Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

zur Hebung des Flugwesens Im Osten, CAAnn 
Ziehung 6. November. 3397 Gewinne, W. ÖUUÜU M, 
darunter Hauptgewinn 1 Auto, W. 15 OOO M., Lose ä 1 M., 11 Lose 
10 M , Losporto u. Gewinnliste 25 PI. extra, empfiehlt das Generaldebit 
Leo Wolfs, Königsberg I Pr., Kantate. 2, sowie hier Helene Brunnenberger, 
Bekanntmachung. 
Wegen Dorfluitefjmenbct Arbeiten im Elektrizitälswerk der Gemeinde 
wird die Slromabgabe am Sonntag, den 26. Oktober cr. von 12 
dis!! Uhr nammttlags eingestellt, was hierdurch gemäß § 9 der 
Bedingungen für die Lieferung von Elektrizität zttr öffentlichen 
Kenntnis gebracht wird. 
Berlin-Friedenau, den 25. Oktober 1913. 
Der Gemeindevorstand 
Bckaiintmalliiiiiff 
be rcfjci ö die Ktünlenversi^e nu'g der Dlkuß- 
bolcn in Betlin-F icdkniu. 
Ai!' Gtmid der Reichsversicherungsordnung sind alle Dienstboten 
rem l. Za. nar 1914 ab bei der in Berlin-Friedenau gegründeten 
Lanlkantenkuffe zu rersichcrn. Von der Versicherungspsticht können 
diefentgen Dienstboten befreit nerden, welche an ihren Tienstherrn einen 
Rechtsanspruch aut cinestrankentintersiiitzung haben, die den Leistungen 
der Landtraatenlasse gleichwertig ist. Voraussetzung für die Be- 
steiunz ist oder, daß 
1. der T.enftherr die volle Unterstühung aus eigenen Mitteln 
zahlt, 
2. f.iae seimingstahtgkeit sicher ist und 
3. er den Antrag für seine sämtlichen Dienstboten stellt. 
Die Beste ung gilt nur für die Dauer deö Ärbeitsvertrages. Die 
Besteiungeanträae sind also bet jedesmaligem Wechsel des Dienst 
boten zu wiederholen. 
lieber den Antrag entscheidet der noch im November zu wählende 
Vorstand ter Lar dkrankenkaste. Da die Leistungen dieser Kaffe außerordent 
lich hoch sind und der Dienstherr, wie bereits betont, bei der Befreiung des 
Dienstvoten dieselben Leistungen zu erfüllen hat, wird der Kassenvorstand 
voransüchtlich nur in seltenen Fallen eine Befreiung eintreten lasten. 
Die Rückversicherung bei irgend einer privaten Versicherungsanstalt 
ist für dir Beurteilung der Leistungsfähigkeit des Dienstherrn ohne 
Wert. Welches Einkommen und Vermögen dorn Kastenvorstande als 
ausreichend erscheinen wird, steht noch nicht fest. 
Mit Rücksicht ruf die zahlreichen Zeitungsarlik. l und privaten Zu- 
schritten, kie in die Bevölkerung eine Beunruhigung hineingetragen, 
halte ich es für meine Psticht, d<n_ Dienstherrschajt.n Berti.-griedenau's 
den dringenden Rat zn erteilen, sich vorläufig bei keiner privaten 
Versicherungsanstalt in irgend einer Weite zn binden und etwa 
bestehende Verträge umgehend zu läsen. Ich betone nochmals, daß 
als gesetzlich vorgeschriebene Lersicherungsbehörde nur die Landkranken- 
taffe Berlin-Friedenau anerkannt werden kann. 
Tie Beiträge bei der Landkrankenkasse stehen zwar noch nicht end- 
giliig fest, werd.n aber voraussichtlich 23,40 M. jährlich betragen, wenn 
der Dienstbote dis einschließlich 23.20 M. baren MonatSlohn enthält. 
B i Ueteeschreitung dieses Lohnsatzes wird sich der Beitrag aus 35,80 Dt. 
irhöb-m. 
Zn weiteren Aiskläningm steht das Gemeindebäro Feurigste. 8, 
2 Toppen, Zim ner 46, in den Dienststunden von 8—3 Uhr dem 
Publikum zur Verfügung. 
Berlin-Fried, nau. den l». Oktober 19t3. 
, - Der Gemeindevordeher. 
Hohenzoilern A Lichtspiele. 
Fi ledtMD 
Handjerys'r. 61 
Eckn KIrebetr. 
