Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

9 
Gemüse 
Spargei «d-7, 25, 35, 48« 
Bohnen Pfund 25pl 
Kohlrabi Bund 18, 25« 
Blumenkohl .... Kopf 18, 22« 
Salat s Köpfe 10« 
Gurken ....stück 10, 14, 18« 
Obst 
Erdbeeren .... Pfund 60, 70« 
Kirschen Pfund 28, 38?t 
Austral. Aepfel «d. 35, 45 pt. 
Austral. Birnen pfd. 40, 55« 
Bananen Pfund 30, 35« 
Tomaten Pfund 25, 30« 
Geflügel 
Fische 
pf. 
Jg.Gänse Pfund 75, 80, 90 
Jg, Enten st. 2a25,2»75,3,25 
Jg. Hühner st. 60, 95, 1.25 
Rehblättsr st. 1.40,1.75, 2.10 
Rehkeulen stock 4.50 ws 7-50 
Rehrücken st. 6.00 bis 10.50 
Leb. Schleie ™ 95« «SS1 25 
Barse Pfund 30, 45« 
Ostseesteinbutten Pfund 40, 65« 
Rotzungen ...Pfund 10, 18« 
Schellfische pfd. 9,16, 25« 
Kabeljau 12,18« 
e 
9 
0 
0 
I 
« 
9 
9 
9 
9 
9 
9 
Neue Kartoffeln 
IO Pfund 80 « 
Matjes-Heringe 
.... Stück 8, 15« 
\ 
iimiimiiimimiMiimiiimiiimmiiiiimimmiiiiimmiii 
Kalbskamm o.Bufl'”gSä80« 
FrischesFleisch 
Frisch. Schinken" i-Änu 85« 
/ 
Käse- 
Camembert-Käse stock 20pl 
Romatour-Käse stock 28« 
Land- oder Kuhkäse z stock 35« 
Limburger-Käse Pfund 50pf. 
Briekäse Pfund 55 «. 
Holländerkäse Pfund 75pt 
Elsässer Münsterkäse Pfund 90« 
Kalbsbrust ohnespitze pfd. 85« Schmorfleisch Pfund 95 bis 1.20 Rückenfett Pfuud 60« 
Fehlrippe Pfund 75pr. Pökelbrust Pfund 90pf. Liesen Pfund 65« 
Querrippe Pfund 65pf. Pökelzungen Pfund 1.25 Eisbein (Dickbein)...Pfund 45pl 
iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiniiiiiniiiniiiiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiiiiiiiiiinnniiiiiiniiniiiiiiiniiinniiiiniiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiininiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiiiiinniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiini 
Bücklinge 
3 Stück 12, 20Pf- 
Flundern 
St. 12, 20« 
9 
9 
9 
9 
9 
9 
I 
9 
9 
6 
9 
Koch- od. Backbutter «d. 1.05 
Holkereibutler .. «und 1.10 
ff. Molkereibutter «d. 1.20 
nur bis Sonnabend, den 1, Juni 
(gefärbt) 
Puddingpulver y® rsc . h ! ed “?^?f^ m k c .Hom 25« 
Rote Grütze y. ers . < ; h ! ed . en0 . r .. G ?. sc . , ; , . 11 s K-non. 30«. 
Eier- o.Stjerna-Pudding 23« 
Mandel- od. Rosinen-Pudding .Karion 23pt 
Vanillin-Saucen-Pulver ; Karion. 30pi 
Kunst-Gelee-Pulver GSfa d cT! r .Karion 18« 
Himbeer-, Aprikosen-, 
s 
Kalte Suppen SST'-T”“*' 9SpI 
Frudifgeschmack 3 Pack ^ v ' r * 
■ r i : II I Vanille-. 
f 
Q 
S 
Fruchtsäfte 
Himbeersaft v, fi. 90«. 
Gebirgs-Himbeersaft v> fi. 1.20 
Kirschsaft / fi. 1.00 
Johannisbeersaft v. fi. 95 pf, 
® Erdbeer-oder Ananassaft v, fi. 1.15 
® G<WS<WDENDGLS<W 
© 
| S 
ui 1 
Stadlpark Steglitz 
Albrechi$lr. 47. 
BZ 
Albrechislr. 47. 
