Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Gemeinwesens, einet einzigen Art von Tieren eine Sonderstellung 
einzuräumen. Erfreulicherweise ist schon, wie ich las, in Berlin- 
Lankwitz die polizeiliche Anordnung getroffen worden, die Hunde 
an der Leine aus den Straßendamm zu führen. Zu all diesem 
kommt nun noch die Nachricht aus Paris, daß der Hund häufig 
tuberkulös und damit ein für dir menschliche Gesellschaft direkt ge 
fahrbringendes Haustier ist. Natürlich ist ein pariser Hund ein 
anderes Tier als ein deutscher Hund. Wenigstens behaupten dies 
die Deutschen. Nun hoffentlich bricht sich bei uns auch »och mal 
eine vernünftige Ansicht Bahn. II. 
Vermischtes 
*o Sieg der Preußen bei Noüendorf. Die kriegerischen Ge 
denktage häufen sich im August besonders. Zu den Schanuützeln 
und Schlachten bei Löwenberg (19.), Großdeeren (23.), an der 
Katzbach (26 ) und bei Dresden (27.) kommen noch die bei Kulm 
(28.) und bei Nollendorf (80.), während der 0. September der 
hundertjährige Gedenktag der kriegerischen Ereignisse bei Dennewitz 
ist. — Der Sieg über die Franzosen bei Nollendorf war deshalb 
von größtem Werte, weil durch ihn neuer Mut bei den Deutschen 
und besonders Oesterreichern geweckt wurde. Wer weiß, ob es 
ohne ihm zu der siegreichen Völkerschlacht bei Leipzig (18. Oktober) 
gekommen wäre! Der Leiter der Franzosen, General Vandamme, 
erwartete nach kriegerischen Operationen Berstärkungen, um einen 
Sieg bei Nollendorf zu erzwingen. Wie erschrak er aber, als statt 
ihrer ihm preußische Scharen in den Rücken kamen! Nun gab er 
alles verloren, und mit dem Rufe: „Rette sich wer kaun!" suchten 
die Franzosen ihr Heil in der Flucht. Die Strange und Be 
spannungen vor Wagen und Kanonen wurden durchschnitten und 
zivei oder drei Mann ans einem Pferde, rasten die von den Ruffeii, 
Oesterreichern und Preußen verfolgten Feinde dem schützenden Berg 
wald zu. Dennoch wurden 6000 Franzosen gefangen genommen. 
Unter ihnen befand sich auch General Vandamme, jener grausame 
Osfizier, der in Oldenburg früher, ganze Bauernsamilien hatte er 
schießen lassen. Er wurde nach Sibirien gebracht. - 
*o Sonnenfinsternis. Morgen, den 81. August, findet auf 
unserer Erde eine partielle Sonnenfinsternis statt, die Abends von 
9 Uhr 3 Minuten- bis 10 Uhr 42 Minuten an der nordöstlichen 
Küste von Nordamerika und in Grönland zu sehen sein wird. 
*o Hyperbel. A.: „Dort scheint ja ein Tunnel zu kommen?" 
— B.: „Mensch, das ist ja der Bahnwärter, der gähnt!" 
KrMe MiW«. 
Sonntag, den 31. August 
Berlin-Friedenau. 
Vorm. 10 Uhr: P. Vetter. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Vorm. ll’/ 4 Uhr Kindergottes 
dienst : P. Vetter. 
Nachm. 8 Uhr: P. Görnandt. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Christi. Jungfrauenverein.Frege- 
straße 46, 5',—9. Mittwochs 
8—10 Schneiderstunde. 
Evang. Jungsrauenverein, 7—9, 
'Gemeindehaus, Goßlerstr. 30 II. 
Ev. Verein junger Männer. 
Sonntags Nachm. 6 Uhr Jugend 
abteilung, Abends 8 Uhr Männer 
abteilung, Sonnabends Nachm. 
4 Uhr Knabenabteilung im Ge 
meindehaus, Kaiserallee 76 s. 
