Path:
Periodical volume Nr. 80, 06.04.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

strafe« 30-31, statt und verspricht einen recht glänzenden Der- 
lauf um so mehr, al« erst« Künstlerinnen, wie Frau Anna 
Feldhammer vom Deutschen Theater, Fräulein Elisabeth 
vokemeyer, die bekannte Klavieroirtuosin, Fräulein Anna 
" n L.debur, Konzertsängcrin und andere ihre gültse 
Mitwirkung zugesagt haben. Auch finden «in Geishatanz. 
Diat.klvortrSge, sowie die Aufführung eine» Lustspielr und 
afischtietzend hieran gesellige« Beisammensein und Tanz 
statt. Die Eintrittskarten sind in den bekannten Geschäften 
erhältlich. 
o Prokaraerkeilussg Dem in Friedenau wohn 
haften Kaufmann Rudolf Sichholz ist für di« Firma 
Heinrich Pfaff u. Co. Prokma erteilt. 
o Uever China, da« Volk von 400 Millionen, wird 
an diesem Sonntag, abend« 7 x / 2 Uhr, in der Nathanael» 
kirch« in der RubenSstraße zum Besten de« .Evangelisch, 
protestantischen MisfionSoeretn«' ßic. Witto einen Licht- 
b lderoortrag halten. L!c. Witte kennt den fernen Osten 
genau und wird anschaulich, berichten können, welch« Er- 
folge bisher die Mission in diesem Lande, da« jetzt ebenso 
u te Japan nach europäischer Kultur strebt, zu verzrichnen 
bat, wie groß aber vor allem die Aufgaben der Christenheit 
seit der Revolution geworden sind. Eintritt soll nur 
80 Pfennige betragen. 
o Der Rechenkünstler de« Tierreich-, der Pudel 
.Busta", wird am Mittwoch, dem 9 Aprtl. Mittag« 
12 Uhr, seine Kenntnisse in der Turnhalle der 2 und 
8. Gemeindeschule in der Rheingaustraße zeigen. Der 
Wunderhund addiert, multipliziert und subtrahiert; er 
kennt jede Uhr und gibt genau die Zeit an, liest «inen 
jeden Namen und kennt die Nationalflaggen der Groß 
mächte. Er zeigt auch auf Wunsch jede Hauptstadt, spielt 
Domino und 66. Dem Besitzer de« Wunderhunde« Herrn 
Röttger stehen vorzügliche Zeugniffe von Direktoren 
höherer Lehranstalten, Prosrssoren und Rektoren zur Ver 
fügung. Im vorigen Jahre hat ,Gusta* auch in der 
hiesigen Roennrderg'schen Höheren Mädchenschule seine 
Gelehrsamkeit bewiesen, worüber ihm die damalige Leiterin 
der Schule, Fräulein M. Roennebcrg ein ehrende« Zeugnis 
ausstellte. 
o Der Kegelktrrv „Musterkrrgel" Friedenau 1908 
feiert sein 5. Stiftungsfest am Sonntag, dem 13. Aprtl. 
im unteren Saale de« „GesellschaftShauS deS Westen«", 
Hauptstraße 30/31. , Mit Konzert beginnt daS Fest, worauf 
sofort der Tanz beginnt. Abwechselnd mit den Tänzen 
Begrüßung durch den Vorsitzenden Paul Kube, Prolog 
von Kegelbruder Willy SchobeS, humoristische Vorträge 
de« Humoristen Herbert Dirksen, Aufführung «tnrS Theater- 
stückeS. Um 12 Uhr ist Kaffeetafel. Karlen zu 75 Psg. 
sind in der Zigarrenhandlung von Juhl, Rheinftraße 6b, 
erhältlich. 
o DaS große öffentliche PreiSkegel« im Lauter- 
plotz-Casino zu Friedenau, Hauptstraße 80, nimmt diesen 
5oi f;aüenb iir.b Sonntag 1,"> >n Fvligano. Arrtaiig 
So" ab^n^S nm6 Uln Ab.»i>« Schluß I / 2 12 Utu N rdir; 
Sonntags um 3 Uhr Nachm., Schluß ^12 Uhr Nachts. 