\ Hohenzoljern-Llchtspiele, 
^ *• CT .Inrlnnnn Llnnrtl C ^ nnltn l/nifsmanmUn 
T 
Donnerstag, d 5. Juni 
Gr. Milltär-Konzerl 
ausgeführt von der Kapelle d. 1. Garde 
Regiments z. F. in Potsdam. 
Freitag, d. 6. Juni 
Gr. patriotisches Gesangsfest 
vom Schöneberger Männer-G-sangvereln 
„Liedertafel“ zur Erinnerung an 1813 
unter Mitwirkung des Berliner Sinfonie 
orchesters. Anfang 5 Uhr. 
Sonnabend, d. 7. Juni 
Gr Milltär-Konzerl 
der Leib-Garde-Husaren-Kapellc 
Dir. Musikmeister Masberg. 
Sonntag, d. 8. Juni 
Gr. Konzert von der Kapelle 
des Berliner Sinfonie-Orchesters. 
Sonntag, d. 15. Juni 
zur Feier des Regierungs-Jubiläums 
Sr. M. des Kaisers 
Gr. Schlachtenmusik m. Feuerwerk. 
^ ]. p. forbach jtochf. f 
* Berlin Trier Oestrich a. Rhein. 
Zur Bowlenbereifung 
grieSeler juosei v . fi. 0,85 
Domperle Jlfoselmousseux v, fi. 3,00 
J rot. Etikett. 
11 Friedenau, Moselstr 
an der Kalsereiohe. 
Inh. Waideaar Reuter. Telefon Pfalzb. 1 
Per sofort 
eine Doppel Kegelbahn 
im wunderschönen Naturgarten des Vahnschlößchen zu haben, 
muh sind noch MchlnittW-MiW Ire!. 
0. UUüIloi», Wamtseebahnhof. Telef.: Pflbg. 1909. 
Friedenau, Handjnrystr. 64, nahe der Kaisereicha 
allen voran! 
Unsere Prinzipien!! 
Wir führen ein vorzügliches 
Programm, das beste, was im 
Film erscheint. 
Wir haben die grösste Pro 
jektion,ein helles, klares, aner 
kannt absolut flimmerfreies 
Bild. 
Wir haben das grösste Theater 
am Platze, angenehmsten Auf 
enthalt und führen minimale 
Eintrittspreise 30, 50, 70 Pfg. 
respektive 15, 25, 35 Pfg., be 
nutzen Sie Gutscheine. 
Wir haben Vorstellungen imSaal 
sowie im Garten und kommen 
unseren geschätzt. Besuchern 
aufs beste entgegen. 
Wir haben tägl einen steigernden 
Besuch zu verzeichnen. 
Die „Hohenzollern-Lichtspiele* 
sind für vorzüglich anerkannt, 
werden von einem Jeden 
bestens empfohlen und ge 
messen einen guten Ruf. 
Rekord-Programm 
vom 4. bis 6. Juni. 
Herrlichste Farbenpracht. 
Goldserie Pathö Freres. 
Prachtvoll koloriert. 
Die 
stärkere Macht. 
Sensationsdrama in 3 Akten. 
Madame Robinno die welt 
berühmte Modeschönheit in der 
Titelrolle 
Des- rechte Wag 
ein herrliches fesselndes Drama 
wegen aussergewöhnlichem 
E folg prolongiert. 
Die Czernowska? Sittenbild 
in 3 Akten gelangt wegen der 
Länge desProgrammsnureinmal 
zur Vorführung und zwar von 
%8 bis 8 V, Uhr. Das muss Jeder 
sehen, unwiderruflich nur bis 
Donnerstag, den 5. Juni. 
Ferner das gr. exquisite Programm. 
Die Direktion, gez. H. Bönten, 
technischer Leiter der 
Hohenzollern-Lichtspiele, früher 
Rheinschloss-Lichfspiele. 
fRHfonMIfttf schuell und zuverlässig in zirka 
3 gtiinben »ach allen Bahnhöfen. 
sftPslflC -Verteilung von Prospekten aller nain- 
haften Bäder. [4514 
Eilgut — Frachtgut — Versandt prompt durch: 
Konania & Rn Friedenau, Niedstr. 5. 
nopania Gl G0,, Tel.: Pfalzb. 2077, 2863. 