Berlin-Schöneberg. 
Paul-Gerhardt-Kirche. 
Norm. 10 Uhr: Sup. Raack. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergottes- 
dienst: P. Delbrück. 
Alte Kirch e. 
Nachm. 6 Uhr: P. Delbrück. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Apostel-Paulus-Kirche. 
Vorm. 8 Uhr: P. Rauchstein. 
Vorm. 10 Uhr: P. Rodatz. 
Dann Beichte und Abyrdmahl. 
Mittags 12 Uhr Kinöergottes- 
dienst: P. Rauchstein. 
Köniain-Luise- 
Gedächtniskirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Geisler. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 1'/, Uhr Kindergottes 
dienst: P. Boehm. 
Nachm. 6 Uhr: P. Boehm. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Kirche zum Heilsbronnen. 
Vorm. 8>/, Uhr: P. Nürnberger. 
Vorm. 10 Uhr: P. Geest. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
AUttags 12 Uhr Kindergottes- 
dicnst: P. Geest. 
Nathanael-Kirche. 
Vorm. 8 Uhr: P. Liz. Becker. 
Vorm. 10 Uhr: P. Wagner. 
Vorm. ll»/ 4 Uhr Kindergottes- 
denst: P. Wagner. 
Evangelische Gemeinschaft 
Sonntag Vorm. 10 u. Nachm. 
6 Uhr Predigt. Vorm. 11'/, Uhr 
Sonntagsschule. Nachmittags '/,7 
Uhr Jugendverein. Mittwoch 
Abends 8'/ 4 Uhr Bibelstunde. 
Freitag Abend 8'/ 4 Uhr Gebet 
stunde. 
Methodi st en-Gemeinde. 
Verlin-Schöneberg, Hauptstr. 7n-8 
10 Uhr u. 6 Uhr: Pred. Neupert 
11'/, Uhr K.-G.-D. 
Gottesdienstordnnng 
für die in Friedenau wohnhafte» 
zur Pfarrei Steglitz gehörige» 
Katholiken. Katholische Kirche in 
Steglitz, Kieler Str. 11. 
An Sonn- u. Festtagen: Messen 
7 u. 11'/ 4 Uhr Vorm. Hochamt u. 
Predigt 9 /, Uhr Vorm. Segens 
andacht 7 Uhr Abends. — An 
Wochentagen: Messen 7-/, u. 8 Uhr 
Vorm. Beichtgelegenheit an de» 
Abenden vor Sonn- und Festtagen 
und früh vor der Meffe 
Feuerbestattung 
mit allem Zubehör u. Gebühren 
160 M. 
durrh das Beerdigungsinstitut 
Otto Schwarz 
Friedenau, Wilh-Haaffstr. 11 
Ecke der Wiclandstr. 
Fernsprecher Pfalzburg 9858. 
Persönliche Ausführung. 
Vegetarisches 
Speisehaus 
Rheinstr. 24 I. 
Mittagstisch von 12—4 Uhr. 
Angenehmer Familienaufent 
halt. Auch nehme Pensionäre 
in volle Verpflegung. 
Sleml-, SW«. 
öveUMU 
von Tür- u. Firmenschildern in 
Emaille u. Metall sowie Kautschuk 
stempeln. Änderungen anStempeln, 
Gravierungen. Lager in Stempel» 
u. Stempelutensilie», Petschaften, 
Druckereien. 
Friedenau, Hauptstr. 80 
am Lauterplatz, Tel. Uhland 164. 
Frier». ftmatutltyneM 
Instandsetzung von Herren- und 
Damengarderobe, Knnststopferei. 
Bachestr. 8, an Kaiserallee n. 
Mainauerstr. Pfbg. 3872. 
Tanz 
lehrer 
veranstaltet f. Angehörige 
d. besseren Gesellschafts 
kreise folgende 
TanzMurse: 
1. Änfängerzirkel für Schülerinnen und 
Schüler der höheren Lehranstalten 
im Alter von 13 Jahren aufwärts. 
