Path:
Periodical volume Nr. 124, 29.05.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Bekanntmachung. 
Am 2. Juni d. Js. findet auf Beschluß des BuudesratS im 
Deutschen Reich eine Schweinezählung statt. 
Die Zählung erfolgt durch die hiesigen Polizcibcamtcn derart, 
daß sämtliche Schweine, die in der Nacht vom l. zum 2. Juni in 
Berlin-Friedenau vorhanden sind, gezählt werden. 
Die bei Schlächtern und Händlern stehenden oder am Zählrage 
eintreffenden, zum Schlachten oder zum Verknus bestimmten Schweine 
sind bei den Schlächtern usw. zu zählen, sofern die Tiere nicht erst 
am Zähltagc gekauft sind. Den zählenden Beamten sind auf ihre 
Fragen die notwendigen Auskünfte zu erteilen. 
Die Zählung dient ausschließlich zu statistischen Zwecken. 
Berlin-Friedenau, den 28. Mai 1913. 
Der Gemeindevorsteher. 
Auszug aus oem Prowloübuche 
der Gemeinde-Vertretung 
Verhandelt BerliwFriedenau, den 22. Mai 1913. 
Zur Beschlußfassung über die auf der nachstehenden Tagesordnung 
bezeichneten Gegenstände war auf heute eine Sitzung anberaumt, zu 
welcher die Mitglieder der Gemeinde-Vertretung, unter Angabe der zur 
Dcralung kommenden Gegenstände, sowie mit dem Hinweise darauf, daß 
die Nichianwescnden sich den gefaßten Beschlüssen zu unterwerfen haben, 
eingeladen worden sind. 
Eingcfundcn hatten sich die nachstehend genannten Personen: 
Genieinde-Vorsteher Walger, Schöffe Bache, Lichtheim, Wossidlo, 
Sadee, von Wrochem. Gemeinde-Berordneter Berger, Dreger, Eggert, 
Finke, Franzelius, Haustein, Dr. Heinecker,Heise, Huhn, Kalkbrenner, 
Kunow, Lchmcnt, Dr. Lohmann, Matthies, Ott, Richter, Sachs, Stöcker, 
Dr. Tänzler, Wermke, außerdem Gemeindebaurat Altmann, Assessor 
Grundmann und als Protokollführer Bllrodircktor Sudan. Entschuldigt: 
Schöffe Draeger, Gemcinde.Verordnetcl Schönknecht, Dr. Thurmann,Schultz. 
Die Gemeinde-Vertretung ist, da mehr ats dre Hülste ihrer Mttglleder 
anwesend ist, beschlußfähig. 
Auf der Tagesoidnung stehen folgende Gegenstände: 
1. Mitteilungen. 
2. Beschlußfassung über die Giltigkeit der Gemcindeverordneten-Ersatz. 
mahl am 28. April d. Js. 
3. Einführung und Verpflichtung des neugewählten Gemeindcvcrord- 
uetcn Wermke. 
4. Beschickung der Versammlung des Verbandes der größeren prcußi- 
scheu Landgemeinden. 
5. Vorlegung' deö Entwurfs eines Aborthäuschens auf dem neuen 
Marktplatz. 
6. Abänderung einiger Bestimmungen der Geschäftsordnung für die 
Gemeindevertretung. 
7. Vcranstattnng einer Feier aus Anlaß deö Regiernngöjubiläums des 
Kaisers und Königs sowie Bewilligung der Kosten. 
8. Vorlage betreffend Bcschtußfasjnpg über dcu Erlaß einer anderen 
Gewerbesteuerordnung > 
0. Bewilligung von 20 000 M. zur Beschaffung von Zählern. 
10. Geheime Sitzung. 
I. Mitteilungen. 
a) Die Zählerliescruug für das Geschäftsjahr 1913 ist der Allge 
meinen Elektrizitäts-Gesellschaft in Berlin übertragen worden; 
b) Das Kuratorium hat festgestellt, daß sich eine Verringerung der 
Auflage der Programme der höheren Lehranstalten nicht erinöglichen'läßt; 
der kollcgialische'Gcmeiudevorstand erachtet cs für nötig, daß den höheren 
Schulen Berliner Adreßbücher zum Dienstgebrauch überwiesen werden; 
dem Antrage der Gemeindeverordncteu Ott und Dr. Lohmann ent- 
sprechend, soll die Angelegenheit auf die Tagesordnung der heutigen 
Sitzung gesetzt werden; 
<I) das von der Gemeindevertretung in der vorigen Sitzung für ein 
RcchtSgutachtcn in der Streitsache mit der Westlichen Berliner Vorort 
bahn bewilligte Honorar beträgt nicht 300, sondern 350 M; die Ver 
tretung nimmt genehmigend Kenntnis. 
