Path:
Periodical volume Nr. 46, 23.02.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

beim diesjährigen Stafeltenlauf .Rund um das Tempel- 
Hofer Feld", Abzeichenfrage, nächste Versammlung Ansang 
März. In der Werbrarbett lue j-der seine Pflicht, dann 
werden auch dieFlüchte nicht ausbleiben. Schluß um %6Uhr. 
0 „Prinzeß Lichtspie le" betitelt sich ein neues 
großzügiges Unternehmen (s. Anzeig.). da? am heutige,! 
Sonnabend seine Pforten zum e-sten Male öffnet. Die 
Direktion hat weder Mühe noch Kosten gescheut und eine 
Reihe hochkünstlrrischec gediegener Films ausgewählt, um 
sie dem Publikum in höchster technischer Vollendung vor 
zuführen. Die Räume sind nach den neuesten Vorschriften 
feuersicher gebaut, gut geheizt und ventiliert, sodaß sich der 
Aufenthalt in ihnen als ein äußerst behaglicher gestaltet. 
Wir könnrn schon voraus sagen, daß sich bei den ausge 
zeichneten musikalischen Darbietungen der HauSkapelle daS 
das HauS füllende Publikum aufs beste vergnügt. 
o l Preis 1000 M. in bar Das große PreiS- 
kegeln im Keglerheim „Bahnschlößchen" am Wannseebahn« 
Hof Friedenau hat die „Kanonen" von ganz D uischtand 
angelockt. Das ist verständlich, nachdem hierfür 20 große 
Geldpreis« ausgesetzt sind. Ter erste Preis beträgt 1000 
Mark, dann folgen Preise von 800 M., 600 M. usw. bis 
50 M. Kegeltage sind Donnerstag, Connabend. Sonntag 
von 3 Uhr ab. Wir empfehlen unseren Mtibürgern, sich 
den Betrieb im Bahnschlößchen ,ii:mal a> zusehen. Für 
gute Verpflegung sorgt der Wiit Herr Carl Müller. 
o DaS echte Salvator kommt heute im „Restaurant 
zum Prinzen Handjery* zum A st-ch. Wir bitten unsere 
Leser, die bezügl. Anzeige in der hvutigenNummer zubrachten. 
o Ein durchgehendes Gespann der Firma Oito, 
Martin Lulheistr. 47, erregte am Freitag abends gegen 
6% Uhr in der Hauptstiaßc Schtrck-n und Aussehen. Das 
Pferd war an der Martin-Lutherstraße scheu gewordru u d 
raste in vollem Galopp durch die zu dieser Zeit stark be 
lebte Haup straße nach Fiiidenau zu. Au der Haupl- 
Eck« Stierstraße wurde daS G.spann zum Sichen gebracht, 
bevor ks größeren Schaden anrichtete. 
o AuS dem Fenftce gestürzt. Gestern früh 6 Uhr 
hat sich, offenbar in einem Ansall geistiger Umnachtung 
eine Rentiere Frl. B. aus dem oberst>n Stockwerk ein«S 
HauseS in der HubcluSstraße in Steglitz auf den Hof 
grstü-zt. Die Unglückliche eritit einen Schädelbruch und 
brach sich auch da» Rückgrat. Mit schwachen Leben», 
zeichen blieb die B. liegen. Während dcS Transportes 
nach dem Krankenhause starb die Patientin. Rach unseren 
Ermittelungen war Frl. '83. bereits einmal in der „Maifon 
de saniö", sie war vermutlich noch immer neivenkrank. 
Der Tod bedeutel für sie eine Erlösung. 
o Pokizeibericht Als gefunden sind hier angemeldet 
worden: 1 Brosche, 1 Korb mit Hausierartikel». Dir recht 
mäßigen Eigentümer werden aufgefordert, ihre Ansprüche 
binnen drei Monaten im hiesigen Amtsbüro, Handjery- 
straße 91/92. Zimmer Nr. 22, gellend zu. machen, da sonst 
anderweil über die Fundgegenstände verfügt werden wird. 
Z6)öneberg 
— o Sitzung der Stadtverordnelen am Montag, dem 24. Febiuar 
>913 Nachmittag 6 Uhr. Tagesordnung': 1. Bcjchlußfaffung über 
die Anlage d.s Magistrats beir. Nachdewtvigung von 8000 M. 
zum Eial brr allgemeinen Derwalluug für 1912. 2. Detgl. bktr. 
