Path:
Periodical volume Nr. 230, 30.09.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

3. Platz unter 58 Teilnehmern belegen. Auch der Eilboten- 
lauf (5 mal 100 Meter), wozu 11 Mannschaften gemeldet 
hatten, brachte der I Mannschaft mit 682/, Sekunden den 
3. Platz. Em Waldlauf rund um den Gruuewaldsee, zu 
welchem bte Abteilung auch eine 8 Köpfe starke Mannschaft 
stellte, mutzte »L, gescheitert betrachtet werden, da infolae 
der hereinbrechenden Dunkelheit sich die Läufer verirrten. 
Eine Wiederholung desselben soll im Laufe des Herbstes 
stattfinden. Die Junglingsabteilung f äst ihre Turnstunden 
M'ttwoch und Sonnabend von 8-10 Uhr in der Turnhalle 
Albestraße "b,^woselbst Anmeldimgeu erfolgen können. 
? * cr Festabend des hiesigen Jnngfraueuvereius 
0'" letzien Sonntag, der den neukonsirmierten jungen 
Mauchen und deren Angehörigen gewidmet war, nahm einen 
überaus anregenden Verlauf. Leider erwiesen sich die an 
und für sich gewiß nicht kleinen Vereinsräume als längst nicht 
ausreichend, die große Schar der Teilnehmer zu fassen. Die 
Darbietungen der Vereinsmitglieder, Solo- und Chorgesänqe, 
Deklamationen und Cellovorträge, Reigen und turnerische 
Vorsilhrungen, ernteten wohlbercchtigten reichen Beifall. Den 
Höhepunkt bildete ein reizendes Märchenspiel „Der Weg 
Zinn Glück". Die Festansprache hielt der Vereinsvorsitzende 
Pfarrer Kleine, die Schlußandacht Pfarrer Görnandt. Eine 
gemütliche ^.eepause trug viel dazu bei, den Familien 
charakter der Veranstaltung zu wahren. Was uns be 
sonders wohltuend beriihrte, war der frische, fröhliche Ton, 
der den Abend durchzog. Man merkte es. daß unserer 
weiblichen Jugend hier geboten ivird, was sie sucht und 
braucht: echter Frohsinn, freundschaftlicher Zusammeirschluß, 
geistige Anregung, kurz" Lebensbereicherung im bestell Sinne. 
Interessant lvar es uns, zu hören, daß der Verein ein 
größeres Laubengelände in der Nähe erworben hat und so 
seinen Mitgliedern allch reiche Gelegenheit zur Erhollmg im 
Freien bieten wird. 
o Die „Hohenzolleru-Lichtspiele", Handjerystr. 04, 
sind unausgesetzt bemüht, dem Friedenauer Publikum nur 
wirklich gutes Vergnügen zri bereiten. So kommt von hellte 
ab wieder ein Nekordprogramin zur Aufführung mit dem 
Sensationsdrania in 8 Akten von Franz Hofer „Die schivarze 
Kugel" oder „Die geheimnisvollen Schwestern". Ein anderes 
Drama betitelt sich „Zwecklos geopfert", in 3 Akten von 
Martin Garros. Als Einlage ivird gezeigt das packende 
Drama „Schwer geprüft". Boin Freitag ab werden die 
Besucher der „Hohenzollernlichtspiele" Asta Nielsen und 
Walther Psylander, das Königspaar der Kinokunst, in „Dem 
AIs Verlobte empfehlen sich: « 
Scliw. Martha Elesier | 
Ilebammi * 
Kurl IIo fl mann S 
jl September 1913 
il Friedenau Obcrsohöneweido 
Sieglindestr. 6. [8210’ 
jPBMMMaEBBSBBBHBBamaaaaai 
Abschroten n. 
