Path:
Periodical volume Nr. 140, 17.06.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Vermischtes 
*o Ueßcrfasl der Lützower durch die Franzosen bei Kitzen. Der 
Major v. Lützow, der sich mit seiner „milden verwegenen Jagd" 
den Haß tzlapoleons zugezogen hatte, war voni Feinde mit Recht 
gefürchtet. Wir geben Walter Spechts Darstellung des 100 jähr. 
Ereignisses hier Raum und verweisen dabei auf das interessante 
Geschichtswcrk: „Ilm Vaterland und Freiheit." Am 8. Juni 1814 
hatten die „Schwarzen" eben die baierische Stadt Hof überfallen, 
als sie von dem Waffenstillstand erfuhren. Darin war bestimmt, 
daß alle einzelnen Abteilungen bis zum 12. Juni die preußische 
Grenze überschritten haben müßten. Da Lützow das nicht möglich 
war, bat er den sächsischen General in Dresden um einen Offizier, 
der seine Schar bis zur Grenze begleitete. So kam die Abteilung 
am 17. Juni bis Kitzen in der Nahe des Großgörschener Schlacht 
feldes. Hier sollte ein Biwak bezogen werden. Die Pferde waren 
schon abgezäumt, als der' Anmarsch einer starken Reiterabteilung 
gemeldet wurde. Ter Führer teilte Lützow nnt, daß der Herzog 
von Padua, der französische Kommandant in Leipzig, ihn ersuchen 
lasse,_ Halt zu machen, da er ihm einen Offizier senden wolle, um 
den ferneren Marsch zu leiten. Lützow schickte nun, um nähere 
Verabredungen mit dem Herzog zu 'treffen, einen seiner Offiziere 
zu ihm. Kaum war dieser jedoch angelangt, so ließ ihn der Fran 
zose gefangen nehmen, indem er meinte: „Ter Major Lützow ist 
mit seiner Räuberbande auf Befehl des Kaisers außer Gesetz er 
klärt." Während nun Lützow vergeblich nach seinem Abgesandten 
ausblickte, rückten zwei feindliche Abteilungen heran und" zwar in 
einer Stärke von etwa 5,000 Mann. Der Major ritt vor und bat 
den französischen General, den ungehinderten Abmarsch seiner Leute 
zu gestatten. Ta schrie ihm dieser entgegen: „Waffenstillstand für 
alle, nur nicht für euch!" Im Ru erfolgte der Angriff der 
Württemberger auf die nichtsahnenden Lützower. Der Äiajvr 
selber rettete sich, nachdem ihn die Seinen verwundet aus den 
Feinden herausgehauen hatten, mit etwa 20 Mann. Außerdem 
gelang es einer Schwadron von 80 Mann, sich einen Weg durch 
die Feinde zu bahnen. Alle übrigen wurden niedergehauen oder 
gefangen. Einer großer Anzahl Gefangener, die aus Napoleons 
ausdrücklichen Befehl wie eine Räuberbande behandelt wurden, 
glückte es, mit Hilfe von Leipzigern zu entkommen. Bei dem 
lieberfall wurde auch Lützow Adjutant, der Freihei/ssängcr Theodor 
Körner, schwer verwundert. Von drei Hieben arg zugerichtet, sank 
Körner aus den Hals seines Pferdes, das ihn durch einen Sprung 
vor dem Tode rettete. Mühsam schleppte sich Körner, als ihn die 
frische Morgenluft aus der tiefen Ohnmacht zum Leben erweckt 
hatte, an den Rand eines Baches, um den brennenden Durst zu 
stillen und die Wunden au Stirn und Wange zu kühlen. Mit 
zitternder Hand schrieb er in seine Brieftasche seinen Abschicdsgruß: 
, „Die Wunde brennt, die bleichen Lippen beben." Doch ivnr dies 
mal noch Rettung nahe. Nach einigen Stunden fanden zwei 
Kinder, die in einem Birkenwäldchen Erdbeeren suchten, den schwer 
Verwundeten. Sic meldeten es ihrem Vater, einem Tagelöhner, 
der Körner pflegte, bis man diesen aus Schleichivegen nach Leipzig 
brachte. 