. . nabe der 
Kaiser« lebe. 
.. Zirka 800 Pütze 
41 ' Vor'««liehe» 
’ReiSBumdisWelt 
. , , ri k, ec» m\u„ .. 
Beginn 5 Uhr Dienstag u. Freitag 
Künstlerkenuri Sonntags 3 Uhr. Programawechsel. 
BK I werden . l io wem Sie nicht 
Mescnugger 
mi r Cie Jagd nach der Hundert-Pfund Not) 
D.s sensationellste Amstatton r sdr ,raa in 6 Alten. 
8j,icldauer 'i Stunden. 
Atemteraabc' da denrnimen, verblüffend im Aufbau und 
spiel, ist und bleibt 
DerSieger der Saison. 
Alleinig-« s Aufführungsrecht 
der Hohervollern-Lichtspiele für Friedenau. 
üläaze de Urteile der TagcspresseansTersctiedenen Städten 
Ferner das grosse lenonunierte Piogramm. 
TioU enormer Uulosten k ins Erhöhung derE o! rittspreise. 
Beacht- n Sie anseien Skaleoanschlsg. 
I 
jCondiforei u.Cafe 
V OTTO PATZIG, Kaiserallee 131 
Ecke Bismaickst. am Fricdr. Wilhelmplatz. Tel. Pllbg. 3466. 
Empfehle; 
fe'nste Kuchcnwarcn Torten al'er Art, bun'o 
Schüsseln, Sahnencreme, verschiedenes Eis. 
Spezialität 
Dresdener Eierschecke u Stollen. 
Bestellungen frei Haus. 
Kakes, Konfitüren und Schokoladen 
berühmter Firmen 
Ausserdem bringe in meinem soliden Familien Lake V 
qutqepfleg'c helle and dunkle Biere, vozUgilchc JJ 
1 Weine und lf. Liköre zum Ausschank. £ 
ov 
Restaurant H. Schneider, 
Ringstrasse 33. [9135] Ringstrasss 33. 
Heute Sonnebend prima frisoho 
Blut- u. Leberwurst. 
:: Grösstes Braut- und :: 
Equipagen-Fuhrwesen 
Schöneberg-Friedenau. 
Telefon: \Jnlf **••»•«**■ 67. zwischen 
Pfb.2040. •»«ÜVij nrUlJi Hedwig-u Wlih.Hanffstr. 
ÄinDlidje Jlßdjriöitcn. 
Sonntag, den 26. Oktober. 
Berlin-Friedenau. 
Borm. 10 Uhr: P. Görnandt. 
Daun Beichte und Abendmahl. 
Vorm. 1 i J / 4 Uhr Fest-Kinder 
gottesdienst: P. Vetter. 
Nachm. 6 Uhr: P. Kleine. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Christi. Jungfrauenverein,Frege- 
straße 46. 5'9. Mittwochs 
3—10 Schneiderstunde. 
Evang. Jungfrauenverei», 7—9, 
Gemeindehaus, Goßlerstr. 30 II. 
, Ev. Verein junger Männer. 
Sonntags Nachm. 6 Uhr Jugend 
abteilung. Abends 8 Uhr Männer 
abteilung, Sonnabends Nachm. 
4 Uhr «nabeuabteilung im Ge 
meindehaus, KaiseraUee 70a. 
Berlin-Lchöneberg. 
Paul-Gerhardt-Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Heist. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergvttes- 
dienst: P. Heist. 
Nachm. 6 Uhr: Suv. Raack. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Apostel-Paulus-Kirche. 
Borm. 10 Uhr: P. Braun. 
Tann Beichte und AbendmahL 
Mittags 12 Uhr Kindergottes- 
diensr: P. Nanchstein. 
Stachm 6 Uhr: P. Ranchstein. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Köniain-Luise- 
Gedächtniskirche. 
Borm. 10 Uhr: P. Lange. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags l 1 /, Uhr Kindergottes 
dienst : ff). Lange. 
Nachm.6Uhr: Hilfp.Richtzenhain 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Kirche zum Heilsbronnen. 
Borm. 10 Uhr: P. Mirbt. 
Dann Beichte rmd Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergottes 
dienst: P. Geest. 
Nachm. 6 Uhr: P. Boehm. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nathanael-Kirche. 
Borm. 10 Uhr: P. Liz. Becker. 
Borm. 11'/« Uhr Kindergottes- 
dienst: P. Liz. Becker. 
