Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Prospekte gratis und franko, 
AktzlW RaWlea. 
Neujahr. 
Berltu-Friedenao. 
Vorm. 10 Uhr: P. Kleine. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm 6 Uhr: P. Gönündt 
Dünn Beichte und Abendmahl. 
Berlin-Schöneberg. 
Paul-Gerhardt-Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Heift. 
Dann Beichte und Abendmahl 
Nachm. 6 Uhr: Sup. Raack. 
Dann Beichte »nd Abendmahl 
Apo st el-Pau1rs-Kirche. 
Vorm. >0 Uhr: P. Rauch'tein. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm 6 Uhr: P. Nodatz. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Köniain-Luise- 
Gedächtnisktrche. 
Vorm. 10 Uhr: Hiljsprcdigcr 
Nichtzcichain. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm 6 Uhr: P. Lange. 
Dann Beichte und Abendmahl, 
uirche zum Heilsbronnen. 
Vorn:. 10 Üb:. P. Geest 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm. 6 Uhr: P. Mirbt. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nathonael-Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Wagner. 
Dann Beichte .ad Abendmahl 
Nachm. 0 Ui;. N Li,. Beckci. 
Dr. 
Frarre!,<«rzt 110775 
Kailer-?r!lee 93 
001' drr 5kije zurück. 
i 
iyf. 
m 
Z 
liiüfiüif Fi’icd.nau 
‘ilnlsiUC Z.liurar beginnen 
MLtz Kurse 
fitr An'angrr Damen u. 
Herren bl-sektt 6>esell- 
schaftblrei'e, sowie ein 
Kursus für MOV. Unze. 
Lne-stcp T>o -itcp, ver 
schiedene ^ 
Boston -i- «IlßP 
Unterrichtöstd Tiensmgs 
u. Fr-itags von 1 „9— n 
Uhr im „tzohenzoUttn". 
Friedenau,Hundj njitr.oi 
Bald Annield. erbeten. 
Hochachtungsvoll 
©foro Älnötr, tzx. 
Mnnebergjtr. 7, i 
Brivat-Tango- 
Marse sowie alle modernen Tänze 
ickur urstendamm 105 u. Eüdwest- 
korso >3. Tel. Pfbg. 4870. 
Unser diesjähriger 
Juventus 
beginnt Montag den 5 Januar. 
Ein Vorverkauf 
findetbereits Freitag djonnabend 
den 2.8(3Januar steif 
Berlin Tau«i)iziei»tra»« 2I-» cmbh 
C-^Vcfkau^^eU« des Warenhauses für deutsche 
Nach langem, qualvollem 
Leiden verschied must »m 
20 Dezember 1913. nachm. 
5 Uhr, im 28 Lebensjahre 
meine geliebte Tochter, unsere 
liebe Schwester, Schwägerin 
und Mutter 
Frau Charlotte Dolz 
geb Schröder. 
Im Namen der Hinterbliebenen 
Helene Schröder geb Holtiwich. 
Pe’lin-'chöneberg.d 30.12 13. 
Meiuilstr 2. 
Di« Beerdigung findet am 
*1 nnsbfnd, dm 3 Ji-nunr 1914, 
nachm 3 Uhr, von der Lerhou- 
halle des städtischen Friedhofes 
Schön* berg, Maxslr., aus statt. 
Kondolenzbesuche höflichst 
verbeten. j,0803 
G. ihlefeldft 
Tischlermeister, 
Handjerysfr. 41 
Tel Fflzbg 7080. 
Bau- u. Möbel Tischlerei 
Innen Architektur 
: Aufpolieren von Möbeln 
und Reparatur - Werkstatt 
Elektrischer Betrieb 
Anfartlg. von Massenartikeln 
c 
Unterricht 
) 
Klaoierunlerrichl 
Methode Prof. Kullak) erteilt 
Leni Fritz, Peter-Bischerstr. 8. 
MiffliÄ.I« 
Sröberidier fliiiüerentten 
Handjcrystraße (»7 
an der Kirchstraße. [ 10871 
Wiederbeginn: Freitag, 2. Fan. 
6. Januar neuer Kursus 
teno^r., Set reib asch Taai- 
syst m , Huehfi hru->g, Korresp , 
Deutsch. Rechnen. Wechsel- u. 
•»* he. k ehre. Vhö srh-i-i e . 
G'ündl c ste Ausbili garantiert 
Hamelsin tiM Jurgck, 
Friedenau, Rheinstr. 52. 
Amt Uhl nd 3204. 
Gut 
WiUeidieniinten:. 
Herren, Damen u. Kinder. Klassen- 
uitterricht, auch einzeln. i1*486 
Hannes Pcteisen, Menzelstr. 1. 
Laute, Mandoline, Guitarre! 
Lreziallehrer F. Rrdlinger, Frege- 
str 70. Individuelle Lehrmethode. 
Telefon 
Kollendorf 3388. 
