Path:
Periodical volume Nr. 34, 09.02.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Grosses Preiskegeln im Keglerheim Bahnschlösschen 
20 Preise: 
1. Preis Mk. 1000 in bar 
2 Preis Mk. 800 in bar 
3. Preis Mk. 600 in bar 
usw. 
Handel- u. Gswertimrein zu Friedman. 
KMW zur 
am Dienstag, den 11. Februar 1913, abends 9 Uhr im 
oberen Saale d.Restaurants,Hohenzoller»P, Handjeryst.64. 
Tageö-Ordnuug: 
1. Verlesen des Protokolls der letzten Sitzung. 
2. Mitteilungen des Vorstandes. 
3. Anmeldung und Aufnahme neuer Mitglieder. 
4. Aussprache über den 2. Teil des Gesetzes zur Sicherung der 
Bauhandwerkerforderungen. 
5. Bericht über den Heilpflegc-Vcrein. 
6. Jnteresienfragcn. 
7. Verschiedenes und Fragekastcn. 
In Anbetracht der wichtigen Tagesordnung ist die Anwesenheit 
sämtlicher Mitglieder dringend erforderlich. — Gäste willkommen! 
Der Vorstand. 
Leo Schultz, Wilh. Ebers, Hans Lorenz, Hans Berger, 
Gustav Graßmann, S. Buchheimer. 
Zvstlo§§ßSt»h in §>fe£litz. 
Donnerstag, den 13. Februar 1913. 
Gastspiel der Direktion Brodek & Stegemann. 
!! M tillMlM AMMI!! 
Aulolievchen 
t Gesang und Tanz in 3 Akten von Kren und 
Schönfeld. 
Posse mit Gesang und Tanz 
Musik von Jean Gilbert. 
Im Thalia-Theater über 300 Aufführungen! 
Kafsenöffnung 7 Uhr. Anfang S l / 2 Uhr. 
Ereile der 'D'fähe: 
Im Vorverkauf: Balkon 1,50 M., 1. Parkett 1,75 M., 2. Parkett 1,25 M. 
Parkett 0,75 M. . ^ 
An der Abendkasse: Balkon 1,75 M., 1. Parkett 2,-- M., 2. Parkett 
1,50 M., Parkett 1,— M.. Stehplatz 0.00 M. 
Vorverkauf in Steglitz: Musikalienhandlung von Rühle, 
Albrechtstr und im Theatcrlokal. In Friedenau: Zigarrengeschäft 
von Fritz Knollmeier, Rhcinst. 43 und Musikalienhandlung von 
Schwartz.'Rhcinstr. 30. 
Pfdlzbupg-Lichtspiete 
Friedenau, Kaiserailse 72. 
Tel. Pfbg. 1707. 
Heute Sonnabend und morgen Sonntag 
das auseemcht schöne 
Elite-Programm 
mit dem I er,liehen Scnsations-Drarra 
fön ^rauenherj 
meisterhaft koloriert in 3 Akten. 
Alleinaufführung f. Friedenau i. d. Pfalzburg-Lichtspielen. 
Fräulein Qeseittid 
Ergre Cender Kriminalroman. 
SZMe 9rau des Feiglings 
Ergreifend, s Drama aus dem wilden Westen 
und weitere 10 erstklassige Schlager. 
Anfang Sonnabend 5 ühr. Sonntag 3 Uhr. 
Programm und Garderobe freu 
Morgen Sonntag nachmittag von 3—6 Uhr: 
Jugendvorstellung 
auch für Erwachsene interessant. 
j^estaurarvt zum, Taunu§ 
Südwestkcrso 64. Inh.: S. Wassermann. 
Heule Anslich des bekannten 
Riebeck’schen Bockbieres 
Musikalische Unierhalfung. 
Erstklassige Küche. Weine erster Haus r. 
Es ladet ergebenst ein 
Der Wirt 
hallo! Wo treffen wir uns?! 
in Tornheim's Cognac «nd Weinklaufe 
Rhrinstr.18 a d. Kaistrelchr. L"7.i> 
Frühstückotisch. Glasweiser Ausschank. 
Teck Lehransta't Berlin-Steglitz. 
Inh.: Ingenieur Paul Döbling, Direk'or 
Elektrotechnik, iDsctinen-, Hoch-, Tiefhau. Gag-, Wasser, 
Heilung, Lüftung. Elektromonteurkursus, Tages-, Abend 
unterricht. Vermossungslechnlk. Programm frei. 
am Wannseebahnhof Friedenau. 
Kegels age: 
i 508 J Donnerstag 
Sonnabend 
Sonntag 
von 3 Uhr ab. 
Lichtspielhaus „Älbrechtshof' 
Steglitz 
Das grösste und vornehmste Liohlspiel-Thealer. 
Vom 7. bis 13. Februar. 
üorfDhriino 1 u. 10 Uhr abends. 
