Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

©TufS unä W-rtpapIrren. Cnjistfiffc sr.Teüjpti w«bw e'e^ss 
flut gfstohlen wie BIankow?!lweLs>-l „w t russischer NnterschtlstMoisy 
Asiielevih Graiser, Bürrer von Staat Doubuo bis 10 600 Rubel/.. 
Unter derRubrtk .Verschiedenes' findet man nun alles, außer 
den ! ekaun'eu Mühlstetuen und dem nicht weniger bekannten glühen- 
^ E'tt" J^ x das „Original Personenoerzetchnis zum 
, daS aus dem Weimarer Schillerdaus gestohlen wurde neben 
einer Waschmaschine aus verzinstem Eisenblech. 300 fertige Damen- 
rocke in Boilewerden neben einem schweren koreanischen Messing- 
leu ch rer gesucht, der zur nLzercn Onentierung abgebildet Ist und 
greßen historischen Werl hat. -- ---- 'V,_... 
.. wie gut unsere Museen ihre SchLtz- kermeil, mag 
die Beschreibung des nächste^ Diebsiahl« bienen- 
E"lischer Abteilung de« .Zeug- 
Bekanntmachung. 
Auf Beschluß der Gemeindekörperschaften findet aus Anlaß der 
100jährigen Wiederkehr der Erhebung Preußens am Montag, den 
10 Mirrz d. Js., abends 8'/, iUhr im Festsaale des Reformreal 
gymnasiums ein Festkommers statt. 
Zur Teilnahme an dieser patriotischen Veranstaltung wird die 
Bürgerschaft Berlin-Friedenaus hiermit ergebenst eingeladen. Für 
Damen bleiben die Plätze ans den Tribünen vorbehalten. 
Der Gemeindevorstand. 
• gez. Walgcr. 
Bekanntmachn«^ ^-W ' 
Zur Beschaffung von Diphtcrie-.Heilserum für unbemittelte 
Kranke im Kreise wird jährlich ein angemessener Betrag in den Kreis 
haushaltsvoranschlag eingestellt. Von dieser lediglich im Interesse 
der ärmeren Bevölkerung getroffenen Einrichtung ist in den letzten 
Jahren, anscheinend, weil nicht genügend bekannt, wenig Gebrauch 
gennrcht worden. 
des- 
genhcit 
ans 
hinweisen Zu 
wollen. Anträge'auf Erstattung der Kosten sind bei uns anzubringen. 
Ten Anträgen ist das ärztliche Rezept und eine Bescheinigung der 
Ortsbehörde iiher die Hitfsbedürftigkeit des Kranken beizufügen. 
Ferner ist für statistische Zwecke eine Angabe darüber erwünscht, 
ob das Heilseruni mit Erfolg angewendet winde. 
Berlin, den 3. Februar 1913! 
Ter Kreisausschuß des Kreises Teltow, gez.: von Achenbach. 
Veröffentlicht: 
Berlin-Friedenan, den 27. Februar 1912. 
Ter Amtsvorstcher. 
Grösstes graut-, Epipsgeu- unc 
:. Oroschkeu-Faiirwesgfl : 
SJo&Ö59cb»r$«Frged«B85fts, l 5SS 
Fregrostr. 67, zwlscher 
«UiüÜJj r/ülj, Hedwig-u. Wllh. Hauffslr. 
Telephon 
Pfb.2040 
H.SchiiBbenSB 
Hoflieferanten 
ia-liivsshandhmg. 
Weine lür Rekonvaleszenten, Monopole urnerer Firma 
p. */, Fl. Mk. 1.60 und Mk. 2.10. 
Filiale: Friedenau, Odenwaldstrasse 22. 
Telephon Uiiland 350. [1G16 
DU) 
BBSt3gWWBBBa««!M ——B— | 
FrigdEnaüEP Spar-11. Oarleiinstiasse 
e. 0. m. b. H. 
Rhelnstr. 69 Kassenstunden 9-1, 8-5 tlhr. Tel. Pfzb. 2365. 
SpGlXl~£ll330 ^±. °|o 
Relchsbank-Giro-Konto. Diskontierung von Wechseln. 
Kontokorrent-, Depositen- u. Schock-Verkehr. 
Der Vorstand. 