Auf Antrag des Gemeindevorstehers werden noch folgende Punkte 
ans die Tagesordnung gefetzt: 
1. Anlegung von Rascnstreifen auf den Gleisen in der Rhciustraße. 
II. Pflasterung des Hauptwegcs auf dein Glltergotzer Friedhofsgclände. 
Zn ProtokoUvollzichern werden die Gemeindcverordncten MatthicS 
und Ott bestimmt. 
2. Beschlüsse. 
2. Tic am 28. April dieses Jahres stattgehabte Gcmcindcvcrordnctcn. 
Ersatzwahl wird für gültig erklärt. 
3. Ter in der Ersatzwahl am 28. vorigen Monats neu gewählte 
Gemeindeverordnetc Bäckermeister Wermke wird von dem Gemeindevvr- 
stehcr eingeführt und durch Handschlag verpflichtet. 
4. a) Nachdem ein Antrag des "Gcmeindcverordnctcn Ott, zwei 
-Eerrcn zu entsenden mit 13 gegen 12 Stimme» abgelehnt worden war, 
beschließt die Vertretung die Versammlung nur durch einen Vertreter 
und zwar durch den Bürgermeister zu beschicken. 
b) Gleichseitig wird beschlossen, auch den Deutschen Kongreß 
für Volks- und Jugcndspicle in Stettin zu beschicken und zwar durch 
den Schöffen von Wrochcn und den Rektor Schildberg. 
Tie zu a) und h) erforderlichen Reisekosten werden bewilligt. 
Nach längerer Debatte, und nachdem der Banrat den Entwurf vor 
gelegt und erläutert hatte, beantragt Gemeindevcrordueter Berger Ver 
tagung der Angelegenheit bis die Genehmigung des Marktes erfolgt ist. 
Dieser Antrag wurde gegen die Stimme des 'Antragstellers abgelehnt. 
Dagegen wurde die Errichtung des Aborthäuschens grundsätzlich 
beschlossen mit der Maßgabe, daß die Ausführung erst dann erfolgt, 
wen» der dauernde Bestand deö Marktes gesichwt ist. 
Ferner wurde beschlossen, die Abortanlage auf dem Marktplatze 
selbst und zwar in der Achse der Retzdvrffpronienade in der Bauflucht 
linie zu errichten. Die für den Bau erforderlichen Mittel nach dem 
Kostenanschläge in Höhe von 7510 M. werden aus Voranschlag XV 
Ziffer 7 bewilligt. 
Im Laufe der Debatte wirft Gcmeindeverordneter Berger dem 
Schöffen Lichtheim vor, die Unwahrheit gesagt zu haben; er wird dafür 
vom Vorsitzenden zur Ordnung gerufen, wiederholt seinen Vorwurf trotz 
dem noch zweimal und zieht s, zwei weitere Ordnungsrufe zu. 
6. Ein Antrag des Gemei...>everordnetcn Richter, die Vorlage ab 
zulehnen, wird in namentlicher Abstimmung (vgl. die anliegende Ab- 
stimmungslistc) nnt 13 gegen 13 Stimmen, wobei die Stimme des Vor- 
sitzenden den Ausschlag gab, abgelehnt. Beschlossen wurde in namentlicher 
Abstimmung mit 14 gegen l2Stimmcn(vgl.die anliegende Abstimmungsliste) 
Punkt 1 der Vorlage anzunehmen; desgleichen wurde Punkt 2 in ein- 
sacher Abstimniung angenommen. Abgelehnt wurden die Punkte 3 und 
4 der Vorlage in namentlicher Abstimmung und zwar Punkt 3 mit 20 
gegen 6 Stimmen und Punkt 4 mit 1t gegen 12 Stimmen (vgl. die 
beiliegende Abstinimungsliste). 
