Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 20.1913

I. 
-1 
4. 
Auszug aus dem ProtoloMche 
der Gemeinde-Vertretung. 
Verhandelt Berlin-Friedenau, den 4. September 1913. 
Zur Beschlußfassung über die auf der nachstehenden Tagesordnung 
bezeichneten Gegenstände war für heute eine Sitzung anberaumt, zu 
welicher die Mitglieder der Gemeinde-Vertretung, unter Angabe der zur 
Ber-nung kommenden Gegenstände, sowie mit dem Hinweise darauf, daß 
die Nichlanwescnden sich den gefaßten Beschlüssen zu unterwerfen haben, 
ringelnden worden sind. 
Eingefunden hatten sich die nachstehend genannten Personen: 
Gemeindevorsteher Walger, Schöffen Wossidlo, Sadee, v. Wrochem. 
Gemeinde-Verordnete Berger, Dregcr, Eggert, Franzelius, Haustein, 
Dr. Heinecker, Kalkbrenner, Lehment, Dr. Lohmann, Matthies, Olt, 
Richter, Sachs, Stöcker, Dr. Tanzler, Uhlenbrock, Wcrmke, außerdem 
Geincindcbaurat Altmann, und als Protokollführer Bureaudirettor Sudau. 
Ent chuldigt: Schöffe Bache, Draeger, Lichtheim. Gemcinde-Verordnetcr: 
Finte, Heise, Schönknecht,' Dr. Thurmann. 
Die Gemeinde-Vertretung ist, da mehr als die Hälfte ihrer Mitglieder 
anwesend ist, beschlußfähig. 
Auf der Tagesordnung stehen folgende Gegenstände: 
Mitteilungen. 
Eisatzwahl eines Annenpflegers. 
Eudgiltige Genehmigung des Rathausbauentwurfes und Zuschlags- 
erteilung für die Ausschachtungsarbeiten. 
Vergebung vonEisenrahmenkonstrnktionenfllr denneucnVolksschulban 
5. Errichtung neuer Stellen am Realgymnasium zum 1. 4. 1914. 
6. Verstärkung des Voranschlages Xllck Nr. 28d sür 1913. 
„ ii ii IV „ <0 „ „ 
8. Beschickung von Kongressen, Versammlungen usw. 
9. Aenderung der Gcsch'äftöanweisung für die Gemeindevertretung. 
1". Erlaß einer Polizeiverordnung betr. das Rollschuhlauscn. 
I I. Aenderung des neuen Einquartierungs-Ortsstatuts. 
12. Verbot des Auswärtswohnens der Beamten und Lehrer. 
13. vöschnng einer Hypothek. 
14 und 15 in geheimer Sitzung. 
I. Mitteilungen. 
a) der Männcr-Turnverein ladet zur Sedanfeier am 7. ds. Mts. ein; 
i>) die Einwohnerzahl Friedenaus ist bis Ende Juli auf 43 423 
gestiegen; 
es als Mitglied der Schuldeputation ist der Rabbiner Dr. Lcwkowitz 
von der Kgl. Regierung bestätigt worden; 
rt) die Große Berliner Straßenbahn beabsichtigt die Einführung 
einer neuen Straßenbahnlinie 84 vom Südwcstkorso über Kaiserallee, 
Gruucwaldstraße, Belle-Allianccplatz. Schloßplatz, Hackeschcr Markt bis 
Pappelallee Ecke Schvnhaujerallee; 
v) dcsgl. die Vcnnindcrung des Fahrabstandes der Straßenbahn 
linie 66 und 67 von 15 auf 10 Minuten in den Hauptverkehrszeiten; 
ts die Einrichtung einer Landkrankenkasse ist genehmigt worden. 
Zn Protokollvollziehcrn werden die Gemeindevcrordnetcn Uhlenbrock 
und Berger bestellt. 
' 2. Als Armenpfleger wird der Rentier Focltsch gewählt. 