Gefcbäsllickes 
JgsjT' Tie Firma Wilhelm Joseph, Schöneberg, Hauptstr. 163, 
Berlin, Grvßgörscheustraßc 1, beginnt am Dienstag, dem 17. d. M., 
mit dem alljährlich nur einmal stattfindeuben Saisonausverkauf, 
der von jeder Hausfrau freudig begrüßt werden wird, weil sie 
billig und gut ihren Bedarf decken kann. In sämtlichen Abteilungen 
sind eigens für diesen Saisonausverkauf erworbene Waren zum 
Verkauf gestellt. Die .Kleiderstoffabteilung mit ihren duftigen 
Wasch- und Lcinenstosfcu, die Damenkonfektion mit ihren weißen 
Kostümen, Seidenmänteln und feschen Blusen, die Abteilung 
Trikotagen nnt ihren Sommergarnituren und Strümpfen in vielen 
Farben und Geweben, die Abteilung Herrenartikel mit ihren neuesten 
Oberhemden, Krawatten und Handschuhen, die Abteilungen Damen 
putz mit den letzten Saisonneuheite», die Abteilungen Leinen- und 
Baumwollwaren in Aussteuerartikeln bieten große Vorteile von 
außerordentlicher Preiswürdigkeit. Ganz besonders beachte man 
die ausgestellten Sondcrtische mit Badesachen, Schürzen, Kindcr- 
röckchen, Russcnkittcl und Damenwäsche, da man eine derartige 
Wiederkehr der enormen Preiswürdigkeit bezweifelt. Es wird 
darauf hingewiesen, den Einkauf für diesen Saisonausverkauf 
möglichst in den Vormittagsstunden zu besorgen. In den Nach-, 
Mittagsstunden kann nicht jeder Kunde mit größter Sorgfalt bedient 
werden, weil der Andrang dann zu groß ist. Die FcnsterauSlagen' 
verdienen eine ganz besondere Beachtung. > 
Wetteraussichten. 
Mittwoch: Zunächst vorwiegend heiter, trocken und nun 
Tage warm mit meist schwachen südöstlichen Windend 
Später zunehmende Bewölkung und etwas Gewitterneigung. 
Verantwortlicher Schriftleiter: HermannMartinius, Friedenau. 
Dr, 
med 
Bon im Reie zu« 
Jda Schönberger 
Ärztin 
Friedenau, .kaiserallce 13'.) 
__ Eing. Sieglindestr. 5. 
WWÄUMlT 
3lm 18. Juni 11)13, 1 Uhr Nach 
mittags, werde ich hier, Albe- 
straße 82-33 [4970 
1 NW.°ZmeMMi!lh 
öffentlich meistbietend gegen so 
fortige Barzahlung versteigern. 
Leder, Völlz.-Beamtcr. 
macht ein zartes, reines, Gesicht, 
rosiges, jugendfrisches 3lussehen ». 
weißer, schöner Teint. Alles dies 
erzeugt 
Stecksnpfsrd-Serfe 
(die beste Lilicnmilch-Eeifc) 
ä St. 50 Pf. Die Wirkung erhöht 
Dada-Eream ' [1003 
welcher rote u. rissige Haut weiß u. 
sammetiveich macht. Tube 50Pf. bei 
H. Oclgarts Drogenhaus; 
Rich. Liersch; E. Jung Nfi.; 
Karl Kircher; 
Mar Dcnecke, Stubenrapchstr. 55; 
in Schöneberg: Will). Herrmann. 
K. Zillmann, Karl Kircher. 
LßteiSiSr aller Stämio 
erhalten täglich kostenlos 
JLehrHnge durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Berlin-Schöneberg 
Grunawaldstrasse 1ü 
Ecke Schwäbische Str. 13/14. 
Fernsprecher Amt Nollendorf 
dir. 230 und 231. 
Hier wird auch jede ge 
wünschte Auskunft gegeben. 
Match. f. st. einpf. Frau Gottlieb, 
gewerbsmäßigcStellenverinittlerin 
Deidesheimer Str. 29. [4974 
»intnööHjen, 
Köchin, Hausmädchen, Stützen u. 
Wirtschafterin. Kindcrmdch. 1. u. 
2. Kl. empfielt Luise Sothmanu, 
gewerbsmäßige Stcllenvermittlerin 
Pflzbg. 3982. - Kaiserallce 130. 
S. Wäsch, s. Wasch- u. Reinemach. 
Kaiserallee 91, Glh. III b. Kleemann. 
