Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Einladung zur Sitzung der Gemeiudevertretuug 
a« Donnerstag dev 6 Februar - 8 , nachmittags 7 Ubr 
im Sitzungssaale des Reform-Realgymnasialgebäudes. Nach der Bor- 
schrift im 3. Absatz des tz 106 der Landgemeinde-Ordnung wird darauf 
Hingewiesen, daß die Nichteischeinenden sich den gefaßten Beschlüssen 
zu unterwerfen haben. 
Taaesordnurg: . a) in öffentlicher Sitzung: 
1. Mitteilungen. - 
2. Besprechung der Angelegenheit betreffend die Ueberfüllung der unteren 
Klassen des Reform-Realgmnnasiums. 
3. Zustimmung zu einer Aenderung der Baugebührcnordnung. 
4. Aufstellung von Gasöfen im Zeichensaal der Gcmeindc-Mäochcnschule 
und Bewilligung der Mittel. 
5. Vorlage betreffend Erlaß eines neuen Ortsstatuts über die Gewäh- 
rnng von Witwen- und Waiscngeld an die Hinterbliebenen der 
Gemcindebcamten. 
6. Vorlage betreffend die Errichtung einer Gemeindespartasse. 
7. Genehmigung eines Nachtrages zur Besoldungsordnung für die 
Lehrpeifönen dec Volksschulen. 
8. Wahl eines Armenflcgers. 
b> in geheimer Sitzung. 
9. Bewilligung eine: Abfindung. 
10. Ein Antrag des Verbandes der größereu Preußischen Landgemeinden. 
11. Bewilligung von Ruhegeld an einen Gemeindearbeiter. 
12. Eine Personalsache. 
Die bezüglichen Vorgänge und Akten können während der Dienststunden 
im Amtszimmer eingesehen werden. 
Berlin-Friedenau, den 31. Januar 1913. 
Der Gemeindevorsteher. Walger, Bürgermeister. 
Bekanntmachung. 
Die Angkhölige" d.-r Militär-flichngen, die beim diesjährigen 
Wusterungs^cschäft Gesuche um Snrfickltelluug vom Militärdienst 
anrubttrrzen badcrr. wndea aufgrsord rt, ih'e ReklanationSgesuchc 
spätefteuS »iS ius 20 Fetrvar dtrseS JahrcS hier einjure:chen 
A.rttliche Zeugniff: sich nich: erforderlich 
Diese kekanntmochaug bezieht sich nicht auf Zurückstellnngsgcsnche 
von Landwchrmrnvsch^flen. 
Berlin-Lrredenau, ren 29. Januar 1913. 
Der Amts- und Gemeinde-Vorsteher. 
Bekanntmachung. 
Die bisher regelmäßig alle zwei Jahre durch Eichbcamie im Ge- 
meindebezirk ^erlia-Friedenau auSgesüh-.ieu Maß- und Fcwich srvinoncn 
find vm l Januar 1912 ab in Foitfcll gekommen. Etatt d-ffen finden 
von jetzt ab periodische Nacheichullgen durch Eichbeam'c statt Für 
den Gemcittrbezirl Berlin.zri dcr.au finket diese Nachnchung i» der 
Zeit vom 7. Januar bis 2r. März >913 statt Das Eichamt ist ans 
dem Gemeind-grundstück am Markpbtz Niedstli ßc 2 eingerichtet und 
von vormittags 8 Uhr bis nachmittags 2 Uhr ununterbrochen geöffnet 
Sämtliche hier orstäjsigen Leweibetreibende welche zum Zumessen 
und Zuwiegen von Waren im öffentlichen Verkehr Wagn Gewichte und 
Meßw rkzeuge verwenden, werden aufgefordert, während eingangs er 
währtter Z ir diese an der bezeichneten Stelle racheichea zu lassen. Die 
für die Nachstchun, zu zahle den Gebühren werden von dem Eichaml 
gleich eh-den Ueb r die Höh: derselben ist im Eichamt eine Bekannt- 
Machung ausgehängt. 
Berlin-Fiiedenau, den 6. Januar 1918. 
Der Amtsemstehlr. 
Beanstandete 
Steuer- 
BrhlorunDen 
Man wende sich an das Büro für 
Steuer-Beratung und Vertretung 
Friedenau, Gosslorstr. 6, Leiter 
R. Hesse, und verlange Besuch. 
Tel. ühland 3837. 
schriftliche ntd mündliche Ver 
tretung vor den Steuerbehörden 
durch erfahrenen Fachmann. 