7. Mit der Vorlage erklärt sich die Gemeindevertretung einver 
standen, genehniigt die Veranstaltung einer öffentlichen Feier am'Montag, 
den 16. Juni dieses Jahres, nachmittags 6 Uhr in der Aula der Königin 
Luise-Schule und bewilligt die dadurch entstehenden Kosten in Höhe von 
200 M. aus dem Dispositionsfonds. 
8. Auf Antrag des Genieindeschöffcn von Wrochem wird die An 
gelegenheit nochmals dem zu vereinigenden Finanz- und Stcuerausschuß 
überwiesen. 
9. Für die Beschaffung von Zählern werden 20000 M. bewilligt 
und zwar 792,48 M. auf dem Restbcstand der 3 610 000 M. Anleihe 
und 19 207,52 M aus Voranschlag XV Ziffer 4 für 1913. 
10. Nachtrag l. Die Vertretung genehmigt, daß der nach der 
Kapelle auf dem Glltergotzer Friedhof führende Hauptweg endgültig de- 
festigt wird mit Beton und Asphalt und bewilligt die erforderlichen Mittel 
in Höhe von 6000 M. aus Ziffer 3 des Voranschlags XV für 1913. 
11. Nachtrag II. Die Gemeindevertretung ist damit einverstanden, 
daß der Zweckverband Groß-Berlin mit der Westlichen Berliner Vorortbahn 
ein Abkommen wegen der Anlage von Rasenstreifcn auf dem Bahnkörper 
in der Rheinstraße auf der Grundlage des Schreibens der Westlichen 
Berliner Vorortbahn vom 7. diese« Monats an den Herrn Verbands- 
direktem abschließt und ermächtigt den Gemeindcvorstand zu der Erklärung, 
daß die Gemeinde bereit ist, die aus dem Abkommen sich ergebenden 
Verpflichtungen für den Verband Groß-Berlin selbst zu erfüllen, wenn 
die im vorerwähnten Schreiben unter a 5 bis 6 erwähnten Zuschuß- 
leistungen der Straßenbahn der Gemeinde überlassen werden. 
12. Eine Ansrage des Gemcindeverordneten Dr. Lohmann beantwortet 
Schöffe Lichtheim dahin, daß die Bepflanzung der Blumenbeete in der 
Rheinstraße erfolgen wird. 
13. Schöffe von Wrochem beantragt zugleich im Namen der Schöffen 
Lichtheim, Wossidlo und Sadee die Angelegenheit der Beschaffung der 
Berliner Adreßbücher für die höheren Lehranstalten dem Finanzausschuß 
zur Beratung unter Hinzuziehung der Direktoren der höheren Lehr 
anstalten zu'überwe.sen. 
Demgegenüber beantragt Gemeindeverordneter Kalkbrcuner, die 
Angelegenheit als dringlich sofort zu verhandeln. Dieser Antrag findet 
jedoch nickt die erforderliche Mehrheit, infolgedessen ist der Antrag von 
Wrochem angenommen. 
14. Der Vorsitzende teilt mit, daß nach dem Finalabscklnß das 
Rechnungsjahr 1912 mit einem Reinüberschuß von rund 217 000 M. 
abschließt. Der Finalabschluß soll dem Rechnungsprüfungsausschuß 
überwiesen werden. 
15. Eine Anfrage des Gemcindeverordneten Kalkbrcnner über Klagen 
aus dem Kreise der Gast- und Schankwirte über zu hartes und ungerecht- 
fertiges Vorgehen der Polizei gegen ihren Geschäftsbetrieb beantwortet 
der Ämtsvorsteher. 
16. Gemeindeverordneter Kalkbrenncr beantragt die Abänderung 
des 5. Absatzes zu 8 5 der Geschäftsordnung für die Gemeindevertretung 
dahin, daß für „Zahl der Gemeindevertretcr zustimmt" die Worte »Zahl 
der Mitglieder der Gemeindevertretung zustinimt" gesetzt werden. 