Willy. Schuster 
Versicherungsbüro 
Rheinstr. 14, pfbg. 2073. 
Einbruchdiebstahl Vorsieh. 
Lebenslänglich. Eisenbaim- 
u. Dampfschiff-Unglücks- 
Versicherurg. 
Nm-znWt — 
Scböneberg, Hauptstraße 20 
Tel. Lütz. 2440. Inh. W. Juuls, 
Teppich-Rcinig. u. Aufbewahrung. 
Staubfreies Abziehen von Parkett 
böden u. Glanzwachsen. Aushilfs- 
pcrsonal für Küche u. Hausarbeit 
jederart tüchtig und ehrlich. 
'Zur vorübergehenden Aushilfe 
wird auf 10 bis 14 Tage eine 
welche schnell und sicher 
ÄUnw, Ideal - Schreibmaschine 
schreiben kann, zum sofortigen 
Antritt gesucht. [4909 
Meldungen im ■ Gcmeindebau- 
amt, Lauteritraße 10, l Treppe, 
zwischen 8—» Uhr vormittags. 
Feiuplätterin sofort gesucht 
4903s Deidesheimer Str. I. 
Lehrfräulein, Gehalt 20 991., 
sucht Hut- u. Herrenartikelgeschäft, 
Rheinstr. 42. Meld. 1-8. [4905 
Köchinnen,Hausmädchen jeder 
Art. auch Aushilfen finden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Sehöneberg [5684 
Sronewaldatraiae 19, 
Alte Dame sucht zum l. Olt. 
ruhige, sonnige:>—4 Zim.-Wohn, 
mit Bad, Balk., Heiz., Warmw. 
u. elektr. Licht, 1 Tr. od. Aufz. 
Oss. A. 3. 79 Erp. d. Bl. [4968 
cleg. möbl., sucht geüild. Herr bei 
älterer Dame. Off. mit Preis 
unter E. P. 6 Erp. d. Bl. [4901 
zssasezsEEasac 
Vermietungen 
aasMeanwa—mm 
Mmisinn Zimmer frei. [1900 
iPullIUll SS. Berndt, Fregestr.13. 
Pension, möbl. Balkonzim. sofort 
und auch tageweise. Goetsch, 
Jllstr. 2, III l. an der Kaisercichc. 
Möbl. Zimmer, Warmwasserbad, 
evtl, mit Klauierbenutzung, z. 1. 7. 
Mache, Tannusst. 1GIII Seitening. 
Lauterpl. Rheinstr. 60, möbl. Zim. 
ev. f. 2 Pcrs. sof. z. verm. b. Richter. 
1 evtl. 2 möbl. Zim. vermietet 
Ww. Luther, Lefevrestr. l0. 
Gut möbl. Zim., Heiz., Warmw., 
Bad, 27 M. Peschkestr. 4 III l. 
Gut möbl. Vorderzimmer mit 
Schreibtisch, elekt. Licht, Warmw., 
Bad usw. 1. 7. Südwestkorso 07 I r. 
Möbl. 2fcnst. Vorderzim. evtl. 
2 zusamhg. preisw. zu verm. 
1911s Handjcriistr. 82-83 I r. 
Gut möbl. Balkon;, per 1. Juli 
Riugstr. 48, bei Bernau. [1802 
Vornehmes Junggesellenheim, 
Stilgerecht und modern, jeder 
Komfort, abzugeb. Ringstr. 3, II I. 
Möbl. Zimmer, 25—40. [1873 
Fregestr. 54, Hochparterre. 
Gut möbl. Zim. z. 1.7. zu verm. 
Ringstr. 37 v. II. Suppas. [1875 
Gut möbl. Zim. sofort billig zu 
verm. Stubenrauchstr. 09 I l. 
Frdl. m. Z. z. v. 91. Wannseeb. 
Haupst. 73 l. Gth.II r. Sonnt, u.abd. 
Gut möbl. Bordcrzimmer, part., 
Sllleinmicter, bei Rindet, sauber. 
Leuten, billig, Sllbestr. 18. 
Eig. Erkz. all. Korns, sof. Lreides- 
heimerotr. 1, 1111., a. Südwestkorso. 
Gr. möbl. Zim., Bad, Balk. sof. od. 
1. 7. bill. Kaiserallee 89, Gth. I r. 
