Path:
Periodical volume Nr. 222, 21.09.1913 2. Beilage zu Nr. 222

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

i 
• • 
<D 
»» 
Friedenau, Rheinstrasse 5, I.-III. Etage. 
Dir-: Frau Emmi Born, Georg Hilgenberg. 
Vollständige Ausbildung vom ersten Anfang an in allen Zweigen der Tonkunst. 
' “ r Bläserklassen« Contrabaß 
Lehrkräfte: nur König!. Kammermusiker. 
Prospekte kostenlos im Konservatorium Rheinstr. 5, in der Musikalienhandlung von Schwartz, Rheinstr. 60. 
an: 
modernes 
TmZen 
rate 
Tango. Ragtime. One-step, 
Boston. Double Boston 
usw. 
erteile ich jederzeit 
Privlitllutcrricht 
fr. Clara Qelssler 
Lehrerin der Tanzkunst 
«teglil;. Felvstratze 24-25 I. 
Telefon Steglitz 2243. 
Jalousie 
S Fabrik 
W. Qerlacli 
Friedenau, 
Taunsstr. 20 
Reparalurun sn Roll- und 
Sonnenjalouslen 
werden prompt und billig aus- 
gefnhrt. Tel. Pfalzburg 2334. 
Willy Schuster 
Versieherungsbüro 
Rheinstr. 14. Pfbg. 2078. 
Einbruchdiebstahl Versieh. 
Lebenslänglich. Eisanbahn- 
u. Dampfschiff-Unglücks- 
Versicherupg. 
ÜRode^Matthes 
Friedenau. Hauptstr. 74 II 
empfiehlt sich zur Maßanfertigung 
vom einfachen biö zum elegantesten 
Genre bei mäßigen Preisen. 
Spe.;.: Gesellschaftstoiletten. 
Telefon-Nebenanschluß Pfbg.2208. 
AchtiasigZ 
WkWWer 
Zober 
Wannen 
s0499 j 
in allen Größen vom besten | 
Holz vorrätig in der 
Böttcherei von 
Hilheltn Bachmann 
B5ntberffl$tr., Hhclistr. 5.1 
Briesmarlen- 
MMn-SvkzlalgMM 
Gr. Auswahl in Sätzen u. Einzel- 
marken, Sammlerbcdarisartikel. 
Friedenau Hauptstr. 80 
am Lauterplatz. Tel. Uhland 164, 
6. IhieleltH 
Tischlermeister, 
Handjerystr. 41. 
Tel. Pflzbg. 7080, 
Bau- u. Hobel Tischlerei 
Innen Architektur. 
:Aufpolieren von Möbeln: 
und Reparatur - Werkstatt. 
Elektrischer Betrieb. 
Aofertlg. von Massenartikeln. 
«Jerolma^ 
Blketts or. Form. 7" 
Einführungspreis 
pro 1000 2 t. 7,30 M. frei Keller 
„Berolina", Kohlengroschdlg., 
Eharl Wilmcrsdorferstr. 142. 
m 
j 
KeHaurantuIüemljanälutig 
„Zum Burghof 
siauptstraße 85, zimsdjen IDielanöstraße und fregeftraße. xß. 
Cel. rfbg. 696. [ff 
m 
einem werken Publikum zur gest. Kenntnisnahme, daß ich das 
\ 
U 
Restaurant „Zum vurgtzos 
von Herrn Herrn. Noack käuflich erworben habe. 
Vas meinem Vorgänger lange Zähre hindurch entgegengebrachte 
vertrauen bitte ich auch auf mich übertragen zu wotten. 
Meine langjährigen Erfahrungen gestatten es mir, in Küche und 
Keller das Veste zu bieten. 
Ergebenst 
Mols Mdrel. 
-SM 
Tanz 
lehrer 
veranstaltet f. Angehörige 
d. besseren Gesellschafts 
kreise folgende 
1. Anfängerzirkel für Schülerinnen und 
Schüler der höheren Lehranstalten 
im Alter von 13 Jahren aufwärts. 
Sonnabends von 5 x / 2 —T 1 /^ Uhr. 
