Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

zrr Nr. 218 des „Friedenauer Lokal-Anzeiger' . 
Dienstag, den 16. September 1913. 
Die Anfertigung aller Garderobenstücke 
ist Nticd unseren Li0ttr»,rrd-Cchnikkmustern spickend leicht 
selks, für Damen, die nicht schneidern -elcrnt hoöen. 
5 
il 
<-is\s vv.v^ 
r;V' i»^ ) VI V ■^; 
kME-Ä? 
vir. 
Schnittmuster zu allen Abbildungen 
In d,n Normalgrüb-N 42. 44 und 48 liefert unl-rc SiDrtltlon 
cn Abouurntkn jum biaigen Preis- von nur L0 Pf. pro 6(114 
Tie Herbsttage sind herangekommen. man must unwiderruflich sich seiner 
Hcrbstgardcrobe erinnern. Hierbei handelt es sich zunächst um die Jacken 
kleider, die trat; der reger gewordenen Mäntclsrage an Beliebtheit nichts eingebügt 
haben. Tie Westen, die wir iin Frühjahr und Sommer bereits vereinzelt gesehen 
Halen, treten neuerdings auf, dieses Mal allerdings mit inehr Berechtigung, da sie 
für l'ühle und kalte Tage ihren Zweck auch erfüllen. Ob eingearbeitet oder für sich 
bestehend, fast immer schließen sie am Hals ab, um so die halsfreie Kleiduiig im a 
Zimmer zu ermöglichen. Ten Abschluss bilden mitunter Uinlcgclragcn oder Steh- 
umfallkragcn, die beliebig hoch geschlossen wer 
den. Als Material dient für kalte Tage Pelz, 
der allerdings daun eine weitere Pelzgarnitur 
überslüssig macht. Auch die Jacken zeigen öfter 
den oben beschriebenen Kragenabichtust. erschei 
nen also vorherrschend reverslos. wobei die Bor- 
schrägen Abschluss breit überein 
andergreiseil. Und den kühlen Tagen sich an 
passend. sind die Jacken länger geworden. 
Als Material koniineir neben den englischen 
Stoffen Wolleirvelourstosse in Betracht, die 
wohl sehr liübsch und auch sehr mollig aussehen, 
aber an Haltbarkeit zu wünschen übrig lassen. 
Austerdem gehen wir wiederum einer grasten 
Samtmode entgegen, die natürlich an Tessin 
Neuheiten ausweist. Die Farben sind wie 
immer schivarz und dunkelblau, ferner braun, 
grün und maulwrirssfarben. 
2262. Jackenkleid mit Herrcnrcvers. Für 
das Kostüm aus marineblauem Kammgarn 
greift der äustere Rückenteil mit zlvei Patten 
auf den inneren. Revers und Umlegekragen 
aus Overstoff. Abgeschrägter Knopsschlust. 
Lauge Aermel mit Knopfbesah. Dreibahn- 
rock mit aufgestepvter Hintcrbahn rind ans 
ei uandergesteppler Bordcrnaht. Erforderliches 
Material: etiva 4,50 Meter Stoss. 1,20 Meter 
breit. 
2263. Jackenkleid mit teilweise anaeschlcm Schoß 
2263. Jackenkleid mit teilweise 
angesetztem Schost. Tunke! gold 
braun melierter, englischer Stoff ist 
mit gleichfarbigem Seidensoutachc 
und dunkler getöntem Samt gar 
niert. Apart erscheint die Sckmitl- 
art der Jacke, wobei dem äusteren 
Vorderteil die untere Naiidblcnde 
anaeichuiuen ist. Tic Seitenteile 
sind uiii iicfiir.:or Taille gearbeitet, 
Ivährend der lliückenteil wieder bis 
^nr Blende reicht. Bor» Beiatz aus 
Soutack'e und Knövien nebst Schlin 
gen. Gleicher Besät? am Aermcl. 
Un'Iegekrageii aus Samt mit Sou- 
tachi'. Ersorderl. Material: etwa 
5 Mtr. S losf. l.30 Mir. breit 
2296. stwci moderne Jackcnwcsicn. 
226t. Kleid mit Jabvtkraqc». 