Gekegelt wird auf allen vier kpsllmannbahnen. Zwei 
G Idbahnen — 3500 M. — nur bare Geldpreise. Zwei 
L brntmtitelbr-hnen rechnen ed n Sonnabend und Sonntag 
je're für sich ob. Jeden Sr n tag Abend PreiSveUeilung. 
H h- TagetpcämikN auf allen 4 Bahnen tiir den besten 
Sckub in bar. Am lrtzten Sonntag (30. 3.) erhielt den 
1- P-e'S auf Bahn III Herr Geh mir 35 Holz. auf Bahn IV 
Herr R-chter mit 34 Holz. Preise für diesen Sonnabend 
und Sonntag auf Bahn III: Kasseler- und Wurstprrtse, 
auf Bahn IV: Grfl'igel- und Delikatrssenkörbe. Nähere 
Bestimmungen auf den Bahnen. Dar Preirkegeln findet 
jeden Sonnabend und Sonntag statt, Schlußkegeln Sonntag, 
dem 1. Juni cr., bis Schluß rechnen die beiden Geld- 
bahnen. Wir empfehlen allen Keglern, diese« große 
PreiSkegeln zu besuchen. Für gute Speisen und Getränke 
ist gesorgt. 
0 Erhängt hat sich in. dieser Nacht in dem Keller 
der Hauses Steglindestraße 8 der Grünkramhändler K 
Der Grund zu der Tat ist nur in Schwermut zu suchen; 
seine geschäftlichen Brrhältniffe sind wohlgeordnet. 
Vereins-k^ackriebren 
Männer-Turnverein Friedenau. ES turnen: 1. Männer-Abteilung 
(über 18 Jahre) Montag und Donnerstag 8'/,—10'/, Uhr, Gymna 
sialturnhalle. — 2. Männer- (Alters-) Abteilung (über 30 Jahre) 
Dienstag und Freitag 8',,—10'/, Uhr, Gymnasialturnhalle. — 
3. Männer-Abteilung Dienstag und Freitag 7—9 Uhr Tumhalle 
des Realgymnasiums (Homuihstraße). — Jünglings - Abteilung 
Mittwoch und Sonnabend 8—10 Uhr, Turnhalle Atbestraßc. 
— I. Knaben - Abteilung Montag und Donnerstag 6'/,—8 
Uhr, Turnhalle Albestraße. — 2. Knaben-Abtcilung Mittwoch und 
Sonnabend 5—7 Uhr, Turnhalle Albestraße. — Damen-Abteilung (über 
15 Jahre) Dienstag und Freitag 7'/,—9'/, Uhr, Turnhalle Goßlerstraße. 
— 1. Mädchen-Abteilung Dienstag und Freitag 6'/,—?'/, Uhr, Turn- 
Halle Goßlerstraße. — 2. Mädchen-Abteilung Dienstag und Freitag 
5Vt—G'/i Uhr, Turnhalle Goßlerstraße. — ö. Mädchen-sHeiltunfl-Ab- 
teilung (Leiier Dr. Grultch) Dienstag und Freitag 6‘/ 4 —7*/a Uhr, 
Turnhalle Goßlerstraße. — Anmeldungen erfolgen in den Turnhallen 
Auskunft«» und Fürsorgeftelle (Katserallre 66). 
für Toterkvlös«: Aerztliche Sprechstunden für Märaer jeden Dienstag 
von 12—1, für Frauen und Kinder jeden Mittwoch von 12—1 Uhr 
für Alkoholkranke: Acrztl. Sprechstunde jeden Freitag von 12—1 Uhr. 
Scköneberg 
—0 Einstweilen ringesteil wurde das ZwangSoer- 
steigerungsoerfahren der Grundstücke Ebertstc. 40, dem 
Rentier MattheS Seydel in Berlin Strglttz, Sachsenwald 
straße 27, bet Schröder, gehörig. — Gruiiewaldstr. öl, 
Schlächtermeister Julius Hacker in Berlin-Wilmrrtdorf 
gehörig. 
—0 In dem Konkursverfahren über da« Vermögen 
deS SisenwarenhändlerS Viktor Birkholz, alleinigen In 
habers der Firma B. Birkholz in Berlin - Schöneberg, 
Hohenstaufenstraße 5. ist zur Prüfung der nachträglich an 
gemeldeten Forderungen Termin uuf den 15. April 1913, 
Nachm 1 Uhr, anberaumt. 
