Path:
Periodical volume Nr. 305, 30.12.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Haltestelle Schöneberger Straße Elke Schloßstraße daS Automobil 
deS Chauffeurs Karl Schmidt zu einer Fahrt nach Lichterfelde. 
Unterwegs wurden verschieden» Lokale besucht, und die Fahrt 
dehnte sich bis nach Zehlendorf au«. Bon hier aus wurde dann, 
nachdem sich noch einige Bekannte deS Angeklagten eingefunden 
hatten, eine Bierreise unternommen, wobei verschiedene Kneipen 
besucht wurden. Als Karl Sch. Bezahlung verlangte, versuchte 
der Angeklagte in einem Lokal von dem Wirt Geld z» leihen, was 
ihm jedoch nicht gelang. Sch. ersuchte nunmehr den Autoführer, 
ihn nach seiner Wohnung zu fahren, wobei er versicherte, daß er 
sich Geld von Hanse holen und dann Zahlung leisten wolle. Als 
»r dort angekommen war, verließ der Angeklagte die Autodroschke 
und erklärte dem Führer derselben, er könne nicht bezahlen, er (der 
Droschkenführer) möge machen, was er wolle. Da K. Sch. auch 
bis heute noch kein Geld erhalten hat, ist er um den Preis der 
Fahrt, der sich auf 30 M. stellt, betrogen worden. Vor Gericht 
behauptete der Angeklagte, es sei nicht seine Absicht gewesen, den 
Kollegen zu betrügen, ec habe 15 M. bei fich gehabt, dieses Geld 
aber in den verschiedenen Lokalen, in denen er eingekehrt sei, aus 
gegeben. Der Gerichtshof gelangte nach dem Ergebnis der Beweis 
aufnahme zu der Auffassung, daß Sch., als er vergeblich i>. öon 
dem erwähnten Schankwirt Geld zu leihen versuchte, wußte, daß 
er nicht würde bezahlen können, und daß er, wenn er sich trotzdem 
nach seiner Wohnung fahren ließ, in diesem Augenblick sich des 
Betruges schuldig gemacht habe. Dem Antrage des Staatsanwalt» 
folgend, erkannte das Gericht aus 10 M. Geldstrafe. 
•o Ein Irrtum, 
heute viel stärker als 
Sie, gnädiger Herr, 
Kaffee 'reingebracht." 
I5um6Hrtifche$ 
„Hören Sie mal, Marie, der Kaffee ist ja 
gewöhnlich." — Köchin: „Ach', entschuldigen 
da habe ich Ihnen wahrscheinlich meinen 
o Prüfungshumor. Wieviel Inseln liegen im atlant. Ozean 
und wie heißen sie? — „Im atlantischen Ozean liegen sehr viele 
Inseln und ich heiße Krause." 
Von der Reise zurück. 
Zahnarzt Neubaur, Rheinstr.9. 
Bekanntmachung. 
Unter dem Rindviehbestande des Molkereibesitzers Gustav Hewald 
zu Berlin-Wilmersdorf, Werstraße Nr. 9, ist der Ausbruch der Maul 
und Klauenseuche amtstierärztlich festgestellt worden. 
Das Seuchengehötl ist als Sperrbezirk bestimmt und das 7. Poli 
zeirevier zu Berlin-Wilmersdorf als Beobachtungsbezirk erklärt worden. 
Berlin-Schöneberg, den 19. Dezember 1913. 
Der Polizeipräsident zu Lchöneberg-Wilmcrsdocf. 
In Vertretung: gez. Unterschrift. 
Veröffentlicht: 
Berlin-Friedenau, den 29. Dezember 1918. 
Der Amtsvorsteher. 
Neujahrs-Anzeigen 
lTratulatlooen) 
bitten wir rechtzeitig, spätestens dis 
morgen (Mittwoch) Bormittag 11 Uhr 
an die Geschäftsstelle dieses Blattes 
Rheinstr. 15 gelangen zu lässen. 
Wetterausfichten. 
Mittwoch: Etwas kühler, zeitweise neblig, sonst ziemlich 
heiter bei frischen nordöstlichen Winden. Keine erheblichen 
Niederschläge. 
Berantwortlich'erSchriftleiter:HermannMarttniuS Friedenau. 
pu 111 mmmmmmmm» 
Kaiser Wilhelm-Garten 
Friedenau, Rheinstrasse 64. 
Mittwoch, den 31 Dezember 1913, abds. 8'/, Uhr 
Grosse Silvester-Vorstellung 
Gastspiel des 1. Berliner Volksstück-Ensembles. 