17. Gemeindeverordneter Berger fragt an, ob es richtig sei, daß 
ein Gastwirt 10 Strafverfügungen wegen Uebertretung der Polizeistunde 
erhalten habe, von denen aber 9 wegen unrichtiger Anzeige wieder zurück 
gezogen sein sollen. Der Ämtsvorsteher will in der nächsten Sitzung 
Auskunft erteilen. 
18. Eine Anfrage des Gemcindeverordneten Kalkbrenncr wegen der 
Neubeschaffung der Motorspritze beantwortet der Bürgermeister dahin, 
daß der Gemeindevertretung deswegen noch vor den Ferien Vorlage 
gemacht werden soll. 
Hierauf folgte eine geheime Sitzung. 
Schluß der öffentlichen Sitzung 12 Uhr. 
Geschlossen: 
gez. Walger, MatthicS, Ott. 
•«««••»••»••»•••CM« 
&chOneberger Bank 
B. tt. B. k. E n BekQieberg, Hanptstraas« US. 
! Fernsprecher Amt VI KU. Kassenständen 9—1, 8—t Uhr. 
Stahlkammer,rarmistharsSchrankflchsr. Sparkasse < 0 /, 
Annahmestellen bei „Dflrer>Dregerie M W. Sllngesteia, Schöne- 
I berg-Friedeuan, Dhrerplat* 1, (Instar A. Schalle, Btegliti, 
[•tat Sohlemtr. 83. 
Ssheck-Tcrkehr, An- and Verkant TM Effektes. 
Wechseldiskont. Lombard. 
Für Gesellschaften 
empföhle: 
Speise-Eis in 50 verschiedenen Sorten, Sahnen 
speise, Wein-Gelee, Bombieren (Eisspeisen) von 
Mk. 1,50 an, Beisertorten mit verschiedenem 
Geschmack von Mk. 1,— an. 
Bertliold Müllers Feinkiekerei 
Friflrionau. Friedr.-Wilh.-Platz 6 ». d Ki.-h- t-i. Pflh. 2ios. 
MÜi Ä® 
Slnnlittt(c!uii!l®ftf®S 
Ungestörtes möbl. Zimmer per 
1. 0. gesucht. Off. mit Preisang. 
unter A. E. 233 Exp. d. Bl. 
Vielt. Schwestcriip. sucht zuin 
1. Lkt. sonnige 2—3 Zimmerw. 
mit Bad, Balk., Warmwasser u. 
elcktr. Licht, 1—2 Tr., in Frie 
denau-Wilmersdorf. Gest. Offert, 
unter M. A. 62 an die Erped. 
d. Bl. (4524 
Eleg. möbl. Vorderzimmer 
in vornehmen vcrschl. Hause 
an besseren Herrn abzugeben. 
Ringstr. 3, pari, rechts. 
Pension möbl. Zim. Balk. für 
dauernd und tagciveise sofort bei 
Goctlch, Jllstr. 2,1II, a. d. Kaisereich. 
Suftlarott 6otflü i. M 
sind in einer Billa einige Zimm. 
an ruhige Gäste unter günstigen 
Bedingungen abzugeben. Näher, 
bei Ebert, Wilhelmstraßc Ile I. 
Nachmittags 5—6 Uhr. (1653 
Elog. gr. Erkerz. a. C. Deicles- 
heimerstr. 1, III., E. Südwestkorso. 
30 M. eleg. Zim., Warmw., Klav., 
zu verm. Büsingstr. 17 hpt. links. 
Möbl. Zim., 23 M. mit Kaffee, 
Sicglindcst.8 b.König. 1 Min. Bhf. 
Gut möbl. Flurzim. zu verm. 
Rheinstr. 13 l. Vorderaufg. II. 
Vornehme Einzelzimmer für 
dauernd oder kurze Zeit Fregestc. 5 
Ecke Hcdwigstr, Villa. 
Freund!, möbl. Zimmer sofort 
oder 1. Rheinstr. 9, Gth. r. II l. 
Ruhiges möbl. Zim. zu verm. 
Stubenrauchstr. 60, III rechts. 
Gut möbl. Vorderz. saub. ruh. so:. 
