Path:
Periodical volume Nr. 75, 31.03.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

musikalisch vorgebildete Leute für daS Orchester anmelden 
möchten. Schon jetzt nimmt unsere Gemeind-oerwaltung, 
Feurigstr. 8, Zimmer ö0, Meldungen entgegen. Me 
HeöurigSstunden werden später im kleinen Beratung-saal drS 
neuen Rathauses stattfinden. 
o Ein nttttt Kinderspielplatz ist ans der Eckbau- 
stelle an der Fregr- und Feldstraße hergestellt worden, der 
schon lebhaft benutzt wird. 
o ZirknS Tarasani irr Friedenarr. Um die viel» 
fachen Klagen, die wegen der Verteuerung des Rathaus» 
liaues laut wurden, abzuschwächen, hat sich unsere 
Gemeindeverwaltung entschlossen, dem Gesuch der ZtrkuS- 
direklion Sarasani nachzugeben und den jetzt vollkommen 
brachliegenden Bauplatz für daS Rathaus vorläufig auf 
dreiviertel Jahr, also bis 1. Januar 1914 zur Errichtung 
eines Zeltbaues für den genannten ZirknS zu verpachten. 
Da an eine Inangriffnahme des Rathausbaues im 
laufenden Jahre nicht zu denken ist, erscheint unS diese 
Idee, da- Grundstück vorläufig auf diese Weise zu ver 
werten, recht glücklich. Die Gemeinde verdient dabei 
60 000 M. 
o Johanna Stegen, dem Heldrumädchen von Lüne 
burg, wird am 2. April in Lüneburg ein Denkmal errichtet. 
Der Berliner Magistrat hat beschlossen, einen Kranz an 
dem Denkmal niederlegen zu lassen. Ein Nachkomme von 
Johanna Stegen, der Schriftsteller Martin Görlich. 
Hinderfln, wohnt seit einigen Jahren in Friedenau, 
Jüstr. 4. und ist auch der Verfasser eines Schauspiels, das 
die Heldentat seiner Vorfahr!» verherrlicht und kürzlich an 
verschiedenen Bühnen mit Erfolg aufgeführt wurde. 
o Verein für Gesundheitspflege zu Steglitz. 
Am Mittwochs dem 2. April, ' hält Herr Schriftjteller 
Peters aus Nruenhugen im Verein für Gesundheitspflege 
zu Steglitz einen Vortrag über das Thema: „Die Heilkraft 
des Luft- und Sonnenbades". Herr PeterS ist in dem 
genannten Verein ein gern gesehener Rednet. Neben einer 
fesselnden, formvollendeten Vortragsweise steht Herrn 
PeterS eine tiefe Sachkenntnis auf dem Gebiete der 
naturgemäßen Gesundheitspflege zu Gebote. Die Aus- 
führungen des Redners, dir durch Lichtbilder illustriert 
werden, dürften für diejenigen von besonderem Interesse 
sein, die sich über die richtige Benutzung beS Luft- und 
Sonnenbades orientieren wollen. Der Eintritt zu diesem 
Vortrag ist frei: Gäste sind sehr willkommen. Näheres ist 
aus dem Inserat in der heutigen Nummer unsere- Blatter 
ersichtlich. 
o Ein RollfchuhweMauf mit Pferden, ver 
anstaltet der „Berliner Rollschuhläuferklub" (E. V.), findet 
morgen Nachmittag auf dem freien Gelände zwischen Frie 
denau und Schmargendorf statt. Die Wettläufer ver 
sammeln sich um ^/z4 Uhr im Sport-Restaurant drS Herrn 
Grube „Grenzschlößchen", Laubacher Straße Ecke Kreuz- 
nacher Straße (am Elektrizitätswerk). Der Start beginnt 
dort um 4 Uhr. Jeder Wettläuser wird von einem Pferde 
gezogen. Um ein Ansammeln der Menschen und damit 
Unfälle zu verhüten, wird die zu durchfahrende Strecke erst 
kurz vor dem Beginn de8 Rennens bekanntgegeben. Nach 
dem Rennen mit Pferden, soll dann noch ein freier Wett 
lauf und rin Kunstlauf stattfinden. Es dürften sich sichet 
zahlreiche Bürger zu dieser hochinteressanten sportlichen 
Veranstaltung ernfinden. 
