieiplaa vom 6 bis 12. Febr. 
Monumentalem in 6 Akten von Alfred Lind 
Hauptdarsteller; Wwlso«. Anton Ernst | 
Rückert, Auguste Pü"kö»oy, 
Anfang: Wocheruigs 7 und ü* 5 ui... 
Sonn- u. Feiertags 4, 6' 5 . 8 S Uhr 
■ ii. — 
13. -19. Fenruar: Ul» «er-rlo d«r Wol», 4. Teil, 
König Makomäa. 
frtediiiutt; H^ndjerjstrti««« 64. 
Vom Freitag, 6 2. bis Donnerstag, 13. 2. 
Wanda Tremnann 
.in 
S cfcH o m c: 
SensattonsdrariM in 6 Anten. 
Ferner: Cr F«cht« - SiO lißklt 
Reizendes Lustspiel in 3 Akten. 
Ans.: Wochcmg. 7 n «»/-. Sonnig.4 6, 8'/, Ln 
Ab Freitag, 13. Februar; „<r. d«.*urta*l“. 
KoliiHlöMspjgfs 
Keltors'lo«! f»l, an der Fröautstr. 
V, Minute von der Rheinstr 
Das grosse Kino der Welf 
7 
fttaJZ m hoaLbUMMtUawm 
Ab Freitag, den 6. Februar 
Das. Lied 
der Tränen 
Maria Wida! 
Die E se vom Erlenhof 
C Ms»< no - Lsia'qisfiie, ! t 
l Wifattiradcrf, K&i*«rp>.«tÄ 1-5. 
Der tanzcitde fod 
r 
Gesel'schaftsdrama in 5 AMen. f 
L*nn« Haidt und Max Newfctt/, i 
♦ 
t 
* ♦ 
a e »n a n n. » 
4 2ü. rebrunr; naüame uuaarry. t 
J Anfang 7 u. ß*/t Uhr. Sonnt. Erw.-Vorst. 4 3 /, Ubr. 
« Hauptrollen: 
- 
I Schit :^Fchan & Co* 
J Lustspiel in 3 Ak en mit Paul li * i 
20. Februor; Madame Dubarry. 
f LOP A~ fl I NO 
Lingldx, S«h>oB*tr»8i» tn 
Vom 6. bis 12. Februar. 
Btgi 
m 
Hauptdarsteller:' 
Pols Negri — Harry Unitfe« 
Rnlnhoid Schünzel — Emil Ja.>ning>: 
(Kollossai-Filo gemälde n 7 Akten. 
Eröfnung */,7 Uhr. 
I. Vors'e’Iung 7 Uhr. II. Vorstellung '/,9 Uhr. 
ft» U»lftr{irtrri(tbak«hot BßdMhftifMJ'-Plf tr 
Vom 6. bis cinschl. den 9 Febr. 1920 
1. Lei! füll u füll’* De 
nach dem Roman von Jolan-he Mares. 
Vom 10. bis einseht. den 12. Febr, II. Tel 1 , 
£ Dazu das pikante Lustspiel 
12)ieKttaitV!EiWe.bs£icb?;BJiverlort. 
mtang t_u. 8V, Uhr, Sonntag 6'/„ 7 u. 8'/, Uhr. 
k<ew na.- Jtt’. 
Vom b.—9. Febr. Anfang 6» u. S w . 
ErstauftUhrung 
«Judith von Bnfiuiien 
Gewaltiger ametik. Ausstattungsfilm: 
j Kotosaale Massenscenen — Blendende Handlung j 
Heiraten mußt du 
[und dulachsldichkapul 
\ Köstliche» Lustspiel in 8 Akten 
»■«tau 
ScHöneben 
HupWr. 
Mf. m 
«. Q. m. b. M. 
UUaow 
ul*« wit »—I, »'/,—® 
r-Baaki 
0 
Wutosfamset Aa- u. Vsrjuaf v. 