Schnelle u. sachgemässe Erledigung 
sämtlicher Steuersachen. 
Brennholz billig Brennholz! i> 
8 Flic zeigen hie-durch an, daß unsrre Wagen nächstens nach 
“ dort kaum cn und offerieren gutes, Irccfe: es Brennhol» (Eichen, 
ss* Buchen, Birken jc) frei Keller (8cd.-rr 15 Bf. mehr der Eenlncr). 
? 8—9 Eenlncr L Etc. Mk. 1,75 
S 10-20 „ 1,70 
Ueber 20 Ce>1nrr diliin wir Tpezi-rlcffcrie einzuholen, Bc- 
*3" stellungcrr telffonisch oder Per Karle erbeten. 
8 Soliliijiiciiietfi Merilir, »»r WMSWhUlen, 
ii Tclkfon: Lichtenrerg 3111 II. 3042 
I - Uns U NUMV kr LOtl btsteyf Nicht Mehl ■ - — 
Halls! Wo treffen Wir uns?! 
in Lornheirn'S (5ognac und Weinklause 
Rheinstr. 18 a d. Kaisereiche. uh?^°?°ä 
Fruhstiickstisch. Glasuciser Ausschank. 
Kirchliche Rachrichte«. 
Sonntag, den 2. Februar. 
Verlln-Hriedeuau. 
Bo rn. 10 Uhr: C. Kleine. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Vocm. 11 3 / 4 Uhl: KindergotreS- 
dienst: P. Kiene. 
Nachm. 6 Uhr: P. Bronisch 
Ev. Männer- n. Zünglingverein. 
Sonn'ags Nachm. 1 Uhr Jugend- 
abteilnng, Abends 8 Uhr Männer- 
akteilunq, Sonnabends Nachm. 
4 Uhr Kaakenabteilung. 
Evanc. Jungfraueuvercin, Ge- 
mcindehaus Kaifirallec 76a,7-9Uhr. 
Christi. Jungftauenvercin. Freae- 
straße 46, 5'/,-9 Uhr. Mittwoch- 
8—10 Schne beistur.be. 
Berlin-kchäneverg. 
Paul Gerhardt.Kirche. . 
Sß.irn. 10 Uhr: P. Banst 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindcrgotkes 
dienst: P Dettrück 
Nachm 6 Uhr: P Bcherineer 
Dann Deichte und Abendmahl. 
Apostel Paulus-Kirche. 
Vorm 10 Uhr: P Ranchstein. 
Denn 8-ichtc und Abendmahl 
Mittags 12 Uhr Kindergottes, 
dienst: Kand Becker. 
Nachm 6 Uhr: P Rodatz 
Dann Beichte und Abendmahl. 
König in-Luise-Gedächtnis- 
kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Lange. 
Denn Beichte und Abeidmahl. 
Nachm. 1 */s Uhr Kindergottes 
dienst: P Lange. 
Nach n. 6 Uhr: P. Bo:hm 
Da> n Beichte und Abendmahl. 
Kirche zum Heilsbronne.r. 
Beim. 10 Uhr: P. Geest. 
Vocm. 10 Uhr: P. Wirbt. 
Dann Beichte und A^ndaahl. 
Mittags 12 Uhr: Kindergvltts- 
dienst: P. G est. 
Nachm. 6 U.r: P. Mirbi. 
Daun Bcichlc und Abendmahl. 
Nathanael-Kirche. 
Norm 10 Uhr: P. Li,. Becker. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Vorm. Ii 3 /* Übe Kindergottes- 
cienst: P. Li, B ck:r. 
Nachm. 6 Uhr: P. Warner. 
Dana Beichte und Abcnd'-aHl 
Evangelische Gemeinschaft. 
Bonistraße 2 pari. 
Sonntag, Vorm. lOUHr u, Nachm. 
5 Uhr Predigt. Vorm. 11'/, Uhr 
Sonntagsschule. Nachmittags '/,? 
Uhr Jugendverein. MittwochÄbenrs 
8'/, Uhr Bibelstunde. Freitag Abend 
8'/. Uhr Gebetstunde. 
M ethodisten-Gemeinde. 
Derlin-Schöneberg, Hauptstr. 7»-8. 
10 Uhr u. 6 Uhr: Pred. Ramke. 
11'/, Uhr K.-G.-D. 
Lotttsvirustordnung 
für die in Friedenau wohnhaften 
zur Pfarrei Ctealiu gehörigen 
'Katholiken. " Katholische "Ibirchc in 
Sieglitz (Kiclcrstr. Ns. 