o Eine V/ 2 Hüni’iQe Verkehrsstörung entstand 
am Sonnabend Nachmittag gegcn 1 / 2 5 Uhr wieder einmal 
im Friedenaurr Ortsteil östlich der 'Warmseebahn. Zwei 
Möbelwagen versperrten in der Rubensstraße an der End 
haltestelle der Straßenbahn und in der Beckerstraße die 
Gleise. Infolgedessen mußten die Wagen der Linien 60, 
87 und 88 bereits in der Beckerstraße umlegen. Da man 
nun^vor einiger Zeit ohne jeden ersichtlichen Grund die 
Wrichenanlagen an der Rubens- Ecke Beckerstraße beseitigt 
hat, entstand der schönste Wirrwarr. Die Wagen ver 
kehrten ganz urrregelmäßig und zumeist mit erheblichen 
Verspätungen. Während der ganzen Zeit ließ sich kein 
Schutzmann und kein Kontrolleur der Straßenbahngesell- 
schaft sehen, um den Verkehr zu regeln. 
o Eirrbrrrchsdiebstahl auf dem Turn- und 
Spielplatz. In der vorigen Woche drangen Einbrecher 
in die Schuppen auf dem Turn- und Spielplatz am May 
bachplatz ein. Sie durchwühlten dort sämtliche Behälter,' 
Kisten und Schränke, entwendeten mehrere Faust- und 
Tennirbälle, eine Gummiblase u. a. Nach Verbrecherart 
beschmutzten sie dann noch die Räume. An welchen! Tage 
der Einbrüch-verübt wurde, läßt sich nicht feststellen, da 
der Spielplatz in jetziger Zeit nur Sonntags vom Turn 
verein benutzt wird. 
o Als Leiche gelandet wurde aus dem Teltow- 
kanal auf Steglitzer Gebiet der seit vier Wochen vermisste 
Bankbeamte Wittig aus Berlin. 
o Auf «inen Stratzenbahuwagsn geschossen 
wurde Freitag Abend aus dem unbebauten Gelände am 
Wilmersdorfer Stadtpark in der Mecklenburgischen Straß?. 
Die Kugel durschlug die Scheibe eines Mortorwages brr 
6'Lirste, verletzte aber glücklichweise niemand. Obwohl 
sofort daS ganze Gelände abgesucht wurde, ist der Täter 
entkommen. 
o Polizeibericht. Als gefunden ist hier angemeldet 
worden:-1 Damenuhr. Die rechtmäßige Eigentümerin 
wird aufgefordert, ihre Ansprüche binnen drei Monaten 
im hiesigen AmtSbüro, Handjerystraße 91/92, Zimmer 22, 
geltend 'zu-'machen, da sonst anderureit über den Fund- 
gegenstand verfügt werden wird. 
Fortsetzung des Lokalen in der Beilage. 
Zcböneberg 
—o Ordensverleihung. Das Ritterkreuz 2. Klasse fceS 
Herzoglich Sachsen Ernestinischen Hausordens ist dem 
Bankdirektor Max Cchneggenburger Hierselbst verliehen 
.worden. 
—o Die Zahl der Anschlagsäulen in Schöncberg soll 
vermehrt werben. Der an die Stadt von der Pächterin 
des AnschlagweferiS zu- zahlende Pachtzins erhöht sich von 
21000 M. allmählich ansteigend auf 36 000 M. 
Wetteraussichten. 
Dienstag: Ziemlich warm, veränderlich, vielfach wolkig, 
bei mäßigen südwestlichen Winden, etwas Regen und 
Gewitterneigung. 
Verantwortlicher Schriftleiter: Hermann Martinius, Friedenau. 
Hierzu eine Beilage. 
'^An^unlt verkäme j 
fllfnnn altes..^ kaufen.«efuM 
vlUllU, Offerten unter 3»>:Ä. 
Eip. d. Bl. [2837 
Gut - erhaltenes Waschfaß zrr 
kaufm-gesucht ‘ . - i [2846 
Sponholzftr. 80 II. Pension. 
Alilülis.Wil nItem@oiti u. 
CtThnr Edelsteinen, antiken 
WllUctr Schmncksachen, Platin 
und.'tZahngebisseu. B. Höft, 
Juwelier, Steglitz, Schlotzftr. 24. 
A»-„.MlailI 
9931 Kirchstr. 6.' H- Wunder. 
(Himm ueu, kreuzsaitig, 300.— 
Plllllü, verkauft [2838 
'Koch, Rheinstr. 55, Hof. 
QQlrttin nußbaum, erstkl. Firma, 
PMlUl 3 Jahre, alt. 360 M. 
Siefke, Wilh. Hauffstr. 11. 
KintzerMgen, vernE^llig 
zu<verk. ! Hackerstr. 29, I r. > 
Küchent. u. große Waschm. bill. 
verkfl. Rheinstr. 32--33, III rechts. 