Fregestr. 01 a, 2 Min. Wannsee 
bahn, hübsch möbl. Herrenzim. 
z>: vermieten. [1895 
Modern möbl. Zim. mit auch 
ohne Klav. Stierstr. 21II. Peters. 
Elegant möbl. Zim. zu verm. bei 
einzeln. Dame in vornehm. Hause. 
Quednau, Fregestr. 80, 111. 
Elegant möbl. Herrn- u. Schlafz. 
m. all. Komf. in ruh. Hause z. verm. 
Hedwigstr. 5, 2 Min. Wannseeb. 
Eleg. möbl. Zimmer bei kinderl. 
Bcamtensam. z verm. Ninnemann, 
Wielandstr. 44, Ecke Hauptstraße. 
Fregestr. 50 a 
Zimmer sofort vermietet Hcnnig. 
Sofort möbl. Vorderzimmer 
zu verm. Kirchslr. 16.1, Fr. Knorrc. 
Möbl. Zim. per sofort zu verm. 
Fregestr. 65/60, I, b. Brchme. 
Besseres, junges Mädchen tags 
über für herrsch. Haushalt gesucht. 
4973s Abt, Niedstr. 12 IIl. 
sucht Eyck, Len- 
bachstr. 6 a pt. I. 
VlMIttMg 
Wb.«« 
viereckig, billig zu verkaufen 
Odenwaldstr. 1 v. part. links. 
Nachlaßsachen, Blödel, Betten, neue 
Küchsneinricht, u. a.prcisw. zu ver 
kaufen Cranachstr. 44 beim Wirt. 
Ausziehtisch 12 M. [4971 
Ahrweiler Str. 32. Kühl. 
Umzugshalber billig verkfl. gute 
Rußbaummöbel, Plüschgariütur, 
Vertikoiv, Ausziehtisch, 5 Stühle, 
kl. mahag. Sekretär, Freischwinger, 
Easzuglampe,Kinderbett u.Kinder- 
badewaune Ringstr. 17 II links. 
Opel, Lurusmaschine 
ÄliUlclllUu krankheitshalber 
billig zu verkaufen. Näheres 
4977s Rheingaustr. 15, Portier. 
WlletM '"LULL" 
Rohrleger Lnubacher Str. 6. 
^ Junges, anständiges Mädchen 
sucht Stellung in besserem Haus 
halt per sofort oder l. Juli. Gest. 
Off. unter R. O. 19 Erp. d. Bl. 
Aufwartestelle sucht Bonn. Lorenz, 
Kaisernllee 115, r. Stfl. II l. 
Dame wünscht schnellfördernden 
italienischen Unterricht und einem 
französischen Zirkel beizutret-u. 
Gest. Off. mir Preisang. unter 
Si: K. 15 Erp. d. Bl. erb. [4960 
Wohn- u. Schlafzim. auch cinzl. 
Klav. Telef. Moselstr. 7,11, l. 
Möbl. Zim., Bad, Telef., Klav., 
sofort Hilgert, Ringstr. 30,1. [1822 
zurückgeben, « 
Belohnung. 
4902s Sicvers, Lefevrestr. 26. 
Monogrammstickerci m. Maschine 
4952s Luther, Lefevrestr. 10. 
SEiMltSSN 
SlMWUlLkWL 
„M-LkhWlleün" 
wisscnsch. studiert, crfolgsichcr. 
Peschkestr. 9^Gth. I. l. Wagner. 
«MULLE 
straße 28-29, Gth.1. Et.Lichtenslein. 
3-Zimmer-Vorderwohnung 
Friedenau Olt. gesucht. Preisoff, 
Lagerkarte 54 Berlin SO 30. 
Er. möbl. fürn. SÄ 
Stubenrauchstr.28-29,Gth.I,Ringb. 
Eleg. möbl. Vorderzimmer 
in vornehmen verschl. Hause an 
besseren Herrn abzugeben. [1773 
Ringstr. 3, pari, rechts. 
Vornehme Einzelzimmer für 
dauernd oder [urze Zeit Fregestr. 5 
Ecke Hcdivigstr., Villa. 
Blöbi. Zimmer zu vermieten 
bei Pfeiffer, Rheinstr. 10, Gth. I r. 
Sprachlehrern! verm. gut möbl. 
Zim., Schreibt., ev. Klav. Sllleinm. 
Gclegh.z.russisch.,[ranz., ».deutscher 
Konversation. Peter Vischerst. 2,1, r. 