Grosser Lacherfolg! Grosser Lacherfolgl 
„Das Mädel ohne Geld“ 
Operette in 3 Akten von F. Berg u. E. Jacobsohn. 
Musik von Lehnhardt. (Nur erste Bühnenkräfte) 
DaalcD Hon Datee- Abendkasse; 1. Platz 75 Pf. 2. Platz 60 Pf. 
llutuu Uul I ulttUa Vorverkauf: 1. Platz 63 Pf. 2, Platz 50 Pf. 
au haben bei Kossakowski, Schmargendorferstr. 36, Musikalien 
handlung Schwanz, Rheinstr. 60, Papierhdlg. W. Ebers, Rheinstr 15, 
Zigarreugesch. Langfeldt Kaiser-Allee 75, H. Mund.a.Wannseebhf. 
Nach der Vorstellung 
Grosser Silvester-Ball. 
Rheinschloss-Liclitspiele 
r’^Frledenaii, Rheinstr. OO."““! 
' i 
Beliebtestes und vornehmstes Lichtspiel-Theater der 
westlichen Vororte. 
Von Dienstag, d. 30. 12. 1913 Lis Donnerstag, d. 1.1.1914. 
Des Heeres Sühne 
Ein Drama aus dem Leben in 2 Akten. 
Oämoat! 
Grosses Sensations-Drama in 3 Akten. 
Ferner das bekannte Programm des guten Geschmacks 
Das Theater ist vollkommen umgebaut utd bedeutend vergrössert. 
Silvester Eröffnung 
Restaurant Hubertusburg 
Wielandstr. 23 am Wannseebhf. Inh. H. Oehmichen 
EemOtlicher Familienaiifentiialt 
Musihallscbe Unterhaltung 
Vereinszimmer :: Verbandskegelbahnen. 
Ausschank vonSchlossbräu,Tomasbräu, Groterjan, 
Hilmspsdorf, Raiserplatz 6 
Ab 1. Januar 1914 Gastspiel 
$okoloff 
König der Geiger. 
Holienzollern J. Lichtspiele. 
Friedenau 
Handjerystr. 64 
Ecke Klrchstr. 
nahe der 
_ ^ __ Kaleereiche. 
Zirka 600 Plätze. Tel Psbg. 2135. Zirka 600 Pütze. 
Vorzügliches Beginn 5 Uhr Dienstag u. Freitag 
KünstlerkonzerL Sonntags 3 Uhr. ProgrammwechseL 
Vom 30. Dezember bis 1. Januar 1914. 
Hf“ Nur 3 Tage. 
Der Liebesroman einer Sängerin von Emil u. Arnold Geiz 
in 3 Akten. 
Die Musikantenlene 
dJSLen: klMM iS»? 
Motto: 
Eine Mutter die ihr Kind verleugnet 
überall das Glück vorgeblich sucht 
Eine Mutter die ihr Kind verleugnet 
bleibt in Ewigkeit verflucht. 
Oie Trollen 
hervorragendes Drama in 2 Akten. 
Ferner das Programm des guten Geschmacks. 
Sonnabend, 3. Jan. crosse Jagtnövcrstellung 
unter andern, Der kleine Däumlich, feenhaft kolo 
riertes Märchen in 2 Akten, so recht etwas für unsere 
Jueend. — Besinn 3 Uhr — Entree 15. 25 n 3 Pf. 
Jenny Bemas 
Restaurant „Jirkenwälöchen* 
frieöeaau, JKaybachplatz 10 
ladet zur 
freundlichst ein. 
Künstter-Konzeil. 
Für üeberraschungen ist bestens gesorgt. 
Tischbeslellungen rechtzeitig erbeten. Job. Hornos. 
Schuhwatren-Haus 
für moderne Fussbekleidung 
[ 
für Damen, Herren und Kinder. 
Harburger n. echt russische Gummischuhe 
ßud. Hoffmann, 
Schuhmachermeister 
Cranachstr. 56. 
Telefon Steglitz 789. 
Dr. Schubarth 
Frauenarzt (10775 
Kaiser-Allee 93 
von her Reffe zurück. 
Sohöneberger Bank 
B. «. m. b. H. tu Schßneborg, Hauptstrasse 135. 
Fernsprecher Amt VI 5645. Kassenstunden 9—1, 3—5 Uhr. 
