Path:
Periodical volume Nr. 255, 29.10.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

giengrünhmtg vorliegt. Eine Neugründung würde nach 
§ 003 der -li. V. O. als Ersatzkasse nicht zugelassen werden 
können. Aber auch wenn man in der Maßnahme der 
beiden Kassen eine Nengründnng nicht sehen wollte, würde 
man doch eine Verschmelzung bisher bestehender fassen an- 
normen müssen, Zumal sich den genannten üeiden lassen 
unter dem neuen Flamen auch andere kleine Hilsskassen an 
geschlossen haben. Eine Verschmelzung mehrerer freier Hilfs- 
kasscn wird der neuen Barmer Kasse nach Meinungs- 
autzerungen bewährter Fachleute aber die Zulassung als 
Ersatzkasse aber wohl ebenfalls nicht bringen können. Aus 
Seite 462 der amtlichen Drucksachen des Reichstages ist die 
. Auffassung der Negierung ausdrücklich dahin festgelegt, daß 
eine Verschmelzung bestehender freier Hilfskassen abzulehnen 
sei. Auch die Reichstag-kommission hat diesen Standpunkt 
eingenommen, denn sie hat den Antrag 528a, der eine Ver 
schmelzung zulassen wollte, abgelehnt. Aus diesen Er 
wägungen heraus hat auch der Verband der freien Htlss- 
kassen Deutschlands gegen die Zulassung der Krankenkasse 
für Kaufleute und Privatbeamte in Deutschland zu Varmen 
Protest eingelegt, da er in der Zulassung der verschmolzenen 
Kassen mit Recht eine Benachteiligung anderer Hilfskassen 
erblickt. Die Deutschnationale Kranken- und Begräbniskasse 
in Hamburg, die dem Verband der freien Hilfskassen ange 
hört, hatte ein Merkblatt herausgegeben, das auf die Vor 
kommnisse bei der Gründung der neuen Barmer Kasse hin 
wies. Deswegen ist sie jetzt von der Barmer Kasse ver 
klagt worden. Der Termin zur Verhandlung steht am 7. 
November vor dem Landgericht Hamburg an. Bis dahin 
ist der Deutschnationalen Kasse durch einstweilige Verfügung 
des Landgerichts Hamburg die Weiterverbreitung des Merk 
blattes untersagt worden. Dem Ausgang 'des Rechtsstreites 
sieht man in den Kreisen der freien Hilfskassen gespannt 
entgegen. Schließt sich das Gericht der Ansicht der Deutsch 
nationalen Kasse an, dann kann das für die Krankenkasse 
für Kaufleute und Privatbeamte in Barmen nachteilige 
Folgen haben, da sie doch eine große Anzahl versicherungs- 
pslichtiger Mitglieder besitzt, für die die Versicherung in der 
Barmer Kasse nur dann Wert hat, wenn diese sie von der 
Beitragspflicht zur Zwangskrankenkasse befreit. K. Preuße. 
Gesundheitliches. 
Gegen die Furcht vor Nierenleiden wendet sich, wie der 
„Naturarzt" (Nr. 6) schreibt, Prof. Fiirbringer in der „Teutsch. 
Medizin. Wochenschrift" (1909, 47). Geringe Eiweißmcngen im 
Urin können ganz bedeutungslos sein. Nun gibt es viele Per 
sonen, die ihren Urin ohne Wissen des Arztes untersuchen lassen 
und sich dann aufs höchste ängstigen, wenn die Harnanalyse etwas 
Eiweiß zeigt. Mit den verfeinerten UntersuchungSmcthoden lassen 
sich eben auch geringste Dlengen davon nachweisen. Alan sollte 
die Untersuchung immer nur durch den Arzt oder mit Wissen des 
Arztes vornehmen lassen, da dieser am sichersten beurteilen kann, 
ob es sich um ein entstehendes Nierenleiden oder um die Ber- 
schlimnicrung eines bestehenden handelt. 
WetterauSsichten. 
Donnerstag: Ein wenig kühler, zeitweise neblig, sonst 
ziemlich heiter, bei frischen östlichen Winden, keine wesent- 
lichen Niederschläge. 