© 
m 
© 
u 
ft 
* 
im 
WS 
a 
S 
a 
© 
A 
••9 
A 
u 
9 
© 
a 
© 
Treff=Bube 
Eine Liebesgeschichte aus Berlin W. W. 
In der Hauptrolle: 
7 
Frau Doll} 
gespielt 
von einer Dame der Berliner Gesellschaft. 
8 
uneiniges üuffiiiirungsreclit. 
Keine erhöhten Eintrittspreise. 
Grube's Sportplätze Friedenau. 
l. Mtz: Lmdchll- md MitziiMIlM m Stiebt- 
neun (EltltrUifätstoerl. 2. Md: MsdadkmIlM 
« 
intet faifon- Eissport. 
EiLbahn'AbouoementS von jetzt ab z« haben. 
Erwachsene 6 Mk., Schiller 4 Mk., Kinder 8 Mk. Diese 
Karten sind stjr beide Bahnen gillig. 
Vorzügliche Restauration nn Platze. 
Cintritt f(d. 
z £ 
j Friedenau, Friedrich Wilhelm platz, McdsuLse ^ 
3:: Vornehmes elegantes Konzert-Cafe 
Uusikleitnuf : Direktor Tegge Schmidt, Frieden««. 
Donnerstag ond Freitags 
Mfii&aö-Eo&sestaa 
W. Schlichen & Co. 
Hoflieferanten 
Wein-Qrosshandlung 
empfehlen dem hochgeehrten 
Publikum ihre in der 
Odenwaldstrasse 22, 
Ecke Blankenbergstr. elegant u. gemQtl. eingerichteten. 
Weinstuben einer gefälligen Beachtung. 
Totalem: UliUud Ö60. 
Umsügsiuhkitkll 
Dekorationen 
Aufarbrittn v. 
Polstermöbeln 
: Aufpolieren: 
Wind Sriliiig 
Nheingr-ciize 24. 
Achtn eiet! 
Zober 
Wannen 
in allen Größen vom besten 
Hotz vorrätig sin der 
«Böttcherei vo« 
Rilhelm Eachmann 
Bcitcbcrmfr., Rhcintr. r 
G. Ihlefeldt 
Tischlermeister, 
Handjerystr. 41. 
Tel. Pflzbg 7080. 
B&a- a. Möbel Tischlerei 
Innen Architektur 
: Aufpolieren von Möbeln : 
und Reparatur - Werkstatt 
Elektrischer Betrieb. 
Anfertig. von Massenartikeln. 
Schönheit 
verleiht ein rosiges, jugendfrisches 
Antlitz, weiße,sammetwcicheHaut, 
u. ein reiner, zarter, schöner Teint. 
Alles dies erzeugt die allein echte 
Steckenpferd -Lilienmilch-Seife 
a St. 50 Pf., ferner macht der 
Dada-t5rcam 
rote u. rissige Hämin einer Nacht 
weiß u. sammetiveich. Tube 50 Pf. 
bei I. Wolfmann, Mar Burkert, 
Rich. Giersch, Alb. Ho 
in Schöneberg: Wilh. Hcrrmau». 
Will)' Nehunter 
Versicherungsbüro 
Rheinstr 14. Arm Pflog. 2078. 
Golh. Feuerrcrsich-Hank a. G. 
Frankfurter Allgem. Vers. A. Q. 
(Abt. f. Eiohruchsdiebstahl). 
Rolhenb.Versieh - \nst.i Görliti 
(Stirbetasse). 
D. Lehensrers -Ges. in Lübeck. 
Lr»e Kana ienroller 
sowie alle Arte» Waldvögel billigst 
L. Jacobs, Zoologische Handlung, 
Schöneberg, Hanplitr. >02. s87«.S 
Odertzkmdtn- 
! — Maßanfertigung-Klinik — 
, Moselstr. 10 u. Rönnebergstr. 8. 
Dameriwäichd 
Bettwäsche 
Tischwäsche 
Hauswäsche 
Einrelvertcaak au Fogrospreise» 
Scilossn. 128 K.i.“ u. 
1. Et. links, kein Laden. 
- cs tj< ¥ 
Friedenaucp Spor- u. DarlrhnslicstE 
V e. Q. m. b. H. 
Rhelnstr. 59 Kasscnstunden 9-1, 3-5 tTr. T I Ps;b. 2rR5. 
Sps-r Irbisse °| 0 
Reichsbank-Giro-Konto. jDiskontierung von Wechseh. 
Kontokorrent-, Depositen- u. Scheck-Vcrkthr. 
Der Vorstand. 
Grcsstes Braut-, fqulpagen- und 
: Droschken-Fuhrwesen ; 
9ohBnab«p(g>Fpitd«n«u, 
Telephon 9 n ^ A 1f \al#itf Freiest r 67. zwischen 
kfd 2040. stUWWIJ tTölJ, Hedwig-u.WJIh. Hauffitr.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.