Nachm. 6 Uhr: P. Wagner. 
Evangelische Gemeinschaft 
Bornstr. 2 pari. 
Sonntag Borm. 10 u. Nachm. 
5 Uhr Predigt. Borm. 11V, Uhr 
Sonntagsschule. Nachmittags */,7 
Uhr Jugendverein. Mittwoch 
Abends 8'/« Uhr Bibelstunde. 
Freitag Abend 8','« Uhr Gebet- 
stunde. .. - . 
Methodisten-Gemeinde. 
Berlin-Schöneberg. Hauptstr. 7 ,-8. 
10 Uhr u. 6 Uhr: Pred. Neirpert 
11'/, Uhr 6.-G.-D. 
Gottesdienstordnung 
für die in Friedenau wohnhaften 
zur Pfarrei Steglitz gehörigen 
Katholiken. Katholische Kirche in 
Steglitz, Kieler Str. ll. 
An Sonn- u. Festtagen: Meffen 
7 u. 11'/« Uhr Borm. Hochamt u. 
Predigt 9'/, Uhr Bonn. Segens- 
andacht 7 Uhr Abends. — An 
Wochentagen: Messen 7'/, u. 8 Uhr 
Borm. Beichtgelegenheit an den 
Abenden vor Sonn- und Festtagen 
und früh vor der Messe. 
Picke 1 , 
Flechten, Furunkel usw. 
rverden prompt durch Pro- 
vidol Seife D. R. P. be 
seitigt. Durch tägliche 
Waschungen wird jugend 
frischer, rosiger Teint erzielt. 
Preis pro Stück 80 Pf, 
Probestück 50 Pf. Z h bei: 
Eentral-Drog. Ringst.61 -62 
Fröauf-Drog.,Kaiserallee93 
Gerorania-Drog.,Saarstr 9 
Hauff-Drogerie, Wilhelm- 
Hau ffstr. 15 
Rational-Drog. Lauterst 16 
A.Swat, Drogerie a.Bahn- 
hosWilmersdf.-Friedenau 
Ltern-Drog., Beckerstr. 17 
Stubenranch-Drogerie, 
S'ubenrauchstr. 8 
Wolfram-Drog.,Klrchstr.16 
Muster u. Broschüre gratis 
durch Providol Ges. m. b. 
H.. Berlin SW 
Sütel inil MmM Mmlltzk 
Rheinstr. 54 Inh.: O. Konietztt TeL Pfbg. 2194. 
Empfiehlt seine behaglich eingerichteten 
:: Zimmer zu soliden Preisen. :: 
Bad im Hause. Bequemste Fahrverbindungen 
Elekir. Licht. nach allen Richtungen. 
ömzinlM: MzUWn IMn 
[direkter Bezug aus dem alten Ahrtal) 
Diabetiker» besonders empfohlen. 
Restaurant..hohenrollern" 
Handjerystr. 64 Tel.: Pfbg. 2135 
Inhaber: Friedrich Schröder 
empfiehlt für Hochzeiten und Gesellschaften, sowie 
den Vereinen seine 
Säle und Bereinszimmer. 
Ausschau! von Psesterberg. Kulmbacher. Münchener re. 
eine »MlWWtle MIM» Hl zn oergebes. 
Restaurant Rheineck 
Kaiser*Allee Ecke RKelnstr. 
Stadlküche. 
Diners, Soupers,Kalle Plasten 
Hiesige und echte Biere 
in Kannen und Syphons. 
Hochachtungsvoll 
Jean Schätzler, Traiteur. 
Zahn-Atelier Otto Brauer 
aasgddldet am K5nigl. UnirersUät'-'nili'ut Merlin. 
Ccrlln-Frlcclcnau, Siubcnrauchstrasse 71, I. 
xwiichen Kaistr-AOee und Odenwald trasse. 
Konservierung defekter Zähne. 
Ersatz durch kUns:llcne Zähne. 
8per. Stiftzähne, Goldkronen, Brücken. 
Zahnziehen last schmerzlos von 1 Mk. an. 
Restaurant zun 
. Prinzen Jianöjcry' 
Handjery«!'-. 42 Ecke Klrchetr. 21. 
Tel. Pfizbg. 3641. 
Mittagsllscti von 12 4 Uhr 
Couvert 1,25 M. 