Stahlkammer, vermietbare Schrankfächer. Sparkasse 4% 
Annahmestellen bei „DOrer-Drogerie“ W, Cllngesteln, Schöne- 
berg-Friedenan, Dürerplat* 1, Qustar A. Schulze, Steglit», 
Jetzt Schloasstr. 93. 
Scheck-Verkehr, An- und Verkauf von Effekton. 
Wechseldiskont Lombard. 
AMZ- 
Institut Friedenau 
Ansang Januar beginnen 
neue Kurse 
für Anfänger Damen u. 
Herren hefferer Gesell 
schaftskreise, sowie ein 
Kursus für M0Ü. TliNZe. 
One-step Two-step, ver 
schiedene 
Boston 
Unlerrichtsstd Dienstags 
ii. Freitags von 1 .9—11 
Uhr int „hohenzollern" 
Friedenau, Handstrystr. 64 
Bald. Anmeld, erbeten. 
Hochachtungsvoll 
SwgSiniw, g» 
RSnnedergfir. 7, i. 
macht ein zartes, reines, Gesicht, 
rosiges, jugendfrisches Aussehen u. 
weitzer, schöner Teint. Alles dies 
erzeugt 
Steckenpferd-Heike 
(die beste Lilienmilch-Seife) 
ä St. 50 Pf. Die Wirkung erhöht 
Dada-Cream [1063 
welcher rote u. rissige Haut weiß u. 
sammerweich macht. Tube SOPf.bei 
H. Oelgarts Drogenhaus; 
Nich. Licrsch; E. JungNfl.; 
Karl Kircher; 
Ma; Denecke, Stubcnrauchstr. 55; 
in Lchöneberg: Wilh. Herrmann. 
K. Jillmann, Karl Kirchcr. 
alousie-fabrb 
u. Reparatur-Werkstatt 
G. Fischer L Co. 
Berlin-Lteglitz, Lenbach- 
I str. 12. Tel Stegl. 1017. Auch 
Annahm.Rheinst.25,Zig.-Gesch. 
T Stellenangebote 1 
Tüchtige Ausbelserln 
für Wäsä;e -c. gesucht. Off. mit 
Referenzen unt.O.D. 37Exp. d. Bl. 
Lachdedimgs- 
geschaft - 
Sämtliche Dachärbeiten und 
Reparaturen 
Ern t Färber 
RhkUiftr. öS 
früherer lnngjähr. Werkmstr. 
der Firma Otto Lemnitzcr. 
daammS 
gut erhalten, von 150 
Dl. an verk. [10798 
Koch, Rheinstr. 55. 
Pianos 
Flügel. Harmo 
niums liefert ge 
gen kleine Teil 
zahlungen Walter Kundt, 
Steglitz. Mommsenstr. 10. 
Losa mit Spiegel, Bücherschrank, 
Schreibt., 2 Teppiche, Waschloil. 
u. and. verk. Cranachstr. 44, I, l. 
1 WgeWkUUl 
Bett, Nachttisch, Waschtisch und 
Frisierkommode, 2 gr. Gobelins, 
Portieren u. dio. zu verkaufen. 
Hähuelstr. 9, III links. 
Gut erhaltener Ltuhlschlitten 
3,50 M. zu verkaufen [10829 
Rubensstr. 18, l, Aufg. 2 Tr. l. 
Zweisitziger Kinderschlitten und 
Gaskocher billig [10815 
Hertelstr. 3 II links. 
Doppeisitziger großer Kinder 
schlitten billig zu verk. [10823 
Busch. Hertelstr I. 1. Aufg. 
Gin lolijeiöunti, SR, 
verkaufen Goß'erstr. 21, Portier 
eleganter SA "W«. 
Tamcnschreibtisch-Garnitur 
(Bronze), Büste (siig. 44). 
Rüdesheimerpl. 5, II links, 
Wilmersdorf. 
Städtische Arbeitsamt 
Berlin-Schöneberg 
Grunewaldstraete 19 
Ecke Schwäbische Str. 13/14. 
Fernsprecher Amt Kollendorf 
Kr. 230 nnd 231. 
Gemeinnützige Lehretellenver 
mittlung. Unentgeltlich für 
Lehrherrn und Lehrlinge. 
(Knaben und Mädchen) 
Zuverläss. Aus kunf tastete über 
al.e Berufe. Berufsberatung. 
Fleißiger Hausdiener sucht sofort 
Stellung Hoffmann, Steglitz, 
Bismarckstraße 1. 
Besseres, junges Mädchen 
sucht Stellung als Konfektioneuse. 