3->. Die Gemeindevertretung erklärt sich mit den vorgelegten Bau- 
fkizzen nunmehr endgiltig einverstanden und beschließt die sofortige In 
angriffnahme der Arbeiten und sicht der schleunigen Vorlegung des Bau 
kostenanschlages entgegen. 
3 b) Die AussckachlungSarbciten werden auf den Antrag des Gemeinde- 
veroidncten Haustein der hiesigen Fuhruuternchmcrin Frau Pählchen 
zu dem Preise von 19 500 M. (einschließlich für die Mehrleistung von 
800 cbm) und unter der Bedingung übertragen, daß die Unternehmerin 
bei den Arbeiten soweit als möglich hier ansässige Arbeiter beschäftigt. 
Für Unvorhergesehenes werden der Bauvcrwaltung 500 M. zur Ver 
fügung gestellt und 20000 M. bewilligt aus den zur Verfügung 
stehenden Bauraten. 
4. Die Lieferung der Eisenkonstruktion wird dem Baueiscn-Verkaufs- 
Kontor Berlin unter der Bedingung übertragen, daß die Ausführung 
durch die Firma Steffens und Nölle erfolgt und zwar zum Einheitssätze 
si7 “filt die Btechträger von 28,75 M pro 100 dg 
I.) „ „ Dachkonstruktion 29,75 M. pro 100 kg 
c) „ den Fachwerkträger 28,75 M. pro 100 kg 
5. Die Gemeindevertretung genehmigt die Errichtung einer neuen 
Oberlchrerstelle, einer VorschuUehrerstcüc und einer Hilfslehrerstcllc an 
dem Reformrcalgymnasium zuni 1. April 1914 und beschließt, die 
crsordcrlichen Mittel iin nächstjährigen Voranschlag bereitzustellen. 
6. Zur Beschaffung eines Klaviers für die II. Gemeinöeschule werden 
bis 200 M. nachbewilligt zu Voranschlag Xlld Nr. 28b für 1913. 
7. Zur Verslärkung der Ziffer 70 des Voranschlages IV werden 
260 M. bewilligt. 
Die Bestimmung über die Verwendung der Zinsen aus der Kaiser 
Wilhclin.JubiläumSstiftung wird dem Jngendpflcgcausschuß übertragen. 
8. Die Beschickung der in der Vorläge aufgeführten Kongresse in 
dem dort bczeichuctcjujimfange sowie ferner der VcrbandSversammlung des 
Verbandes Dcutscher'Gewerbe- und Kaufmannsgerichte in Leipzig durch 
die beiden Vorsitzenden-Stcllvcrtreter sowie zwei Beisitzer wird genehmigt. 
Die erforderlichen Kosten werden ans Voranschlag I Ziffer 18a unter 
Ilcbcrschreitung bewilligt. 
9. Es wurden folgende Anträge gestellt: 
1. vom Schöffen Sadee: 
„die Gcschäflsorduung durchzuprüfen und gegebenenfalls mit den 
Gesetzen in Einklang zu bringen"; 
2. vom Geincindcverordneten Kalkbrenner: 
„im § 7 der Geschäftsordnung wird die Anzahl der Mitglieder 
von 4 auf 6 erhöht"; 
3. vom Schonen von Wrochcm; 
„den § 7 von „sofern" an wie folgt zu ändern: „sofern nicht die 
Dringlichkeit der Beschlußfassung von mehr als der Hälfte der Anwesenden 
ausgesprochen wird." 
Nachdem Schöffe Sadee seinen Antrag zurückgezogen hatte, wurden 
die übrigen Anträge, auf Antrag Kalkbrenner in namentlicher Abstimmung, 
wie folgt erledigt: 
Der Antrag des Gemeindevorstandes wurde mit 13 gegen 7 Stimmen 
abgelehnt; cS haben gestimmt mit 
ja: Kalkbrenner, Lehment, Lohmann, Tänzlcr, Sadee, Wossidlo, 
Walgcr; 
niit nein: Berger, Dregcr, Eggert, Franzelius, Haustein, Hcinecker, 
Huhn, Matthies, Ott, Richter, Sachs, Stöcker, Wcrmke. 
