Path:
Periodical volume Nr. 21, 24.01.1913

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

brachten. ES wurde festgestellt, daß eS sich um den 
20 Jahre alten wohnungslosen Hausdieners Franz Schuck 
handle. Sc wurde der Kriminalpolizei übergeben, die 
seine Ueberfühkung nach Moabit anordnete. Die netzartig 
geflochtene Handtasche der Damen, durch deren Maschen 
man den Inhalt. Portemonnaies usw., von außen sehen 
kann. reizen zumeist mittellose Individuen zum Straßen- 
raube. Meisten« steht die Beute in gar keinem Verhältnis 
zu der hohen Strafe, mit welcher der Straßenraub ge. 
ahndet wird. 
o Frühstücks«»»der treiben wieder ihr Unwesen. 
In den westlichen Straßen unsere» Ortes wurde in ver 
schiedenen Häusern da« Frühstück gestohlen; die Frühstück», 
beut«! wurden in den Häusern leer aufgefunden. 
o Der Raubüberfall in der Holsteinischen Straße 
Nr. 15 ist immer noch nicht völlig geklärt. Der 13 Jahre 
alte Sohn vodo de» Kanzleibeamten Glaser kam nach 
seinen vor der Polizei gemachten Angaben Jum VU Uhr 
au» der Schule nach Hause. Er fand die Korridortür 
offen und glaubt,, seine Mutter sei eben nach Hause ge- 
kommen. Auf dem Korridor stand er plötzlich einem 
fremden Manne gegenüber. Er schrie laut auf' und wollte 
fliehen. Der Einbrecher hielt ihm die Hand vor dem 
Munde und schleppte ihn in die Küche, wo er ein Hand- 
tuch nahm und eS dem Knaben um den Kopf wickelte und 
ihn gewaltsam Arm und Beine mit einem mitgebrachten 
Strick fesselte. Al» Frau G. nach Hause kam. konnte fle 
die Tür nicht öffnen, weil die Sicherheitskette vorgelegt 
war. Der Dieb mußte also über dt« Hintertreppe ent. 
kommen sein. Frau G. schlug — nachdem der Gefesselte 
mit vieler Mühe die Kette an der Tür gelöst hatte — 
Lärm und Hausbewohner holten die Polizei. Soweit die 
Mitteilungen des sonst gut beleumundeten Knaben. Ein 
Mann, auf dem die Beschreibung de» Bodo G. genau 
paßt, hatte vor einigen Tagen bet Frau Glaser geklingelt 
und nach einem Herrn May gefragt. Auch bei einer Nach 
barin hatte der Mann gleichfalls gefragt. Die Polizei 
hält die Sache immer noch nicht für geklärt, hofft aber 
durch weitere Untersuchung die Angelegenheit bald end- 
gültig festzustellen. 
o Beim Eislauf ertrunken. Beim Eislaufen 
auf einem Pfuhl im Schöneberger Wiefengeläde „Blanke 
Hölle" brach gestern der sechsjährige Erich Holzhüter ein 
und ertrank. 
(stür dies» Rubrik übernehme« »u krü» Seraumerüms.) 
Ja der Mittwoch-AuSgabe Ihrer geschätzten Zeiiurig befindet sich 
unter der Rubrik Eingesandt ein Artikel, der sich mit dem Abonne- 
mentSverein für kranke Dienstboten beschäftigt. Ich möchte dem Heun 
Einsender folgender erwidern. Zurzeit beträgt der jährliche Beitrag 
9 M. Hierfür gewährt der AbonncmenNverein den Dienstboten nur 
freie ärztliche Behandlung und Aufnahme ln eine Krankenanstalt. 
Wird z B. ein Dicuflmldchen krank und will nicht gleich irS Kranken- 
hauS gehen, so muh ich die Kosten für die Medikamente, Verband». 