Nachbkwilllgung von 1000 M. lür die Umbauarbriien zur Erwciterung 
dcs Werner S'emcnt-.NrastymnesiumS. 3 Kenntnisnahme von d-r 
Vailage des Magistrats bei», die Ausgtstallmi.q der bestehenden OnS- 
ficnfei fasst zur aügcm'.nen Oriskrankeikaff: im Sinne der Reiche- 
veisichcruii^soidnung. 4. Bejchlußfcssung über den Antrag der Sladlv. 
Halclra.ch >nd Gen." bett. Unhr,,iitzung von Bei ranrn. 5. Drsgl. 
libe- die Boilage des Magistrats bitt Tieferlegnng des Eckönebnger 
DinekrohrS in derEchöncbngerSliaße in Beilir-Tempeihsk. 6.D>sgl. 
beir Zahlung einer Änie'gnungsenlsetäd qung an hie Karg.bischen 
Eiben 7. Detgl. bete. Ab chluß einer DeilragkS mit dem Fabrik 
besitzer Zeckiitz. 8. Bericht des Eiaisaudsebuffee über «olgc, de Eiate: 
(2. Nstnz): öffentliche Tel uchlung, Hcch >e u -erirallug (oiden l und 
autzelordeni.iche Berw llung), Tiefdauveiwailurg (oibaul. und außer- 
oidentl. Vc>wallunj), Ui.ierglundbc.hi (oideiii. und a,ß-rordenllichs 
VeiwaUung) Panaiverwaltarg (oideiii. und outzc ordentliche Ver 
waltung). 9. Fcsts tzung der lauftntea allgeuiur.en IkanalisatlonS- 
gcbü.r sür das Rechnungsjahr 19.3. 
o Das Abilurlenirneximen bestanden in der Hohfn- 
zollernfchuls (Gymnasial-Abieiluni) sämtliche II Abi 
turienten, davon 5 unter Befreiung von der mündlichen 
Prüfung. 
Berlin und Vororte 
§o O,ffenliiche Bortläge und ovlkslümliche Bortrogß. 
reihen am Institut sür Meereskunde, Geoigenstc, 34/36. 
Dienslag, den 25. Februar: Dr. A. Rühl Berlin: Eine 
Reise nach den Bereinigten Slaaien: II Der neue atlan 
tische Hofen Newport N wr Freilag den 28 Februar, 
Dr. H. Mlchaelsen-Berlln: Riesenschiffe. Die Vortrüge 
werden, soweit möglich, durch Lichtbilder erläutert. Beginn 
der Borträge 8 Uhr Abend». Eintrittskarten zu 0,25 M. 
sind an den BortragSabenden von 6 Uhr ab in der Ge- 
schäitSstell, (Georperstr. 34/36) erhältlich. ■ 
Gerichtliches 
(:) Wegen eines raifiliicrlen Wechselttickü an Gerichtistelle v:r- 
haftet wurde erstem d.r in Fried tun, Wilheimshöheislr. '.0 wohnhafte 
Maklcr Friedrich Auffahrt. Er hatte sich vor der 8. Et afkammer 
(Berwungskammer) wegen recht bedenklicher Wechselgeschäfie zu rer. 
antworten, weg,n welcher ih» das Schöffenas.rcht 'vor einiger Zeit 
zu e nem Jahre Gefängnis verurleitle. D.-r Gifchid gie, jetzige Major 
Maximilian von Sch. war als Znige geladen. AIS er noch Riltmeister 
war, brauchte er 1909 einige Tausend Mark Bargeld und weidete 
sich an d n Angeklr ten der auch Geldgeschäfte vermiitett. Dieser ver- 
en'aßic den Ritimeister seine Darl hnssache mit der ziveier anderer 
Kavaliere zu veibindm, w zu sich v Sch. c uch nach längenm Bede-ken 
entschloß. Man kam in einem Hotel zusammen und nach läugeren 
Hir- und Herreden unterschrieb von Sh. nicht rnr seinen Wechsel 
über 15 000 Mark — wofür er arcc » ut 12 010 Mark erhielt, d r 
ilnq klagte ab r 3'01 Mark a's Pcov sion einst cf'e — sandeln auch 
loch drei andreWchieli > <8 sanibilragc ron lk,0>0lp. di- cili de 
Namen der anderen <S-lds-chei au'grstelll w rden Von Ech. kannte 
'den Wochseigkschäfte zu wenig E h t nicht nur stinrn Wechsel 
über 14 000 Mal cinaclör. sondern mußte auch nach — nachflang- 
w engen Klagen — die a dnen Wechsel über zusammen Id 00 Mark 
«tü-i'N, »eil fl* »um.vrvtest gingen Ec hat wiihiu f >r 12 000 Dt., 
dt- er erhi I', 30090 Mark und d e wchl unerheblich n Gericht:! stm 
beza l°u muffn. Die B rusungSk mimr b-luß es bei dem oben 
eraäinre,- Euafmaß. rechnit? aber -inen M.ma auf d'.e Ilnter- 
s»ch,-,qShaft ab. Der Angeklagte mußte di: Gffä gmrstrafe vcn 
11 Mmaten sofort antreten. 
Teck Lehranstalt Berlin-Steglitz. 