2. Kinderzirkel im Alter bis zu 13 Jahren. 
Montags von Uhr. 
3. Anfängerzirkel für Erwachsene. 
4. Für Damen und Herren (auch ver 
heiratete) der besseren Gesellschafts 
kreise, zur Erlernung der modernen 
Tänze. 
5. Privatzirkel werden übernommen. 
Näheres durch Prospekte. — Fernsprecher: Ptalzburg 8693. 
Gell. Anmeldungen in der Privatwohnung Laubacherstr 11 II, Eingang Schwal- 
bacherstr. und vom 12. September ab jeden Freitag von 5—9 Uhr Rheinstr. 64, Eingang 
Ringstr. im Gesellschaftszimmer des „Kaiser Wilhelm Garten“. 
Straussfefiern 
pleureusen 
Fcdcrgarnitnren. 
Große Auswahl. Billige Preise. 
Straustfedernspezialgeschäft 
Steffi., Schloßstr. 128,1 .Et. 
stein Ladcnsvis-ä-visKaiserallce. 
Modernisieren u. Aus 
arbeiten alter Federn. 
Knüpfen, Waschen, Färben. 
fabriklager 
moöern. ljuljormen. 
Ausaarnieren gratis. 
C*’ 
■w» 
in modernen Tänzen 
| 
■ Tang one slep 
Boston-Doppel-Boston 
etc. etc, L 
[ erteilt zu jeder Tageszeit 
. Ganschow 
Ti-mlehrer au d r Kgl Kitter- 1 
I akad. Brandenburg. Wohn.: 
Steglitz, Althoffpl.4, v.pt. Ik. t. 
Serara’sches 
Konservatorium 9er Jtöusik 
jetzt: 
Rheinstr. 54, n 
früher: Blankenbergslr. 2. 
Lehranstalt 
===== für alle Fächer der Tonkunst. ===== 
Auf Wunsch Frlvat-Unterrlcht. 
Restaurant Rheineck 
Kaiser-Allee Ecke Rheinstr. 
Empfehle zu den Einsegnungsfeiern meine vorzügliche 
y 
Diners, Soupers, Kalle Platten « 
Hiesige und echte Biere 
in Kannen und Syphons. PS 
Hochachtungsvoll ^ 
Jean SchStzier, Traiteur. || 
CÄ»’S 
„Kaiser Wilhelm-Garten" Friedenau. 
Rheinstr. 64. 
Donnerstaff, den 25. September er.: 
Gastspiel der 
Berliner Lperetten-GelelWalt mit dem 
Berliner Metropol-Theater-Schlager 
„Die Kino-Königin" 
Operette in 3 Asten von JeanGilbert. 
Vorkommende Gesangsnummern: „In der Nacht" — „Liebliche 
kleine Dingerchen" — „Ach Amalia" — „Man lacht, man lebt, 
man liebt" usw. 
Vorverkauf: bei Herrn Ebers, Papierhandlung, Rheinstraße, Löser 
& Wolfs. Zigarrcn-Geschäft, Rheinstraßc, Zigarren-Geschäst Knoll-- 
meier Steglitz, Schloßstraße und im Kaiser Wilhelm-Garten: Sperr-- 
sitz M. 1.50, 1. Platz M. 0.05, 2. Platz 0.60. 
Abendkasse: Erhöhte Preise. 
Ansang 8'/ 4 Uhr. Eigenes Orchester. Erstklassige Kräfte. 
Tanr-önftttutl. Ranger 
Frau Klara Geisrler 
Steglitz, 
Schloßpark, Schloßstr. 48. 
Schoneberg. 
Gcsellschastshans des Westens, 
Hauptstraße 30-31. 
Schüler-Zirkel 
für Schülerinnen und Schüler 
höherer Lehranstalten. 
Beginn: 
Mittwoch, den 8. Oktober, 
nachmittags 5'/, Uhr. 
MI fiit EMM« 
(Damen und Herren) 
Beginn: 
Mittwoch, den 1. Oktober, 
abends 8'/, Uhr. 
Prospekte stehen jederzeit zur 
Bersiigmig. 
