Path:
Periodical volume Nr. 96, 24.04.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

r 
(III. Abteilung, Südbezirk) 
Montag, den 28. April, Nachmittags 12 bis 8 Wr 
in der Turnhalle der Gemeinde-Mädchenschule GoßlerKraße. 
Als ClslCtuiQCr ^tan6i6af der bürgerlichen Parteien ist 
& (H t9 \äZ f 
aufgestellt. Ilm eine Zersplitterung zu vermeiden, hat Herr Dr. Wcndlandt die ihm angetragene Kandidatur' 
zurückgezogen. 
Es handelt sich bei dieser Wahl, den Ansturm der Sozialdemokratie zurückzuweisen, und es ist daher 
Pflicht eines jeden Wählers, seine Stimme für Herrn Werinke abzugeben. 
Herr Bäckermeister Werinke ist seit ca. 20 Jahren Friedenaner Bürger; er hat sich in vielen 
kommunalen Aemtern bewahrt und erscheint ganz besonders als Vertreter des Mittelstandes geeignet. 
Mann für Manu an die Wahlurne; cs kommt auf jede Stimme au 
um dem bürgerlichen Kandidaten 
[3685 
M Wahl-Ausfchsi 
zum Siege zu verhelfe». 
der sämtlichen bürgerlichen Parteien. 
SiüpSsn- 
■ . !m| 
I KV«iB»{r,7i] ilsnJspiiif 
Programm Xo.257 
Ab Freitag, 25. April 
Wochen-Revne. 
Tonbild. 
Die 
schwarze 
oder 
!N1 
Hanptdarstellerin 
Fr. Rubinnc 
d. Comedia Francaise. 
Ki kebusch uni das Frei 
billett (Humoreske). 
Steigende Flut (Drama). 
Pie Bienenzucht 
(wissenschaftlich) 
I.cn auf der IIjebreitsreite 
(Komödie) 
V 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
Anfang Smntags 4 Ihr. 
Tie Fortschrittliche Voltspartei und die Nationalliberale Partei gehen bei der bevorstehenden 
N»'" Landtags-Wahl "MH 
in unserem Wahlkreise Teltow—Wilmersdorf—BeeSkow—Storkow auch diesmal gemeinsam vor. 
(JjtdlOO, Ö(hl werden sich der Kandidat der Fortschrittlichen Volkspartei 
Zerr Licenttat Gsttsried Traub, Dortmund 
und der Kandidat der Nationalliberalcn Partei 
Herr Amtsgerichtsrat n. I. Ir. Pani Liepmsnn, 
im Kaiser-Wilhelmgarteu, Friedenau, Nheinstr. (>5, den Wählern vorstellen. 
Keginn dcr Versummlttttg: Attendo 8V2 Uhr pünktlich. Jedermann ist willkommen! 
Um recht zahlreichen Besuch der Versammlung bitten: 
Zer Mit! Da* ZRtWWM MkUltki Irr SlatianaHiBasIc Sitineran 18t SritBeuou. 
für Friedenau und Umgegend. Fuchs. Vogt. 
MiM für EWkt'ük. Aüök! unb gniufttie. 
HohenzoSIcrn* 
Lichtspiele 
Kanözeryllr. 64 
»oraetaltes unö gröw 
WWel-AeaN 
griebenaus 
Vom 22.-24. April 
Angenagt 
Sensationsschauspiel in 3 Akten. 
BerberbMe Seibenfßaft 
Drama aus Icr vornehmen Ge 
sellschaft in 8 Akten. 
B rühmterFitm dcrEincsgesellsch., 
der Schöpferin von Quo vadis. 
Ferner dns große Programm. 
Voranzeige. Ab 25.-28 April 
1. M. öcr Mim We 
Die Königin der Schmerzen. 
Voranzeige. Ab'.).—15. Mai 
Än babis? 
Das gewatti. stc Filmdrama aller 
Zeiten. Spie.oauer 2 Stunden. 
Jeden Dienstag und Freilag 
Premiere des voll; ünckg neuen 
Programms. 
Anfang Wochentags 0 Hör. 
Sonntags 4 Uhr. [3230 
Eintrittspreise: Enuee 0,30, 
2. Parkett 0,50, 1. Parkett 0,70 M. 
Oe Direktion: ger. Bauten. 
Ortsgruppe Friedenau. Meincber. 