Inh,: Ingenieur Paul Döbling, Direktor. 
Elektrotechnik, Maschinen-, Hoch-, Tiefbau. Gas-, Wasser, 
Heizung, Lüftung. Elcktromontourkursus, Tages-, Abend 
unterricht. Vermessungstechnik. Programm frei. 
" i 1 
LLrtteraussichten. 
Sonntag: Ein wenig gelinder, vielfach Heiter, aber 
veränderlich bei mäßigen nordwestlichen Winden. Keine 
oder unerhebliche Niederschläge. 
Verantwortlicher Schriftleiter: Hermann MartiniuS,Friedenau. 
Hierzu eine Beilage. 
Diese fein ausgesuchten Spezialmavken sind hervorragend im Geschmack und 
Geruch und ausserordentlich billig. Jeder Versuch gibt ständige Nachbestellung 
Brillante, fein leicht, 
Kegelzigarre, 
Fortuna, leicht mittel 
Triumph, fein leicht 
Harmanor, ganz leicht 
v, Mollke, gross, feine Qu 
Wir gewähren .bei. -Einkauf -von-100 Stück 10% Rabatt, *• - - > - * • - * 
Bei Einkauf von Rastpartien gewähre 15% Rabatt. 
Manoll, Carbaly, Josctty-Zigaretten ganz besonders billig 
Wollermann Sc Krause, Friedenau, Handjerystr. 93 
100 st. 
5 M. 
Charlotte, gross, fein mild 
ICO St. 10 M. 
110 
n 
6 
n 
1912er Havanna 
100 
. 10 
ICO 
n 
6 
n 
Cantesse, fein u. pikant 
100 
n 12 
100 
n 
8 
La Dea „ „ 
100 
* 12 
n 
100 
8 
La Reserva, fein mild 
100 
. 12 
n 
ICO 
„ 
10 
„ 
La Dea, Predilektor 
100 
, io 
n 
t 
Stellcngefnöic 
verheirat, in Vertrauensstellung, 
sucht für seine Freizeit Be 
schäftigung in Bnchführen, Ver- 
mögensverwnltniig usw. oder als 
Privatsekretär. Lg. u. M. W. an 
d. Erp. d. Ztg. [151Ö 
6oub Jortlctleatc, Sa., 
m. allen Arbeiten vertraut, suchen 
z. 1. April anderweitig Stellung, 
evtl, mit Laden. Eff. erb. unter 
A. K. 50 Postamt Niedstraße. 
Junge Leute such. z. 4.3. Portier 
stelle. Zu erfr.Hackerstr. 6, Schubert. 
WWii7§;°S'KL 
als Geschäftsleiteriii event, erste 
Verkäuferin, perfekt im Dekorieren. 
Öff. „Rm. 31" Postamt Friedenau. 
Mirtschafterin. Äeltere Beamten- 
ÜVlLt witwe sucht Wirtschafterin- 
S elle in frauenlos. Haush. Frdl. 
utgebote an Frau Ww. Mielbrand, 
Ebersrrxilde, Schöphurterstr. l l. 
Suche Wasch- u. Reinmachestelle 
FrauLippert, Steglitz, Holsteinische- 
siratze 52, Hof pari. [ 1048 
Tüchtige Frau sucht Auswarte 
stelle. Schutt. Peschkestr. 10, II. 
silirhn 1- März Auswart., morg. 
VUUJC 9—12 u. nachm. 2—0 Uhr. 
Hedwiaitr. 17, Grth. l Us. 
hlsdchcn für alles auch von 
Aus-e.'talb owpf. Luise Sotbm»vu, 
gorverdsmLs-igs 
Kaiserallee 130. Pfhe. 3982. 
Lafirmels er aller Stände 
erhalten täglich kostenlos 
Lehrlinge durch das 
Städtische Arbeitsamt 
BeGin-Schöneberg 
Grunewaldstrasse 19 
Ecke Schwäbische Sir. 1314. 
Fernsprecher Amt Kollendorf 
Xr. 230 und 231. 