H. od. D. sof. Feurigstr. 13, II, l. 
Nett möbl. bist. Vorderzim. find. 
Herr als Alleinmieter. (1716 
R. Lehrerwitwe LefSorestr. 23, II. 
Gut möbl. Zim., ruhig, billig 
zu verm. Stubenrauchstr. 69 I I. 
Möbl. Zim. bill. zu verm. 3 Min. 
Bahnhof. Jsoldestr. 4 Gth. r. I l. 
Gut möbl. Balkonz. Nähe Wann- 
seebahn zu verm. Fregcstr. 6 hp. r. 
Gut möbl. Zim., Bad, Warm- 
wasser. Wilhermstr. 8. Quast. 
(Willis Zimmer zu vermieten 
2111111»» Handjerystr. 75 I l. 
Möbl. Zimmer oder Schlafstelle 
auch für Tarne zu verm. (1710 
Reffte, Rubensstr. 33 Gth. pt. 
sofort oder später. Tel. Gtegl. 854. 
5 Min. Wannseebh. Straßenbahnlinien 59.60,87,83, v, E,Y,W. ( 
iMMSHISHIIMIHHi 
l 
4 C ß Zim., auf Wunsch 9 u. 10 Zim., mit Heiz., Warmw.. 
, U Fahrstuhl und sonstig. Komfort sofort oder später 
Gosslerstrasse 20-21. 
i 
Gr. Zimmer, Kammer, Küchen 
benutzung, Bad. Hcdwigstr. 7 a II. 
Besichtigung 4—7 Uhr. [1648 
Elegant möbl. Zimmer bei einz' 
Dame zu vermieten. (1707 
Quednau, Fregestraße 80, III. 
Gut möbl. Vorderzim. pari. ev. m. 
Pension 1. Juni zu verm. Rest, 
Wiesbadenerh. Wiesbadeuerstr. 82. 
Schönes Balkonz., all. Komf., bill. 
z. verm. Bennigsenstr. 171. Schulze 
Möbl. Zimmer sof. bei Klein, 
Friedrich Wilhelmpl. 6, Gth. III. 
Möbl. Valkonzim. sofort zu 
verm. Bernau, Ringstr. 48. 
Möbl. Zim. per sofort zu verm. 
Fregestr. 65/66, I, b. Brehme. 
Frdl. möbl. Zim., Schreibtisch, 
Bad. Doege, Hnuptstr. 89. (1592 
Ringstr. 4, hplr. l., nahe Wsbh. 
u. Elektr. verm. 1 eleg. möbl. 
Vorderz.,Bad,Schreibt. u.Büchersch. 
M s Zimmer, Balk, Bad, Stgl. 
I. Miquelst. 2, Stolzenhain. 
Frdl. möbl. Zimmer vermietet. 
Sommer, Schmargcndoiferstr. 11. 
Frdl. mbl. Zim. H. od.D.ev. Klav. 
Strenge, Laubacherst. 9, St. III. 
Gr. schönes Herrenzimmer am 
Wsbhf. Morcher, Wiclandst.20, II. 
Mbl. Vordz. nahe Bahn u. Elekt. 
prsw. zu vm. Lenbachstr. 15 v. p. l. 
Frdl. mbl. Z., Bad, Wmw. 1.7. bill. 
Quester, Stierst. 14-15,Gthst.Stfl.il. 
Möbl. Zimmer zu verm. Koppe, 
Odcnwaldstr- 3, Gth. II. (1665 
Gut möbl. Zim. verm. Odenwald- 
straße 3, Hochpart. (1590 
Aiöbl. Gartcnzim. freie Auss. 
Bad, an jg. Mädchen zu verm. 
Sponholzstr. 43. hptr. r. (>644 
1—2 vorzngl. möbl. Zimmer 
Fehlerstr. 4 hochp. r., zwei Dlin. 
Ringbhf. Wilnn-Fried. (1582 
Flurzimmer, nett möbl., 1. 6. 
preiswert zu vermieten (1581 
Schnitze, Goßlerstr. 18 Vordh. 
Frdl. möbl. Zim. an Dame z.verm. 
Schönebergerstr. 4, II l.n. Rheinstr. 