!-m« pBCB 1flUUAt »JWi«iJ.» J K»mi^iggsg?agnat : iailWS3S.'Ml.lKggS5 
^cltöneberger Banfe 
e. O. m. b. H. ra 8«L8»«I»vrr, Hsaplatraseo IS5, 
| Fernsprecher Amt VI 6645. Kassenständen 9—1, 8—5 Uhr. 
Stahlkammer, vermietbar*Schrankfächer. Sparkasse 3 1 /»% 
Annahmestellen bei „DDrer-Drogerle“ W. Cllnjesteln, Schöne- 
berg-Friedonau, Düxerplati 1. Qustar A. Schulze, Steguts, 
Jetzt Scnlossstr. 93. 
Scbsck-Verkehr, An« und Verkauf reu Effekten. 
Wechseldiskont, Lombard. 
probiere Mein Houdbackbrot 
rund L 10 u. 30 Pfg.. laog ff. 60 Pig u. 1 — Mt. 
»edeuiru» vorteilbal'er wie seSeS otue e Brot 
Außerdem: Gchlüterbret, Weizenschrotbrot. 
Bertboid ü&üiless Bäckerei 
Frledönau, Friedr.-Wilh.-Platz 6 a. d. Kirche. Tel. Pfb. 2106 
Hauses: 1 lntischer Dolch mit Zuschritt in russischer Schuft 
.Slirb 8?offwicht von meiner Hrnd", KUngr 29,5 cm, Scheibe 
cm, Gesawllinre 41,5 cm. Sbeide schwarzes L dcr. Silber. 
k:one und Schuh, Tuiaardcii auf geruhter Stiichelung, Griff 
Elfenbein mit aueoejchntÜenerHzriLlcwge Kltna a oeisö'-ig, 
svitz zulaufend. Materialwert ciwa 45 M. aber historischer 
Wert. zvxs. M22. Rev. V) 
Es rcütbe zu weil führen, all d e unglaublichen UrrtzezcnstLnde 
anfzu Listen, die als gestohlen gemeltei «erden. Natüklich werden in 
den Blältein auch die Diebstähle aus andern Ctädieu gemeldet. Auch 
dieTäiigkeit der ftaurtt in Eileubahnzügen und auf Dampfer« 
der ganzen Welt sofern sie telegraphisch gemeldet wird, findet e ne 
geireue Registrierung. So steht In Nr. 73 fer Bekanntmach naen; 
Am 25 v. M. an Bord des Dampfers „Amerika" 
l irrilkihigeS Prrkrrchalkgeschinelbe, beffebenb aus 253 Hilf 
einander verbundenen Peiün; 1 Ring mit großer voller 
schwarzer von Diamanten umgebe, en Perle: 1 Ring mit ein 
diö .wet g'otzeu weiten von Diawanlen umgebenen Perlen in 
stacher Fassung; l gnß,r schwarzer Brrienehriing, umgeben von 
Diamant-n u»b Perlen; 1 grase Beojche in gorm des Buch 
staben „V*, die twa 2 Zoll lang, elwa I'/« Zoll br it und 
mit schwarzer Peilen und Diam-mlen besetzt ist und an der 
ein Ai hange- in G'öße einer Münze mll schwarzer Pnle be 
festigt tst. Belohnung ?0 000 M. . (>/30 IV b) 
Genug der Aul ühlun^eu! Ich «,ll her abbrechen mit dem leb 
haften A sdruck des Bedauerns, Saß ich den Gentleman nicht kennen 
aelernt habe, der am 25. v. M. ans b i »Amerika" d>eseu lohnenden 
F '»fang gemacht hat. HZnr 
Brillante, fein leicht, 100 St. 
Kegelzigarre, U 0 . 
Fortuna, leicht mittel ICO „ 
Triumph, fein leicht 100 „ 
Hermanus, ganz leicht 100 
5 M. 
6 , 
6 „ 
8 . 
8 . 
10 . 
Diese kein ausgesucht. Spe 
zialmanen sind hervorrag 
in Geschmack und Garuch 
und ausse'ordmtlich billig 
Jeder Versuch gibt ständige 
Nachbestellung. 
Charlotte, gross, fein mild 100 St. 10 M. 