2262. Jackenkleid mit HcrrcnrevcrS. 
2264. Kleid mit Jabotkragen. 
Wcinrote Seide bildet das Mate 
rial der Vorlage; dazu getönte 
Tüllspitze. Für die rückwärts schlic- 
stcnde Taille sind die Oberstoffteile 
in durchgehende und anssvringende 
Säumchen gcstcopt. Der Jabot- 
^ kragen endigt vorn spitz; den Ans- 
schnilt füllt ein Latz aus Spitze, 
dessen Zacken ans weinroten Sa'vt 
treten. Aermel mit Säumcben- 
gruppc und doppelter Svitzeuman- 
schette. Auch der Rock ist in Fel- 
leirgruppcn geordnet, für die der 
Sloff aerobe verarbeitet ist. ltzcsüt- 
tctcr Gürtel. Ersorderl. Material: 
etwa 5,50 Meter Seide, 90 Zintr. 
breit. 
Moderne Kinderkleidung und Röcke. 
' t' ' 
«! ■/ 
i> ■'! ||t f«Si 
V-> Ali 
- * —, ; 
j- ’iy.' V 
2279. Klcid mit 
Cci!f«irf;!«F: sär Mädchen 
liaa 1—6 Jahren. 
2279. Kleid mit Scitcnschlus; 
für Mädchen von 1—6 Jahren. 
Hellblauer Frotio ist mit gleichiar- 
bigcr Seide und etwas weistem Ba; 
ti st zusammengestellt. Das im 
Rücken schliestende Kleidchen er 
hält vorne linksseitlich eine Falte, 
über die schmale Scidenichnur kreuz 
weise greift. Gleiche Garnitur am 
Nöckchen. das hier eine Toklfalte 
bildet. Die unten eingereihten Aer 
mel sind glatt unteraesteppt und 
werden durch ein Bündchen er 
gänzt. über das die abgesteppte Ba- 
listmanschctie greift. Gleicher U»i- 
legckragen, breiter Scidengurtel. 
Ersorderl. Material: etwa 2'/l- Mir. 
Stoss. 100 Zmtr. breit. 
2284. Nock mit seitlichen 
Getiten. -- ^ ^ m 
Ebeviot bildet eine etwas 
dunkelere Tresse die Garnitur. 
Ter Nock besteht aus zwei 
Bahnen, deren Nähte vorn 
und hinten je seitlich ange 
bracht sind. Auf Hürthöhc ist 
jede Bahn in zwei sich begeg 
nende Falten gesteppt, die 
unterhalb Kniehohe anssprin- s? 
2,25 
v. 2281. 
2284. Nock r,'t 
jciilidjcii ZnUen. 
2225. Airderrock 
ßuS gestreiftem 
’Cloü. 
gen. Erfordert. Material: 
Meter Stoss, 1.30 Meter breit. 
2280. Klcid aus zweierlei Stoff 
für Mädchen von 5—7 Jahren. 
Marineblauer Ehckviot und weist- 
blan karricrtcr Wollstoff bilden das 
Material. Tie rückwärts schliestende 
Taille ist nur unten leicht einge- 
rafst. der glatte Aermel erhält eine 
foxiicrte Manschette. Ebensolcher 
Umlegekragen mit kleiner Kravatle. 
Gürtel mit Schärpeneiide». Dem 
eingereihten Nöckchen ist der lar- 
rierte Streifen rmtergcsteppt. Er 
forderliches Material: etwa 2 Mir. 
Ehcviot, 1 Meter karrierter Stoss, 
je 1,10 Mir. breit. 
2285. Micdcrrock aus gestreiftem 
Stoff. Tie verschiedene Anordnung 
des Streifens bildet die Garnitur 
des schwarz-weist gcstreisicn 
Blockes. Er setzt sich aus vier 
Bahnen zusammen, wobei 
Vorder- und Hinterbahn auf 
gesteppt sind. Die Garnitur 
besteht aus einem spitz gestell 
ten Quadrat, für das der 
Stofs der Abbildung gemäs; 
zusammenzusetzen ist. Er 
forderliches Material: etwa 2280. Klcid an? zweierlei 
2lb m Stoss, 1,20 m breit. Tivsf für Mädchen von 
6—7 Jahren, 
176
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.