VerantwortlicherSchriftleiter:HermannMartiniuS Friedenau 
Bekanntmachung. 
Hundespcrre. 
I. Ans Anordnung des Herrn Regierungs-Präsidenten in Potsdam 
vom 24. Oktober 1912 ist die Hundespcrre für Berlin-Friedenau 
bis zum 23. Januar 1914 verlängert. Bis zu diesem Tage sind 
sämtliche Hunde und Katzen, auch' wenn sie erst nach Anordnung 
der Sperre hier eingeführt sind, festzulegen (anzuketten oder einzu 
sperren). Der Festlegung ist das Führen der mit einem sicheren 
Maulkorb ver,ehcnen Hunde an der Leine gleich zu achten. Katzen 
sind so einzusperren, daß sie den Naum tiichi verlassen können. 
II. Tie Ausfuhr voit Hunden und Katzen ist nur mit orts- 
polizeilichcr Genehmigtlng nach vorheriger tierärztlicher tlntersuchung 
gestattet. 
III. Tie Benutzung der Hunde zum Ziehen wird unter der Be 
dingung gestattet, dag sie dabei fest angeschirrt und mit einem sicheren 
Maulkorb versehen sind. 
IV. Hunde und .Katzen, die diescn^Borschriftcn zuwider frei 
uiillierlaufen, werden getötet. 
V. Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung werden bestraft. 
VI. Diese Anordnung tritt sofort in Kraft. 
Berlin-Friedenau, den 29. Oktober 1919. 
1 Amtsv'örsteher. 
I 
! 
ÜPlecBiteu, 
Pickel, Furunkel usw. rverden 
prompt durch P r o v i d o t 
Seife D. R. P. beseitigt. 
Durch tägliche Waschungen 
ivird jugendfrischer, rosiger 
Teint erzielt. Preis pro Stück 
80 Pf., Probestück 50 Pf. 
Z. h- bei: 
Ecntral-Drog.Ringst.6I°62 
Fröauf-Drog.,Kniscrallec93 
Gcrmania-Drog.,Saarstr.9 
Hauff-Drogerie, Wilhelm- 
Hauffstr. 15 
National-Drog. Lauterst. 10 
2t. Swat, Drogerie a.Bahn- 
hofWilmersdf.-Friedeuau 
Stern-Drog., Beckcrstr. 17 
Sttlbenrauch-Drogcrie, 
Stubenrauchstr. 8 
Wolfrant-Drog.,Kirchstr.16 
Muster u. Broschüre gratis 
durch Prvvidol Ges. in. b. 
H., Berlin NW 
r 
\ 
erteilt Privat- 
stundcu iit 
Universität London. 
2t. Stumpf 
Frau Elisabeth 2irenstcdt, 
Steglitz, 
Arbeitgeber aller Art 
erhalten täglich kostenlos 
gelernte, ungelernte u. jugend 
liche Arbeiter, sow. Handwerker, 
Radfahrer, Lauf- und Arbeits- 
burschen, Portiers, Teppich 
klopfer, Bohner u. Lehrlinge 
durch das [5G84 
Städtische Arbeitsamt 
Berlin-Scliönebcrg 
Graaewaldstr. 19 
Ecks Schwäbische Str. 13/14. 
Fernsprecher Amt Nollendorf 
^ Nr. 230 und 231. ^ 
>,5alsm 
' Matches 
Friedenau, Hanptstr. 74 II 
empfiehlt sich zur Mabanfcrtiguiig 
vom einfachen bis zum elegantesten 
Genre bei mäßigen Preisen. 
Spez.: Gesellschaftstoiletten. 
Telefon-Nebenanschluß Pfbg. 2208. 
Astrachan, 
9Cs*immor, 
Eisbärstoffe, 
Eiderdaunen 
WerW. MW. 
Jung., anständ. Mädchen, 17 I., 
möchte im Orte die Bäckerei er 
lernen. Off. in die Erp. d. Bl. 
unter H. S. 509. ' [9285 
Mädch. für alles, Köchin u. Haus 
mädchen empf. Luise Sothmann, 
geiverbsmäßigeStellenvermittlerin 
Kaiserallee 130. Pfbg. 3982. 