1912er Havanna 100 , 10 , 
Comtesse, fein u. pikant 100 , 12 , 
La Dea „ „ 100 „ 12 „ 
La Reserva, fein mild 100 „ 15 „ 
La Dea, Predilektus 100 , 15 „ 
v. Moltke, gross, feine Qual., ICO 
Wir gewähren bei Einkauf von 100 Stück 10% Rabatt. 
Bei Einkauf von Rastpartiea gewähre 15% Rabatt. 
Manoli, Qarbaiy, Josetty- u. andere Zigaretten ganz besonders billig 
MbMM 8 HüflUSE, E F 4“Ä r k “;. Friedenau, Handjerysfrasse 93. 
Zur Einsegnung und Prüfung 
.'. finden Sie bei mir am Lager vorrätig: /. 
- aus blauem Cheviot, 2reihig, in guter <|Q _ 
oinsegnungsanjuge Verarbeitung von Mk. fOj an - 
aus blauen Kammgarnstoffen, 2rcihig, «Q 
Oinsegnungsarij llff€ in guter Verarbeitung von Mk. an. 
rP* aus rcinwoll Kammgarn- u. Cheviotsloffen Ofl _ 
xbinSC(fflUU(fSGHJ)U(f6 l-u. 2reihig, in erstkl. Verarbeitung von Mk. “"f** an - 
aus dauerhaften Cheviot- u. Kamm- «ffe rr _ 
Tru/ungsanjuge garnstoffen, l- u. 2reihig, von Mk. l0 5 OU»^ö,- 
i?insfgnungsanj;üge nach 9/lass Ccn 9hh. S$- bis SS-. 
Friedenau I Scholl Friedenau 
RheinStraSSe 9. Herren- und Knabenmoden Rheinstrasse 9. 
Bis Montag, den Z. März er. 
IG« 
Rhelnstr. IQ. 
drr Ml -t» «hei öct» Handel- a. 
Geme>3eve,ernv ;u Friedenau. 
Bersammlung oer Mitglieder monatlich et i ca. Neurneidungen von Mitgliedern 
kisoigen in der BelkdäftSstelle de« , enaner Lokal Anzeigers." ^ 
Wilhelm Ebers 
Rhoin-SSrasse 15 
ttr* raufe deS „Hrted 8ok-An> 
Tchre'bwark« 
Linoleum 
Wachstuch 
orai) '£(hipafl s, 
Monats- und 
dkerdigunüösuhrwesen 
von 
Ernst S-I®wald 
Lauterstratze 34. 
Tel U'bJ. 2245. 
Pliotogpi'pliisciies 
ütelier Scharmann, 
Rhcinstr. 29. 
hält sich dem geehrten 
Publikum bestens empfohl 
Lrauerpapittt: 
f ii)«a*}fl5<« tatllagnnjd 
werden in kürzester 
Zeit angefertigt bei 
Leo Schnitz, Buchdruckeret, 
Friedenau, Rheinstraße Id. 
>«r»ll>»»chrr JU. 2139. — 
Gute Speisekartofffeln 
ab Keller. 
Bis auf weiteres pr. Ctr. Mk. 3 50 1 
von 10 Ctr. ab billiger j 
Frei Haus* 10 Pf, pr. Ctr. teurer. [ir07 
Lauboehor- u K<-eu8»acherstr. 
am Friodcnauer E cktrizitätswerk. 
Sillielm Driiiiü,' 
»Weiten S 
Trenter, Kaiserallee 114. 
Mnnog«in-Mere!. 
Rhcinstr. 14. 
» »L! gellnlieste erllnLtllcks-uns 
I /^denljgcirLnk I. Nervöse, olularme 
I rrsuen u. Kinder Ist AgtUnck.SUm 
Nervente©7”‘;! 
| erzeugt keine fliegende Hitze, nährt 
I und kräftigt, bringt gesunden Schlal 
I und beruhigt die Nerven. Aerztlich 
I wartn empfohlen. Viele Danksag 
1 Paket 1 Mk., 6 Pakete 5 Mk. franko. 
| Apotheker Store, Berlln-Friedeail. 
Lauteretr. 16, am Markt. 
Hitmime KMiiDiiea. 
Sonntag, den 2. März. 
Berlin-Friedenau. 
Vorm. 10 Uhr: Kand. Hafelmann 
Vorm. 11°^ Uhr Kindergottes- 
dieiist: P. Vetter. 