Älteft.u. grötzt. BrautEnuipagen- 
und Monats-Fuhrwesen. 
Ratz den Bahnhöfen: 
Auhalter, Potsd., Zool. Garte» 3 9JL, Lehrter, Stettiner, Görlitzer 4 M. 
Paul Hennig, 
Schöneberg, Hauptstr. 120 (alte Kirche). Telefon: Lützow 5280. 
Annahmestelle: Tponholzstraste 20. 
Schdneberger Bank 
B. «. m. b. ¥L ra Sekffmeberg, Hauptatrau« Ui. 
Fernsprecher Amt VI K45. Kassenständen 1—1, 8—S Uhl. 
Stahlkammer, vermietbar« Schraakflchor. Sparkasse 4«/, 
Annahmestellen bei „DBrar>Drogarla M W. SHogesteln, Schön*- 
bsrz-Friedanao, Dörerplat* 1, üuitav A. Scholas, Sterlits, 
setzt Soalossstr. 93. 
Ssksck-Vsrkebr, An» and Vsrksat tob Effekt««. 
Wechseldiskont, Lombard. 
1 Atel und Mourant MmM 
1% Rheinstr. 54 Inh.: O. Konietzki TeL Psbg. 2194. 
2 Empfiehlt seine behaglich eingerichteten 
ifl :: Zimmer zu soliden Preisen. :: 
IL Bad im Hause. Bequemste Fährverbindungen 
L Elektr. Licht. nach allen Richtungen. 
Zahnatelier Schöneberg, 
Hauptstr. 51 Ecke Miihlenstr. 19, Eingang Mühlenstrasse. 
Telefon: Kurfürst (9402). 
Zahnersatz, Plomben,Kronen-u. Brückenarbeiten, 
Siiftzähne. Zahnziehen mit Betäubung: von IM. an. 
Erleichterte Zahlungsweise. 
Vorzeiger dieses Inserats erhält 10% Vergütung. 
Spezialbehandlung nervöser Patienten. 
J 
m Dampf- 
w Wäscherei 
empfiehlt sich zur 
preiswerten Ausführung sämll. Heuswäsche. 
Im Freien getrocknet. — Abholung täglich. 
Gr. Lichterfelde, Steglitzerstr. 21. Telefon 175. 
G. Ihlefeld« 
Tischlermeister, 
Handjerystr. 41. 
Tel.Pflzbg.7080. 
Bau- u. Möbel Tischlerei 
Innen Architektur. 
: Aufpolieren von Möbeln : 
und Reparatur - Werkstatt. 
Elektrischer Betrieb. 
Anfertig, von Massenartikeln. 
t 
vermischte Anzeigen 
©tonet Papagei 
entflogen. Gegen Belohnung ab 
zugeben. Schott, Fregestr. 69. 
Verflogen. Kanarienhähnchen, 
rein gelb, sehr fingerzahm. 
Abzugeben gegen Belohnung 
Jllstr. 8, II lks. oder Portier. 
LUM-AML,?— 
Antodroschken. Karl Schälke, 
Rheinstr. 53. Tel. Pfpg. 1708. 
6litk garniert von «9 Pf. au 
SllUv Feurigstr. 12, v. I r. 
MHeWt ÄSiS 
Stmiiiiule(uBll®Ä?®S 
MuratutenriÄ';;; 
sauber u. billig. G. Schockwitz, 
Steglitz, Treitschkestr. 16. s4587 
Sedneitsjeitunoen 
vervielfältigt billigst. Manthei, 
Cranachstr. 57, Fernspr. Stz. (743) 
Pinnnc bequehme Zahlw. 
ricinua auch zur Miete, 
Stimmen, Reparaturen. 
Siefke, Wilh. Hauffstr. II. 
C 
Unterricht 
) 
Student (Gymnasialbild.) gibt 
grünbl.Unterr. (auch in den Ferien) 
1,25 M. L. Postamt Friedenau. 
für Quintaner ges. 
Preisofferten unter 
„Latein" Postamt Cranachstraße. 
Dame wünscht.Klavierunterricht. 
Preisofferte unter O. F. 13, 
l Postlagernd Friedenau. 
Laute, Mandoline, Guitarre! 
Speziallehrer F.Redlinger, Freg, 
str. 70. Individuelle Lehrmethod
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.