Hauptstr. 13 
Anfang Sonntags 3 Uhr 
Wochentags 6 Uhr. 
Lichtspiele 
Am I. Januar 
Vollständig neues Programm. 
Rsia Nielsen 
in der Hauptrolle des mimischen Lustpiels „Engelein“ 
von 
Urban Gad 
Rudolf Schildkraui 
in dem Mimodrama von Felix Salten. 
Der Shy lock von Krakau 
Regie: Carl Wilhelm. 
Der Schüchterne Peter 
Humoreske. 
Hohenzollern JL Lichtspiele. HhßinsChlOSS-licllfspißlß 
Friedenau 
4ard)ery»tr. 64 
Eoke Kfrchslr. 
nahe der 
Kaisereicbe. 
Zirka 600 Platzn. TeL Pfbg. 2135. Zirka 600 Platz«. 
Vorzügliche« ueyitm 5 Uhr Dienstag u. Freitat 
<nn«flnrkonr«rt Sonntag« 3 Uhr Proo' - siii" , we»‘h«nl 
Auf dem höchsten Gipfel 
1l , steht das erste Programm des neuen Jahres. 
Vom 2. bis 5 Januar I914 
Unerreichbar. Nur 4 Tage. Unvergleichbar. 
Durch Nacht urd Brauen 
Fünfakter. Die Familieugeschichte ines zum Verbrecher ' 
gewordenen Lebemannes. Unumwundene Anerkennung 
v-rdienen Regie und Darstellung für die packende Bilder- 
folge und das dramatisch bewegte Gest-nspiel Herrlich | 
koloriert, vortreffliche Klarheit uu 1 Deutlichkeit im 
.Mienenspiel der handelnden Personen, dargestellt von den 
berühmtesten Pariser 'chauspielem 
Ferner das Programm dos guten Geschmacks. 
Vorführung des phänomenalen Schlagerg 
6 u. 3 / 4 9 Uhr. Sonntag 4, '/ t 7 u. 3 / t 9 Uhr. 
I Sonnabend, 3. ]an. cross« Jagrnävorstcllung! 
unter anderm Der kleine Däumling, feenhaft kolo 
rierte« Mfirchen in 2 Akten, so recht etwas für unsere 
Jugend. — Beginn 3 Uhr — Entree 15, 25 u 3 > Pf. 
Jeden Freitag Programmwechsel. 
«OBFJ3W5T5;^ 
Ta, 
J. 
eröffnet! 
kaisoretiitie 133. 
Kalserallec 133. 
Erlanger Bierhaus 
Speziai-A::- chank Erlanger Reif-Bräu (hell, mittel, dunkel) 
Ffürstück-, Mitia:- urd Abendtisch 
in und ausser dem Hause. — Solide Preise. 
Bi>-r in Kannen und Siphons. 
^Ilmiils-, OEsellsciiafts- lind Ei.lartlzimmEr. v 
Wein" nnci 
Blerresiaurasit 
Wag neu-Platz 
Inh. G. Radlke, Traiteur. Tel. Plbg. 96Q4. 
Mittagsmahl 
Gedeck 1.75 Mark 
Abendessenvon 7-12 Utar 
^ ^ ^ Gedeck £.50 Mark. ^ ^ 
Reichhaltige Abendkarte 
: : zu kleinen Preisen : : 
KAVIAR 
zu Originalpreisen der Firma 
Th. Kallus, Berlin. 
Pr. holl. Auslern. Sladikliche. 
Rheinstr. 60.""^ 
Beliebtestes und vornehmstes Lichfspiel-Theater der 
westlichen Vororte. 
Von Dienstag, d. 30. 12. I9i3 bi* Do nerstap, d, 1.1.1914. 
Oes Meeres Sühne 
Ein Drama aus dem Leben in 2 Akten. 
Oümonlt 
Grosses Sensations-Drama in 3 Akten. 
Ferr.erdas bekannte Pco.ramm des guten Geschmacks 
Das fheatT ist vollkommen umgebaut u«d bedeutend vergrössert. 
I 
siami AE-MMWM* 
IM 
m 
Cafe Kaiserplatz 
f. Wilmersdorf, Kaiserplatz 6 
Ata 1. Januar 1914 Gastspiel jll 
m 
m 
König der Geiger. 
1 Restaurant Rheineck 
^ Kaiser-Allee Ecke Rtaelnslr 
i 
i 
DIners,Soupers,KallePlallen N 
I Hiesige und echte Biere i* 
H in Kannen und Syphons. || 
w Hochachtungsvoll M 
I Jean Schalzier, Traiteur. 
i WdnH Mttciüultct SluÄtflt,S"irs 
I (Original-Packung) Vollmilch u. wagen und Äutodroschkcn ocrm 
Luhne empfehle gan. besonder« preirw. Karl Tchiiike. Nhcinftr. 58. 
! 106551 H. Schmidt, Mo,elstr. 12. Tel. Psalzburg, 1793. s868
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.