Uhlenbrock und von Wrochem enthielten sich der Abstimmung. 
Der Antrag Kalkbrenner wurde mit 13 gegen 8 Stimmen angenommen; 
daS Abstimmungsverhältnis war folgendes: ES haben gestimmt mit ja: 
Berger, Dregcr, Franzelius, Haust, in, Heineckcr, Huhn, Kalkbrcnncr, 
Matthies, Ott, Richter, Stöcker, Wermkc, Walger; 
mit nein: Eggert, Lehment, Lohmann, Sachs Tänzlcr, von Wrochcm, 
Sadee, Wossidlo. 
Gemeindeveroordneter Uhlenbrock enthielt sich der Abstimmung. 
Der Antrag von Wrochem wurde mit 10 gegen 9 Stimmen abgelehnt; 
cs stimmten: 
mit ja: Eggert, Lehment, Lohmann, Sachs, Tänzlcr, von Wrochcm. 
Sadee, Wossidlo, Walgcr; 
mit nein: Dregcr, Franzelius, Haustein, Heineckcr, Huhn. 
Kalkbrcuner, Matthies, Ott, Richter, Wcrmke. 
10. Die Gcmeindeoertretung als Amtsausschuß stimmt dem diesem 
Protokoll als Anlage beigefügten Entwurf einer Polizeiverordnung be 
treffend daS Rollschuhlaufen in den öffentlichen Straßen, in erster Lesung zu. 
I I. Die in der Vorlage zu Punkt 11 der heutigen Tagesordnung 
vorgeschlagenen und diesem Protokoll als Anlage beigefügten Aenderungen 
des, unterm 23. Januar 1913 beschlossenen Einquarticrungs-OrtsstatutS 
werden in I. und 2. Lesung genehmigt. 
12. Die Vorlage wurde zurückgezogen. 
13. Die Gemeindevertretung erkläit sich mit der Löschung der im 
Grundbuche von Berlin-Friedenau, Band 3, Blatt 524 eingetragenen 
Hypothek von 27 000 M. einverstanden und ermächtigt den Gemeinde 
vorstand zu einer dementsprechenden Erklärung. 
Anfragen: Gemerndcverordneter Ott weist ans die Gefahr hin, die 
gegenwärtig, durch den Fuhrwerksverkehr in der Rheinstraße infolge der 
Bauarbeiten am Bahnkörper hervorgerufen wird. Der Bürgermeister 
sagt Prüfung zu. 
Schluß der Sitzung 10'/, Uhr. 
Walgcr. Hans Berger. Uhlenbrock. 
Einladung zur Sitzung der GemeindevertretungiSKOGOGOGiOlOlOGOTKÄAODK 
am Donnerstag, den 18. September d. I., nachmittags 7 Nhr A 97 90 u gfteMlfcsftr 18 
im Sitzungssaals des Rcform-Realgymnasialgebäudes. Nach der Nor. S OlllOcItgjir» als aOf «40-«)»7^U» 
schrift im 3. Absatz des § 106 der Landgemeinde-Ordnung wird darauf 
hingewiesen, daß die Nichterscheineuden sich den gefaßten Beschlüssen 
zu unterwerfen haben. 
Tagesordnung: a) in öffentlicher Sitzung: 
1. Mitteilungen. 
2. Zustimmung zum Erlaß einer Polizciverordnung betreffend das 
Rollschuhlaufcn. 2. Lesung. 