Nrrvielfättiflttl-gen 
auf der Schreibmaschine 
Rubensstr. 43, Ecke Peter- 
Bischerstr. Amt Steglitz (755). H 
aiousie 
Fabrik 
W. OerlacS 
Friedenau 
Taunusstr. 20 
Rsparalur n an Holl- und 
OüSinenjalQiis en 
werden piom t und billig aus 
geführt. Tel. Pfaltburg 2834 
bhaiwhi 
Astrachan» | 
Krisiistisai*, 
Eiderdsunen 
Itimfjü. Rtzeiuilk. 34.[ 
HSgSOSSBSXSO 
cBt 'i Bim^TTna 
falousie-Jabri 
u. Reparatur-Werkstatt I 
G. Fischer & Co. 
Berlin-Steglitz, Lenbach- 
str. 12. Tel Stech. 1017. Auch 
Annahm.Rheinst. 25,Zig -Geschtt 
’ i il 'I li' "1 r IH' ITT II 1 ~**** 
m 
IFeuerhestattung 
mit allem Zubehör u. Gebühren 
durch das Beerdigungsinstitut 
I Otto Schwa«** 
j Friedenau, Wih -Hauffstr. 11 
l Ecke der Wielandstr. 
_1 Fernsprecher Pfalzburg 9358. 
H Persönliche Ausführung. 
MMAr-SMiMWi! 
:. Auswahl in Sätzen u. Eiuzcl- 
irken, Sammlerbcdarfsartttet. 
Friedenau Hauptstr. 80 
Lautewlatz. Tel. Uhland 104. 
TUßlerKöse 
tlo 9 P|d. 8,60 M. Nachnahme, 
tto Steuers, Hintertraghettn, 
Königsberg (Ostpreußen-). 
schwarzen- Traum" bewundern können. Es ist dies eine 
der ersten Asta Nielsen-Aufnahmen. Im Anschluß daran 
kommt dann hom Dienstag nächster Woche ab der neueste 
Film von Asta Nielsen „Die Suffragette" zur Vorführung. 
Die Zuschauer können dann den Unterschied der Dar- 
stelluugskunst der Kinoduse von ehedem und heute vergleichen. 
o Das Viofontheater in der Rheinstrasie 14 bringt 
von heute ab wieder eine ganze Reihe neuer Bilder zur 
Vorführung, welche die Zuschauer in hohem Maße inter 
essieren dürften. Der schwarze Diamant nennt sich ein 
Kunstfilm in 3 Akten, der neben prächtigem bunkrn Kolorit 
eine spannende Handlung wiedergibt. Ausstattung, Regie 
und Darstellung sind erstklassig, der Film ist wirklich ein 
Kunstwerk in jeder Beziehung. Alter schützt vor Torheit 
nicht, ist eine drollige, wirkungsvolle Komödie, die jedem ge 
fallen wird. Die Arbeit der Elefanten in Indien zeigt eine 
Aufnahme nach der Natur in anschaulichen Bildern. Land 
schaftlich schön ist der Filni Wanderungen durch den Staat 
Montana in den Vereinigten Staaten Nord-Amerikas. Die 
Nord-Pacifiebahn durchquert ihn und überwindet das wild 
romantische Felsengebirge. Die Biofonrevne von Pathö 
fröre» zeigt wieder neue Vorkommnisse aus aller Welt. 
Auch das Tonbild ist recht nett. Ulkig ist die Komödie 
Adolar ivill heiraten, was der alte Geck bekanntlich schon 
oft, aber immer vergeblich, versucht hat. Der Saal ist geheizt 
und gut ventiliert, er bietet mithin einen angenehmen 
Aufenthalt. Eintrittspreise sind 70, 50 und 30 Pfennig. 
Anfang 6 Uhr, Sonntags 4 Uhr. 
o Auf dem Wochemnarkt einem Herzschlage er 
legen. Gestern Mittag fiel auf dem Privatmarkt an der 
Bornstraße eine dort mit Blumen handelnde ältere Frau 
plötzlich zu Boden. Alle Bemühungen, die Kranke wieder 
ins Bewußtsein zu rufen, waren erfolglos. Im Kranken 
wagen mußte sie schleunigst nach der Steglitzer Rettungs 
wache gebracht werden. Hier stellte sich heraus, daß — 
vermutlich infolge Herzschlags — der Tod sofort einge 
treten war. Der Name der so plötzlich Abberufenen ist noch 
nicht ermittelt. 