Friedenau, rassc.ra.ilee 72. 
Tel. 1 i bg. 1707. 
Von morgen Freitag den 25. April 
bis einschl. lüontag-, den 28. April 
l) r Film von der 
frr sa 
III. u. letzter Teil. (Die Königin der Schmerzen). 
Spielzeit 6—7 u. 9 — 10 Uhr. 
ausserdem das reichhaltige neue Enteprogramm 
Tägl ch von 5—7 Uhr 
Rinder- u. Scbüler-Sarsteilsng 
mit dem Film Ton der [3676 I 
Königin Luise. 
Anfang 5 Uhr. Programm und Garderobe frei. I 
Intel unb Waran! WereWt 
Nheinstr. 54 Inh.: O. Konietzki Tel. Psbg. 2191. 
Empfiehlt seine behaglich eingerichteten 
Zimmer zu soliden Preisen. :: 
jl Bad im Hause. Bequemste Fährverbindungen 
^ Eiekir. Licht. nach allen Richtungen. 
aas*: - 
2/ 
\JT3 
Restaurant „üum Prinzen JlanSiery“ 
Handjerystr. 42, Tel. Ffzb. 364l. Ecke Kirchstr. 2t. 
Mittagstisch von 12—4. 
Couverf 1,15 oder nach der Karte, 
Suppe ,5 Fs. 
Fisch od, Gera, mit Fleisch 35 Ff. 
Bratm 40 Pf. 
Kompott 10 Pf. 
Speise, Käse oder Kaffee , . 15 Pf. 
Eiere, auch frei ins Haus, in Syphons oder 1 Ltr-Krügen 
Liter Pilsner Urquell 70 Pf., Münchener Spaten 60 Pf, Kulm- 
bacher Keichelbiäu CO Pf., Böhmisch holl 40 Ff. [ 1488 
Max Rcedelius, Dentist 
Yarzinerstf. 4-, gegenüber dem Ilingbahnhof 
1 Telefon: Amt Pfalzburg 6801. : 
Zahnersatz : Plomben : Gold- 
Kronen- und Brücken-ctrbeiten 
S hönheit u. Brauchbarkeit d Arbeiten garantiert 
Aussorord. schonende u. rücksichtsvo le Behandi-j. 
Auf Wunsch Zahlungserloichterung gern gestattet. 
Für Gesellschaften 
empfehle: 
Speise-Eis in 50 verschiedenen Sorten, Sahnen 
speise, Wein-Gelee, Bombieren (Eisspeisen) von 
Mk. 1,50 an, Beisertorten mit verschiedenem 
Geschmack von Mk. 1,— an. 
ierttioid Müllers Felnbückerei 
Friadenau, Friedr.-Wilh.-Piatz 6 ». d. KGch*. t-i. Pfih. 210R 
m 
lieft aus ihrer Hand i 
Handlesekünstkerin ! .. 
Zierhaiz, Sticrstr. 10, Stubenranchstr. 28-20, bitt)! 1. Et. 
Glh. pt. Sprechstd. 2-9.1 Lichtenstein. 
i Menten, 
Nciucmach- n. Wo sch stellen 
sucht Rheinstr. 25 Gth. pt. [8687 
Wrin-Mltiil — 
Schöneberg, Hauptstrasie 20 
Tel. Lüh. 2440. Inh. W. Junis, 
Teppich-Reinig. u. Aufbewahrung. 
Staubfreies Abziehen von Parkett 
böden u. Glanzwachsen. Aushilfs 
personal für Küche u. Hausarbeit 
jederart tüchtig und ehrlich. 
W«M0MW 
sucht zur Uebernahme einer Filiale 
gutempfohlene Herren gegen festes 
Gehalt, Provision und freie Woh 
nung. Offerten mit Lebenslauf 
und Angabe des verfügbaren 
Kapitals erbeten unter? E. O. 7 
an die Erp. d. Bll [3078 
Portier, 
mit Heizung 
f durchaus ver 
traut, sofort gesucht. [8669 
Max Abraham, Rubensstr.PT. 
Portier zum 1. Mai, für kleines 
Haus in Friedenau gesucht, ohne 
Heizung und Warmwasser gegen 
freie Wohnung und Vergütung. 