Sonnabends von 5 l l 2 —7 l j 2 Uhr. 
2. Kinderzirkel im Alter bis zu 13 Jahren. 
Montags von 1 l 2 5— l / 2 7 Uhr. 
Näheres durch Prospekte. — Fernsprecher: Pfalzburg 8693. 
Gefl. Anmeldungen in der Privatwohnung Laubacherstr 11 II, Eingang Schwal- 
bacherslr. und vom 12. September ab jeden Frei ag von 5—9 Uhr Rneinstr. 64, Eingang 
Ringstr. im Gesellschaftszimmer des „Kaiser Wilhelm Garten*. 
3. Änfängerzirkel für Erwachsene. 
4. Für Damen und Herren (auch ver 
heiratete) der besseren Gesellschafts 
kreise, zur Erlernung der modernen 
Tänze. 
5. Privatzirkel werden übernommen. 
Keslauranl zum 
.Prinzen Jtanüjety, 
Handjerystr. 42 Ecke Kirchstr. 21. 
Tel. Pfizbg. 3641. 
Sonntag, d. 31. August 1913. 
Diner-Couvert ä I M 
Im Abonnement 90 Pfg 12—4 Uhr. 
Bouillon mit Einlage 
Geflügel-Suppe 
Zanderfilet in Tomaten-Sc. 
Junge Schoten m. Schnitzel 
Pfefferlinge m. Prager Schinken 
Italienischer Salat 
Gänsebraten 
gesp. Rinderfilet 
Kalbsnuss 
Birnen - Kompot - Gurkensalat 
Käse oder Kaffee 
Speise Apfelstrudel 
Biere ausser dem Hause In 5 Ltr.- 
Slfons und Ltr.-Kannen. Pilsner 
Urquell Liter 70 Pfg, Münchner 
Spaten Llr. 63 Pfg. Kulmbacher 
Ltr. 60 Pfg., Hell Ltr. 40. Pfg 
Pogäny. 
ff 
Thealervrreln 
Xerxes 1873“ 
itterlitlttot Sißuno 
im Restaurant Paul Spanholz, 
Steglitz. Kömerstr. 48 c. 
Säfte willkommen. NWg 
Willy Schuster 
Versicherungsbüro 
Rheinstr. 14. Pfbg. 2078. 
Einbruchdiebstahl Versieh. 
Lebenslänglich. Eisenbahn- 
u. Dzmpfschiff-UnglQcks- 
Versicherurg. 
An, unst Verkäufe 
zu laufen gesucht. 
Offerten unt. A. B. 
Exp. d. Bl. [0819 
Zu verk. Kleidersp., Bcrtikoiv, 
Spiegel, Sofa. Händler vcrb. 
6809J Wilhelmtzhöher Str. 9 III r. 
Sofa, Bettstelle, Spiegel mit 
rchrank billig verkäuflich [6780 
Albeftr. 19 vorn 4 Tr. 
Klavier, fast neu, 350, verkauft 
0786] Reiff, Wilhclmstr. 11a. 
. MWer MviMer 
fast 2 Jahre alt, prcisw. zu verk. 
Besichtigung Sonntag 10—2. 
Offenbachcrstr. 2, 1 Tr. r. 
Drei schöne GaSkronen, Gas 
herd, Salon- n. Kindcrgarnitur, 
Triumphstuhl, Blume'netagere, 
Teppich umzugshalber verknust 
6—8, Sonntags 12—2 [6903 
Braune, Lefevrestr. 17. 
Ein gut erhaltenes Paneclsofa, 
mehrere Kindermöbel bill. z.i verk. 
Goßlerstr. 23. Beim Portier meld. 
Rotbr. guterb. Plüschsofa, Gaze- 
schr.,Stühle,Gardincnst, Schnüre 
prsw. Steinberg,Odenwaldftr.16,1 
Tisch, Kinderspieltisch, Kinderwag. 
zu veik. Hein, Stiibenranchstr. 64. 