Dienstmädchen 
empfiehlt Fr.Auguste Lehmann,ge- 
werbsmäßige Stellenvermittlcrin, 
Rheinstr. 1. Tel. Pfbg. 6869 [8577 
Atädchen sllcht 2lufw. v. 10 Uhr 
an. Rheinstr. 10 Qnerg. III l. 
Suche Wasch- u. Neinemachstell. 
Fr. Lippcrt, Holstciitischcstr. 52 H. pt. 
Hilft. Frau sucht Vorm. 2lufwart. 
Erfr. Wiclandstr. 21, Seifeuladeu. 
nuliklüsM 
lehr. a. ci. ffortbilckungsschule 
Orüncll. Ausbildung in allen 
kaukm. FäeIiern,Alu8lLrkontor 
Schreiben u. Ltcnogr. Beginn 
des neuen Kursus l.eiovsmbcr. 
Honorar massig. Anmelcig. 
rechtzeitig erbeten. 
vermiWe Hnzelgm 
b—tmtssaKamBaasKBR 
Handen. Offerten unter 
D. P. 9 Exv. d. Bl. [ 
HairdiesekmlsNeriu 
1482. 
SOzeiWikWUll 
vervielfältigt billigst. Mailt 
schästigung in und außer Hause. 
Peschkestr. 10, I Grth., M. Gericke. 
Verkäuferin, die auck nähen 
kaun, für Damenkonfektion sofort 
gesucht. Nl. Cilbermnun, Haupt 
straße 80, am Lnilterplatz. [9289 
Ein nur guter großer.Kinder 
wagen wird zu kaufeil gesucht. Off. 
unter 2l. W. 71 Erp, d. Bl. 
jPSsanf* äi 1 kaufen gesucht. 
■ DcaiSU Preisangabe. Off. 
unter A. B. Erp, d. Ztg. [9181 
Alle Sold-il. MrWkil. 
Are»!!. Zmelen 
kaust zum höchsten Preise [7190 
Hcinr. Decker 
Steglitz, Bismarckstr. 71^ 
Wintermantel, Frack verkauft 
Seele, Steglitz, Hvlsteinischestr. 2!». 
Arillont-Platin - Collier mit 
NtluUllt' einem großen Stein 
und Brillant - Brosche verkauft 
billig [9223 
Holsteinische Str. 87 o. 2 Tr. r. 
Grunow. Begasslr. 9 pt. r. 
MlIlljgkdk.MVMWMö 
(Bärensprnng) zur Hälfte des 
Preises. Friedenau Stubenrauch 
straße 47. v. Wehl. Telefoir 
Pfbg. 7367. Bis 11 Uhr Bonn. 
Frau sucht 2lufwarti»ig Bor- u. 
Nachm. Lange, Stirrstr. 4. 
Olenstinädßiisii 
Köchinnen, Hausmädchen jeder 
Art, auch Aushilfen finden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Schönoberg- KW 
Grunewaldatrasso 19. 
Zum 15. tztov. suche ein tücht. 
Alleinmädchen, das etwas kochen 
kaun. Zeutralheiziliig u. Warm- 
wnsser nvrhaudeu. Frau Gcheim- 
rat Wehage, Stierstr. 4, I. [0223 
i Ordentli Mädchen findet gute 
Stell. Brandt, Lauterstr. 30. 
^Jüngeres oder schu lentlaffcues 
Mädchen tagsüber sucht [9175 
Gerhard, Taunusstr. 30 Gth. III. 
Junges 'Mädchen zur Äu'- 
martuiig gesucht. (921-3 
Frau Schwauer, Feurigstr. 12 II. 
Suche Aufwartung f. Morgens. 
9219s Anger, Bornstr. 15 III. 
Aufwartung gesucht 11—2. 
9227s Reiche, Büsingstr. 13. 
2luswärterin gesucht ivöcheiitlich 
zweimal 2 Stuitden. (9231 
Luders. Laubacherstr. 33. Telefon. 
Aeltere Aufwärterin, sehr saub.. 
tüchtig, 9—12, 1. Nov. 10236 
Heydorn, Laubacherstr. 20 
Geb. Pianistin wünscht Begleitg. 
bei Sängerin zuübcrn. Gefl. Off. 
unter 21. B. t>13 n. d. Exp, d. Bl. 