flösse usw. selbst bezahlen. Wünscht nun das Mädchen Aufnahme in 
«in Krankenhaus, so trägt der Verein die gesamten Kosten, aber nur 
solange, al« da« Mädchen nicht gekündigt ist. Wird z. SB. ein Mädchen am 
5. deS Monats krank und geht in ein Krankenhaus, so bezahlt der 
Verein nur für die für den laufenden Monat, da doch in den meisten 
Sillen von der Herrschaft das Dienstverhältnis gelöst wird und da- 
durch der SbonnementSvereiu von j der weiteren Zahlung entbunden 
wird. Bet der Landkrankenkaffe muß der Beitrag von selbst höher 
sein, da diese Krankenkasse die vollen Kafienlctstuugen zu gewähren 
hat, wie ärztliche Behandlung, Arzneien, Verbandsstoffe, Bäder und 
Krankengeld. In einem Nachtrage gibt der AbonnemenlSverein selbst 
an, daß der Beitrag voraussichtlich etwas niedriger siin werde, als bei 
der Lenbkrankev lasse. Von groben Erlparniffen kann also keine Rede 
sein. Ferner möchte ich den Herrn Einsendern noch sagen, das; die 
Ueberschüsse, die die Lardkrankenkasse erzielt, wieder der Gemeinde zu 
Gute kommen und nicht, wie beim Abonnemensverein, einzelne Per- 
sonen, wie z. B. dem AusfichtSrate und Direktor usw. II. J. 
Gerichtliche 
?. Einen Tipp Laden in der Nähe deS Bahnhofes Halenfee ent 
deckte kürzlich die Kriminalpolizei bei dem Kaufmann Hermann Paul. 
Er und der eigentlich« Unternehmer in der Person deS Buchmacher- 
gehülfen K -ufmann Robert Dackew wurde wegen Beihilfe zum gewcrbS. 
mäßigen Glücksspiel unter Anklage gestellt. In der gestrigen Ver 
handlung vor der 3. Strafkammer waren die beiden Angeklagten ge 
ständig. Da« Urieil gegen si: lautete auf je 3 Tage Gefängnis. 
Lvetteraudsirhten. 
Sonnabend: Ziemlich mild, veränderlich, vorwiegend 
trübe und neblig mit wiederholten Niederschlägen und 
mäßigen südwestlichen Winden 
k eraaiwortücher Schriftleiter: Hermann Stariini-r gritdrua». 
Schwarze Kleidung 
nach Mass 
Gehrock-, Smoking- und Gesellschaftsanzüge 
in elegantester und vornehmster Ausführung 
von 85,00 an. 
Bbdnstraui 9. 3. SCtlGll ühcinslrasss 9. 
Inh.s Sa Buchhcitncr. 
^ 5ss Eigene Werkstätten im Hause. —- 
Ammam finden zu mäßigstem Preis-frenndl. Aufnahme zur 
Jinnirll Niederst., beste Pflege in ruhig. u.diskret geleg. Villa bei 
—————— geb.Hebamme Eponholzstr. 19a Jlgner. Konsultation. 
■=Ti- 
Vermtschw Anzeigen- 
fflos btingt kos neue Sollt? 
Zukanstscnlhülluug durch Handlest- 
küastlerin 8ran Zierholz, Stierstr. 19, 
Garth. Part. Sprechstunden 2—9. 
Koasult ä 1 — 
Pianistin 
verfikte, wünscht Begleitnvg zum 
Gesang u. zn anderen Jnstrumeaien 
evtl, auch bei den UedungSstunden 
z überneh Postlaaeik SA Stegl. 2. 
>nr»,t»uns tn feinster Da««»- 
Wmfleret erhalten Schülerinnen 
an eigener Garderobe. [6E8 
Fr.v Eteegmüller,Tüblngerstr.4»II. 
ihinölid) die Meldern 
erleraen können Damen auch an 
»igmen Kleibern. tzägerdarth. 
Jlljü. 8, nahe Kaisereiche. [254 
Silier MatmiliagstW 
ffit Damen. Pensionat, Mainaurr- 
steatz« 2, III. (vr. 1). Das. Zimm. frei. 
Schrri»«ascht«euard-ir,n. 
Stenogrammaufnahmen ec. billig 
Steglitz-Friedenau, Feuerb achstr. 1 ö. 
Aiddefferiti u. »eodeiiu empf. sich 
Nähern» Kempa, Kaiserallee 125. 
Pr1»Ot«tt«a,Sttfch Ungt, 
SIlll Ringstr. 50, II, 2. Aufg. 
Sau»., frdl. mlH. 8t«. rerm. 
A. Fischer, Handjeiystr. 50-31 G. l. 
Gut «ö»> 3t«. "ave «annjee- 
bahnhof. Hedwigstr. 17 Glh. I I. 
8tbl. nlll. Zimmer p^cisw.-rt 
vermietbar [229 
vegaSstr. 1, I l. (Wannf ebhf.j. 
Aut »ödi. Zimm., «chietdl., Bad. 
prSw. sof. z.vm. Rheinftr. 6-7 Mathe. 