M nußbaum, Rollschuhe 
, zu verk. [6920 
Wilmd., Briichsaler Str. 12, I l. 
tsmrugshalber Wohnzimmcrein- 
ttltt Achtung und Gaskrone billig 
zu^verkanfen. Saarstr. 18, II. 
Braunes Tuchkostüm 7 Ai., Woll 
kleid 2 M.. schm. seid. Mantel 5 M. 
Gr. 44, verk. Diidy, Goßlerstr. 18. 
6>>ciderschr.,Komode,Spieg., Tisch, 
J\ Sofa, Stühle, Küchenmöbel. 
Wäscht., versch. Rnbensstr. 49, v. l. 
Miißb. Schiasz.-Einricht. (2 Bettst. 
m. 9Iliitr., 1 Wascht, in. Marin, 
u. 1 Nachttisch) gut crh. für 75 M. 
zu verkaufen. Fregestr. 42 a, II r. 
„Park-Restaurant“ Südende 
gegenüber dem Bahnhof Südende. Inh.: F. Eschstruth. 
Irden Sonntag nnd Donnerstag: 
Großes Militär-Konzert. 
Dienstags: Frei-Konzert, 
Mittwochs: ziaffee-Frci-Äonzert. 
!... / c 4 Sommer- und Winter-Kegelbahnen. i -; 
Achtung! W Achtung! 
Pr inlllmdlldw der ahn nnh fiodiljeiöE 
sowie Neuarbeiten zur bevorstehenden Heizperiode empsichlt 
sich bestens zu soliden Preisen. 
Paul Vogel, Ofenbangeschäft, Wilhelmöhöherstr. 21. ^ 
Fernspr. Pfbg. 7813. 
Kostenlose Anschlüge. 
I wüsxBaBcmMxaamBsamamaammmsamaaxa^amKmBammtBMta 
Friedensuep Spar- u. OaiMnslasss 
e. sl. m. b. II. 
Rheinstr. 59 Kassenständen 9-1, 8-5 Uhr. Tel. Pfsb. 2865. j 
Sparkasse -^°| 0 
Reichsbank-Giro-Konto. [Diskontierung von Wechseln. I 
Kontokorrent-, Depositen- u. Scheck-Verkehr, 
Der Vorstand, 
umtmtfrHiMi iwm8 
r 
Undine 
Dampf« 
Wäscherei 
empfiehlt sich zur 
preiswerten Ausführung sämtl. HauswSsche. 
i !m Freien getrodmet. — Abholung täglich. 
Gr. Lichterfelde, Steglitzerstr. 21. Telefon 175. | 
&©ii«meberg©s» Bank. 
B. Q. m. b. H. ra Schßneberj, Hauptstrasse IS5. 
Fernsprecher Amt VI 5645. Kassenständen 9—1, 8—5 Uhr. 
Stahlkammer,vermietbare Schrankflcher. Sparkasse 4% 
Annahmestellen bei „Dürer-Drogerie" W. Cllngesteln, Schöne-1 
betg-Friedenso, Dürerplat* 1, Qustar A. Schulze, Stegliti, 
Jetzt Sohlossstr. 93. 
Scheck-Verkehr, An- und Verkauf von Effekten. 
Wechseldiskont. Lombard. 
S chlaf- u. a. Sofa, Bettst., Schreib-. 
Auszieh-11. a. Tische. Bücherspind 
u. Regal, Spiegel-,Kleid.-11.Eimer- 
schr. u. a. umzngh. billig zu verkauf. 
Tauiinsstr. 3l, I r.. 9—2, 6—9. 
Mass. erb. Laube mit Ziegen- 11. 
Kaninchenstall bill. Kolonie Alt- 
Schöneberg, Laube 79, zwischen 
Krankenhaus u. Priesterweg ob. 
postlagernd Friedenau „Laube 79". 