Zimmer l. od. mbl. m. od. 0. Pens, 
sof. od. späl.bill. Frcgcst. 33, v. II r. 
Gr. schön mbl. Vorderzim. h,R!..v. 
Wsbhf. Morcher, Wiclandst. 20,11. 
Möbl. ruh. Zimmer zu verm 
Stubenrauchstr, 60, 111, rechts. 
Flurzimmer, nett möbl., 1. 6. 
preiswert zu vermieten [1581 
Schnitze, Goßlerstr. 18 Vordh. 
Sonniges Balkonzim. Schreibt. 
Bad, Nachtbel. zu vermieten, 
Steglitz, Holsteinischestr. 52, HI, l. 
Frdl. möbl. Zimmer prcichv. zu 
verm. Kietzmann, Goßlerst. 19. pt. l. 
Gut möbl. Zim. zu verm. 18 M. 
Goßrau, Kaiserallee 79, Gth. II. 
Behagliches möbl. Zimmer in 
gutem Hause, sofort. [1817 
Rotüornstraßc 0, I rechts. 
Frdl. möbl. Zim., Warmw. Bad z. 
verm. Schramm, Bornstr. 19' v.hpt. 
Gut möbl. Zim. Röhe Wann- 
secbahn zu verm. Fregestr. 6 hp. r. 
WlMttsceiiayuyüf 
1—2 gut möbl. Zim., Balk., Kam., 
Bad, Küche. Hedwigstr. 7 a II. 
Gut möbl. Zimmer zu vermieten, 
Kaiser-Allee 120, Garth. l. plr. 
Ein möbl. Erkerz. f. Dame m. auch 
ohn. Pens. Kaiserallce 112, p. r. 
Lfcnstr. möbl. Zimmer m. Warm 
wasser u. elektr. Licht sof. zu verm. 
Enskat, Stierstr. 21, lks. III. 
Best. möbl. Zim., 2. Etg, 99! ay- 
bachpl. uuw.Ringb. a. bess.Herrn z. 
verm. Zu erfr. in der Erpe. d. Bl. 
GOSSSerStf« 20-21 sofort oder später 
5 u. 6 Zimmer mit Warmw.-Heizg. u. Vers., Fahrstuhl re. 
4 Zimmer mit Warmw.-Heizg. u. Vers. :c., sehr preiswert. 
; Rllbensstr. 27, 28, 38-38 u. W-nz-lfir. 18 ® 
si ft An 9 Ärm niü Waimwasserversorg., W 
rt U* u pQUU» mit ». ohne Zentralheiz., W 
sofort oder später. Tel. Gtegl. 854. W 
^ 5 Min.Wannsccbh. Straßenbahnlinien 69,60,87,88,1),E,V,W. Md 
l i, s äitniaer, ms WM 9 u. 10 äimtnet 
sowie Lagerräume, mit Warmwasserheizung und -Versorgung, 
Fahrstuhl, Vacuum, Gartcubcuutzung, zum Teil mit Parkaus 
sicht in verschiedenen Häusern Friedenaus zu vermieten. 
Näheres Goßlerstr. 24. Telefon Pfalzburg 619. 
31 
Gut möbl. Zim. sof. zu verm. 
Tauuusstr. 14, Gth. III rechts. 
Möbl. Zimmer, auf W. Pension 
z. verm. Haudjerystr. 50/51, v. II l 
.cuugc Dame kaun mit ciuwohu. 
Brouat 12,50 M. [1848 
Klaus, Cranachstr. 23, Gth. III. 
Saubere Schlafstelle an Frl. z. 
verm. Wiesbadcucrstr.4 b. Bading. 
Gutmöbl. Schläfst, z. I.z. verm. m. 
Badb. b.Poscr, Peschkest. 15 G, II l. 
_ andere Schlafstelle f. H. zu verm. 
Hcmpcl, Schvnebergerstr. 15, III. 
Schlafstelle für Mädchen. [1883 
Goßlerstr. 19, Garteuh. park. r. 
Anstand. Mädch. find. Schlasstelle 
bei Lande, Fregestr. 77 Gkh. II. 
leere limmer 
Wohnungen, laden usw. 
Lcereö Zimmer park. zu verm. 