3. Verstärkung der Ziffer 7 des lsd. Voranschlags XIV. 
4. Erteilung einer Vollmacht. 
5. Beitritt zum Zentralausschuß für Volks- und Jugendspiele. 
6. Einrichtung eines Hypothckenamtcs. 
7. Zurückzahlung einer Hypothek. 
b) in geheimer Sitzung. 
8. Pcrsonalsachen. 
9. Ralhausangelegenheit. 
10. Friedhofssache.' 
11. Eine Bebaunngsplansache. 
Die bezüglichen Vorgänge und Men können während der Dienststunden 
im Amtszimmer eingesehen werden. 
Berlin-Friedenau, den II. September 1913. 
Ter Gemeindevorsteher. Walger, Bürgermeister. 
FrlsdsiiassF Spar- ii. Qarltfinsiiassi 
o. Q. m. b. H. 
RJieinstr. 59 Kassenständen 9-1, 3-5 übt. Tel. Pseb. 2365. 
Sparkasse -^°| 0 
Relchsbank-Giro-Konto. iDiskontierung von Wechseln. 
Kontokorrent-, Depositen- u. Scheck-Verkehr, 
Der Vorstand. 
Möbeltransport 
Verpackung 
11. Aufbewahrung 
unter Garantie. 
Paul Brinkmann Nächtig. 
Friedenau, nur RIngstr. 60. 
Fernsprecher: Pflbg. 2090- Gründung des Geschäfts 1896. 
iehdneberger ISank. 
S. Q. m. b. H. 7Ti SchBneberj;, Hauptstrasse 135. 
Fernsprecher Amt VI 5645. Kassenständen 9—1, 3—5 Uhr. 
Stahlkammer, TennletbareSchraiikstchep. Sparkasse 4% 
Annahmestellen bei „Dörer-Drogerle“ W. Cllnjesteln, Schöne- 
barg-Priedenaa, D&rerplatz 1, du Star A. Schulze, Steglitz, 
Jetzt Soblossstr. 93. 
Scheck-Verkehr, An- und Verkant reo Effekten. 
Wechseldiskont. Lombard. 
mit Marmwafferoersorg., 
6, 5, 4 tt. 2 3ÜK- mit u. ohne Zentralherz.. 
S sofort oder später. Tel. Gtegl. S64. 
6 Min-Mannseebh. Straßenbahnlinien 59,60,87,88, D,E,V,VT. 
t n Q|) 2 möbl. Zim. ev. Küchen- 
oU !l)l< bemitzung, zu vermieten. 
Handjeryktr. 86, III links. 
Eleg. in. Herren- u. Schlaf;., 
cv. 4 möbl. Zim. am Maybachpl. 
z. v. Off. K. F. 55 Exp. d. Bl. 
Dame gibt 1—2 Zimmer ab mir 
Pension evtl. Küchenbenutz. [2799 
Rubensstr. 31, Gth. L I. 
Gutmöbl. Zim. aufknrzeZcit,Tage, 
Wochen. Moselltr. 7, II. 
(Sieg. möbl. Wohn- u. Schlafzim., 
Bad, Balk. Krause, Lauterstr.24,111 
Nils. Wmr-L^. 
2838s Odenwaldstr. 17. hpt. 
Möbl. Wohn- u. Schlasz., sonnig 
u. groß, z. 15. od. spät z. verm. 
Wilh.Hauffstr. 10. II. 3Min.Wsbhf. 
Abgeschloffene möblierte 2 Zim.- 
Wöhnung mit Balkon. 
Wilhelmshöherstr. 5. 
Gut möbl. Schläfst, mit Badben. 
sof. b. Poser, Peschkestr. 15 Gt. II. 
Schlafstelle für 
Menzelstr. 22, 
Mädchen, 
park. r., Knaebel. 
Sd)lafstelle sür Herrn sofort. 
2791s Gau, Petcr-Bischerstr. 13. 
Schlafstelle für Herren. Madiel, 
Odenwaldstr. 26, Gth. 1 Tr. 
leere limitier 
wotznuniien, lasten usw. 