o Vermißt wird seit dem 21. September der 17 Jahre 
alte Malcrlehrling Otto Domning. Der junge Btann, 
Sohn des Arbeiters Domning, Odcnwaldstr. 26 war bei 
Herrn Malermeister Matthies in der Lehre. Am Sonntag, 
dem 21. d. Alts., Abends kurz nach 10 Uhr verabschiedete 
er sich in der Bornstraße von seinen Freunden, um nach 
Hause, in die Wohnung seiner Eltern zu gehen. Von diesem 
fiUln Möbcl,Bodengerümp<'l kauft 
llllc Stramm, Eschenste. 8 pari. 
Friedenau 
Handjerys'r. 61 
Zirka 600 Plätze. 
Vorzügliches 
Kihstlerkonzeri. 
Beginn 6 Uhr 
Sonntags 4 Uhr. 
Ecke Kirchstr. 
nahe der 
Kaicereiclie. 
Zirka 600 Plätze. 
Dienstag u. Freitag 
Programmwochsei. 
Vom 30. September bis 2. Oktober 1913 
Wiederum ein Rekordprogram.m 
Die schwarze Kugel 
oder die geheimnisvollan Schwestern. 
Sensationsdrama in 3 Akten von Franz Hofer. 
Sinlagcschlager! 
Ostoü? (jBpriift 
Packendes Drama in 2 Akten j 
Die riohonzollern-Lichtspiele bieten vom Guten das 
Beste stets bei Original-Kassapreisen, das soll 
unsere Devise sein. 
Ferner das grosse bunte Fragt™. 
Grosses Drama in 3 Akt'n 
von Martin Garras. 
T-s• j VT Vorberoilungsanstall mit 
Dis, J. JM. JCvRCb Pensionat, Berün-StcgiiJa:, 
Fichtestr. 24, Fichtcbcrg. Gegründet 1883. Für alle 
Klassen. Einjährige, Peruaner und Abiturienten, auch 
gilt. Berufe und Damen. (Ovninas. und real) Zeit 
ersparnis. Vorzügl. Erfolge u. Empfehlungen aus allen Be 
rnsen 12 Lehrer. Gute Pension. 2 Villen inmitt, grosser 
Gärten. Herd. gesunder Aufenthalt. Neuaufnahme täglich. 
direkt am Ringbahnhof Wilmersdorf-Friedenau. 
yarzinerstr. 4. Fernspr.: Amt Pfalzburg 5268. 
Sprechstunden: 8—10 und 2—4 Uhr. 
Die Jahres- und Halbjahreskurse für Damen mit höherer Schul- 
bildung zur gründlichen Ausbildung für den kaufmännischen 
Beruf beginnen Montag, d. (X Oktober. Da im „Friedenauer 
Institut“ nur eine beschränkte Anzahl von Damen Aufnahme 
finden kann, so empfiehlt sich eine baldige Anmeldung. 
Prospekts kostenfrei. ===== 
Ein- u. Verkauf von gebrauchten 
Möbeln [8234 
Schantl, Nembrnndtstr. 11. 
Iin> und verkaufe 
Gesucht gut erhaltenes Fahrrad 
für 12jähr. Jungen. Off. unter 
2223 Erp. d. Bl. _ 1823? 
GHnmi 3 U kaufen gesucht. Preis) 
VUH!" augabe. Offerten unter 
3t. B. Exped. d. Ztg. f8243 
gebrauchte Herren- und bessere 
Damengarderobe. Postkarte erb 
9(. Nagler, Lauterst". 29. sJdTS 
II. - 
Mm u. ZWeleii 
kauft zum höchsten Preise s7190 
Heinr. Decker- 
Steglitz, Bisinarckstr. 71. 
Mer und Anzüge | 
für Knaben u. Jünglinge, Rcise-- 
inuftcr u. Restbestände groß. Fabrik 
unter Hälfte des Wertes. Simon, 
Kaiserallee 155, 9—12 u. 3—7. 
3 Zim. Möbel. 1 hell. Schluss, ich. 
Kncheinrt,Lgr.Tepp.,5arm.VrozeIr. 