Ln Sonn- und Festtagen: Mcffcr 
7 u. 11 */* Uhr Vorm. Hochamt u 
Predigt 9'/, Uhr Dorm. Segens- 
andacht 7 Uhr abends. — AnWochen- 
tagen: Messen 7'/, und 8 Uhr 
Bormittags. Beichlgclegcnheit au 
den Abenden vor Sonn- und Fest 
tagen und früh vor der Messe. 
Edle Kasiancnroller 
siw:e alle Arten tSalfcuüml billigst 
L Jacobs, Zoologische vLchdlllna 
Bchor,eberg Hauplstr. :02. (8769 
Maskengarderobe 
Steglitz Schuhnrstr. 89, 1 Tr 
Eingang Zrarksteinstraße. 
Druckarbeiten 
in geschmackvoller 
Ausführung liefert 
Leo Schultz, 
Berlin-Friedenau, Rheinstr. 15. Fernspr.:Ptb. 2129. 
Buch- und 
Kunst - Druckerei 
ZHffi 
ZW5YX 
Damenwäsche 
Bettwäsche 
Tischwäsche 
Hanöwäsche 
Finrelverkauf ru Figrospreisen 
Usstr. 128, 
1. Et links k in Laden 
ni kt -in zartes, rcineskesicht rosiges 
jugei bsttsch sAuSsrhen.weiße,sam 
--'etwelche Hant u.eiu schöner Teint 
AleS dies erzeugt die allein «H t 
Sttckenps ro-viltenmilch Crtf» 
ä St. 50 Pf., ferner macht der 
Tada-Crea« 
rote und rissige Haut in einer Recht 
weiß» sammelweich TubebOPf.bei: 
I Wolsmann Kar Burkert, 
«ich. Viersch, «ldert Holz. 
inSchöneber«: Wtlt.Herrwann 
W r llly Kchaster 
Versicherungsbüro 
Rheinstr, 14. Amt Pslbg. 2078. 
Goth. Feuerversich-Bant a. G. 
Frankfurter Allgem. Vers. .A. G. 
(Abt. f. Einbruchsdiebstahl). 
Rothenbi Vorsieh-Anst ixüürlitz 
(Stfrbekasse). 
D. Lebensvers -Ges. in Lübeck. 
G. Khiefsld* 
Tischlermeister, 
Handjerystr. 41. 
TeL Pflzbg.7080. 
Bau- u. Möbel Tischlerei 
Innen Architektur. 
; Aufpolieren von Möbeln : 
und Reparatur - Werkstatt. 
Elektrischer Betrieb. 
Anfertig, von Massenartikeln. 
Oberhemden- 
— Mastrnsertigueg Klinik — 
Meselstr. 10 und Äöuneberostr. 8 
Grösstes Braut'. Equipagen- und 
DrosGhkeR-Funrw6S8R : 
SohOnebcre-Friedasc?au. 
Telephon 
Pfb.2040. 
Rßöol| Wolf, 
Fregestr. 67, zwischen 
Hedwig-u.Wilh. Hauffstr. 
&cliönet5©E’g;ep Bianlt 
E. Q. m. b. H. in Sellöneberg, Hauptstrasse IS5. 
I Fern Sprecher Amt VI 5645. Kassenstunden 9—1, 8—5 Uhr. 
( Stahlkammer,Tennletbaro Schrankfächer. Sparkasse 3'/,% 
Annahmestellen bei „DDrer-Drojerle“ W. Clin jesteln, Rchöne- 
berg-Friedanan, Dürerplati 1, Oustar A. Schulte, Steglitx, 
jetzt Scblossstr. 93. 
Scheck-Verkehr, An- und Verkauf ren Effekten. 
Wechseldiskont, Lombard. 
Für Gesellschaften 
empfählet 
Speise-Eis in 50 verschiedenen Sorten, Sahnen 
speise, Wein-Gelee, Bombieren (Eisspeisen) von 
Mk. 1,50 an, Beisertorten mit verschiedenem 
Geschmack von Mk. 1,— an. 
Bertbold Müllers Felnüickerel 
Friedenau, Friedr.-Wüh.-Platz 6 a . <L Kirche, TeL Pflb. 2105. 
^gEw^gaggcaaagaBi3aEBBiKg.f3irigBaBroi!affRaaaaaB»rmDaEttgcE5K»aw»BBI 
Fris[iestBüEi i Spor- u. DarlciinskassB 
t 
e. Q. m. b. 11. 