LtMBltanlwriMs bäftWftgitoKiHs, 
Deposite* 
Tfigüotioa 3t% 
»d länger« Terwwor p.*ct» **rrr!ftisrin[ 
;; VormiMWes SokftuUrfldtesr 
■ 
» 
Mftumv lüiifiwwiimwiiiwi 
« 
i FpiödGnauGP Ban^ 
m twftftw 9 »»»« »aas» 
Frieden 
s a m K H 
SO 
Perrvjpmchor 
Pfnlzburg 
Nr. tOOOO. 
i-Obo-Conta 
Vod-iaekfiaKont An- und Verkauf von Effekten. 
Lombcvtllcrung von Wertpapieren. 
c Depoailen- urvji OvsckverKekr. 
TB0Bdie« Geld l‘/,% Spargeld 3*^,*^ 
Termine nadh Vereinbarung. 
Kostenslunden 0—2 Uhr. 
der Gemeind« Frirdenen 
-AanAhrae der Stadl Berlin -StMtneberg. 
■ 
■ 
» 
■ 
» 
» 
t 
MUUMk *»•*»»« 
üuuiiimiiimiiiinui 
Aurnahmetage 
füllfeich aHeßebisse 
v. BcuLteil? oon ißlföjen zSünen. zahle pro zaki» 10—100 51L 
|c3od) leie PlaUn-Zaha unter 12 Mk. 
gilbet, da». iMutm, *'ä:*ä7 : 
Brennftifte (hls ;u 2^0 Mk.) ^ 
Kaufe SiUier- u. Ealdgeld zm 
56 Pf.-Siück 4,50 — 1 371. Silber 9,00 — 2 571. Silber IS,00 
■i M. Silber 27,0(1 — 5 M Silber 45,ü0 
lö Ml (9C1H 160,03 — 20 M. Gold 320.00 
mtl DeliärDliäicr @enetjmiaaBO““Ä 3 "'“"""' 
iiüui -lusISaiiifsBe @aiii- ueD Siföcrmönjen. 
Auricutl ... Iltr h:u i ■. i hUh-. add« i StJ}« , !t)c(h>‘?lftl , !twfnü*. .öltßUStl 
hur . /ieriitiideMc i >> ". iMhl *•<«!«» #-m(..u!i («•oar flrbsmfmmef 
t 4MMwnaaBTiffinF 'T'i~TtT r iss btt M—Kwmm 
B ♦ • ^ o 4* • < <!> »-5- * ♦ * *> * 4» • O • 4- * -fr »-T- 4 - 
» s 4 fP ■ i 
i 
2 
3**4S* 
i 
I Achtung! Nur 1 Lag!; 
^ Dienstag, Len 10. Februar 1920 kaufe ich 
iSilk Wes. AM 
H auch Bnidistücke, sowie Bicmististe 
^ zn höchlte» Preifea. 
I Kein gßfjn unter 10,50 Mark. 
I Ankauf »on IO— <i lltjr rm fPrftnurant Weinberg, • 
« Schönkb- ra, Ha.,, rpr. iSde Wielandftr. ^ 
f nöchst Friedentiner Rvthaus. 4 
C 
D 
Eilbek 
Äs!«- u. HasenfeAe 
Zum Selbstoer brauch kaufe jeden soften 
:—; llcberbiete jedes Höchstgebot :—: 
2. 2 | } £Ö ß U U l C 1, Kürschnermeister, 
Stegiist, Friedrichsruberstr. 4. link. Aufp. 3 Tr. 
8rvtz°Aerllner »caua siüwoa & es. 
Aeaster-BerMluiigs-ZiiMt •» 
Empfiehlt iyre (oiqenluii SpcNaljächer: (jenftfr verkitte, 
‘mit Bor» u. nachklen, Dlatzdä>tzr-r chcintsch rciingen, ver 
kitten. streichen; auch im Abonnement, itcnster nachtzobeh 
sowie v -rdichtui gegen Zugluft. L :mtl. Glaserarbeitcn u 
G.-oh-Bcrli» u.Bororten zu besonh.jolio. Preiien. Ritiverkau' 
auch frei Hau« in ollen Preislagen. .4>!Ut;ek Hausü^sitzer- 
Kundenkrei« über ganz Berlin Orig. Tijch'erei-Werk'taN ftl, 
^ -fl — f«i 'L>.^ <»(•»- ^ 
Trust zu b?<Jjficti Tacekur.-.k-n euch Tonnta.« 
die Avuatzurcstktri' der Melaüschmetze 
S. Koch Siuchft., Serliu S. 11. 
Iactzmaua, Friedenau. FsolSrstr. 6. pt. 