Bouillon m. Einlage 
Jäger-Suppe 
Zander m. Sc. hollandaise 
Ragout sin 
Blumenkohl m. Schnitzel 
Spiesserkeule 
Capiun 
Salat — Compot 
Aprikosen-Eis 
Abends ab 6 Uhr; 
Flicasse vom Huhn 
Biere ausser dem Hause in 5 Ltr- 
81ton, und Llr-Kannen Pihner 
Urquell Liter 70 Pfg, Münchner 
Spaten Llr. 6 J Pfg, Kulmbacher 
Ltr. 60 Pfg.. Hell Ltr. 40. Pfg 
Paul Dillner. 
G. Ihlefeldt 
Tischlermeister, 
Handjerystr. 41. 
Tel Pfizbg, 7080. 
Bau- n. Möbel Tischlerei 
Innen Architektar. 
: Aufpolieren von Möbeln : 
und Reparatur - Werkstatt. 
Elektrisches Betrieb. 
Anferttg. von Mamra-tlkel«. 
-Fuhren 
- werden übernommen von der 
IfitoiiiiiiltiiWticimiau 
f Ltubenrnuchstraße 71. 
|| Pfbg. 3580. [8316^ 
Astrachan, 
Krimmer, 
Eisbärsloffe, 
Eiderdaunen 
Rellkthlü. ÜHlfinllr. 31. 
IM IHIAIER 
oder im Komerlsaat Qlbl q zum 
icnuli der Stimme nichts AnCe* 
nenmeres als eine .Sehachse! 
tcytieri Tdbiei lern» Erhdl i ucn ln 
allen Apoiheken und DroOericn 
Preis der onOiDdiictiacnjei 1 MK 
* Jerolina x 
Muts »t. Sotoml T‘ 
EinfübrungspreiS 
pro 1000 St. 7,80 M. frei Keller 
„Berolina", Kohlengroßhdlg., 
Gharl. Wtlmerskorferstr. 142. 
Fernspr. Wiiy. 1646. 
Abschriften u. 
Vervielfältisungea 
auf der Schreibmaschine 
Rubensstr. 42, Ecke Prter-I 
Bischerstr. Amt Steglitz (755). 
Achtling! 
Waschstiller 
Zober p» 
Wannen 
in allen Größen vom besten 
Holz vorrätig i» der 
tBöttcherel vor» 
Rilhtlm Bachmann 
BJifcKrttinr- RltUitr. r 
M.sud ÄÄVti 
Friedenau. Rheingaustr. 25 
Tetkf >n Amt UHIand 4229. 
Alle Reparaturen in odenge- 
nannten AUchera werden schnell- 
und sauber zu loUden Preisen 
ausgesUtztt. 
5ieNengefuiye 
3 
Städtische Arbeitsamt 
Berlin-Schöneberg 
Grunewald>tras«e 19 
Ecke Schwäbische Str. 1314. 
Fernsprecher Amt Nollendorf 
Nr. 230 und 231. 
Gemeinnützige Lehratellenver- 
mittlung. Unentgeltlich tnr 
Lehrh rrn und Lehrlinge. 
(Knaben und Mädchen) 
ZuverUss. Auukunftsstel.e Uber 
al e Berufe. Berufsberatung. 
Verwaltung nebst 3 bis 4 
Zimmerwohnung zum 
r. 4. 14 gesucht. Offerten unter 
„Rentier 12" Exp, d. BL [9150 
Aelt. Mädchen sucht selbständ. 
Stellung im tinderl. Haushalt. 
3521] Hähnelstr. 13 bei Frdde. 
Mädch. für alles, Köchin u. Haus 
mädchen empf. Luise Sothman», 
gewerbsmäßigeStellenvermittterin 
Kaiserallre 130. Pfbg. 3982. 
Junge Frau sucht Aufwartung 
für Nachmittags mehrere Stunden. 
Offerte» unter M. D. 1000 Erped. 
dieses Blattes. |o084 
LucheWasch-u Reinemachst.Frau 
Metzer, Bennlasenstr. 26.r Sffl. Str. 
M MllBIW M 
Milul Jefori“ 
Inh. W. Juuls 
Slhöntberg. Sauntffr. 20 
(Ging. Fir.) 
Amt Lützow 2440. 
c 
LteUenangedoie 
Portier 
j 
für Herrschaft!. Haus mit Zentral 
heizung zum I. Stob. 1913 aesucht. 
Off, u. F. B. 10 Erp, d. Bl. 