Neue Kostüme, Röcke, Mäntel, 
Jacketts wert nnteri Preise abzu-! 
geben Steglitz, Feldstr. 15' I l. 
2 grüne Plüschseffel billig. 
- Pincus,. Beckerstr. 23 v. .pari. 
WM» 2 englische Bettstellen mit 
«,Püteutbödeii,,gut erhalten. 
28521 Handjerystr. 29 II 1. 
JJ LleNengeluche J 
y...«. 
Arbeitgeber aller Art. 
erhalten' täglich 'kostenlos 
gelernte, ungelernte u, Jugend- 
liehe Arbeiter, sow. Handwerker,, 
Radfahrer, Lauf- und 'Arbeits 
burschen, Ikurtiers, Teppich 
klopfer, Bohner u. Lehrlinge/ 
durch das [6684 
Städtische Arbeitsamt 
Ooflin-Schöneberg 
Grunewaldstr. 19 
Ecke 8chwäbUclis r Stf. 13/14. 
Penisüreeher i iAtot < ‘>Nollondorf 
Hr.-230 und 281. 
V J 
'•"Zä ma AiiWlirtling. 
ßauenburgerftr. 40 - Stfl.'I' l. 
Frau sucht Aufwartest. 2—3 Std. 
Vorm. Mästalier,.Hertelstr..8. 
Aellere Frau, eigen, sauber, 
sucht Aufwartung in best. Hause. 
Off. unter K. 8344 Erp. d. Bl. 
,Frau wünscht Aufwartestelle. 
Rheingaustr. 23, Bartsch, l. Eing.III 
Ja.. Frau sucht Aufwst. früh 2 St. 
Zu erfr. Hackerstr. 5. Garth. II. 
Ja. Frau sucht beff. Aufm. Zu erst. 
Lefevrestr. 21, Rüßrich, Grth. I. 
Suche beff. Aufwartest, auß. Sonnt. 
Schulz, Mommsenstr. 60, vorn HL 
Frau sucht Aufwartestelle, 1. Apr. 
Wielandstr. 23, rechts I, Wozny. 
Statt besonderes" Anzeige. 
Heute entschlief unerwartet im '74. Nhons-I 
I jähre mein innig geliebter Mann, unser guter, I 
treuer Vater, Schwiegervater und Grossvater,' 
der Rentier 
Leape!d OchnacUui 
Die tieftrauernden Hinterbliebenen 
Hedwig Schnackenburg, geb. Pflücker I 
BernhapdSchnackenbärg.Oberbürger-'f 
meister, Altona 
Marie Mävers, geb. Schnackenburg 
Clara Bartels, geb. Schnackenburg 
Frieda Boeleke, geb. Schnackenburg j 
Leopold Schnackenburg, DipDIng., 
Kattowitz 
Hubert Schnackenburg, Leutnant iml 
Infanterie Regiment 175 
Charlotte Schnackenburg.geb.Ribbeck j 
Hermann Mävers, Ob.-Ing. 
Ludwig Bartels, Polizei-Schuldirektor, 
Düsseldorf 
Wilhelm Boeleke, Landrichter, Danzig 
Anni Schnackenburg, geb. Christ 
Eva Schnackenburg, geb. Kleiner 
und.zehn Enkelkinder. 
Braunscbweig, den 29. Mürz 1913. 
TLl 
Sfophan- 
Ijj 
Programm No. 850 
-Ab Dienstag, I. April 
Wochen-Rerne. 
Her* und Pflicht (Drama), 
Moritz 
am Telephon 
glänrende Humoreske, 
gespielt von Priuce. 
Das geheimnisvolle Fenster 
(Komödie). 
Bieim 
Hand. 
HT. ? Teil. 
Dia Flucht aus dem 
* 'Bagno, 
Spannendes Drama 
in 4 Akten. 
FsirnJie vielen Beweise herzlicher Teilnahme bei des 
Beerdigung meines lieben Alannes, unseres guten Vaters 
Karl Szylisiski 
sagen wir hiermit allen Verwandten und Bekannten ins- ] 
besondere Herrn Parrer Raak für die trostreichen Worte 1 
unseren herzlichsten Dank. - Ebenso sind wir dem verein 
der Gast- und Schankwirte von Friedenau und Umgegend' 
für das ehrenvolle Geleit zum grössten Danke verpflichtet. 
Dio trauernden Hinterbliebenen. I 
"Anfang Wochentags' 6 Uhr. 
y^Aufang Sonntags 4 ühr^l 
Opernhaus 
Ticnstag. Die Meistersinger von 
Nürnberg. 