'Laute,'Mandoline, Guitarre! 
Speziattehrcr F.Redlutzkr, Frcgc- 
str. 70. Individuelle Lehrmethode. 
Bkllllt-MlA. 
Tel. Pfalzburg, 1798 
iwohnungranrngcr 
IjllgMkA SllkttkS 
NIMM« UsM. 
Preisosf. unt. B. K. 100 Erp. d. Bl. 
4 W.- 
a. d. Exp. d. Bl. 
bis 2 Tr., für einz. Dame 15. Nov. 
wohn, mit Borderausg. od. Garlh. 
Off. an Nnpertus, Friedenau, Bit 
marckstr. !>. (918 
ttg,,overwaltuiig nebst 3 bis 
'S/Uilö Ziminerwohnung zum 
1. 4. 14 gesucht. Offerten tmtc 
„ilientier >2" Exp. d. Bl. [!>lb 
ücrnildnngcu 
liebsten an Dame zu vermieten 
Sponholzstr. 3, l bei Sauerbrei 
Per sofort möbt. Zimmer 
Eotliieb DetdeSheimerstr. 29. 
Gut möbl. Zim. verm. für 20 M. 
Hermann Steinberg, Hertclstr. 3. 
Kl., möbl. Zim., 12 M., 1. 11. 
Rotdornstr. 5 Gth. p. r. zu verm. 
1. Nov. gut möbl. Zim., Schreibt., 
Warmb. bill. Hähnelstr. 16, I r. 
Eleg. möbl. Zimmer, Warm 
wasserversorgung, zu verm. 
358] Berinigscnstr. 8, I links.. 
Bcbagl. möbl. Zim. zu verm. Nähe 
Rgb. Alaybachplatz 16, Afg. r., II r. 
Ein frdl., gut möbl., 2fenstr. 
Vordcrzim. Kaiserallee 86 III. 
Gut möbl. Ziut. zu vervi., 20 M. 
inst. Voß, Kaiserallee 109 Gth. pt. 
feines mMLfcPt^ 
Ringbahnnähe. [8374 
Ningbahmiähc gr. schön mbl. sonn. 
Vorder;., Schreibt., Büchersch., sof. 
zu verm. Tamnlsstr. 3. Krokowski. 
Sehr behaglich möbl. Zimmer, 
Schreibtisch, Bad, Nachtbeleuchtiliig 
Thorwaidsenstr. 10 II, lk. Allfg. 
Gut möbl. groß. Vorderzim., 
evtl. 2 zusamm'hg., m. auch ahne 
Pertsion z. v. linger, Ringstr. 50II. 
Gut möbl. Zimmer» mit Schreibt, 
zu verm. Ringstr. 29,1 l. [3377 
Möbliertes Zimmer zu verm. 
Maybachplatz 16 pt. (Durchfahrt). 
Möbl. 2fenstr. Vorder;, bill. zti 
verm. Wilhelmshöherstr. 26a hp. l. 
1—2 gut möbl. Z./Atteiumietcr, 
frciFried.-Wilh.-Pl. 4,1.Schmndcr 
Gut möbl.Zimmer, Schreibt.. Bad, 
a. Wsbh. Schenk, Fregestr.80. GH. II. 
Frdl. möbl. Zim. in. Warntwüad, 
Heiz., 1.11. Mainaucrstr 13 bp. l. 
El. mbl. Herren- u. Schlaf;., 2Min. 
v. Rgb. bill. z. v.Handjcryst. 14 II l. 
Herren- u. Schlafzimmer moderit 
herrschstl. ausgest. jeder Knmfvri 
abzugeben Ringstr. 3, II links. 
Uegmt Ml. Siramec 
mit allem Komfort sofort ztl verm. 
3236] Fregcstr. 80, III l. 
Frdl. möbl. Zimmer, Ww., Bad, 
3451] Kirchstr. 6, Gth. Aust. 
Aköbl. Erkerzim., Warmw., Gas 
zu vnz». Brandt, Bismarckstr. 1211. 