Umästge tinaJcei ä“ 
Möbelaufbewahrg., Reisegepäck in 
ca. 3 Std. n. all. Bahnhöf. llopanl» 
& Co., Niedstr. 5. T. Pf. 2077,2363. 
Leere Stube, 2 feitftr., an einzelne 
Person verm. Wiclandstr. 27, I. 
Gr. leeres Zim. Bad, zu verm. 
. Okt. Albestr. 22, v. p. I. [2799 
I ev. 2 leere Zim., Bordh. mit 
Balkon u. Badbenutzung sofort zu 
verm. Laubacherstr. 3 III l. [2813 
2 leere Vordcrzim. mit Balkon, 
Flurcing., billig zu verm. 
2789s Lefevrestr. 23, I l. 
Zimmer leer od. möbl. Vermieter 
Kluth, Saarstr. 5, l. 
2gr. Zim., Küche, I. 10. 
Gth. Handjerystr. 60. 
IE Holsteinische Sir. 35, 
Garth. part., 2 Zim., Bad, Balk.. 
Küche rc. [2711 
4 9ittttnnp Wohnung, Borderh. 
0 Öimmei ptr. m. Bad,Kammer 
10. 13. Fahnst. 17, Ausk. das. 
sos. 
Kaiserallce 78, 6 u. 7 Zim. 
H-iz. u. Vers. n. Oefen. 
Große 2 Zimmerwohnung 
Gartenhaus, Kaiserallee 125. 
Große Garage 
Kaiser-Allee 81 billig zu vermieten. 
Näheres beim Portier. [2781 
Srtiöne 4 Bimmemictmung 
2. Et., 3 Zimmer nach vorn, groß. 
Balkonloggia. Küche, Mädchen!., 
Bad u. Zubehör zum 1. Oktober 
Kirchstr. 18 an der Rheinstraße 
(Kaiserciche) nahe Straßenbahn u. 
Wannscebahn zu vermieten. Näh. 
daselbst 1 Tr. links. 
4 W.> 
zu verm. 
Warmwasseroers., zum 
l.Okt. mit Mictsuachl. 
Kirchstr. 6. 
Lauterstr. 3 
Garth. pt., 2 Zim., Küche, Korrid. 
Lauterstr. 5-6, 5 u. 7 gr. Zim., 
Warmw., all. Koms., verschl. Hans, 
sof. od. 1. 10. prsw. z. rm. Auf 
Wunsch Wohnungsplan. Näh. das. 
b. Port. od. Eigentümer Schwarz, 
Schöncb. Hauptstr. 141. Liitz. 5394. 
3 Zimmer, Bad, Warmwasscr- 
versorgung, elektr. Licht. Garth. 
2 Zim., Kam., Bad, Warmwasser 
versorg., zu verm. Lefevrestr. 13. 
Wlormile zu (mieten 
Maybachplatz 16. 
R SHltl reicht. Zub., beste Lage, 
tl OlULr 1. Et., 1 Mon. mictefrci, 
nahe Markt u. Post, Niedstr. 37. 
onterainwohnung Albest., 2 Zim. 
Küche alsWerkstatt od.kinderl. Leute 
um. Off.unt. E. H.Expd.d. Bl. 
Wohn- u. Schlafzim. in ganz 
ruhigem, gutem Hause bei älterer, 
alleinstehender Dame in Friedenau 
oder Nachbarschaft von jüngerem, 
höheren Beamten zu mieten gcs. 
Off. mit Preisangabe an Grabein 
in Friedenau, Niedstr. 7, erbeten. 
flUHM 1 od. 2 Zim. mit Schrbt., 
JJlüUI. Bad, zum 1. Okt. nahe 
Bahnhof Wilmersdorf-Friedenau 
gesucht. Off. mit Preis unter 
D. B. 100 Exp. d. Bl. [7421 
mit Kind u. Mädchen 
MWulll. sucht per bald 
möbSierte 
3 Zim.-Wohn. 
Warmwasserversorgung u Zentral 
heizung erwünscht, nichtBcdingung. 
