Path:
Periodical volume Nr. 287, 07.12.1913 2. Beilage zu Nr. 287

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

2. Beilagk zn Nr 287 des , FriedensArr Lokal A«zeiger. 
Sonntag, den 7. Dezember 1913. 
Die Anfertigung allerGarderobeustücke 
iS nach nnlexen StanSaiL-TchaUttnutrere Ittekr.a I eich! selbst 
• fit ©aiatn. btt tr.il t MuietSera stieret hadere 
Schnittinuster zu allen Abbildungen 
in Sen Aoreialsrötzee 42. 41 uns 49 liefen unsere (fspe»tlt»n 
an abemtettkn Juri bittige» Preite cen inte 50 P,z jnoSläi 
Modebrief. 
(5ine Mode für sich tun angrlehm an ou Herrichende Moderichstrng, 
bilde! die Mode der kleinen Welt. Ihrem Zwecke entsprechend toll dieie Mode 
zunächst praktisch -eiw obne drSbalb jeder Grarie und Schönheit bar zu sein. 
Beides lähl üch >ebr gm milcinander vereinen imd zwar «vivohl für die All- 
taoSkleidung. wir auch iiir das FesliagSkleidchen Wird doch keine Mutier von 
ihrem Kinde verlangen, da» cs sich ruhig und >iill iesnetzen >öll nur weil es 
sein aules Kleidchen onbat. wäkrend drallsten vielleicht gar der Schnee >o ver- 
heihmd lockt Damit die s'iifef nichi sah und Ȋst werden, gibt es ja Gummi 
schuhe und Gamaschen die ichnell äuge tage» und. das Kleidchen deckt der 
Mantel, und die ichöne »vriiui schütz, das töäiibchen. Und im Zimmer stille 
sitzen kann man nicht, wozu iiiib den» d e Spieliachen da 7 Allo ziehen mir 
eine »eiste Schürze über das meiste oder belliarbene Kleidchen. womöglich 
eine 'olche mit Aermeln. und das Spiel kaun beginnen: nur mit dem nutz- 
boden wollen wir keine Belanni chast machen. 
Damii Las Kleidchen seitlich wirkt, wählen wir eine helle Farbe, am 
besten ist stets we h. und die Garnitur ’cfecu wir auS seilen Spitzen und 
Stickereien nebst Band zusammen Als Slostc sind neben Batist, der Heine 
auch im Winier im gebeizten Zimmer berechtigt ist, orollee, Voile. Foulee, 
Wolldaiist alles waschbare Stoge. Buck D'aichiüll ist hübsch und praktüch, 
beionders über einem hclliarbenen Satinklcid Zu Batist siebt neben Ba- 
lcuciennestpitze Stickenciein atz und -ansatz stets >cbr bübich aus Band, ob iveih 
oder tarbig. tollte stets io angebracht chin. Last eS zum Waschen leicht abzutrennen 
ist. Und auch die Einübe und Spitzen kan» man io anbringen, dah sie nicht 
statiern und an einer unnötigen Ecke hängen bleiben Unter dm Formen spielen 
die lange Taille und der Kimoiroärmel eine grobe Rolle. 
2439. gcjttlkidchcn um tanger Laiilr tut (leine Mädchen. Die 
lange Taille besieht ans eingereihtem Batist, dm zwei Stickereivvlants ergänzen. 
Aus der Schulter gibt ei» glatter Teil die Berbindung, die ein Spitzenkragen 
deckt. Eingesetzter Acrmel mit Stickereioolant. Born gebundene blaue Schärpe. 
Rückewchluh Erforderliches Material: etwa I m Batist SOcm breit. 4.50 ra 
Stickerei 
2440 Plissiertes Kleidchen iiir Mädchen von >» —12 gahren Weiher 
Boite ist durchgehend in Plisicesallcn gebrannt. Die vorn ichliehende Taille ist 
mit Füller unterlegt, wäh 
rend das Röllchen inltrrlos 
bleiben kann. Den unteren 
Rand begrenzt eine Toll- 
saltmrü che, die aus ichinat 
geiännitem Stofs oder Band 
gearbeitet wird. Gleiche 
Rütche am Aermel. Ma- 
troienkragen aus Frottee 
oder Seide mit Spstm- 
umrandung. Gürtel ans 
gefaltetem Band, vorn totes 
Ende EriordciltcheS Ma 
terial: etiva 3.5" in Botte 
ohne Rütche 
2441. .riete. INII Lu. 