IlMlM. mSSSfUt 
Spieluhr mit Tisch, barm. Bronze- 
krone, Kindeipult, Schwarzwald 
uhr. Staffele!, Bettstelle, Plüschvor 
hänge vcrkänsl. Fregestr. f>6, II 1. 
Umzug: Teppich, Gardine, Perl 
vorhang, Bilder. [6962 
Mertens,Am Park 14, Schöneberg. 
BädeemrMimg 
für Gas, Kinderbadewanne, Wasch 
kessel, kupferne, eiserne, Oese», 
Kochmaschinen, Vorgartengilter 
billig. ,6972 
Juhl, Körncrstr. Parzelle 28. 
bieg. weißer Prinzeßkiiikcrwagen 
Aiühlner, Rheinstr. 26, I lks. 
Salon klein inölil, rund. Tisch, 
werto. Portieren, Gobilins, Smo- 
king bill. Handjerpstr. 14, II lks. 
WllMwalitt-ÄmorgMg 
öurtö Gas 
für Bad, Kirche 11. Waschtoiletke, 
kompl. mit Apparat an die Gns- 
nnd Wasserleitung anzuschließen 
Ai. 2.70 
G. Maschmann, Lichterfcldc-W„ 
Ringstr. 83. 
gchchcneinrichtg., Bettst., Vertikow 
II Schreibtisch, Bücherspind re. 
verkauft billigst. 
Portier, Friedenau, Hähnclstr. 11. 
Ein- II. Verlauf 
Ulrich Schantl, Rembrandtstr. 11. 
W- llllö «Ms SS'- 
und Ausfiihrnng von Tischlcrarb. 
Reparaturen und aufpolieren. 
0532 [ H. Wunder, Kirchstraße 6. 
Rachlaßsachen, Möbel^ Beit., hell 
Eichen Schlafzimmer-Einrichtung 
bildsch.Kiichcneinricht.u. a preis,v. 
zu verk. Cranachstr. 44 beim Wirt. 
LUt^riTlSfS < ST aller Stände 
erhalten täglich kostenlos 
Lehrlinge durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Berlin-Schöneberg 
Grunewaldstrass« 19 
Ecke Schwäbische Str. 1314. 
Fernsprecher Amt Nollendorf 
Nr. 230 und 231. 
Hier wird auch jede ge 
wünschte Auskunft gegeben. 
Ordentliche Leute, mit Heizm 
11. Versorgung vertraut, g. Zen 
Nisse, suchen in Schoneberg 1. 
UMNe.L.ÄL 
Rubeiisstr. 25, Portier.. [69 
Kübscher junger Mann (52 Jahre) 
U lange Jahre zur See gefahren, 
also trinkfest, sucht Stella->g in 
größeren Restaurants mit Stamm- 
iischqästen (bevorzugt Rbeinstcaßc). 
Mahr. Lehrerin 
Versetz., bes. Frz, übern, vollst. 
Ilnterr. schwächt. Kinder. [6528 
Jaenecke, Fenrigstr. 11. 
Auf Gehalt wi d nicht gesehen, aber 
auf gute Behandlung (Trinken). 
Gefl. Off. unt. „Iwan" Erp. d. Bl. 
Dame wünscht engl. u. franz. 
Konvers. „Billiq" Exoed. d. Bl. 
Conversatieti franpaise 
4 M. per mois. Albestr. 13/11, 
III rechts. Zu sp eehen '2 -1. 
WC« 15» „TS 
Reichstein, Thorwaldscnstr. 20. 
üeödnfttt. s. MMn. 
M. Hoffman», Kirchstr. 15, a. d. 
Kaisereiche. Gändliche, praktische 
nnd theoretische Ausbildung an 
eigener Garderobe. Vor- und 
älacknnittaasknrse. [6529 
Mädchen s. Aufwartung. Za er,r. 
Holstcinischestr. 37, Glh. I, Wiese. 
Anfwartestellc sucht vormittags. 
Wysocki. Wielandstr. 23, I rechts. 