Offerten erbeten an Gerstenbcrger, 
Friedenau, Offenbachcrstr. 3. 
Anständ. Frl. sucht 1. Oktober 
leeres äimtnet,» 
vom Wirt. Off. mit Preis unter 
M. K. 99 Exped. d. Bl. [7400 
Pianistin sucht großes od. 2 kl. 
leere, helle Zimmer, mögl. Süd 
seite, in seinem Hause nahe Ring- 
bahnhof Wilmersdorf. Offerten 
mit Prcisang. unter D. H. 2850 
Exp. d. Bl. [7856 
Familienpension, Mittag- und 
Abeudtisch. Rheinstr. 39a, III l. 
Möbl. Borderzim. mit Schreibt, z. 
verm. Witte, Südwestkorso 16. 
Dame gibt 1—2 gut möbl. Zim. 
ab, ev. Küchenben. Fehlerstr. 4, 
Hochpart, rechts, 2 Min. Ringbhf. 
Eleg. Herrenzimmer m. auch ohne 
Pension z. v. kluger, Ringstr. 50II. 
2 3im.«!. lil. 
Mbl. Zim. Ww., Bad, Gas, Schrbt., 
N.Wsbh. Schenk. Fregest.80.Gt.iI. 
Mbl. Zim., 3 Min. Wsbh., saub. 
bill.sof.z.vm.Fregest.65-66,Gth.II. 
Gut möbliertes Zimmer, auch 
sür kurze Zeit Moselstr. 7, II lks. 
Gr. behgl. mbl. Z., Gas, Warmw. 
vm. Brandt, Bismarckstr. 12 II. 
Gut möbl. Zimmer, mit Schreibt, 
zu verm. Ringstr. 28, I l. [2546 
Frdl. möbl. Zim. billig zu ver 
mieten, am liebsten an Dame 
Diebel, Rheinstr. 6-7 Gth. I. 
Vornehme Einzelzimmer sür 
dauernd oder kurze Zeit Fregestr. 5 
Ecke Hcdwigstr., Villa. 
Herrenzim., gut möbl., Sck,rcibt., 
elektr. Licht b. gut. Fam. z. verm. 
Tel. Lehmann, Rheinstr. 12, III. 
An eine achtbare Dame ist in ruh. 
sein. Hause ein g. möbl. Zim. m. 
Schreibt, sof. od. sp. zu vm. Näh. 
Fröaufstr. 3 p. r., a. d. Kaiserallce. 
Elkgsnl möüliftlM Ziinlim 
bei einzelner Dame sofort zu ver 
mieten Fregestr. 80 III links. 
Kl. möbl. Zimmer 18 M. 
2749] Hedwigstr. 17 Gtä. pt. 
Feingebildete Dame vermietet 
IW. MI. ZiM. 7°,«"' 
Off. unter „Heim 40" Exp. d. Bl. 
Gut möbl. Zim., Warmw., Zen 
tralheiz., Schreibt., billig zu verm. 
2793] Harms, Hauptstr. 70 III. 
Freuudl. möbl. Zim. zu verm. 
2794] Büsingstr. 3-4, 3 Tr. Rast. 
Groß.gutmöbl. Zim. an bess.Damc 
p. 1.10. z. vm. Rönnebergstr. 12,1. r. 
Saub. frdl. möbl. Zim., sof. 20 M., 
Alleinm. Feucrbochstr. 17, III Gt. l 
Möbl. Zimm. mit guter Pension 
vermietet Menzelstr. 14-16. 
Möbl. u. leer. Zim. am Wannsce- 
bhf. zu verm. Sponholzstr. 28 I. 