Vornehme Einzelzimmer für 
dauernd oder kurze Zeit Frcgestr. 5 
Ecke Hedwigstr., Villa. 
Möbl. Wohn- u. Schlafzimmer, 
groß u. sonnig, Bad zu vermieten. 
Wiih.-Hnuffstr. 16, II, 3 Minuteit 
vom Wannsecbahnhvf. [3436 
Gut mbl. Balkz. ev. Pens. ‘/, Min. 
v. Wsbh., Wielandstr. 27, l, r. 
Gut möbt. Zim. billig zu verm. 
Fregcstr. 11, Gth. 3 Tr., Rabe. 
Aiöbl. abgeschlvss. 2 Zim.-Wohn. 
mit Küche' und Balkon zu verm. 
Wilhelmshöherstr. 5, b. Wirt. 
Gut möbl. Zimmer zu verm. 
Wiclandstr. 44, I rechts. 
Gut mbl. Vordz, Schreibt., elektr., 
Warmw., Bad. Südwestkorso67,Ir. 
Möbl. Zim., Bad, inki. 20 At. 
sof. od. 1. 11. b. alleinst. Frau z. 
vm. Wkaciejcivsky, Lauterstr 40v. I. 
Lonnvnrim., all. K., Deides- 
heimerstv. l II I. Ecke Sndwestk 
1 od. 2 gut möbl. Zim., evtl. 
Pens., auch Dame, Wmbd, cl. L., 
Tel. Gerlach, Schwalbachcrstr. 7,1. 
Kl. möbl. Vordz. f. Herrn b. z. 
vm. Rode, Wilh.-Hauffstr. 16, II r. 
Wohn- u. Schlaf;., gut n>öbt., 
sofort oder sväter Ningstr. 14. I r. 
Ruh. frdl. Vorder;, per sofort an 
solideit Herrn. Frcgestr. 4, 3 Tr. 
Möbl. Zimmer, Warmbad. 
Blankcnbcrgstr. 6, 8 Tr.. A'itte. 
Möbl. Zimmer zu vermieten 
, Hock, tzliedstr. 19, siith. r. III, 
Ein möbl. Zimmer zu vermieten 
j Steglitz, Schlvßslr. 118, v.. 1, l. 
Elegant möbl. Zimmer an best. 
Herrn zu vermieten Preis 40 M. 
Fröausstr. 8, II, r. 
Herr find, geinüli. Heim. Zu erfr. 
Schadenrute 36, v. III, l. Nähe 
Schöneberger- u. Schloßstrnße. 
Groß, gut möbl. Vorderzimm., 
Gasbeleuchtung, Schreibtisch 
Feurigstr. 14, v. ptr. r. 
Vorderzim. möbl. zu uenmeten 
Schmargendorferstr. 35, v. III I. 
MI. SiJJi. SÄÄ 
Möbliertes Zimmer zu verm. 
Rubensstr. 48 Gth. 11. Knoth. 
Beamteinvitwe mochte 1—2 möbl. 
Zim. abgeben, cl. Licht. Warm- 
wnsserbad. GutsmuthSstr.21,1 r. 
Nähe Kaiserallee u. Rheinstr. 
Möbl. Zim. mit Bad au Dame 
1. Nov. zu verm. [3505 
Ww. Schmidt, Goßlerstr. 6 Gth. I. 
Einfach möbl. Zim. vermietet 
Müller, Riugstr. 34 (Passage). 
Gemütliches Heim m. Schreibt., 
findet Herr od. Dame, evtl, an 2, 
inkl. 2Ö Mk., 2 Min. Wannsceü. 
Rahr, Wielandstr. 23. 
Jg. Mädchen find. frdl. möbl. 
Zim. bill. bei einz. Dame evl.t 
get. Näh. Handferyftr. 86, III, l. 
Eleg. Zimmer, Schreibt. Divan, 
fr. 2(uSf. ent. Handjerystr. 53, III. 
Möbl. Zimmer 18 MI 
Kaiser-Allee 126, Salzmann. 
ochön möbl. Zimmer prcisw. 311 
verm. Knausstr. 15, II, r. 