Rischert, Rönnebergstr 7. [ 1855 
Leeres, groß. Balkonzim, Sonne, 
Vorderhaus, zu verm. Steglitz, 
Schönebergerstr. 10 bei Jouuas. 
Leeres Flurzimmer, Kaiserallee 106 
an bess. Herrn od' Dame, bill. zu 
verm. Näh. beim Wirt. [1882 
Lcereö Vorderzimmer zum L Juli 
für 10 931. monatlich, zu verm. 
Näh. b. Port. Stubenrauchstr. 20. 
Leeres Vorderzimmer in. Loggiä 
sep. billig ciuz. Dame, [1840 
Wilhelmshvherstr. 9, v., 1, r. 
9 KtnlwN Küche, Zubeh. z. l. 7. 
Q wlUUul, zu um. 1 Mo», miete- 
frei. Albestr. 25, Gth. pt., Grönke. 
7 große Zimmer 
Bcckerstr. 8 hchpt., mit ca. 200 gm 
Vorgarten, Warmwasser, elektr. 
Licht per 1. Juli oder später zu 
verm. Näh. das. Portier. [1784 
Soun. 1 Zim.-Wohn. Warmw. 
2 Balk. Garteubcu. Kindcrspiclpl. 
ic. Bcuiiigscustr. 17, bei Drost. 
3 Zimmerwobnung mit Bad, 
Balkon, Mädchepk. u. reicht. Zub. 
zum 1. 10. 13 z. verm. 
Vlankenbergstr. 1. 
@tuüc mit u ‘ ^ ücf)c ' of ' - 
Blaukeubergstr. 1. 
mit Warmwasser - Heizung und 
Versorg, ic. sofort 4 Zuumer, 
hochptr. M. 1350 p. 1. 10. 1918, 5 Zimmer, 3. Etg. M. 1650. 
Auf Wunsch großer Garten dazu M. 100 extra. 
Eranachstr. 42 5 Zim., 2. Et., 
Warmw., z. I.Okt. 1100—1200911. 
Leeres Vorderzim. z. 1. 7. zu 
verm. Albestr. 22 pt. l. ^ [1881 
4 Zimmerwohnnng 
Sonncns., herrl. Äluss. kein vis-ä-vii 
3 Zim. nach vorn, Balk. u. Logg. 
3. Et., bis Okt. mictefrci, sofort 
beziehbar, Bornstr. 16. [1756 
l ziNI.-WÄN.. ISÄ- 
Bad, Balkon, gr. Kammer, per 
I. 10. billig Bornstr. 16. [1755 
großer, Heller, zu 
vermieten. [1850 
Dcidesheimerstraße 4. i 
fiooEtriiiiin, iisso 
2 Zimmer, Küche, Gartenhaus. 
1871s Fcurigstr. 6 b. Verwalter. 
2v.3Zim.-WoW. 
in dem bekannten vornehmen 
Gartenhanse Fregcstraße 8l, Ecke 
Hauptstraße 83, zu vermieten. 
Warmwasserheizung, -Versorgung 
Vacuum, elektrisch Licht, Nacht 
beleuchtung re. 1798 
aeotlit. 
Gelaß, ruh. Hause, per 1. Oktober. 
3,5 u. B Bim. 
Warmwasserh., elekt. Licht u. aller 
Komf. Fregestr. 65, Ecke Saarstr. 
4 ZimZOlll, Bad, Balk. 91achtbel. 
6 Wwvs. 1.10.732, Gutsmnthsst.11. 
9 große äiw 
vornehme dlusstattung, Warm- 
wasscrheiz. u. -Vers., Fahrstuhl, 
cleklr. Licht, Nachtbel., preisw. 
^zu vermieteir. Hähnelstr. 14. 
KM« FÄLL L. 
919 CIT) 2 Zim., Küche, Korr, 
vlü JjU 1. 7. Hnndjerystr. 00 
1 und 2 Zimmerwohnungcn 
sogleich oder später Jllstr. 6 u. 
Handjcrystr. 58-59. [1692 
9 NmMÜf HnWrtzstrTRl/ Vdhs 
w yithUlcl u. Wilmersdvrser Pl. 
Q NmmaZ W°ö»uug, V orderh. 
6 OitiUuct. ptr. m. Bad. Kammer 
z. I. 10. 13. Jahnst. 17. Ausl. das. 
Helle 1-, 2- u. 3- Zimmerwohn. 