Möbl. Zim. od. Schläfst, sof. 
2771] Honmthstr. 8. Plättgcschäft. 
Gr. gut möbl. Zim. Schreibt., Bad 
z. vm. Franke. Wilh. Hauffstr. 14,1. 
Frdl. möbl. Zim. Ww., Bad, sof. 
Stierstr. 14-15, Gth. Stfl. l. II r. 
Gut möbl. Zim. zu vermieten. 
Hedwigstr. 17, Grth. I, Kittlaus. 
Gut möbl. Zimmer evtl, mit 
Pension. Fregestr. 78, Grth. II r. 
Gut hcizb., sonniges möbl. Balk.- 
Zim. mit Klavier oder Schreibt, 
u. Bad Friedrich-Wilhelm-Platz 6 
Garth. II r. [2810 
Behag!, möbl. Zim., a. W. Pens., 
zu uerm. Handjerystr. 50-51 v. II l. 
Möbl. Zimmer Maybachpl. 10 
Ringbahn, Birkenwäldchen. [2684 
Möbl. Wohn- ».Schlafzim., Bad, 
Balk., a. cinz. Rönnebergst. 13hp.l. 
junge evang. Dame, bevorz. Musik 
studierende od. Malen», zu verm. 
Klaviergebr., Bad, Bedien., erstes 
Frühstück, auf Wunsch Abendbrot 
zu günst. Bedingung, bei Fräul. 
Seeck, Stubenrauchstr. 36, III, 2-4. 
4 |tmmer, pt., 
m. Bad, Balkon, große Zimmer, 
per 1. 10. zu verm. Beckerstr. 6. 
ffielicr i 
mit Anraum z. 1. 10., 
85 M. [2839 
Bennigscnstraße 2. 
3 Zimmerwohnung mit Bad, 
Balkon, Mädchen!, u. reich!. Zub. 
zum'1. 10. 13 z. verm. 
Blankenbergstr. 1. 
Zimmer-Wohnung m. Garten 
weg. Reise billig ocrm. 1 Mon. 
mietfr. M.Hcrich, Blnnkenbcrgstr.6. 
i 
Zim -Wohn., Warmw., preisw. 
1. 10. 13 z. verm. Bornstr. 25. 
Größere Garage z. 1. 10. zu vrn. 
Friedenau. Büsingstr. 3. [2777 
SaaetiQura, otoBcr.öellet 
mit Klosett und Waschgelegenheit 
zu vermieten. Deidesheimerstr. 4. 
2 Zim., Küche, Garth. [2763 
Feurigstr. 6, Nähe Ringbhf. 
Schöne 4 od. 3 Zimmerwhng 
2718] Feurigstr. 14 b. Wirr. 
Autogarage 
per sofort billig zu vermieten 
Steglitz, Flensburgerstr. 7. 
Fregestr. 50a gr. Atelier, auch 
als Lagerraum, billig^ [2762 
2u.3Zim.-WoW. 
in dem bekannten vornehmen 
Gartenhausc Frcgestraße 81, Ecke 
Hauptstraße 83, zu vermieten. 
Warmwasserheizung, -Versorgung 
Vacuum, elektrisch Licht, Nacht 
beleuchtung rc. 1798 
3. 5 U. 8 ZiM. 
Warniwafferh., elekt. Licht u. aller 
Komf. Fregestr. 55, Ecke Saarstr. 
Jrdl 3 Zimmer-Wohnung ver 
zugshalber billig zu vermieten. 
Friedr. Wilhclm-Pl. 6 bei Detsch. 
4 Zim.-Wohn. 
Bad, Vorgart. 
Gth. 1 Zim. 1. 10. zu verm. 
SoWctltt. 18 
Laden 
mit reicht. Zubehör zu vermieten. 
Schöneberg, Hähnelstr. 6. 
Sien mit «MW. 
Hcdwigstr. 2, an der Rheinstr. 