Schrbt..m.Stnhl,Sehr.,Bette»,tzißü. 
Bcttst. Tische, Spicgcl.Svfa m.llmb. 
Flurgarderobe, Büfett, 1 Biicherfchr. 
u. v. and. Eranachstr. 44. b. Wirt 
üftÄlls.. 
schrank, Vertikow, Spiegelsofa, Eß 
tisch, modernes Schlafzimmer, 
Spiegel, Gaskronen verkauft 
8221) Hackerstr. 1, I r. 
Eichene Büroinöbel, atnerrk. 
Rollschränke, Geldschrank, tadel 
los erhalten, billig zu verkaufen 
Fregeslr. 81, 1 Tr. rechts. [8226 
MM-Mitllt — 
Schöneberg, Hauptstraße 20 
Tel. Lütz. 2440. Inh. W. Junis, 
Teppich-Relnig. u. Aufbewahrung. 
Staubfreies Abziehen von Parkett 
boden u. Glanzmachsem Aushilfs 
personal für Küche u. Hausarbeit 
jcdcrart tüchtig und ehrlich. 
Zeitpunkte an ist er verschwunden und man hat keine Spur 
von ihm. Es ist möglich, das er verschleppt wurde. D. ist 
1,55 bis 1,58 Meter groß. Er war bekleidet mit weißem, 
breitrandigen Strohhnt, dunklem Anzug, Umlegekragen mit 
buntem Selbstbinder und halben schwarzen Schuhen mit 
Lackspitzen. Wer irgend welche Angaben über den Verbleib 
des jungen Mannes machen kann, wird um Mitteilungen 
an die Eltern Odcnwaldstr/ 20 oder an das nächste Polizei 
büro gebeten. 
o Unsere Feuerwehr wurde gestern Abend kurz nach 
8 Uhr nach dem Hause Stubenrauchstr. 04 gerufen. Es 
stellte sich jedoch heraus, daß das Haus durch den im 
Schornstein niedergedrückten Rauch nur verqualmt war.. Da 
der Ranch hauptsächlich aus einer Wohnung drang, deren 
Inhaber abwesend waren, vermuteten Hausbewohner einen 
Brand und alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte, nach 
dem sie für Abzug des Rauches gesorgt hatte, wieder 
abrücken. 
Vemns-nacbrichten 
Morgen Mittwoch tagen: 
Theatcrverein „Xerxes" 1873. Sitzungen jeden Mittwoch 
9 Va Uhr im Vereinslokal Paul Sponholz, Steglitz, Körnerstr. 48e. 
Gäste als Mitglieder und Spieler sind herzlich'willkommen. 
Die Abteilung Westliche Vororte Berlins des Frauenbundes 
der Deutschen Kolonialgesellschaft veranstaltet am Donnerstag, dem 
6. November, nachmittags 5 llhr im Vankettsaal des Zoologischen 
Gartens einen llickerhaltungstee unter Mitwirkung namhafter 
Künstler und Künstlerinnen. Zu reger Beteiligung werden alle 
Mitglieder und Freunde der kolonialen Bestrebung freundlichst ein 
geladen. Ter Reinertrag wird ausschließlich für die Zwecke des 
Frauenbundes verwandt. 
Schöneberg 
—o Die hiesige Ortskrankenkasse ist vom Regierungs 
präsidenten angewiesen worden, zur Beschaffung des vor 
schriftsmäßigen Reservefonds die Beiträge von 4‘/ 2 Prozent 
des Durchschnittslohnes auf 4 5 / 6 Prozent zu erhöhen. 
— o Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das Grune- 
waldstraße 30 belegöne, ans den Namen der Frau Maria 
Heyne, verwitwet gewesenen Herzog, geb. Haasch, jetzt zu 
Berlin-Friedenau, Kaiserallee 99/100, eingetragene 
Grundstück am 20. November 1913, Vormittags 10 Uhr, 
versteigert werden. Das Grundstück ist mit 432 M. 
jährlich veranschlagt. 
Verantwortlicher Schriftleiter: HermannMartinius Zriesera . 
