Path:
Periodical volume Nr. 28, 02.02.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

Albreehtstrasse 1a 
STEGLITZ Albreehtstrasse la 
Ab 31. Januar bis 6. Februar inkl. 
Tragödie unter Wasser in 3 Abtastungen 
Grösste Sensation! 
Alleiniges Aufführungsrecht! 
In den Hauptrollen 
interessante Filmdiva 
[917 
der grosse Schauspieler 
Cll und geniale Regisseur. 
Beginn Wochentags 6 Uhr Ä Schute -Vorstellungen 
Sonntags 4 Uhr. **’Mittwoch u. Sonnabend 4 Uhr 
4 
Vom 3l. Jan.bis 3.Fcbr. 
Hohenzollern-LichtspieiB 
Friedenau Handjerystr. 64 
Die eiserne Hand gegen die 
weissen Handschuhe 
Grosser Detektiv-Roman. 
Die Spitzenklöpplerin 
Althollärdische, farheiprSchiiga Roraan'e. 
In der Usup rolle: Sa.-aa-e Grsndiis. 
Jockey aus Liebe 
Humoreske. Io der Hauptrolle Max linder. 
Sämtliche Schlage • hie- ncch nicht aufgeführt. 
Entree SO Pf 9. (1—6. R-ihe). 
t* Erstklassige Künstler-Kapelle 
Duigent: Kapellmeister Rronoer. 
Nur Novitäten. Behaglicher Aufenthalt in vornehm 
ausgestatteten Räumen. 
BiUetTorverkauf bei W. Ebers, Rheinsir. 15, Musik nü.nhaidlacg 
Schwart*, Rhein,tr. 60, 0. Wolff, Pap'erhandlnn*, Rheinstr. 10 u 
Langfeld, Kaiser-Allee 75 n. Bernhardtstr. 15 am Kingbahi h f 
Pfalzbtipg-Lichsspiele 
Friedenau, Kaiserallee 72. 
Te'. Pfbg. 1707. 
[Heute Sonnabend und morgen Sonntag 
vollständig neuos Programm; 
1, Die Fischerin von Venedig 
herrlich koloriertes Drama in 3 Akten. 
2. Der schwarze Büffel 
spanisndrs D/a^a au« d-m wilden Westen 
sowie Msx Linder sl« 
Jockey aus Liebe 
einiig in seine* Art n. d^s übrige darn gehörige Eütrpr^gramro. 
Morgen Smntag von 8—7 Uhr. 
Grosse JuoendVorsteilung 
mit vollständig neuem Programm. 
Programm und Garderobe frei. (870 
,Rnemcck*-kiarfspiele 
(früher Fricd-raucr Karomerliehtspii*!«) 
Kaiserallee 102, Ecke Rheinstrasse 
nnmiltelbar am Marktplatz Bornslrasse. 
Neu-Eröffnung 
Sonnabend, den 1. Februar 1913 
Das Theater ist nach polizeilicher Vorschrift voll 
ständig renoviert. Der Euaaboden ist rrl öht worden, 
sodass die Dicht Bilder von sämtlichen Plätzen in vor 
züglicher Weise xu aeh'D sind. 
Feiner ist das ganre Theater mit Dampfheizung 
vergehen word n und i«t somit tnr das pp. Publiltam ein 
angenehmer, gern Dille her Aufenthalt getebaffon. 
feleiisinons-SVogs’iimüi 
Schlager auf Schlager! 
Erstklassig.Künstbrkonzertmitdiv.Solovort ägen. 
SonntatS, Mitivoc'm nnd Sonrah»nds 
Grosse Schüler-Vorstellungen 
mit interessanter, sowie lehrreichen Ltcnibildern. 
Entree von 80 Pf. an. TKH 
Anfang Sonntags 3 Uhr. Wochentags 6 Uhr. 
Kinder zahlen auf allen Plätzen die Hälfte. 
Jeder Schüler erhält la der Sonntag Nachmittag- 
Vorstellung eine Gratis-Vorrogskarte für die Eltern. 
Zu zahlreichem Betuch ladet ergebenst ein 
RhEinack-. ichtspiele,Kaiserallee 102 EckeR eiitstr. 
7t—« . BH 
3 
i 
. 