Hier wird auch jede go 
wünschte Auskunft gegeben. 
lote MeiMünft 
Herren und Tanten durch Ver 
trieb patentierten Massenartikels 
im Büro und Haushalt. s 1591 
Ealow, Friedenau, Hanptstr. 70 II. 
Mt Porlier s S 
Woldert, Taunusstr. 2. s 1550 
hkFKpnN«, sofort oder 1. 
LLlslNttss April stellt ein 
Lanitäts-Drogerie, Rheinstr. 24. 
3 uarbeiterin und Lehrmädchen 
wird verlangt. [1533 
B. Malnschke, Sgarstr. 5, part. 
^ 60 Mk. 
Wochenlohn 
oder 50-i}0% Prov. erhält Jeder, 
der den Verkauf meiner : cbil )er 
und Waren an Private über 
nimmt. Prachtvolle Neuheiten, 
liranchehenntniäse nicht erforder 
lich; Auswoispapiere etc. werden 
bcs. halft. Auch als Nehenbf- 
schäftigung können nach»cislich 
lü Mk. uni mehr pro Tag ver 
dient werten Auskunft graii-. 
L Reh. Haehflrburg, Wcsteiw. 
iiiitEtinJsvÄ 
arbeiten, and) mit Statistik ver 
traut, sucht Stellung per sofort. 
Offert. Ems 96 Postamt Friedenau. 
Sauberes jg. Mädchen für alles 
verlangt zum 1. März.' 
Teige, Wielandstr. 9, 111. 
Junges IleUMM." 
welches zuhause schlafen kann, per 
1.8. vd. 1.4. ges. Menzelstr. 23, pt. r. 
8W»MUM'LZZ 
und Flaschenspiilen sofort vcrl. 
1474s Kriiger, Goßlerstr. 10. 
Junges solides Dienstmädchen 
zum 1. März f. kl. herrsch. Haus 
halt ges. Rembrandtstr. 7, pt. r. 
Ein anständiges besseresMadchkN, 
in Küche und Haushalt erfahren, 
findet dauernde Stellung in gutem 
Haushalt (3 erwchs.Persstz. 1.4.13. 
Hcnnicke,Friedenau,Sponholzst.OL 
— Resm-MjU — 
Tchöncberg, Hauptstraße 20 
Tel. Lutz. 2440. Inh. W. Junls, 
Tcppich-Reinig. u. Aufbewahrung. 
Staubfreies Abziehen von Parkett 
böden u. Glanzwachsen. Anshilfs 
personal für irüchc ii. Hausarbeit 
j»derart tüchtig und ehrlich. 
Dienstmldcfeen 
Köchinnen, Hansmädhen jeder 
Art auch AusLilfe'i finden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Schoneberg 6634 
simnewalditrassfl 19. 
Tüchtiges, gewandtes Mädchen, 
vom i. März bis 1. April ge 
sucht, Lohn 25 M. [1531 
Frau v. Ruhrscheidt, Moselstr. 1. 
Für 1. März sanb. ehrl. fleißiges 
Mädchen f. kl. Haush. ges. Näh. 
bei Frau Schiele, Albeftr. 18, III. 
Züm1.MzÄMöWii 
in kl. Hausstand f. Hausarb. ohne 
Kochen verlangt. Elsastr. 5, II. 
Zuverlässiges Mädchen 
für alles zum i. ?)!ärz gesucht. 
Dr. Breslauer, Fregestr. 27. 
Mg. WW KW 
Wendt, Hnndjerystr. 09. sl:>38 
AiAMkrl« fleludit 
Steglitz, Holsteinischcstr. 15 IIL r. 
Jüngere Aufwartefrau gesucht. 
Zu erst, bei Korn, Wiesbadener- 
straße 5 von 8—12 Vorm. [1500 
Stubenrauchstr. 21, Pieper. 
NMWgM^Z 
Varzinerstr, 12, Portal 3, III. 
Aufwartefrau 2 Std. 
morgens. Vorstellung 
vnntag bis 12 Uhr. Hopfner, 
Teidesheilnerstr. 0 11 Vorderansg. 
Hürnig, Südwestkorso 71, II. 
MWlleri». csSf'i 
Uhr z. 1. 3. ges. Vorstell, von 
5—7 llhr Rembrandtstr. 3-4 l r 
Jlufwürterin nachmittags verlangt 
Müllner, Knausstr. II, Earth. 
NttsstN staatsgeprüfte Lehrerin, 
JUlnlll, unterrichtet, übersetzt. 
Peter-Visschcrstr. 2, I rechts. 