Mittwoch.' Madama Butterfly. 
Donnerstag. Mignon. 
Freitag. Caoaleria. rlusticana 
Bajazzi. 
Sonnabend. Tie Walküre. 
Sonntag. Der Rosenkavalier. 
Montag. Carmen. 
Schauspielhaus. 
Ticnstag. -Mariw Stuart. 
Mittwoch. Ariadne auf Naxos. 
Donnerstag. 1812. 
Frcitaa. Ariadne auf Naxos. 
Sonnabend. Julius Cäsar. 
Sonntag, Ariadne aus Naxos. 
Montag. Der Austauschleutnant. 
Ueberrasobend wirk« 
ECOPPSCHA 
bai 
Schnupfen, Katarrhen, 
Influenza 
In Apotheken,.nfld Drogerien für 
50 Pf. u, 1,00, Mk. erhältlich. 
A-ö — 
WWtluM 6, Ä< 
Sieglitz, Peschkestr. 9 Gth. I lks. 
Wein. für 
•wr 
Vortragsabend 
mit Lichtbildern 
am Mittwoch, den 2. April • 
8 i/„ Uhr im Logenrestaurant 
Albrechtstraße. 
Herr E. Peters-Neuenhageii: 
jüif Wtmit der Lull- u. 
SmuenWer." 
Eintritt frei. [2856 
Gäste sehr willkommen. 
Voucher Reise zurück [2704 
Wimt Wieroer 
Rheinstr. 55, Ecke Moselstraße. 
^ c ;. 64, 
WMWlWs INldWW 
Wviel-M 
Wenm 
Vom 28l bis 31. März 
Phänomen. Niesenprogramm 
jede Konkurrenz' voran. 
Mionen 
großes Sensationsdrama in 2 Akten 
auf einem transatlant. Dampfer. 
Min» Mit 
vorzügliches Drama aus dem 
wilden Westen. 
Kristall-Eis 
aus destilliertem Wasser, liefert 
jeden Posten (von 20 Pf. ab) frei 
Hans. Wilhelm Kautsch, 
G.-Licht?rstlde, Osdorferstraße 26. 
Tel. Liäitersstde 3556. 
Siüftt 
orüiutttt fert. an,erneuert 
Noack, Wilhclmstr. 2. 
reizÄrd^-Mrtrödi^.^ 
herrl. koloriert. Drama in'2 Akten 
und das übliche Elite-Programm. 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
Sonntags 4 Uhr. 
Mittwoch Nachm, von 4—6: 
WkMwImMiiU. 
Enttee zü kleinen Preisen. 
Die Direktion; 6. B. H. Bönfen. 
r. Stfl., II links. 
LteUenangebote 
Tüchtige-Aufwärterin acs. Pils, 
Friedenau, Peter-Bischerstr. 7, III. 
Mann otteslW Mädchen w. 
0g»-wird Gelegenheit geboten, 
stet) in Contorarbeit u. Schreibm. 
ansznb. Selbstqefchr. Ofst. erb. 
unt. Chiffre' R.M. 84Exp. d. Bl. 
Üunotitliinn 
-*• 'Tportplätz.'-Kreuznachsrstraße. 
ges. Tlietzschokd, .-Laisrrallee 130. 
Laufburschen 
sucht-7.die! (Ringbahn - Drogerie, 
Sieglindestr. 10. [2690 
Wollhäklerin, geübt auf Kinder- 
schuhchen, verlangt [2866 
Handarbeitsgeschäft, Rheinstr. 6. 
' Weißnäherin, saubere, findet 
guten Nebenverdienst. Frau 
Scheurich, Äheinstraße 24 I. 
Musikschule. - r ■ [2865 
QßTirfrT f- seine Damenschneiderei 
LvIJMU. verlangt. Modesalon, 
Wilmersdorf, Kaiserplatz 4. 
XSohinneck,Hausmädchen jeder 
Art, auch Aushilfen finden 
kostenlos Stellung durch das 
‘Städtische Arbeitsamt 
Schöneberg [5684 
Brnnewalditrassa 19. 
erhalten gute.Stellen. 
Fr. Auguste Lehmann, 
gewerbsmäßige Stellenvermittlerin 
Rheinstr. 1.. Pfbg. 6869. [1953 
l für Haus- 
,halt und 
[2699 
Bäckerei, Odenwaldstr.'10. 
str. 13, hpt. v. 
ÄWiiMM wH iÄ. 