Jg. Alädchen sucht AufmartesteNe 
bei Scheel, Goßlerstr. 18. [6900 
Aeltere erfahrene wissenschaft 
liche Lehrerin, sucht zu kleinerem 
Privatzirkel, der mit VII. bis 
VI. Klasse beginnt, noch einige 
Schülerinnen. [6,818 
E. Koppe, Jllstr. 4 I I. 
Junge Frau sucht zum 1. Auf 
wartung. Aocnt, Bornstr. 15. 
Mädchen s. Anfw. in bess. Hause 
Bor- u. Nachm, zum 2. Septbr. 
Ringstr. 25, III, Krause. 
Junge Frau sucht Aufwartung. 
Rheinstr. 5, III. Wirthe. 
Laute, Mandoline, Guitarre! 
Speziallehrer F.Redlirtger, Frege- 
str. 70. Individuelle Lehrmethode. 
Aufwar cftellc sucht 
Oppenkowski, Hedwigstr. 2. 
Anfwartestellc sucht Fr. Sindcr- 
n ann, Rheinstr. 21 Ouerg. II. 
i£ehr Institut! 
| für moderne | 
I Damensckneiderei | 
8 von Frau O. Maserkopff, 8 
8 Blankenbergstr. 1, Port. 2, 
8 1. Etage, Ecke Fröaufstraße. 1' 
D Akademischer Unterricht B 
U nach leicht faßlicher Me- 8 
8 thode für Damen ge- g 
8 bildeter Kreise. ^ 
Suche Aufwartung. [6975 
Blankenbergstr. 5 r. Stfl. II L 
Suche Aufwartung, (6964 
Frau Traute, Rnbensstr. 45 G. I. 
Saubere, zuverlässige Frau sucht 
Aufwartung. Näh. iiur schriftlich 
unter M. S. Varziner Str. 13. 
— MM«illll — 
Schoneberg, Hauptstraße 20 
Tel. Lütz. 2440. Inh. SB. Junis, 
Teppich-Reinig. u. Aufbewahrung. 
Staubfreies Abziehen von Parkett 
böden u. Glanzwachscn. Aushilfs 
personal für Küche u. Hausarbeit 
jederart tückitig und ehrlich. 
^ vermiMe Änreigen ^ 
tLine schwarzeHandtasche verloren 
s) von Kaiserallee bis Hedwigstr. 5 
Portier (Rentenempfänger) gesucht 
zum 1. 10. Ringstr. 55. 
Inhalt von 15 M., ein silb. Ketien- 
armband, 1 Paar weißeHandschnh. 
Abzugeben b. Portier Grvmmns, 
Hedwigstr. 5. [6902. 
Hausreinigcr für kl. Haus zury. 
1. 10. g sucht Albeftr. 35. [6901 
^PisSUksN >ucht noch einige 
OlilcUltll NllMtztskunden zu 
jedem annehmbaren Preis. 
Schwalbacherstr. 10, Grth. II lks. 
Gesucht - 
für mein Handarbcit-Spezialgesch. 
geübte Garniercriii, Turchbruch- 
u. Knüpfarbeitcriunen. st'""3 
Franz Dzieyk,. Rhcl, str. 29. 
AMkk-KWüikleiii 
sucht strebsame Mitglieder. Ansk. 
jederz. Direkt. Ccheurich, F. iedenan, 
Rheinstr. 24. Uhland (847). 
Hausschneidcrin siir Knaben- u. 
Mädchenkleidiing gesucht. 
Hcnnig, Schmargcndvrfeistr. 24. 
Muten Privatmittagstisch nach 
vorheriger Besprechung. 
Jda Heinß, Fehlerstr. 8, ptr. 
ÜlsMyrMMi 
Köchinnen, llavsmäck -211 jeder 
Art, ouvii AusJiüie.i finden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Sohcnaborg 5684 
ßmiiew&ld stresse 19. 
Alle vorkommenden 
TöPferardeileNbttugst 
nnd schnell ausgeführt. Töpferei 
B. Fischer, Cchöneb., Bahnstr. 45. 
AlMlIlkl« 
Krankenpflege. [6,72 
Kaiseralles 125 Garth. Pt l. 