Ungenierte Zim., Eoms. jof. dill. 
abzugeben Baum, Ringstr. 34,1. 
M bl Balkonzimmer, Bad, 1V M 
Mcfchcau, Mesdadenerstr 8, GIH. 
Frdl möbl Vorderzim. vermietet 
sof. Rönnedergstr. 14 v. Stempel. 
El,,, «ödl. Ütm., Warmwasser, 
Heiz, elektr. Licht, Klavier, bei einz. 
Dame F'egestr. 80III. Quednau. 
Frdl «ö»I. 8 sofori zu rermteten. 
Goßlerftr. »8 jvorn parterre rechts. 
MSdt 3t« an brrufsiät. Dame 
zu verm. Leubachstr Sa, Garth. 11. 
Frdl. möM. Balkon,, zu vom. 
«ad, Telrf. »rxstr. 25 I. fl 80 
Tat midi. Zimmer soszu verm 
Riugftr. 48, bei Bernau. 
Tut «ödl. Zimmer zu vermiet 
SKI Rinsstr. 28. I l. 
««dl. Zimm.Kl. 2. dill. v verm. 
Schreibt., «ad. Hauptstr. 89. Doege I. 
«SdltertrS Zimmer zu vermtelen 
WieSbadeuerstr. 86, v. Pt. Lolkmann 
«ödl. 8i««rr sofort vermieiet 
- ..... j 10l 
Wohmmgsimieigkr.! 
IHWinleSJTÄK'S: 
Friedrich-Mihelm-Platz 17,11 links. 
K 
Mietsgesuche- || 
«öbliertes 8i»mrr 
UU|Blll7, sofort zu vermieten, 
«euvigseustr. 12 I links, 1. Anfg 
S 3t««erwodouog 
mit Zentralhetz., «armwofferverf. 
evtl, mit Verwaltung auch mehrerer 
Häuser z. 1. 4. von «audeamten zu 
mieten gesucht. Off. vnler 0. « 
a» die Ezped. d. Bl. [638 
«ilh. Haiffstr. 1», >. Zimmer 
frei. Srau Marrne-Obering. Krause. 
Mein «ödl. Zimmer reim. billig. 
Müller, Fregestr. 77. 
^a«a stndet m dess. Fam. oemvtl. 
^il«k Zim. mit bester kerpflegung 
Preis inkl. Licht und H:tz. 80 M 
»ielaudstr. 23. 11 l. 
1 
WEZMiML D 
»nst. Dame find gut »ddl. Zi». 
Eponholzstr. 261 l , a. Wannfecdhf. 
m 
fUlUevW *t««W- fil 
MödlierleS Ztm«»r vermietet 
Meyer. Holktrintfchcstr. 26. 
Mittag,tisch ä Konvert 75 Vf. 
«emütl. et«., aas «unjq Peni. 
renn. einz Dame. Wielandstr 1,11. 
Wohn- u. Echlafzumner 
prislöl. 2741 rregestraße 18 
Frdt «S»I 3t«. a. geo. Lame 
zu vermiet, «inastr. 14. II links 
«orrSsUH mö»l- 8t«««r 
Kehlerstr. 4, 1. Et. links, «ahnhof 
WUmerrdorf-Friedenau. [282 
Möll. stwm mit und ohne 
Pension. Dame» und Herren. [164 
Kaisnplatz 17, II. «th plr., Röuer. 
«Sdt. 3t«.. «ad, »am«., we 
z. 1. 2. z v «oßrau, Kaiseralle« 79. 
s ^ad.Ztchz., 
5 Mi«, v. Warwseel-. hnhof sofort zu 
venu. Dahm Menzelnr 2.1-.4v HP. 
vetzatl. etugee. 2t».^a», 
Warmwaff. Rherustr. 58 GIH I r. 
*»> »ddl. Borvirzim., «chreid- 
«sh, Bad, Preis 25 Mark. 
ISk) Huülstr. 2. 2 Tr t. 
Gm» 
Woschi 
,dl.«.»rdz.ps».RthrvaLn 
ngechr. 1, HP.l. (EckeThorwldst) 
Gut «öbt Zimmer .» vermiet 
ILSj Odcrwaldstr. 8, I r. 
MSdl. zweifenstr. Zim. za veim. 
Handjerystr. 82-83, v. I r. [i?6 
Buk «ödl. Z., Lilarmwasierbad, 
verm. Semke, Stierstr. 15, hp. 