Möbl. Zimmer zu verm. (1657 
Hedwigstr. 17, Garteuh. I links. 
Möbl. Zimmer zu vermieten, 
Krickhan, Rembrandstr. 17, Gth III 
Frdl. möbl. Log.-Zim. mit od. 
ohne Pens, zu verm. Holsteinische 
Str. 31 v. 1l r., Ecke Fregestr. 
Mbl. 3immtt£!^. 3u - 
1553) Fregcstr. 50a, Hennig. 
1 zweif. Vorderz., 1 Hinterz. frdl. 
mbl.Schreibt. Bücherschr., Bad, clkt. 
L., an bess. Dame od. Herrn verm. 
z. maß. Preis. Rhcinst. 34, II, v. l. 
Gut möbl. Erkerz. verm. Brandt, 
Bismarkstr. 12. II. N. Ringbnhnh. 
Eleg. uiöbl. Balkonz. Schreibt, 
verm. Jllstr. 12, ll rechts. (1663 
Gut möbl. 2fenstriges Bord.-Zim. 
Schreibt. Chais. Kaiserallee86, III l. 
Frdl. möbl. Zim. mit voll. Pens, 
zu venu. Rheinst. 29, Llufg. \ II r. 
Gut möbliertes Vorderzimmer pt. 
per 1. 6. bei einzelnen Leuten. 
Alleinmieter. Albestr. 18. (1571 
MdI. m. arAT,: 
Gcmütl., gut möbl. Zim., Bad, 
Tel. u. Schreibt, vorhand., verm. 
Ringstr. 17 a. d. Saarstr., Gt. 11 l. 
Frdl. mbl. Z., auch f. 1 od. 2 Dain. 
prsw. z. vm. Cranachstr. 17-18 II l. 
Elegant möbl. Herrn- u. Schlafz. 
m. all. Komf. in ruh. Hause z. verm. 
Hedwigstr. 5, 2 Min. Wannseeb. 
Möbl. Vorderzimer zu verm. 
Rheinstr. 23, vorn I, bei Herold. 
Vornehm behagl. möbl. Herrenzim. 
billig verm. M. 28. (1684 
Kirchstraße 17, I, Vorderhaus. 
Reizend. Gart.-Zim. möbt. au bess. 
Herrn od. Dame, llntergrundb. 
Hauptstr. 73, l. Gth. II Gottschalk. 
Kleines möbl. Zimmerau anständ. 
junges Mädchen billig zu verm. 
Ritsch, Peter-Vischerstr. 12, v. hpt 
Zum 1. 6. möbl. Vorderzimmer 
zu verm. Kirchstr. 16.1, Fr. Knorre. 
Gut möbl. Zimmer, Balkon rc. 
Schmargendorferstr. 36, III r. Ecke 
Rheinstraße. (1020 
Gr. «dl. Am. «4Ä! 
Warmwasser, Bad, Heizung, billig. 
Stubenrauchstr. 28-29, Garth. I, 
Nähe Ringbahnhof billig. 
2 Fräulein f. b. möbl. Zimmer. 
Kaiser-Allee 125, hochparl. links. 
Möbl. Zim., evtl, mit Pens., zu 
verm. Fröaufstr. 8, Gchs. II links. 
Frdl. möbl. Zim. m.Schrbt. a. bcss. 
H. od. D. sof. Fregestr. 78 Gth. I r. 
Frdl. möbl. Zimmer zu verm. 
Freibcrg, Holsteiuischestr. 35, I. 
Wohn- u. Schlafzim. auch, cinzl. 
Klav. Telef. Atoselstr. 7. II. l. 
Frdl. möbl. Zimmer, Nähe Kaiser- 
eiche Holsteinischcstr. 33a, v. hp. r. 
Möbl. Zim. verm. Kauschman», 
Handjerystr. 50-51 Gth. III. (1685 
Gut möbl. Zim. Warmw., Bads 
verm. Lemke, Sticrstr. 15, hochpt. 
Gut möbl. Zimmer sof. zu verm. 
Taunusstr. 14, Gth. III reckts. 
Gr. bey. möbl. Erkerz. L-cyreibt. a. 