Piano ->-» °"sL 
Spytt, Nhciugaustr. 23. 
ZU- Hüll «Ulli 
und Ausführung von Tischleraib. 
Neparatnrcn und aufpolieren. 
6582) H. Wunder, Kirchstraße 6. 
Kleiderschrank, Chaiselongue,. 
Gaszuqlampe billig vcrküuslich 
Büsiugstr. 20, 2 Tr. rechts. 
^ LteUmsicluche 
Städtischo Arbeitsamt 
Borlin-Schöneberg 
sirunewaldstrasse 19 
Ecke Schwäbische Str. 13/14, 
Fernsprecher Amt Nollondorf 
Nr. 230 und 231. 
Gemeinnützige Lehrstellenver- 
milllung. Unentgeltlich fnr 
Lehrherrn und Lehrlinge. 
(Knaben und Mädchen) 
Zuverläss. Auskunftsstelle über 
ale Berufe. Berufsberatung. 
Stern,«», SLL 
Schreibmaschine, wünscht Beschäf 
tigung in und außer dem Hause 
von 5)—11 Vorm. [8060 
Frau Ziegler, Offcnbacherstr. 6. 
Simses iiitiiSen l Äf 1 
Schneiderin, kinderlieb, sucht fof. 
Stellung als Stütze oder besseres 
Hausmädchen. Gest. Offerten 
unter K. A. 2!) an die Expedition 
dieses Blattes. |8237 
Junges Mädchen sucht Stellung 
bei Kindern, auch etwas Haus 
arbeit, zum 15. Oktober. [8212 
Taunusstr. 27. Gih. 3 Tr. 1 
Mädchen für alles, auch v. außer 
halb, mit u. ohne kochen, empf. 
Luise Süthmanil, gewerbsmäßige 
Stcllenve, Mittlerin, Kaiserallee 130 
Pslzbg. 3982 [8235 
Junge Frau sucht Aufwartung 
8082) Mund, Kirchstr. 0. 
Junge, saubere Frau sucht Tagch- 
stcllung, evtl, als Wirtschafterin. 
8208) Schulz, Handjerystr. 58. ! 
Saub. tücht. erfahr. Mädchen, 
sucht sof. f. Nachm. Beschäftigung 
Grnndemann, Fregeslr. [39a, Hofll. 
Frau sucht Älufwartung zu erfr. 
bei Böttge, Spouholzstr. 34, >1 l. 
Suwe LlufwartcstcUc von 10 llhr 
an. Taunusstr. 28, GIH. 111 i. 
Trau sucht Wasch- und Rcine- 
v »mchcstellen. Zu erfragen bei 
Kollatz, Steglitz, Plommsenstr. 48. 
Jg Mädch. sucht Aufwartung von 
10 llhr au. Erf. Taunusstr. 31, Port. 
msbesmesb 
Arbeiterinnen 
für Nachtschicht 7—12 llhr sofort 
gesucht. [8195. 
Quaas, Steglitz, Ahorustr. 0. 
«.wikh-LMslllirWk 
Pntzgeschäft,Schnmrgendorferst.80. 
Dienstmädchen 
Köchinnen, Hausmädchen jeder 
Art, auch Aushilfen linden 
kostenlos Stellung durch das 
Städtische Arbeitsamt 
Schöneberg- 5684 
Grunowaldstraese 19. 
Sienftmdbüien ä 
durch Fr. Auguste Lehmann, ge- 
werbsmäßige Stellenvermittlerin, 
Rheinstr. 1. Tel. Pfüg. 0869. )7172 
Gcfncht.Anshilfc in herrschaftl. 
Haushalt für halben Tag vom 
4. bis 14. Oktober. Off. unter 
«1. W. Exped. d. Ztg. [8209 
Junges Mädchen tagsüber für 
Haushält gesucht. [8231 
Tornow, Fregestr. 65-66. 
tilimulTO 
Holzheuer, Fregestr. 7 a 11. 
Aufwartefrau sofort gesucht 
tziichter, Schöneberg, Cnuooastr. 4. 