Gut «ödl. Zi«. verm. sofori 
Schmargendorferft. 1 NI E. Rheinst 
Gut »ödl. Borderz. b. ruh. Sam. 
m ve'm. Wilhelmstr. 11, IN r. [218 
«üdttert. Zimmer (Telefon), 
Jlper, Elubrnrauchflr- 52. v. II. 
Verderzi»««» gut u. freundlich 
möolleri, sofort zu vermtelen. [20? 
Echmargerdorserstr. 2, I r. 
BehgUmbl Vdz.,Echrbt., a Wunsch 
Itens. z. v. HandjerySr. 50-51, v II l. 
Gut «bl 3-, Bad u. Lelef. vorh., 
dill. rm Förster, Ringstr. 17. G H ll. 
Gatwöol Zlmm. z. 1. Febr z.verm 
Ringstr. 87 v II b. SvppaS 
Schlafstelle für Mädchen bet Fritz 
Schöneberocrstr. 14 b, IIS ftr. 
Anst. vtädchks kann noch mit ein- 
wohnen. Laube, Fregestr. 77 G-h N. 
Anit. Mädgea fiodet bessere 
Schlefftelle. Krüger KaiserallrelSG. 
Nor »«fferes, anftändtgns, 
sauberes Mädchen, da« ten Tag 
auß-rhalv beschäftigt, findet gegen 
kleine Diinstleiflung bet Dame. di« 
nachts nicht allein sein will, hübsche, 
große Schlaska«»«r 
Menieislr. 88. Gartenhaus l links. 
elh!ajI!»IIeLLS.R'i. 
S&m 3t»«««. WW 
Zimmer Schöneberger. 
%,tvvvv st aße 16, vorn Part. 
Le«r-S o. «ödl. Z.» G-rrelbt., 
Warmbad, jomiiz vermiet. Förster, 
Fehlerstr. 4. Ei'g II, 1. Stage. 
Leeres Zt««rr zum >1 2. i» zu 
Fiiedr. »ilhelmpl. 16 vorn Part. l. 
LeerrS einfenstr. Zim. zu verm. 
Handjerystr. 82-38, v. I r. [ISS 
Leeres gr. Zimm., Bad, Balk. sof. 
zu verm. Albestr. 22 v. plr. >201 
Leere« großes Zimmer zu verm. 
veckerstr. 12, Borderh. 1 Tr. links. 
jjH Hilint» K- Hin. | 
Min tiitfni AS?E 
Möbelausbrwahrang. Reisegepäck in 
ca 8 Std.u. all. Bahnhöfe«. Kipuli 
ft Ca., NlUatr. 5. T. Pf. 2077,2868. 
5 »♦ 6 Zimmer 
selten große Räume [55 
1. Etage Bahnhosstr. 3 
direkt am »annseebahnhof, Balkon, 
Loggia, Bad, Mälchmk. z. 1.4.18 
Näheres Wielandstr. 26 Part. 
«ksöiWtlln 
Bordh _ . 
RI. Lagerraum «üfiugstr. 10» I. 
> £aöen % e .'Ä* 
Näh. «ielaudstr. 26, Pt. 
5 Zimmer davon 4 Borterztm 
1500 M. 6 Zimmer dacon 5 
Vorderzimmer 1£00 M. 6 Zimmer 
davon 5 Vorderzimmer l700 M. 
Heizung und Warmwasserreesor- 
gung 1193 
Blankeuberastr. 7 (Eckhrus). 
6 Ztm l> Et. mir Ojeuhci,ung, 
Erker, Balkon, «ad per 1. 4. 18. 
i7] BiSmarkstr. 23. 
4 3immn &,“■ 
©attenmofjnuna 
440 M . 1. 4. Eschenstr. 8. |181 
4 Ztm -Wohn. hpt. u. I. Etg, 
>200 M, Warn Wasserreis. evrl. 
Sogierzim. Fetzlerstr. 4 2 Min. v. 
Siadtohf. Wilmerkd.-Friedeuau [33 
zembsW. 16. 
herrsch. Wohnung von 
3 Z. m. Zud., Zentiaih u. Warmw. 
i. 4. 13. Nib. d. Port. [4558 
1 Sinke u Küche zum >. 4 13 
Maase, Friedr Dilh.-Pl. 8. 
3.5 u. 8 Zim. 
Warmwafferh., clett. Licht u. aller 
Komf Fregestr. 55, Ecke Saarstr. 
. Wohnung, Bad, 
_ * Balkon, Mädchen- 
kammer:c. zum 1. 4. Fregestr. 79. 
StaSe und Küche, sofort 22 v». 