Möbl. Wohn- u Schlasziiit. zu 
verm. auch geteilt,Zentralh.Warm 
wasserbad. Stierstr. 18, Steinkopf. 
Möbl. Zimm. zu vermieten. Zu 
erfr. Rheinstr. 10, Gth. I r. 
Möbl. Zimmer z. 1.11. zu verm. 
8519] Saarstr. 5, Gth. 1. I. 
Eieg. möbl, ruh. Zim., Bad, 
sof. z. vm. Pfennigschmidt, Deides- 
heimerstr. 1a, Ecke Südwestkorso. 
Gut möbl. Balkon.;., Warnib., 
Parkauss. Thomas, Kaiserallee 79. 
'Möbl. Zim. für Dame, 15 M. 
evtl zwei. Kaiserallee 127, Gth. p. l. 
Kl. möbl. Zim. bei alleinst. Frau 
für 14 M. nn Fräitlein zti verm. 
Ningstr. 13, Kiivtzke. 
Schölt möbl. 2fenstr. Borderziin. 
sofort zu vermieten. [3530 
Ringstr. 14, hptr. lks. 
Geschästssrl. k. b. alleinst. Dame ß 
10 Dt. einw. Bahnhofstr. 2, III I. 
Schlafstelle an Mädchen. 
3586] Laitterstr. 22, Portier. 
Schlafstelle für Mädchen. 
3526] Goßlerstr. 19 Gth. pt. r. 
2 inöbliertc Schlastellen. Koppli», 
Schmargendorferstr. 35 v. II. 
Möbl. Schlafstelle für Mädchen. 
Wielandstr. 23, l. Stfl. 4 Tr. r 
Eine Schläfst, z. vm. b. Lehmann, 
Mosclstr. 12, nahe der Kaiserciche. 
Schlafstelle für Herren. [8528 
Machcl, Odcnivaldstr. 26 Gth. I. 
Sch. mbl. Schläfst, z. vm. b. Keßler 
Honluthstr. 8 im Lndcil vd. Wohn. 
Schlafstelle für Herrn. 
Kaiserallee 110, Grth. 2 Tr. r. 
Möbl. Schlafstelle für Herrn 
Peter Vischerstr. 13, Gh. II, grdz. r. 
Möbl. Schlafstelle z. 1. 11. verm. 
Fr. Schablewski, Kaiserallee 125. 
Schlafstelle für Atädchen bei 
Möhrkc, Frcgstr. 77 Ouerg. 4 Tr. 
Schläfst, f. Mädch. zu vm. Boinski, 
Lauterstr. 3 Gth. III. Erfr. nach 7. 
teere Zimmer 
wostnuiigen, tüäett usw. 
HmsöBE tinoltfi 
Möbclansbeivahrg., Reisegepäck in 
ca. 3 Std. n. all. Bahnhöf. XopsniU 
&. Co., Niedstr. 5. T. Pf. 2077,2863. 
Leeres Zimmer zu vermieten. 
8551] Seidel, vioßlerstr. 17. 
^»«««nzusanmwnhäitgendcBorü.- 
äil.l.i'L Zinuncr sofort zu verm 
Näheres daselbst. [3474 
Schöneberg, Hanptstr. 88 II rechts. 
Leeres eins. Borderzimmer zti 
verm. Haiidsrrlistr. 82-83. v. I. r. 
Leere Stube mit Heizung, Wartii- 
wasscr, Klosett, Flurciug. v. Wirt 
sofort beim Portier, (tzoßlcrstr. 7. 
Leeres Zim. od. möbl. au acktb. 
Dame z. 0. Wilh.-Huufsstr. H, L 1. 
Leeres Zimmer 
Frcgestr. 23. Gth. II. Atiericke. 
Lorderzim. zu vermieten 
Lt.ti.t0 Körnerstr. 37, I. [3538 
Leeres Ba!k--Bdz., 15 At. Schöne- 
bergerstr. 16 I. Ecke Rheinstr., grdz. 
«Mk. 3 
elcktr. u. Gas z. i. 4. 14. (3885 
Herrsch. 4 Zimw. svf. ti. I. Äiprit 
olles renov. Feurigstr. 14, b.Wirt. 