Vorstellung Alittwoch Vormittag. 
Zuverlässige Stufwartung für 
Vorni. ges. Steuer, Lefeorestr. 11. 
AliWrtmii 3:; jl» 
Eranachstr. 47, Wirt. 
Auswinterst! wert. 
8238] Katns, Wielandstr. 14. 
Aufwartung verlangt 18241 
Dettnier, Rubensstr. 24, Stfl. pt. 
W!»WM!1,7». 
Beckerstr. 25, I krnks. 
Mlige Mwärlttin 
tägl. 8—10 ges. Lauterstr. 12 TII I. 
Aufwartefrau gesucht- 
Eranachstr. 28, ptr. rechts. 
Älufwärterin für Haus- und 
Büroreinignng ivird verlangt 
8229) Rheinstr. 59, III l. 
Aufwärterin verlangt 
8142) Schmidt, Vlankenbergstr. 1. 
Saubere Aufwartung 
für jungen Haushalt gesucht. 
Frau Dr. Dreyhans 
8211) Rheingaustr. 14 111. 
Sauberes junges A!ädck)en oder 
Frau für einige'Vormittagsstund, 
als Aufwürterin verlangt 
8215) Varlh, Rubensstr. 26. 
fleißig, und ehrlich verlangt für 
täglich 2 Stunden vormittags 
Hagen, Feucrbachstr. 3, park. r. 
Meld. Dienstag Nachm, v. 6—8. 
Eine kräftige treue 3l»fwärterin 
wird für die Morgenstunden ge 
wünscht. Fcurigstr. 11, IU. 
grau Z.WMlMrW 
und ein Lehrling verlangt 
Konditorei Wanke, Rheinstr. 50. 
Frau gesucht für Kontorreiuigunq 
zweimal in der Woche [8218 
Rheinstr. 24 Hof 1 Tr. 
Junge gaattich geprüfte Sprach- 
lchrcriü erteilt [ß216 
MMM. im 8«gs. 
Off. unter B. K. 9 Exp. d. Bl. 
Jg. Sängerin ert. gewisscnh. 
zu müß. Preis. 
Exped. d. Bl. 
Off. u. 9t. K. 5)01 
[8215 
Gebildete Dame erteiltAnfüngcrn 
und Fortgeschritteueu gewisseuh. 
gediegenen lluterricht im höheren 
Klaoierspiel. Talentvolle Schüler 
erhalten bedeutende Prcißcrmäßi- 
gung. Gest. Offert, u. S. P. 100 
an die Exped. d. Bl. ? 
gtüDcnnstt fiuiöttoatkn 
Menzelstr. 4, ptr. 
HamSelslestlttit 
Jungck, 
Lehr. a.d. Fortbildungsschule 
BQchzrrevisop 
Gründl. Ausbildung in allen 
kaufm. Fächern,Musterkontor 
Schreiben u. Stenogr. Beginn 
des neuen Kursus 8. Oktober. 
Honorar mässig. Anmeldg. 
rechtzeitig erbeten. 
r vermWle flnzcigenj 
Schw. Handtasche mit Geldinhalt, 
Sonnabend a. Wilmersdorferplatz 
verloren gegangen. Gegen Belohn, 
abzng. Kaiserallee 420, 3 Tr. l. 
KegelöMe» frei! 
MmmI RmbmM, 
' ' Beckerstr. 12. 
flllüd-MWIM 
Erfolg sicher (Kartenlegen) 
Steglitz 1482. Wagner, Pcschkc- 
- sttaße 9, Garth. I. Etqge. 
, AMWWinO 
Tel. Siegt. 1482. Pcschtcstr. 9. 
MlkselM S-'LI'Ä 
Biete Stiierk. Sprechst. lägt. nachm. 
Fra» Zierholz. Siierstr 19.Gth.pt. 
AdNwN Mt in Wäsche [8222 
JlUUlul 1 Luther,, Lefevrestr. 10. 
lehrt gründlich 
eigenen Kleide 
grau v. Stempel, , [8 
' Nönncbergktr. D 
«MM 2S 
Trcuier, Kaiserallee 1F
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.