Rheinstr. 59 Kassenständen 9-1, 3-5 Ubr. TeL Pfzb. 2365. 
Sparkasse ^°|o 
Relchsbank-Giro-Konto. Diskontierung von Wechseln. 
Kontokorrent-, Depositen- u. Scheck-Verkehr. 
Der Vorstand. 
Eitler Srinnuiiilloaslilil) 
für Damen. Pensionat, Mainau er- 
stc -he 2,1!t (®f. 1) Dal. Rimm fiel. 
SchreibmalAiieii- 
Vertäu! » -Arbeiten übernimm 
S'caliB Peschkcstr 9 Glh \ links 
m v.J 
# ® w AW UM MM 
^ der Weissen Woche, auch durch Dekoration leicht angestaubte Waren, werden enorm billig verkauft. 
Weisse Bettbezüge, mit 2Kis8en gas 
Weisse Bettbezüge, Damast §so 
oder Dimiti. Elsässer "Ware 
Dowlas-Beiaken.««. I 35 I 10 
Daniasloöerßimitin,, 
130cm br.Mtr S5Pf.,&cm breit Mir* Ff. 
laken-Daulas cx *ra«»ung: 
ca. J50 cm breit Meter ^»9 
Pf. 
Met r 
40 l»f 
Elsasses Wäschestoffe 
Snnfi KssSa «. Ssupsns 
Ilcmdcntuc h. Renforcd Louisianr.tuch. ^ 
Croise. rikeebarchcnt .... 4 Bieter Ke 
Stuben- ii, Küchenhandtüchar 
extra billiges Angebot. •*/« Dutr.end 
Gerstenk.- u. DreüMtfiaher 
di ke.gi iffige Qual .ges u.geb.Dtz. 
Einzelne Handtücher 
Kante, zum Aussuchen . , 35, -5 
ßa.mast-TischtOcher «>». 
bleicht. Grösse ISO 150 
Einzelne Tischtücher «f.» KU <- fe - 
siebt auf früheren Wert 2.25, 1.45 
Wäsche-Goupons esss: 
40 
2 25 
a 
emclentiioh, 
ISrn- 
lorce ... io Meter 4.50, 3.50 
Pf. 
75 
Pf. 
85 
Batist mit Hobl- 
sanra, etwas au- 
lymuut! 
«ertaubt enorm billig . . Dutzend 
Ein Sorllüical 
Schweizer Sllcksreisto^fe 
12U cm breit. Wert Mtr. bis 4 50. jetxt 2.^5, ® 
,Füf die iConffirmations 
« Sc Är^ ,e KJelderstoff8 *| t0 K 
»J: Im Weit h. deut nrl böl». r, jetzt Mtr. 1.55, Es 
a-._ - a 
8BJ80 - IfSIlfiKII 
Ballst - BlllSSn Vorderteil r-e!,r reich ^65 
bjElickl Ö.25, 2.16, ^ 
Ball-Kleider -gs 50 
bis 27.60 jetft Mfei? 
TÜll- OCD SpcMel-BlüSbü 53 «45 
auf Seide gefüttert .... G.75, 5.'r0, 
Batist- und Stickerei - Mer sso 
. 22.50, 8.75, ^ 
f0k8 relliethfuen E?5 
14.50, 0.75, 
ganz neue Fassons 
Veisso Gnevial- 
Ausführungen . . . . 
KS Tüll- b. Spacbtei-Bloten 
auf Seide gefüttert, letzte Xeubcitcn ß 
Extra >Ängeboi! v ' x 7 r Vi, :f jetii ^ 
i\ 
EUIIflUülUQU Aebsclscjijuss. Schal- 125 
ferm oder gestickte Passe 1.95, 1-65, fi 
i£CO!irn>!lIUÜtl Stickerei und Band- ^65 
duchzug 2.35, 1.95, M 
8a«-8MMlt« 
breiter Stickeiei 2.25, 1,85, H 
Samen - Nachtjacken« ... , 45 
mit Stickerei . . . tnonti hltlig 2.35, M 
Bamcn-Nachihemden 
Banddurcbz.ug, halsfrei r 4.7 5, ntoi 
03!!]8R“lliiterröcke ! „ i . S! .:..kc,.i-An- -S35 
uni Einsalzen 0.75, 4.75, 
GarniiurE.n Hemd und Oeinklsid q?o 
ai Stickeiei reich garniert 5.75, 4.50, 
BiRLm W. 
Grcssgürsctienstr. 1 
Hnu^tsfp. 1S3
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.