W. Pens. Handjerystr. 50—51,v. II l 
Möbl. Zimmer zu vermieten 
bei Pfeiffer, Rheinstr. 10, Gth. I r. 
Möbl. Zim. zu verm. Telefon. 
Jäger. Stubenrauchstr, 52, II. 
LllÜNMI», Wb», helln. 
Dcidcsheimerstraße 4. 
zu verm. 
WM. Süll. 
Gelaß, ruh. Hause, per 1. Oktober. 
Handjerystr. 30, 6 Zimmer mit 
Wilmersd. Platz. Zubehör 1. Okt. 
1 und 2 Zimmerwohnungen 
sogleich oder später Jllstr. 6 u. 
Handjerystr. 58-59, (1692 
Möbl. Wohng., Küche m. u. o. 
Warmwasservers. Knausstr. 12-13. 
Schlafstelle zu verm. an Madcyen. 
Goertz. Rhcinganstr. 23, l. A»fg. 
Schlafstelle für Herrn bei 
1662 s Krause, Escheustr. 3. 
Schlafstelle für jg. Mädch. z. verm. 
b. Fr. Berwig, H o l stei n i sch e st r. 45 /46 
Schlafstelle für Herrn zu verm. 
Kaiserallee 110, Grth. II r. 
Schlafstelle für Mädchen bei 
Möhrke, Fregestr. 77, Oucrg. 4 Tr. 
Schlafstelle für 2 junge Mädchen 
zu verm Matlhes, Bornstr. 16. 
Von 9 Uhr abends ab zu sprechen. 
8tf)Iß!HC ^.Mädchen ,(4503 
c 
Albestr. 9 III. 
leere Ammer 
wolinungen, lallen usw. 
Wllge rlMreIL-L 
Möbelaufbewahrg., Reisegepäck in 
ca. 3 Std. n. all. Bahnhöf. Kopanla 
&. Co., Nledstr. 5. T. Pf. 2077,2363. 
Leereö, eins. Vorderzimmer 
zu verm. Handjerystr. 82-83, v. I r. 
Leeres Zimmer oder Schlafstelle. 
Goßlerstr. 19. Klee, Grths. 
AWestraße 84 
neu rcnov. 4 Zim., Bad, Küche sof. 
eine ca. 60 gm große WerkstcUc sof. 
1.7. 3 Garagen u. noch 1 leer. Raum 
1. 10. 1 Stube u. Küche zu verm. 
Näheres beim Portier dorisclbst. 
4 31m .Wohnung 3. Etg., mod. 
0UU.' Oefen, elektr. Licht, Gas, 
Morgen- u. Mittagsonne, Warm- 
wasscr, sof. oder später zu verm. 
5 Min. v. Ringbhf. verschl. Haus. 
Bachcstr. 8 a. d. Kaiserallee. 
Sonnige 3 Zimmerwohnung mit 
Bad, Balkon, Mädchenk. u. reichl. 
Zub. z. 1. 7. bczw. 1.10.13 z. verm. 
Blankenbergstr. 1. 
Mod. 3 u. 4 Z.-W., Heiz., Warmw. 
sof. od. sp. Fregestr. 42 u. 42a III. 
3» 5 u. 6 Zim. 
Warmwasserh., elekt. Licht n. aller 
Komf. Fregestr. 55. Ecke Saarslr. 
Stube 
Friedr.- 
1. 7. 22 M. 
ilh.-Platz 2. 
Helle 2- und 3- Zimmerwohnung 
Vorder- u. Garterhaus, reichl. Zub. 
Große, Helle Ateliers, Steglitz, 
(1546 Holsteinischestr. 23. 
Kaiserallee 78, 6 u. 7 Zim. sof. 
Heiz. u. Vers. u. Oefen. Gartcnw. 
2 Zim. Lagerräume Jsoldestr. 6. 
8Jn. 5 Zim 
I Bad, Balkon, Loggia rc. und I 
! Gartenbcnutznng, Warmwasser-1 
I Versorgung Kaiserallee 126. 
Kaiser-Allee 101 
3ZimmerwohnuugGarth., Warm 
wasser, Elektr. Licht, Gas rc., ivcgcu 
Wegzug m. Nachlaß zu vermiete». 