Ir.». 
r>cnsitiSf» «D*rt$*> 
Getreue 
Hausgeuolfla u. 
Natursreund»» 
Aclt. wohlgesinnt. Witwer 
mii ?«Zrm.-Einrichtg. sucht 
ein Heim, ev. m. gleichs. 
gutsi:. Pcrsönl chk. ge:reins. 
HaushaltSiührung. Borher. 
kennenlernen erw. Gefl. 
Anceö. erb.: P stla'ertarte 
210, Berlin.Fr^e enaü. 
ZlSkSi ßkiliik 
such: Kaufmann (31 I. all) 
ra. 25 000 M. Jahresein 
kommen, die Be-anntschast 
staftl. Dame aus bester Fa. 
mifie. Gest. Angeb. n. 2974 
an den Fried. Lokal-Anzeig. 
tzobe Belohoung 
Am Frei ag geg. Abend 
in der Rheinstraße, Nähe 
der Kaisereiche, oder durch 
die Kirchstr. nach der Kai. 
seral ee cr'ßere Geldsumme 
<ra 4000 M.) in gelbuchem 
Kuvert verloren ,e an. 
gcn. Der «hrl. Finder er 
hält hohe Be'ohnuni. Näh. 
b. Fließ, Kaiserallee «9, 
Gartenh., 1. E.a^e. 
DshSrüliih bewilligte 
ßbki - Mlsl! > AsUllsbkleOe 
jetzt Caartzrcde 7 <Ladeu) 
nayk t>un>.eiche. 
Ziihte höchste Preise für: 
MisSszcs 6ilfiennQniFQ 
GvMrijch per Summ dis Mk. 38.0g 
bilde: bcoch» ^ ^ ^ 1,2g 
Wm . . . w 250.00 
Geschäftszeit von 8—V. 
ISO Marl 
Bklohvvng 
»LN 
In kurzer Zeit beginnt der BekfUUf von 
I RMe-Milchziegen 
tjtfS hochtregrud. Februar vud Mürz lammead 
Atm*buteM*Mcui ■ Vorbestellungen erwünscht an 
-«ff-Hkkp k'Skrrut^AN- S j stesenmolferci Blrkevwuder 
” I _ . Oe-irk Potsdam. 
^esichf^mtze-etl wirb AnterefleuteU «Ugetellt. 
meines 
,,Zeppt" 
wer mir den Dieb 
weißen Ka «rs 
nachweist. H a a S, G. ßler» 
straße 24. 
FinanzScratuntt ^ 
auch S t r.u e r srai^ durch 
erfahrenst. Jndustrie'au m. 
Näü. u. 2956 d. d.Fr.L.»«. 
Damcn-Lchneiderei 
(Kleider, Kostüme, Mönte') 
empftehlt s.ch. Höhne, 
Rheinstr. 50, l. 
Wäsche 
spez. seine Wäsche» nimmt 
noch an Plätterei Wi. 
helmshöüer Sir. 6. 
Hille! 
Aul! ÄllrkauitI 
»vez eü Eg. suche > 
D trtiti, st b b r 11 K,e ft», 
"Id^ 2*. 1 Sir »ft '684. 
Große Auswahl in entzück. 
Maskenkostümen 
verlrit)! prelsw. Grau, Dik. 
merso., POn.re^entenstr. 41 
n. Maß b. Stosfr»g.t BIN. 
Prei|«l Oartz. Schl r«dOL 
Sec«b.1 »tubenrsnchstr. » 
u. UPmUtl
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.