Pcrsönl. Sprechzeit: vom 10. Sep 
tember ab Mittwochs u. Sonn 
abends von 5'/, bis 8'/, Uhr 
im Unterrichtslokal. 
Schüler-Zirkel 
für Schülerinnen und Schüler 
höherer Lehranstalten. 
Beginn: 
Sonnabend, den 11. Oktober, 
nachmittags 4 Uhr. 
Ml für WMne 
(Damen und Herren) 
Beginn: 
' Donnerstag, den 2. Oktober 
abends 8 */, Uhr. 
Prospekte stehen jederzeit zur 
Verfügung. 
Person!. Spred)zeit: Vom 16.Sep- 
tembcr ab Dienstags und Frei 
tags von 5'/, bis 8'/, Uhr im 
Untcrrichslokal. 
Gest. Anmeldungen im Unterrichslokal und in meiner Wohnung 
erbeicil. Hochachtungsvoll 
Fmu Klara Eeissler, 
Steglitz, Feldstratze 25, I. Telefon: Steglitz, 2248. 
in Steglitz „iUbrzchtsliof“, iHMtstr. In. 
j Beginn des Zirkels für Schüler und Schülerinnen I 
{höherer Lehranstalten in zwei getrennten Zirkeln.) 
a) Mittwoch, d. 8. Okl. 1 / 2 3 Uhr 
im Alter von 12 Jahr und darüber. 
b) Sonnabend, d. 11. Okl. '/ 2 5 Uhr j 
im Alter von 14 Jahr und darüber. 
Beginn des Zirkels für Erw«9CllSOn6 
j Donnerstag, d. 9. Okl. S Uhr abends. I 
Gell. Anmeldungen nehme täglich in meiner Wohnung 
sowie Freitag und Sonnabend im Albrechtshof entgegen. 
Prospekte gratis. 
Pr inatu n tzr ri eilt S'r&Ä Ä ! 
I M. GANSCHOW, 
I Tanzlehrer an der Königlich. Ritterakademie zu Brandenburg. 
Wohnung: Steglitz, Althof platz 4, vorn parterre. 
Handelsschule JHerhe* 
direkt am Ringbahnhof Wilmersdorf-Friedenau. 
Varzlnerstp. 4. Fernspr.: Amt Pfalzburg 5268. 
Sprechstunden: 8—10 und 2—4 Uhr. 
Die Jahres- und Halbjahreskurse für Damen mit höherer Schul-( 
bildung zur gründlichen Ausbildung für den kaufmännischen 
Beruf beginnen Montag, d. 6. Oktober. Da im „Friedenauer 
Insiitut“ nur eine beschränkte Anzahl von Damen Aufnahme 
finden kann, so empfiehlt sich eine baldige Anmeldung. 
===== Prospekte kostenfrei. — 
Rudolf Haupt’s Honserpatorium der Musik 
) linder flechtet sauber Nohrstühle! Mennm stickt in Wäsche *TH 
Kleeman», Odcnwaidstr. 2.' JltlUluL Luther, Lesevrestr. 10. 
Ksplln-Fplsdsnan, Saarstr. 13, Loks Fpegestrasse. 
I FvhnfSrhfn* Gesan ö. Klavier, Harmonium, Violine, 
I.UsilH 1QL1161 . Violoncello, Kammermusik, Theorie. 
Sorgfältige Ausbildung vom Anfang 
bis zur künstlerischen Vollendung. 
Studium: Königl. akad. Hochschule für Musik. 
Restaurant zum Fürstenhof 
Thorwaldsenslr. 13 :: Fernspr.: Steglitz 297. 
Jeden Dienstag, Freitag, Sonntag 
Musikalische ^benömrterhaltnng ;; Gesangsvorträge. 
Mitiagstlsch von Warme KQohe bis 
12-3 Uhr, 0,85 M. 2 Uhr nachts. 
Kannenbier-Versand frei Haus Litör 0,35 M. 
Empfehle meine vorzüglichen Räume zu Hochzeiten und Privat- 
:: festlichkeiten, sowie meine anerkannt gute Stadtküche : : 
vormals Jechow, geg. 1878. 
Otto Kirsch, Traiteur.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.