'WWäittMjjWittü 
Menzelstrasie 4, part. 
MaÄUe,Mane,Ll»iIe 
Kllivm- >i. BisMiiiitmiilil 
lpoinrhich M. 5 an^ erteilt, 
Fra» k. ArMdl. Sirglig 
Masimannftr.il, Ecke Mommsenstr. 
Herren u. TamenHandelswiffensch. 
Stenograph., Deutsch, Rechnen. — 
Rat im Handel und Gewerbe. s940 
Kekangunterrrcyt 
erstklassigen, erteilt ehem. Schülerin 
der kgl. Kammersängerin Entilie 
Herzog, Südwestkorso 10 hpt. Iks. 
Sprechstunden 2—3. [991 
Comversatiuii lra»c.iioe 
1 M par lecon. Albo-tr 1314 
III rechts. Zn sprechen von 1—2 
Itehr Institut! 
für moderne 
Damenschtteiderei 
von Frau O. Maserkopfs, 
Bkankenbergstr. 1, Port. 2, 
1. Etage, Ecke Fröanfstraße. 
Akademischer Unterricht 
nach leicht faßlicher Me 
thode für Damen ge 
bildeter Kreise. 
vermiete Rmcmn 
Suter WmtMggztiW 
v. 75 Pfg. an. Baum. Ringstr. 34 I. 
Siisn 
Peschkestr. 9, Gartenhaus 1 links. 
los bringt die Jufunil? 
Enthüllung b. Handlesekünstlerin 
Frau Zierholz, Stierstr.19,Gth. pt 
Sprechstunden2—9. Konsult. 1 M. 
Telefon-Rebenanschlutz gesucht 
in der Nähe der Sentästraffe. Off. 
init Preisangabe erbeten unter 
M. 79 an die Erped. d. Plattes. 
{fntoimn ' Hd>t "°ch °«nge 
öUlcUUll Monats-Dainen 
Holsteinischcstr. 21, Hochpart. 
cmpf. sich ssir sieg. u. 
eins. Kleider. [ 1519 
Hägerbarth, Jllstraße 8. 
Bluten, Kostüiue, HgstzMsder 
ü. s. w. fertigt gut fftzettd, solide 
Preise Handscrystr. 37, Gih. Il l., 
neben der Feuerwache. [1520 
I ch habe Herrn Zahnarzt Chaim, 
Spezialist f. zahnärzllichs Mund- 
Chirurgie, Kiefern- und Zahn 
regulierungen in meine Praxis als 
So/.ius aufgenommen. Zahnarzt 
Memeisdorf, Fried.. Phaina’r. 19. 
Tüchk. Damenschneiderin cinpf. 
sich bei mäßigen Preisen. [1502 
Balzereit, Hackerstr. 8 I. 
WWMli 
Trcppenhäns., Wohnung., Fassad., 
empfiehl! sich Hcinr. Köster, 
Malermeister, Bachcstr. 7. [1553 
„Oliver" Lchreibmaschinenunter- 
richt, Schreibmasch. ». Utens.-Ver- 
kaus.Schrcibmlisch.-Büro, Abschrift. 
Eorrespondeirz u. Verniclfällignng. 
preiswert. 
Stegl.^889. Peschkestr. 9, Gth. I. 
Maskenkostüme für Damen ver 
leiht Wielandstr. 11. III, vorn r. 
Mmgmm-Mmi. 
-^^^^E^^dlheinstr^lL 
Absckrifte» «. 
Nervielfaltignugr« 
auf der Schrcibinaschine 
Rubenöstr. 43 Ecke Peter-. 
Vischerstr. Amt Sieglitz[W5). 
AMrKÄ'SS'-! 
Gardinen, Stores waschen und 
spannen, l Schal Gardineift wasch, 
und spannen 50—70 Pf., 5.Schal 
nur stärken u. spannen 80 - 50^Pf., 
Stores je nach Große f7744 
Frau Sobeck, RHMH-, 29 II. 
&riadch.en. 
neueormen -FacTimän' . 
nlfcln ridnii^er Sdnaßictirü 
t>i6 
io 
König-Stiässj 14 
lsti u-j i dzw. 
!.e irrig er Sfresse 65 
Oi . As 
Osünicn - Stresse 47 a 
Müller-Mrasse 3a 
Moübil Turm Sfr • 50 
Neuköto, Bergstr. 7 » 
•Friedenau* 
Rfrefnsfr. 14 
aMBBCTisBaauMtxeg«>afci«flEüaacBaaBMMMea8i«0M<i
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.