K.'Mahlow, Fchicrstr. 18. (287-4 
Rhein 
straße 9> I, I. • Borderh, ■ [2726 
. Vorstellung 7—9 abends. 
6Wttlö:iifl)en s: 
sofort gesucht ßunbnjftr. 5 III r. 
Junges Mädchen für Nachm, 
im Haushalt. .sucht Werner, 
Wilh.-Hauffstr. 8. .Meldungen 
von 4—7, [2815 
Anfwürterin znni 1. , Aptil 
wünscht [2813 
Kieckbusch, Sieglindestr. 10-1. 
Taub. ält. Schulmädchen f. einige 
Rachinittagsstuirden gesucht. 
Mehner, Kaiscrallec 114, Grth. 
Aufwartung verlangt Bormittgs. 
Helmolt, Sponholzstr- 35. 
Saub., ordeNtl. Mädchen tags 
über oder ^'Tag für kinderl. 
Hansh.-verl. [2818 
Scommoda, Südwestkvrso 14. 
als "Aufwärterin ge- 
sucht. 12824 
Rümpf,. Cranachstr. 38 2. Portal. 
Frau (v. Hause >gut abkömmlich) 
$ HufttmrtunB 
auch Sonnt., gesucht: Cranachstr. 16, 
Portal II, 2 Tr. rechts. [2816 
Mi. MOrträM. 
Reichert, Cranäckistr. 17-18 1. 
«M Stau 
neben Dienststiädchen ifür 1 Tag 
jeder Woche aus Stunden auch, zur 
kl. Wäsche ges. Aleyer, Friedenau, 
Stierstraße 15, HL [2830 
Nur gewandte Aufwart. 4—5 St. 
vorm. vcrl. Kaiserallee 95, II r. 
Aufwürterin für Ladenreinignng 
sucht [2823 
Westenbnrger, Rheinstr. 28. 
Junge saubere Aufwartefrau 
von-8—10 Uhr vorm, verlangt 
Offenbacherstr. 26, vorn I. Etg. 
giiufieteS:!''“" 95 ” 1 “ 1 ““ 
Holsteinischestr. 34, III links. 
WWllmii u' l,,ii ' ,ou " 
Roocke, Lenbachstr. 10. 
Aufwartung suä,t 
Eyck, Lenbachstr. 6», ptr. l. 
Aufwartung gesucht 
Handje'rystr. 38, 3 Tr. r. 
Aufwärterin, sauber, sofort 
verlangt Wilmersdvrf, Kaiser- 
platz 4, pari. l. [2845 
Aufwürterin gcsnä,t 
Fregcstr. 73, pt. l. 
Aufwürterin wird verlangt 
'Wielandstr. 14111 'r; ’ " 
Äufwärterin 3 4 Tag gcs. llittVetu 
Ringstr. 50, II, Eiilg. Moselsrr. 
iimges Uliite 
Sorm. 3 Stunden verlangt. 
Henne, Kundrystr. 5, I. 
Äufwärterin, sehr saubere Frau 
sucht für 2 Stunden [2873 
Sommer, Fregestr. 34 1II. 
Inffflutuno.Sri" 
Drogerie, KaisenAllce 84. [2857 
AMMANS 
Ittaiüitt ÄffS 
Fächern außer Englisch. Offerten 
unter L. 8280 Exped. dss. Vlattco. 
Klavierunterricht 
erteilt gut und gründlich akademisch 
geprüfte und diplomierte Klavier- 
lehrerin, Anfängern und Fortge 
schrittenen. Stunde 2 M. [2583 
Fregestr. 74 a, II r. 
Französisch, Englisch Nachhilfe, 
spez. für Tertianer, Sekundaner. 
Einzelunterr. montl.6M. Grcgorn, 
Rubensstr. 31, Gartenhaus ft. l. 
taamenschneiderkurse,gründl.ÄliiH- 
SJ bildung an eigener Garderobe. 
- M. Hoffmann, Kirchstr. 15. 
c 
vermMte Än^ewen 
Williii s. 
Stegemann, Fröaufst. 7, Gth. II. 
Smai| zum Milchanstragen vcr- 
langt Schöpper, Hertel- 
straße >1. [2876 
Malerarbeiten führt ans, [28!3 
W. Schulz, Berlin-Friedenau, 
Odenwaldstraße 7, Fernsprecher: 
llhland, 2852. 
Chicke Kleider nach A!aß und 
AnSwahl des Stoffes v. 30 Alk. 
an.gefertigt. Musterlager, reizende 
Neuheiten. Modesalon, Wilmersd., 
Kaiscrplatz 4. [2844
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.