Friebt. ruilhelm-Plotz 2. 
MoS. Ecklad Friedlich-Wilhelm- 
platz 4, m t jchö.r. hell. Kellereien, 
rv. auch Wahn. anschl.. sof. od. spät. 
Auskunft Wllhelmshöherstr. 1, pat 
8 Zi««er 
Küche, Kammer, «ad, Balk., Warm- 
wasservers. Sohlerftr. 7. Neubau. 
Näh. daselbst oder beim Eigeulümer 
-Hob. Metzger, Goßlerftr. 6 Telef. 
Amt Pfalzbg. 2845. [4192 
iwrüÄTÄ 
zum 1. 4. 13 zu vermieten. [112 
8 Verths. Bad, Balk. Warmw 
Veis. preis«. Gutsmuthsstr. 11. 
gl. Zimmer, Bad, Balkon. 
Handjerystr. 62. 
Zum 1. 4., 1. Etage 4 Zimmer, 
Bad und Zubehör, zn vermieten. 
224s Handjerystr. 79, ll. 
Hertrlstr. 3 4 8i««rr-Woh»,. 
größte und schönste Friedenaus, 
Sonuens., 2 Et., 1. 4. billig. 
volstetntschrftr. 3« v.l 
3 Zimmer, i. Gih. pt. Parkaussicht, 
»ad, Baik., p. l. 4. z. verm. 
Holsteinischest«. 28 
9 mit allem Zubehör, 
tl OlMffltl III, per 1. 4. 1913. 
Läden, gr. hell, anstoß. Wohn. 
auch für Portier, sowie helle, gr 
2 u. 3 Zim.-Wohn. billig sofort 
Stealig, Holfteinifchestr- 23. [184 
KlklailSN u>" * Zim.-Wohn. Kell., 
UUIUUCII fü: best. Milchgeschä't 
gut paff, sof. Illstraf;c7. 
8 Zimmerwohuuag mit Bad, 
Balkon und Kammer billig z. 
1. 4. 13 zu vermieten. Jrhnstr. 16 
an d:r Bornstr. Ausk. beim Wirt. 
Zimmer, aller Komfort, Kai,er- 
allee 79» und Goßlerftr. 10. 
8.8II. 5 Zim. 
«ad Balkon, Loggia :c. und> 
Gartrubcnutzung, Warmwasier- 
versorgiirg Katserelle« 12». 
| Ja neuem 
Hause: 
7 Jim. 2000 W. 
6 Jim. 1700 M. 
S Jim. 1360 M. 
Weber, Haopiftr 85, Schöneberg 
Narmwaffrrheizung, 
Warmwasferoersorg., 
reichliche Nrbenräame. 
m. Zeutralheizg, «aruuraffervers., Fahrstuhl, Gas u. elektr. Licht! 
Sotzlerstr. 7, Neubau. Nähere- daselbst oder beim Eigentümer' 
ob. Metzger, Goßlerftr. 6. Tel. 8. Pf. 2845. [3628 
iS5SSS5SS5S8SSS5SSS5® 
t Bnbnmlr. 23-24 v. Jtozdstr. 18 § 
S 5 Min. v. Wannseebhf., elktr. Linien 59, 60,87,88, v, LH V, IV. ^ 
% 5, 4 ll. 3 Zimmer 
M Warmwasserversorgung, sofort od. später. Tel. Siegl. 854. 
I 
4 5 Ä Zt».. auf Wunsch v u. ly Zim. mit Heiz, Warmw., 
t v, VJ Fahrstuhl u. sonst. Komfon sofort oder später 
- - - - - - r 
6, 5, 2 Zimmer 
hochherrsch., Heizung. Warmw., Fahrstuhl usw. Nkngftr. 38. 
3 u. 2 große Zimmer 
sofort oder später Kaiserallee 125. 
Stude, Küche, auq einzeln jof. 
zu vermieten. [2:0 
Maihews, Kaiserallee 115 Eist III 
aats-rall-e 79» fosort 
R ö und 10 Zim. mit all. Komf. 
4 Ztm«er.»vhn mit allem 
Zubehör äußerst preiswert zu veim. 
Kaiser-Allee 102. [149 
5 Zim .-Wohnung 
mit allem Komf. 2.Et.Kaileralle-79. 
Modrmer Laden 
«ii i kÄistssl. > m 
von 2 Ziarmern, Kammer, Küche, 
Bad, großem Keller rc. KirGstr 18, 
nahe »hetustr. sof. zu verm. Seiet« 
1800 «. Näh. 1 Tr. links. 