Hcrtelstr. 3. 
3 Zimmerwohng., gr. u. schöne 
Räume, Sonnens. II. Et. 1. lO.bill. 
1 Laden, ca. 20 qm, mit abge 
teilter Wand, p. sofort od. später 
billigst Holsteinischestr. 12. [2806 
Frdl. 2 Zimmerwohnung „mit 
Bad. Balkon rc. billigst zu verm. 
2805] Holsteinifchestr. 12. 
I 5,4ii.3 
~ Zimmer, reich!. Zubehör, 
elektr. Licht, herrschaftlich, 
sofort oder später preiswert 
zu vermieten 
Rembrandtstr. 3-4 
nahe Wannseebahnhost 
Stuben, Kammer, Kucke, alles 
nach vorn, zu vermieten. 
Zu erfragen Rheinstr. 23, I r. 
Zimmer, Küche, Korridor zum 
1. 10. 13. Rheinstr. 86. 
Lien mit Mnnnn 
2430] Rheinstr. 47. 
2 Stuben, Küche, 28 M. 1. 10. 
zu verm. Schulze, Ringstr. 19. 
K sHtmtlrtl* Balkon, Erker, elektr. 
6 OllillllU Licht. 2 Toiletten, 
viel Nebengel. Ringstr. 55. 
2 Zimmer und Küche, mit Balkon, 
zu verm. Ringstr. 33. (2514 
gr. Vadezim., extra 
gr. Mädchenzim., 
gr. Log. (8 Pcrs.) umständehalber 
sof. zu verm. Ringstr. 29 b. Port. 
8 Zimmer. 
I Zimmer 
1. 10. 13 im Grth. 
Ringstr. 25. 
Laden mit 3 Zim.-Wohn. l. 10. 
zu venn. Schulze, Ringstr. 19. 
1 Zimmer-Wohnung, Küche, Bad, 
renov. sehr freundl. per sofort zu 
verm. Rönnebergstr. 5 a. (2809 
Zim., Loggia, reicht. Rcbengcl., 
2. u. 3. Etage 
sehr preisw., Sonnens., p. 1. Lkt. 
Rubensstr. 51-52. AuSk. das. od. 
Verwalter, Nr. 50, 1. Et. r. 
ßltnrffr fi n.73im., Zentral. 
WUUMII. U, Heizung, Warmw., 
elektr. hochherrschaftlich per sofort 
zu vermieten. Näheres Portier. 
Stallung für 2 Pferde. 
Schmargendorferstr. 4. _ 
Büroraum, ptr., 3 u. 5 Zimmer 
Handjerystraße zu vermiet. Llähe 
Schmargendorferstr. 27 b. Wirt. 
Stierftr. 20-21, dir. a. d. Hauptstr., 
6 Z.-W. m. Balk., elektr. Licht, sof. 
Stube u. Küche, Sout., evtl, als 
Lagerraum. Stubenrauchstr. 80. 
zu vermieten Taunusstr. 30. 
2 Zimmer. 
Grth., 32 ii. 36 '.Ulf. 
Taunusstr. 4. 
6 Zimmer 
große Räume, Loggia u. Balkon, 
reichl. Nebengelaß, sofort od. später 
2782] Wielandstr. 19. 
Me« 
nebst gr. Küche u. Smbe, 
gr. Keller billig zu ver 
mieten Wielandstr. 41. [2822 
Min. v. Wsbhf. hübsche 
Zim.-Whg., Balk., Logg 
verm. Wielandstr. 27 I 
HU 
prsw. z 
4 ZiM. 
2843] 
mit Zentrah. u. Warm- 
waffer, 1360, zu verw. 
Wiesbadeners^. 5, l. 
Zu vermieten Vorderhaus Stube, 
Küche, Kammer, Bad an eirtj- 
ruhige Leute. Näh. Wilhelm- 
straße 23 im Blumengeschäft.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.