Kl. Portierstelle i» Billa au 
einzelne Leu e zu vergeben. Off. 
unter L. M Grp. d. Bl. [9161 
Für mein Tameiikonfektions- 
geschäft suche ich per of. ad. I. II. 
eine Berkäuferin, die auch ab 
ändern kann. M. Silbermann, 
Hauptstr. 80, am Lanterplatz. 
MÄAll 
0013] Eisen, Rheinstr. 1t 
tZ rmt n n für leichte Maschinen- 
OlUUtll und Handarbeit gesucht 
Schmidt, Fröaufstr. 7. Gth. 
Dlenslmädshan 
Ksichianen, Haasmä l< hen jeder 
»rt, auch Aushilfen finden 
kustehlus Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Sohoaeberg 1 5084 
Grunewaldstrasse 19. 
Dienstmädchen Ä' n ™ 
durch Fr. Auguste Lehmann, ge- 
werbsmäßige Stellenvermittlerin, 
Rheinstr. 1. Tel. Pfbg. 6869 18577 
Kinderl. Ehepaar suchlzunij1.11. 
od. sp. junges sauberes u. gewandt. 
Mädchen für alles. 
Grand, Beckerstr. 20 s, I. 
Für älteres Ehepaar tüch.ige», 
saub. Mädchen z. 1. Rovbr. ges., 
herrschafti. Haush , nicht unt. 20 I. 
Stubenrauchstr. 4,11 5-6U. Müller. 
»UHUt*"'“'“"’ 8 “"''" 
Handjerystr. 29, 2 Tr. links. 
Äushille 
wegen Erkrankung d. Mädch. fof. 
ges. Werschmidt, Fregestr. 23, 1 
Aufwartefrau Vormittag auch 
Sonnlag aesucht. Meldung 5—7. 
Rumscheidt, Kreistuerstr. 3. 
AMörleriii ImTJif: 
9112] Lefeorestr. 19, I. l. 
jlufwälterin sucht [9152 
Beyer, Kundrystr. 5, 2 Tr. 
Saubere Aufwärterin 8—12 
vormittags. [9140 
Frau Rummel, Fregestt. 69 HL 
c 
vermltchke Anzeigen 
Kater, 
starker, grauer, abhanden gekommen 
Ehrlicher Finder wird gebeten 
aeqen hohe Belohnung abzugeben 
Saarstraße 19. ptr. r. 
Wer hilft Witwe jmit 20 Mk. 
Off W. E 77 Postamt Niedstraße. 
Privat-Mittaqstisch, ein Herr od. 
Dame, 90 Pf. mit Kaffee. 
Hinze, Rubensstr. 30, pari. 
tu Samt u. Pelz bezieht auf 
elcg. schicke Formen, Umarb. 
Wiener Putz-Atelier. Hähnelstr. 18. 
Äusbefferin (sauber) in Herren- u. 
Tamengard. wünscht noch Be 
schäftigung in und außer Hause. 
Pesch'estr. 10, l Grth., M Gericke. 
Mädchen von außerhalb sucht 
Stelle in beff. Hause. Zu erst. b. 
Wirth, OdenwaldsL 2, Stfl. III. 
Junges, geb. Mädchen wünscht 
vormittags Beschäftigung. Offert. 
B. 40 postlagernd. [9155 
Empfehle z 1. II. viele Mädchen 
f. Alles mit Zeugniffen Fr.Kräkel 
gewer bSmäsigr Stellenvermittlerin 
Sieglindestr. 6 Pllg. (3972). 
Ja. Mädchen jucht nachm. Auf. 
wartestelle Wrstphal, RubrnSst.L2. 
Hiiiidlcsckmistlcriii 
erfolgfichcr (Karten). Tel. Steglitz 
1482. Beschkestraße 9. Garrh. I. 
O^MMtWkllOO 
ernste u. heilere Vorträte, Tafel 
lieder, Tischreden, Hochzeitszeitung, 
re., auf die Person paffend, schnell, 
gut. billig. Wild. Haufftzr. 7. IN. 
w. chic u. billig garniert 
Cranachstr. 9 II rechts. 
Wäsche u. Kleider werden auS- 
aebeffert bei Frau Heinrich, 
Cranachstr. 33 1 l. [9099 
In Friedenau u. Steglitz 
ItInW.it Slllide u. Sät« 
abzuh. Tierasyl Steglitz, Wiefen- 
wcg 5 (Legit) Sonnt, nur b. 3 Uhr. 
Nicht abgeh. air Tierst. billig abzug.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.