Glißlcrür. 18 iTtS’i 
800 M. sofort zu vermieten. 
AuLogcrrclge 
per sofort billig zu vermieten 
Sieglitz, Flensburgerstr. 7. 
3. 5 8. 8 Zim. 
Warntwaflerh., clekt. Licht u. aller 
Komf. Frcgestr. 
55, Ecke Saarstr. 
Wnrmivasserheizung, Versorgung, 
Fahrstuhl, soitn., sämtl. modern. 
Komfort p. 1. 2lpril Hahnelstr. 14. 
66 qm Kaum 
im Souterrain, Gas, Heizung, 
Klosett, lind Waschgel. tagcshell, 
für Lager- oder leicht. Handwerks- 
zwccke passend, per sof. oder spät, 
ztl verm. Hähnelstr. 19. [3344 
4 C Zimmerw., Balkon, Bad 
«I am Wilmcrsdorfcr Platz 
znm 1. April zu vermieten. 
3567] Handjerystr. 79, II. 
PT 3 Zimmer, Bad, Balkon, 
Mädchcngcl., 625 M., sofort od. 
später Holsteiiiischestr. 23.7 
Kaiserallee 78, 6 u. 7 Zi:n. sof. 
Heiz. u. Vers. u. Oefen. 
6>iflMfr 7 Zun., Warmtv.- 
JulUJlU. 60 Heiz. n. Versorg., 
elcktr., hochherrsch., z. l. 4. 14. 
IStllÖfUjBÖC 
an einzelne Person, M. 276. 
MideHlill 
ztl vermieten Maybachplatz 16. 
Z üimmervobnuig 
Gartenhaus parterre] ruh. Lage 
sofort, Friedciian, Menzclstr. 8. 
Stabe u. Küche, Soul. zu verm. 
Nied str. 23, Näh. II, lks. 
Solm z» mieten 
3 Zimmer, Balkon, Bad, Mädchen- 
kammer. Bis 4 4. 1914 monatl. 
Vergüt. Peter Vischerstr. 1 v. II l. 
Zimmer, reich!. Zubehör, 
elektr. Licht, herrschaftlich, 
sofort oder später preiswert 
zu vermieten 
Rembrandtstr. 3-4 
nahe Wannseebahnhof. 
3 grobe Zimmer 
Mädchensttibc, Bad, grvß. Balkon, 
beste Lage Fricdcnatl ivegen Ge- 
fchnftsübernahme sofort zu verm. 
Rheinstr. 14. v. 2 Tr. r. 
K jJimttmr Aalkon, Erker, elektr. 
3 glMMl Licht, 2 Toiletten, 
viel Nebengcl. Ringstr. 55. 
K AmMSr Zubeh., 3. stock- 
0 OUmUtl werk, Preis 1800 M. 
3025] Ringstr. 47. 
Reizende Villa zum 1. 4. 14. ev. 
sofort vermietbar. Ringstr^D. 
8,5,4 tt. 2 
Zimmer mit Warmwasser sof. 
oder später preisiveri. 
Rubcnsstr. 38-39, 
nahe Wannseebahichof. 
6ßÜtftt. 6, Wiv.^lek'tr^hochh'. 
per sof. ztt verm. Näh. Portier. 
ßnm'ftr 18 r> Zl»u»ctH27Etis 
vUUllll. 10 Heizung, Warm- 
wasser, mit reicht. Zub., Sonnen 
seite, 1900 M., per sof. od. spater. 
Näheres beim Portier oder bei 
H. Klemme, Schmargendorferstr. 32. 
l ür 2 ^f erbc Schmar. 
wUSÜUIil] gendorfcrstr. 4. [3449 
Spvnholzstr. 11, 5 Zimm., Diele, 
Bad, Bit., Znbh. z. 1. 4. 14. z. vm. 
Stierstr. 21, I, 6 Zimmerwohn., 
Warmwasserversorg., elektr. Licht, 
Gas, Balkon, gr. Diele, sofort. 
Maleratelier, Nordlicht. Stier 
str. 21, 4X5, große Diele, sofort. 
Wielandstr. 2-3^bZim.'/ck.'Etg.| 
Heizung, Wacmw. re. z. 1. 4. 14
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.