PatentTcbau 
mitgeteilt vom Patentbüro Johanne» Koch, Berlin KO 18, <Bu|( 
Frankfurtcrstraße 59, Abschriften billtgsi. Auskünfte kostenlos. 
Jaliu« Reinicke Beilln-Friedenau Saarsir. 8: Verfahren zur 
Herstelluoo von Trockenmirtel auü Sand und Kalk. (Angem. Pat.) 
Optische Anftatt E P. Goekz. A.-G. B-ltin-Frudenau.- Gitter zur 
Erzeugung uuscharfer photographischer Avinahmm. lErt Pat ) 
Kart Guttmann, Brrlia-Friederan, Men elstr. 23/24: Konselcn- 
kaleudcr. (GM.) 
Emil Eöchting, Berlin-Friedtnau, Lffenbachstr. 1: Bewegliche 
Vorrichtung zum Anzünden der Brmnmaterialen in Stubenöf«, 
Hei d n u. dgl. mittel- Leuchtgas. (GM) 
Elf« Weidemann, Be-ltr.-Fiieoeuan, WilhrlmShäherstr. 4: Ein 
lage für Eeifenntpfe. (GM.) 
Zuschritten 
(Für diese Rubrik übernehmen wir keine Verantwortung.) 
«n den Sriedkvauer Lokal Anzeiger! Auf Ihre geürige Roth 
über die Zunahme der Geschäftsräume, die zu vermi-ten sind, möchte 
ich einiges erwidern. Die Ursache für diese Erfchetnung bilden etizta 
and allein die großen Prtvalmtrkt« Bornftraße und Fregestroß«, auch 
noch dazu: auf diesen Jahrmärkten » rden alle Waren der Bekletdungr- 
industrit, Kücheuartikel Beiliner Kur,waren usw. gehandelt und machen 
hundert Läden überflüssig. Der Schaden, welcher hicrduich dem 
Gewcrbestand, Kaufleuten und Grundbefitz-in erwächst, Ist ein ganz 
enormer. Da jene Händler der Gemeind- keine Steuern zahle», Ist 
die« auch für die Gemeindekaffe einerseits und die ganzen Frtedeuaner 
Bürger anderseits ebenfalls ein sehr großer Schaden. Di« 
Kündigu-gen der Läden erfolgen direkt unter Angabe obiger Mtß- 
fiänte. Reihenweise stehen die Läden - in d-r Rheinftraße leer, rt»rr 
Straß-, welche den denkbar regsten Verkehr hat. Dem Friedenou«r 
Lokal-Anzeiger würben ave Grundbesitzer und Ladcninhaber dankbar 
fein, wenn Eie dafür eine Lame einlegen wü-d^n. An einen Laben in 
der Rhitnsiraß« vermiete ve-g,blich schon seit '/, Jahr. Zwei andere 
sind deS MailteS wezeu gekündigt. k. 
Friedenauer Adreßbuch 
1913 
Preis 2 Mark. 
Verlag Rheinstraße 15. 
1913 
m 
WetterauSfichteu. 
Sonntag: Nacht« kühl, am Tage mäßig warm.,»s 
veränderlichrr Bewölkung und frischen nordöstlichen Windchs. 
Keine erheblich« Niederschläge. 
Verantwortlicher Schriftleitrr: Hermann Matttniu«. Frtcdenay. 
Hierzu eine Beilage. 
Orau. beige. braunChe- 
vreau. Weiß NupucK. 
König-Straße 34 
Tauenlzienssraße2.0 
Leipziger Straße öS 
Oranlen-Sfraße 47a 
Oranien • SIraße 34 
Müller-Siraße 3a 
Friedenau, Rheinstr. 14 
Neukölln, Bergsfr. 7/8 
Moabit, Turmssraße 50 
• 1 
■. » 
Goodyear-We lt. 
Ia Chromlack. 
Schwarz Chevreou, 
Goodyear-Welf. 
Schwarz mats Kalb- 
eden HellgelbKalb- 
leder. laChromiack. 
M 20 00 
A HACKEN’ 
•eeaeeß-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.