nNa für Midn.eit von 
12 14 rnbrcti Nebe» 
ein glaiietz mit vorn atz- 
aitig ei,,-/.eteinte« Unter 
kleid anshellblaukt Bungee 
e>0e tollt ein llcbrtk.cid 
ans W i chiüll das eine 
Tisllpitze an Rock und 
Taille ab'chliehi. Dn 
Gttrtel aus rötet» Bund 
bildet vorn crue volle 
Sckrlei'e während ein oder 
ztvet Gilden unter der Tu 
nika binditrck geben Am 
dem Gab kleine toie Schlei 
chen Rücken chlntz Or- 
«ordritiches Baieiial 
citvo u' in Bvngcc. 
•i<i tut treu >.60 in 
Tüll so cm breit. 
Rr 
24;?'.) "etile 
5h. 214" 
i d ch k n j ii I 
X tiiiiertrs 
-Ja 24 U. »etcid mit 
Meine Mädchen 
51 Ikidchrn 
Zunila 
J!r <457. reeichnizr aus vuni trdrnülrm Musseline 
mi' vlaiier '4-andaarniIur und ebensolcher 'Passe. 
o?rö te 50 - in laug. 45 cm breit, u ö 0 cm Lreitet Bo'aiil. 
-Jir 2>5s. Tees tiürze au; .ta t t mir «äiruiel en, 
Lticketeieinsatz nnd -aniatz. sttröhe des Mittelteiles: 
65 cm lang, 85 cm breit. Seitenteile ml prechend kürzer. 
243b. SZInserr, vrnes ave oevrestlem Plüsch. Der 
praktische Manie> ans drn> wobei ne» geprehten Blü'ch ist 
mit tikt sttzendri» Gurtet seorlluet Lei ledoch vor und bniier 
der Seilen»»» durch den Monte! biudurchgieiil Dir Bvrder- 
icrle zeigen starke Schveiitmi Der birueit prh ausladende 
Kragen ist vor» »in wenig ächtbar Gelles Füller Eriorder- 
iicheS Malcriai: eova 3 m Piülch. 1,20 m brm 
Decke mit trichtcr ^urchdruiharvctl und Ltickerei. 
Gröhe: 60 cm. 
2Uofccrnc Klcimafcitcn. 
T ecke mit terchir, " urr? v> ua a> Veit 
and S11(tere« Tie Decke aus nalurscir- 
beuen! Lernen »tar mit tretsteiki Mouline 
garn gearbeitet und zivar in voller Faden- 
ttärke. glio ungeteilt Die Stickerei'wurde 
im Strelstich autzzeiührl Für die Durch- 
bruchardeii wurden die Fäden nickn aus 
gezogen. oudern nur durch Ui».jeden ieste, 
:uiammmgezogm 
erichteVene , avois. nur dm Fichu- 
tragrn ergeben Eliiävu ei» schmales Leoer- 
börlcheu. Tülleinatz und Spitze in zivei 
Breiten das Matcrral. Ei» Pelzrvllche» 
deck- den Au'ab rer Auhrti pitze. .während 
eine vreema chige Samtjchlkiie das mer- 
gltitcndr Ende ziert Die chmale Fimeu- 
tp.tze .kann >u LalSweite durch Draht 
gei.ützi werden — VI« i ein Slnart- 
krageri bestchi der Kragen, der nach vorn 
'chmaler wird, aus Pongeeiride Ei» Pe,z- 
röllch n brg ei:e> den »nieten Rand und 
etzl üch am der Krawalle aus breiter, ge 
alteter Spitze >on Ats Material ist die 
dreitackr Lauge des Betzröltchms crio^der- 
iich — Der rechtsstehende Uiiiregelragcu 
ist aus weihrr Seide itiu Spihmumrandünz 
gearbeitet Broschierte Seide bildet nebst 
chmaier Spitze die Welle, au die üch noch 
breite, eingereib e Spitze stigi Schmales 
Spltzcheu mmandeiou Westen eile — >,leid- 
tsliii tun) du Beizkrngeu denen innen oben 
eine situ che ans gleich.arbrnem 'Band vvr- 
t:eb> Liii.s am Lch.uh oolle Bandro et e 
Ftchulragen aus Lhtsjon und Pelz. 
s-tuartkragrn mit Srawattr. Umlegekragen ml» Weste«.Jad„. 
volsstrrtsra aus Pelz nnd Bau' 
: »9, ... 
L 
188
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.