3 
i 
3 
* 
Friedenau, Friedrich Wilhelmplatz, 
e 
. 
6 
Ecke ? 
Niedstrasse £ 
g:; Vornehmes elegantes Konzert-Cafe £ 
Masikleitang: Direktor Tegge Schmidt, Friedenau. 
Donnerstags nnd Freitags 
g~5a« und Verläufe- |j 
Altmetalle 
<ie Kupfer, Me fing. Zinn, Zink, 
Bii. Eijen za'.le Höbfle Lages- 
preif^ IuH! ö i bencu 
6201 Püin-r t §e Parzve r 8 
E'" 
u vnk->»l von geäranchteu 
WJIrlB 
Rkmbranbistr. 11, Schont!. 
«r$i 
6 
k 
6 
r 
6 
Strauiet onschuteae 
Isst MSer k ve k rnft 
Cranachstr. 4«. beim Litt 
Z«ok>ng>An «g 
auf Sride trotmer: 8>»ui) killtg 
zu verkaufen (731 
gzuleijtr. 16, E t uhzrschift. 
v!«riu,.rjs-»sch«err ußb h veich 
Huiga beruhe Kill verkfl. Guistoik, 
RH.ingcutr. 19 Sonntag v >2 Uhr. 
Nets «Ilse Metalldettc», Air bet- 
bcItjleUc, Gäule spiegel |8CC 
Morosoli, Odeuwaldftr. 24, I. 
Rabatt 
zu geben ist für ein solides Schuhgeschäft un 
möglich, solche Ankündigung kann mithin nur ein 
Lockmittel sein. 
Ich verkaufe meine nur guten soliden 
Sch uh waren für 
Mren, Damen u. Kinder 
jederzeit zu gleichmässig besonders billigen 
Preisen, was mir durch Ersparnis der hohen 
Lademnjete und anderer grosser Unkosten er 
möglicht wird. 
Es kosten bei mir: 
Damen, echt Chtvreacx Slie/el m. sackk. 7.50 
}{crrcn-R,, ,» », » » 7.90 
Kinderstiefel, goto haitb. Qualität, 23-26 2.90 
„ . 7i 7) » 27-30 4.10 
„ » 31-35 460 
Kimclhasrschakc da Saison vorüber bis 
Grösse 29 0.65 
Dirnen, echt m. seöereinj. 1.85 
-terren, „ „ „ 2.25 
Jlsmxes Schuhioarcn 
Etagengeschäft 
Friedenau, Rirctistr. 17,1., Echo Rheinstc. 
Kein Laden — keine Unkosten, 
Zu Verla k »: 
Uchreidiisch, Dizlomat, dvnkeleich! 
Ml 50—. Gertt ri sch, geschl itzt, 
dunkele! he Mk. 10.— Kinden eitstell 
weiß, Mk 12—. M6 
Schmidt. Elfast» 6Ecke Vifiratckfr 
2k8t«r»r|»« |. j| Mü0ch.4u.6M 
Gehrock-A >«.5u 10M areaeft 7ZG lr. 
Hain«« 
Graseae ck G 
»ul r(t)4lcn, »u 
lll, verkaufen 
tela> d'r «I «ufg Bill 
Piam 
. Neu, kreuz auig, 800 
^ verkauft (897 
Vf «ui *belnstr 51. 
vr ••r#e«o»»o(*r„ ot ift-m. 
M., Stand ödfiB, Spiegel, ÄUibfl* 
schrank, versch. Rubens str. 49 v. p. l. 
Pii!li>kml« XSftJt 
wert JU v- k»' fcn. (889 
Go decke. Sregestr. 10 H. 
1 Winninn »P>ü chg««<t.wasch. 
1 -PMulUV, loileUen, Rachitische, 
UletderfchrLl'ke und verschiedene 
andere Möbel billig zu verkaufen. 
Chaselongue von 12 Mark an. 
Rerohrandlstr. ii.pf l 
WWW st “Än 135 
S.sfiog, Kaiserallee 64 f5. 
ttsffl|t(tP Paletot. gut erhallen. 
für v>it>eiftgur billig 
abzugeben. Händler veibeten. 
Aibepr. iS, I rechts.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.