SienftmälKhen ssr ffL 
Fr. Auguste Lehmann, gewerbs 
mäßige Stellenvermittlerin, Rhein- 
straße 1. Tel. Pfbg. 6869. 
Schreldmaschtncn- 
'Bnro — Verkauf — Unterricht 
Sieglitz (839). Peschkestr. 
Dienstmädchen ab 1 Okiuver sucht 
Schitkowsky Peschkestr. 7.1. Meld. 
vorm 10—12 oder nachm. 5—6. 
Mittagotijch gut u. reichlich 80 Ps. 
64701 Ringstr.'12 
Sioffe am Lager. Frau Linde 
mann. Wilinds., Brnchlnlcrstr. 8. 
bequeme Zaylw, 
rtdSiUb auch zur Miete. 
Stimmen, Reparaturen. 
Siefke, WilH. Hausfstr. 11. 
Aiifwärterin verlangt 
Mey r, Bennigsenstr. 17. 
Aufwartung Vorm. 9—10 gesucht. 
Maßmannstr. 4, II, bei Scheue. 
Für kleinen Haushalt, 2 Personen, 
1 Kind, junges sauber. Äiüdchen 
zum 1. Eept. evil. später gesucht. 
Jiohrbeck, KnauSstr. 13, 3 Tr. 
Privatmittag 2 Ilhr. Pension 
von Schmidt, Kaiserallee 137 1. 
Älnfwartuiig, stundenweis, sucht 
Detlmer, Rubeiisstr. 24. 
iistoffraBÄ'ir”' 
Hube, Steglitz, Filaudastr. 29. 
Adwärterin 
verlangt zum 1. Sevtbr. Begas- 
straße 8,1 r. Meld. Sonntag vörm. 
Für sofort anständige, saubere 
Aufwartefrau gesucht von 10—2, 
mit Mittag, z. I. Sept. [6935 
Fr.Knöpske, Wilhelinsböhirst.22 II 
Älufwärterin verlangt. 
Fregestr. 7 >, 3 Tr. r. 
Ausbesserin cmpf. s. i. sein. Wäsche 
in ir. außer d. Hause u. ändert auch. 
BiSmarckstr. 5, pari. 
Modesalon Geschw. Behrendts, 
Wilm. Kaiserplatz 4, fertigt inner 
halb 3 Tagen Bactsischkl. v. 12 Ai., 
Straßenkl. 18 M., franz. Toiletten 
v 25 M. an, Röcke, Bliiien 5 Bi.an. 
Knabenanzüge sowie Kinderkleidch. 
fertigt gut und billig an [6949 
Fr. A. Knötzke, Ringstr. 13. 
llllDOttHin 6 %JS, 
Schmargendor.er Str. 11 v. 1. 
Ausbefferin kann noch Herr 
schaften annehmen. L. Stcinbuch, 
Sponholzjtr. 42 III r. [6934 
t Unterricht j 
Wer an Munteln ufro. 
leidet, melde sich im Chemischen 
Büro, Zehlendorf. Fnrststr. 7. 
IW, oeD. fanDlElEtunlt 
erfolgsichcr in nnd außer Hans. 
Steglitz 1482. Wagner, Peschke- 
straße 9, Marth I Eloae 
Englt>aie :zacrea, rconnnie, Hech« 
zeit- u Cinsegnnngskleider, auch 
llmarbeitungen fertigt an [6963 
Anna Elzemann, Wielandst. 24 II. 
Klavier-. M'.ine-.!s)korle-, 
Laute, Guitarre- u. Mandoline- 
Unterricht gewissenh. u. schnellförd. 
Frau Elisabeth Arenstedt, 
Steglitz, 
Maßmannstr. 11 Ecke Momnisenstr. 
Scahtl’fdiec $tinOecQQtten 
Menzelstr. 4 park. [6847
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.