Größe 3. Gesl. Off. unter H. R. 
Postamt Friedenau. [ 10814 
Jgs. anstand. Mädchen wünscht 
z 1. od. 15. Jan. Stell, a. Alleinm. 
od. Stütze d Hausstau. Zu erst, 
b. Träder. Handjerystr.7l.Stfl III 
Z. 1. Jan. Mädchen f alles empf. 
Frau Schnick, gewerbsmäßige 
Stellenoermittlerin, Rubensstr. 29. 
Jg. Fran sucht Aufwart. wöch. 
dreimal. Odenwaldstr. 20 Gth p r 
Miguugr- 
Sifitut JcfotnT 
. Inh. W. Juuls 
Sipntlina, SaiiDljit. 20 
(Sing. Fir.) 
Amt Lützow 2440. 
Dienstmädchen 
Köchinnen, Hausmädchen jeder 
Art, auch Aushilfen finden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Schöneberg [5684 
Grunewaldstraeee 19. 
Mädchen für alles zum 1. 1. 14 
gesucht. Rheinstr. 34, o. I links. 
Jüngeres Mädchen für alles 
gesucht Röunebergstr. 4 II r. 
Autowäscherin sucht sofort. 
Nötiger, Handjerystr. 62. 
Jg. Aufwärt. ges. vorm. 7,10-12, 
nachm. 1 St Gunkel, Rheinst. 60, II. 
Aufwärterin von 8—10 und 2—4 
gesucht. Fregeyr. 72, links. 
Aufwartung verlangt 8—11 Uhr. 
Conrad, Schwmbächerstr. 1, III l. 
Mmtill fS’SÜ'P 
Laubacherstr. 16II, Port. I. Müller. 
MiniWerin ÄÄ'- 
Mwörterin LL,L° 
Kirchhoff, Rcmbrandtstr. 22 II. 
Frau z. Austragen verlangt sofort 
Milchgeschäft, Cranachstr. 45. 
MWurlunuL'.7.!?iLA 
Garteuh. II., Meld. abds. 8—9. 
Auimürlmn 
Wielandstr. 41 II, Aufaaiig R 
Per 2. Januar saub. Aufwärterin 
für kindl. Haush. Borst. Mittwoch 
Vorm. n. 9 Uhr. Taunusstr.11,111. 
C 
Unterricht 
6. Januar neuer Kursus 
-tenogr., Sehreibmasch. »Tast- 
sjsttmi, Buchführung, Korresp, 
Deutsch, Rechnen, Wechsel- u. 
Schecklehre, Schönschreiben. 
Gründlichste Ausbild, garantiert. 
Hanslelsinatitut H. Jungck, 
Friedenau, Rheinstr.-52. 
Amt Uhlund 3204, 
(Gabelsberger) schnell u. billigst. 
Stgl.1482.Oliverstube,Peschkest.9. 
vermochte AnZeigen 
Füns Mark 
zahle dem, der Aufschluß geben kann 
überdasBerschwindcn d. schwarzen 
Katze am Sonntag, den 14. Dez. 
Morgens von 5— 7 Uhr oder die 
selbe in- dieser Zeit gesehen, oder 
etwas gehört hat, sie tot oder 
lebend stellen kann. AuskunfHerb. 
Schmargendorfer Str. 33, 1 Tr. 
UMAkLLL" 
Buczkowska, Stierstr. 5. 
zeugen gesuW,LLL 
haben, der sich am 26. Sept. d. I. 
auf d Wannseebahnh. Friedenau 
zwischen einzelnen Zeitungsfrauen 
(B. Z. am Mittag) zugetragen hat. 
Gcfl Meld. bei Breuer, Handjery- 
straße 58. 
Aeltere Dame sucht Anschluß als 
Mitbcwohn. z. 1. 4. Offerten »nt. 
P. S. an die Erped. ds. Blattes. 
Telefon-Nebenanschluß 
zu vergeben. Zigarren-Geschäft, 
Schmargendorfer Str. 36. 
Brioat-Tango- 
Kurse sowie alle modernen Tänze 
Kur ürstendamm 195 u. Südwest 
korso v3. Tel Psbg. 4670. 
HmidlcscknMeriu 
erfolgsicher. Wagner, Peschke» 
Str. 9. Gth. nur L Amt Stql. 1482. 
Böynerarbeiten 
Parkettreparaturen.billigst 
Jen ncr, Borristr. 18. Pflb. 7211
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.