Anst. unt. Z. 33, Charlottenburg, 
Postamt 4. [3047 
LnnWngeiLLLS'L 
Groh, Butterhandlung, Friedenau, 
Lauterktr. 18. [3673 
Lehrirüttlein 
zur gründlichen Ausbildung als 
Verkäuferin bei sofortiger inonatb 
Vergütung und spater dauernder 
Weitcrbesch. für unser Korset- 
spezialgcschäft, Friedenau, Rhein- 
straffe 17 suchen Gbr.Leivandowski. 
Lcyrfr'crul'eirl 
sofort verlangt Kaufhaus Raphael. 
Fr. Schwarzbach, Fregestr.77 G. III. 
Qlsnsfmädoheit 
Köchinnen,Hansinäd hen jeder 
Art auch Aushilfen. finden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Schöueberg 6684 
ßrunewaldatra»»» 19. 
(IDnhifinti erhalten gute Stellen. 
jJluUUJcli Fr. Auguste Lehmann, 
gewerbsmäffige Stcllenvcrmitt- 
lerin, Nheinstr. I. Tel. Psatzb. 68t>9. 
Uebrrrasohcod W'fkt 
h"! 
Schnupfen, Katarrhen, 
Influenza 
ln Apotheken ni d Dr goistn für 
50 Pf. n. 1,00 Mk. rrhRltlirh 
teliriflßlslßr aller Stände 
erhalten täglich kostenlos 
Lehrlinge durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Berlin-Schöneberg 
Grunewaldatrasse 19 
Ecke Schwäbische Str. 1314. 
Fernspreihcr Amt Kollendorf 
Nr. 230 uud 231. 
Hier wird auch jede ge 
wünschte Auskunft gegeben. 
Mann sucht für Vorm. Beschäft. 
Böhm, Bornstr. 17 Garth. II. 
Mädch. f. a., auch v. auhh. empf. 
Fr. Witte, gewerbsmäffige Stellen- 
vermittlerin, Kirchstr. 12 v. I. 
Mädchen für alles auch von 
Ausserhalb empf. Luise Sothmann, 
gewerbsmässige (3011 
StellenmittieFiB, 
Kaiseraiiee 130. Pfo?. 3982. 
MMnd . M. MWn 
ca. 17 Jahre, als Packerin sofort 
ges. Ziviebackfnbrik, Rheinstr. 8. 
Suck)e Atleinmüdchen bis 4, nack) 
8 Uhr abends vorstellen. [3667 
Hermann, Bennigsenstr. 18 v. I. 
AnWrlerln?L."iL 
Rubenstr. 37, Gartenhaus pari. l. 
Junge Anfwärterin 2 Stunden 
früh sucht Dautert, Schmargen- 
dorferstraße 11, l. [3658 
Junges Mädchen (schulentiass.) 
od. Auswartefrau Norm. z. Aus 
märt. f. ätt. Dame sof. od. 1. Mai 
ges. Erst. Ahrweilerstr. 82 II 
(Gartenstadt) bei Lammert. [3668 
MsWltÜMg 
3670s 
Wietnndstr. 34 II r. 
Saubere Aufwartefrau 
verlangt Jltstr. 2 11. s368I 
Wiöürteiniil)cr".V4 
gesucht Fregestr. 72 II l. [3674 
Aufwärterin zwei Mal wöchent 
lich vert. Taunusstr. 31, Borderh. 
3 Treppen links. [3672 
Aufwartung zum 1. Mai verL 
Vlankenbergstr. 7, III rechts. 
e, t,sr 6 Sdiuläislel 
zum 1. Oktober, für meinen 6jähr. 
Sohn. Jugenieur Staedler, 
Schöneberg, Kiiausstr. 12. [3064 
lN 
SlmslMie,7L",L'.' 
Schulze, Lehrer, Bennigsenstr. 17. 
Laute, Mandoline, Guitarre! 
Speziallehrer F. Redlinger, Frcqc- 
str. 70. Individuelle Lehrmethode. 
<?iamenschneiderkurse gründl. Aus- 
äi bildung an eigener Garderobe. 
M. Hoffmann. Kirchstr. 15.' 
vermWte Änrelgen 
Silier MMWgM 
fmnbimiftr. 50-51, Garth. I 
mr Markiserr-Aabrik 
größte am 
Mm-MMen billig. MemMge gratis. 
Belling, Rhernstrasre ‘44, 
Fernsprecher: Uhland 817.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.