Anfragen beim Bcrivaltcr. (1059 
sam z ijimmetrooltnunp 
1. Ginge, mit großer Balkonloggia, 
Küche, Bad, Mädchcnkammer u. 
Zubehör z. 1. Oktober Kirchitr. 18 
an der Kaiscrciche zu vermieten. 
Näh, daselbst 1 Tr. links. 
2 große Zim.-Wohn. sof. oder 
später bill. zu verm. Lcfevrestr. 23. 
200 (zum. Atelier-, Werkstatt 
u. Lagerräume mit Zufahrt, ganz 
oder geteilt zu verm. (1670 
Lenbachstr. 4. 
2 1 Jim Wohn., Gartenhaus 
, 1 Oil"«' mit Bad, Kammer, 
und Warmwasser, Nachtbeleucht., 
zum 1. 7. oder später. Friedenau, 
Maßmannstr. 4, Neubau. Ausk. 
daselbst. Telf. Pfalzb. 2065. 
SMl. 5II. 8 W.-Mtl. 
Hot. od. 2. Etg., viele Vorderäume 
Sonnens., Vorgart., Meuzelstr. 28, 
n. Bahn, Post, Schule für 1100 u. 
1300. M. per 1. Oktober zu verm. 
Eo. früher beziehbar. (1534 
5 Zimmer mit viel Zubehör 
Niedstr. 37, I. [1564 
Schöne 2 Zim..Wohn, Kam., 
Bad nniständch. bill. 1. 6. od. 1. 7. 
zu verm. Bis Olt. p. Mion. 10 2.11. 
billiger. Radloff, Odcnwaldstr. 26. 
fasmmmmassamammm 
5,4u.3 
Zimmer, reichl. Zubehör, 
elektr. Licht, herrschaftlich, 
sofort oder später preiswert 
zu vermieten 
Rembrandtstr. 3-4 
nahe Wannseebahnhof. 
Laden m. Wohng., Keller, Pfcrdc- 
stall u. Wagenrcmise sof. zu verm. 
1721] Schlösser, Rheinstr. 2T 
Onhnn mit Wohnung. [1578 
UiUCII Rheinsträßc 47. 
5 Zimmer-Wohnung mit Salto» 
und Loggia für 1150 2JI. per I. Juli 
resp. später. Rheinstr. 52. (1641 
1 Pferdestall u. 1 Wagenrcmise 
zu vermieten. Ringstr. 33. 
5 Zim.-Wohn. in eleg. Aordcrh.s 
mit allem Komf. u. mod. Ofcnhciz. 
2Zim.imGarth. (ringsum Gärten) 
mit Bad, Loggia usw. per 1. 10. 
oder sofort Ringstr. 55. 
im. gr. Räume, evtl. Garten, 
üarmwasservers., Ofenheizung, 
Loggia, Diele, reichl. Zubehör, 
Sonnens., per sof. Thorwaldsen- 
str. 8-4,z.erfr. Berw. Rubensstr. 50. 
Versetzungshalber 4 Zimmer mit 
Gart. Okt. od. früh, zu verm. Hohe 
Umzugsent. Rubenstr. 52 pt r. 
SMr. t,s»r; 
elektr. hochherrschaftlich per 1. 10. 
zu vermieten. Näheres Portier. 
Fabrikräume, pass, für Selter-1 
sabrik nebst Biervlg., a. f. and.! 
Zwecke, Stall., gr. Keller, Rem., 
auch 2 Z.-Wohn.»,!. Werkst, bill. 
zu verm. Echmargendorferstr. 3. 
5 Zim.-Wohn. Sponholzstr. 1a 
sofort oder später zu verm., alles 
neu renoviert, elekt. Licht, Bad, 
Balkon, Erker, 2. Et. (1677 
Freundliqe Wohnung, gr. Stube' 
? icHe Kammer, Küche und Korridor 
ofort preisw. zu verm. Zu erfr. 
beim Portier Taunusst. 27. 
Helle große Vureourüume 3—4 
Zimmer, Souterrain sofort oder 
spät, zu verm. Wilhelm Hauffstr 10. 
am Wannseebahnhof. (1650
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.