7iO M. lüt jedes 
: L2flßBl ® lchäft passend. 
«irckur. 23. 
8 II. 2 MlIMWlWW 
Komfort in Sarmw. Kirchstr. 23. 
fflrcdrtr. rr?,!?.. 
p. sofort. Heizg., Warmwasier, elekt. 
Licht, hochherrschaftlich, eventuell 
vurschengelaß. Auskunft daselbst 
b. Besitzer Pt. rechts. [8863 
mST Lauterst». 22 “HSSi 
Wohnuvgen pre.Sw., 4 u. 2 Zimmer, 
große Räume. [172 
Mcnzelstr. 8 
4 Minuten vom Wcnufcedhf. schöne 
groß: 4 u. 2 öimoer, 1. u. 2 Et. 
sofort billig zu vrrmicteu. Niheres 
durch den Portier. >154 
\g&“ 1 Stude n Küche, Sout. 
NIedstr. 28. Näh II l [198 
Ualiänbeyulder S Stndrn. Bad, 
valk , 86 M. 1. 4. zu veim. [IGO 
Richler, Peter-Vischerstr. 13 Gih. II. 
4v.SAmmer 
reich!. Zubehör, «lektrifch sosvll 
preiswert zu vernieten. 
Baumatm, Rrmbrandistr. 8/4. 
Ltuöe und Küche sop od [pater. 
ü 182) Rembraiidlstr. 5/6. 
«tzei'ftr. SI «uh. 4 Z. Garth. 
Z und 18>««eru>o»n. per i. 4. 
4 8t«. 1. Eiagc p. 1. April zu 
verm. Koch, Rhcinstr. 55, 
Haliestklle Kaisereich?. f4.'-S8 
i äiutr, 
Rbelnstr. Gl, ) 
Küche und Kammer. 
Hof! Tr P. 1.4 18. 
zu erfr. in d Bäckerei. 
reichl. Zubehör,, 
, m. Budebin. 
1. 4. 18 für 3.. M.. Rheinstr. 52. 
» Stramrrwshng. Küche u. Zu 
behör vorn 1 Treppe. Näheres in 
d"- Bäckerei Rbeinstr. 61 fm* 
llnailtJO 
und Küche im Seitenflügel ü 420 u. 
380 Mark zu rera ie en. Zu er- 
fragen in drr Schlächterei [230 
ln. I Ztmm, 18 u. £0 Mark 
zum 1. 4 13. Ringlir. 25. 
MM-15, 7-6 Ziminrr 
hochherrjchftl., Warmwsihz. u Vers., 
elekir. Lickt, bes relckl Zudeb » 1 *■ 
«onmge Hoswoznan?! i* eauocn 
u Küche) auch für gcwrrdl. Zw.'cke, 
uebst Werkstatt zum 1. 4. 1913. 
Schmargendorferstr. 8, 1 Tr. 
Srierstr. 21. Ecke Harlpistr. 
8 Zi«» los., Parterre u 2. Etg., 
Vdd.. ar Diele, Balk. elek. Nachtbel. 
6 luocniauqura£e 9 uno eealfer- 
allee 79» sofart 8 Zimmer. 
Zum 1. %m voer fo>oll jm 
4 Zim-Wohrrg. 
rrß; Dielet 2 Balkons, Zenlral- 
eizung, Darmwufler, hoipt. liaks. 
Südwcstkorio 2. 
Z, Herzunu. »armwaff., elkkr. 
Licht, 1450 Mk„ 1 Elg. [189 
3.82 u 86 M. TaumiSstr. 4, 
beim Friedr.-Wilh. Platz. 
Mal-BleUrr mit großen Balkon 
und schöner gutrr Gartrnaussicht. 
Zu rermieicn Wielandstraßr 21, 
nähere- Portier. [6 
5 3 nach vorn Gönnen- 
;r!Wkr, feite, Warmwasier, 
Zentralheizung, 19. März 13 frei 
werdend, fortzupsh günstig weiter 
zu verm. WieSbadeuerstr. S, III. 
2 81« * > Bad, Mdchg., 2 Cor. 
40 M. 5 Min Schloß- u. Rhein! r 
evtf. Z. erfr. Räucherwarengeschäft 
«itb.-bauffstr. 14. [189 
Stallung für , 1 oder 2 Pferde 
paffend sür OffizsprSpfirde. [188 
^ 18 qm Flächeuraum 
zu vermietrn.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.