Vorder- u. Gartcrhaus, reicht. Zub. 
Große, helle 3ltellcrs, Steglitz, 
[1540 Holsteinischestr. 23. 
Kaiserallec 78, 6 u. 7 Zim. sof. 
Heiz. u. Vers. u. Oefen. Gartcnw. 
2 Zim. Lagerräume Jsoldestr. 0. 
. II V. y um. 
i Vad, Balkon, Loggia re. und! 
Gartenbcnutzunb, Warmwasser-1 
s Versorgung Kaiserallce 126. 
9 1 .Wohn., mit Bad, 
(i, I OIHU : Kammer u. Warm 
wasser, Rachtbcleucht., Gartenh. 
zum 1. 7. oder später. Friedenau, 
Maßmannstr. 4, Neubau. Ausk. 
daselbst. Telf. Pfalzb. 2065. 
Zimmerwohnung reichlich Zu- 
6 bchör,' Niedstr. 37, I. [ 1790 
5 
1910] 
per 1. 10. 
Niedstr. 9. 
Prinzrcgentenstr. 55, a. Riugbh'., 
Bordh. I., 4 Zimm., Mädcheiist., 
Badest., Erker, Balk. z. 1. 10. 18. 
», 4 u. 3 
Zimmer, reich!. Zubehör, 
elektr. Licht, herrschaftlich, 
sofort oder später preiswert 
zu vermieten 
Rcmbrandtstr. 3-4 
nahe Wannseebahuhvf. 
Sdüine 43itntneitoo{mung 
billig! 900 Mark billig! 
2 Bvrderzimmer, Balkon, Bad, 
1 Treppe, per sofort zu vermieten. 
Rheinstr. 20, au der Kaisereiche, 
näheres dorts. im Tclik.-Geschäst. 
5 Zimmer-Wohnung mit Balkon 
und Loggia für 1150 M. per 1. Juli 
resp. späler. Rheinstr. 52. [1041 
Schöne 2 Zim.-Wohn..mit Zub. 
z. 1. Juli Rheinstr. 8/ Böttcherei. 
.Schuhmacherladen 
mit Wohnung Rhcinsträße 47. 
1 Pferdestaü u. 1 Waaenremise 
zu vermieten. Aingstr. 33. 
Mietöcrmäßigmig wegen Wegzug 
3 Zimmerwöhitung Balk. Loggia 
Warmw. Rotdorustr. 1/ ll, r. 
Zim. gr. Räume, evtll Garten, 
Warnuvasservers., Ofenheizung, 
4 Loggia, Diele, reicht. Zubehör, 
6 Sonnens., per sof. Thorwaldscn- 
str. 8-4,z.crsr. Verw. Rubensstr.50. 
elektr. hochherrschäftlicsi per 1. 10. 
zu vermieten. Näheres Portier. 
Part.-Wohnung v. 7—8 Zim. 
mit Garten sofort zu vermieten 
1900] Spouhvlzstr. 51-52. 
»e, Kom«. Wlße 
vvrn 4 Tr., 28 931ark, 1. Juli. 
Kaiserallee 107. 
1. u. 2. Et., mit groß. Balkvuloggia, 
Küche, Bad, Älädchcukammer n. 
Zubehör z. 1. Oktober Kirchslr. 18 
au der Kaisereiche zu vermieten. 
Näh. daselbst IJEr- links. 
Bl apb ach platz 10, a. Birkenwäldch. 
ohne vis-a-vli-. 
1 Zimmer, Loggia, zutu 1. 10. 13 
zu verniicten. !>858 
3 Zimmer, Bad, :c. zum 
1. Oktober 1913. Stubcnrauch- 
straße 30, 5 9)1 in. vom Ringbahn- 
hof Friedenau. [1813 
Eckladen Ecke Tauuusstr. 8 und 
Stubenrauchstr. sof. zu vermieten. 
tlOM'ZLRW' 
Müdcheust. , Tnunüsstr. 8 [1860 
Wiesbadener Str. 14, Ecke Rhein- 
3 II.2M.M. 
mit Warmwasserversorgung, Bad, 
Balkon u. Mädchcntämmcr zum 
1. w.^zu vermieten. [1879 
Milheltushöheist. 5, NuhoFriedr- 
<5, Wilhelin-Platz. 6 Ziinliiei- 
Wohttung, Sonnenseite. [1901
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.