Nachm. 6 Uhr: P. Kleine. 
Tann Beichte und Abendmahl. 
^ Eo. Verein junger Männer. 
Sonntags Nachm. 6 Uhr Jugend- 
abteilung, Abends 8 Uhr Männer 
abteilung, Sonnabends Nachm. 
4 Uhr Knabenabteilung im Ge 
meindehaus, Kaiserallee 70 a. 
Eoang. Juiigfrauenverein, 7—9, 
Gemeindehaus, Goßlerstr. 30 II. 
Christi. Jungfranenverein.Frege- 
straße 46, 5',—9. Mittwochs 
8—10 Schneiderstnnde. 
Berlin-Tchöneberg. 
Panl-Ger hardt-Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Delbrück. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergottes 
dienst: P. Delbrück. 
Nachm. 0 Uhr: Kand. Messow 
illpostel-Panlns-Kirche. 
Borm. 10 Uhr: P. Rodatz. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergottes 
dienst: P. Rauchstein. 
Nachm. 6 Uhr: P. Rauchstein. 
Tann Beichte und Abendniahl. 
Königin-Luise- 
Gedächtniskirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Lange. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Atittags 1', Uhr Kindergottes 
dienst: P. Lange. 
Nachm. 6 Uhr: P. Geister. 
Tann Beichte und Abendmahl. 
Kirche zum Heilsbronnen. 
Vorm. 10 Uhr.: P. Mirbt. 
Tann Beichte und Abendmahl'. 
Mittags 12 Uhr Kindergottes 
dienst: P. Geest. 
Nachm. 6 Uhr: P. Geest. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nathanael-Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Wagner. 
Tann Beichte und Abendmahl. 
Vorm. 11% Uhr Kindergottes 
dienst: P. Liz. Becker. 
Nachm. 0 Uhr: -P. Frommel. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
-Prüfungspredigt. 
Evangelische Gemeinschaft 
Bornstr. 2 pari. 
Sonntag Vorm. 10 u. Nachm. 
5 Uhr Predigt. Vorm. 11% Uhr 
Sonntagsschule. Nachmittags '/,7 
Uhr Jugendverein. Mittwoch 
Abends 8' 4 Uhr Bibelstunde. 
Freitag Abend 8% Uhr Gebet 
stunde. 
Methodisten-Gemei nde. 
Berlin-Schöneberg, Hanptstr. 7«-8. 
10 Uhr u. 0 Uhr: Pred. Ramke» 
11'/, Uhr K.-G.-D. 
Gottesdienstordnung 
für die in Friedenau wohnhaften 
zur Pfarrei Steglitz gehörigen 
Katholiken. Katholische Kirche in 
Steglitz, Kieler Str. 11. 
?ln Sonn- u. Festtagen: Meffen 
7 it. 11 , Uhr Vorm. Hochamt u. 
Predigt 9 /, Uhr Vorm. Segens 
andacht 7 Uhr Abends. — An 
Wochentagen: Messen 7 /, n. 8 Uhr 
Vorm. Beichtgelegenheit an den 
Abenden vor Sonn- und Festtagen 
und früh vor der Messe. 
Die drohende Erkältung 
bleibt aus oder verläuft harm 
loser, wenn bei Beginn der Ver 
schleimung ini Halse rechtzeitig 
ein paar äÜyb ert-Tabletten ge- 
iiommcn werden. Sie bringen 
die Heiserkeit zuin Schwinden 
und erhalten die Stimme klar 
undsrisch. Sie sind ein so unent 
behrliches Hausmittel, daß die 
jenigen, die ihre überraschende 
Wirkung kennen, sie ün Hause 
nie ausgehen lassen. Die 
Schachtel kostet in allen Apo 
theken u. Drogerien 1 Mark. 
G. Ihlefeldt 
Tischlermeister, 
Handjerystr. 41. 
Tel.Pflzbg.70i0. 
Bau- u. Möbel Tischlerei 
Innen Architektur. 
: Aufpolieren von Möbeln : 
und Reparatur-Werkstatt 
Elektrischer Betrieb. 
Anfertig, von Massenartikeln 
Abschritte» n. 
Vervielfältigungen 
auf der Schreibmaschine 
RubeuSstr. 4:* Ecke Peter- i 
Bischerstr. Amt Steglitz (755).
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.