Path:
Periodical volume Nr. 229, 29.09.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

^Volhsschauspiel-flufföhrungen 
zu Fpiedcnau im Saale des „Hoiienzollera“ 
veranstaltet durch den 
Friedenauer ParochiaN Verein. 
Maria. 
Historisch-religiöses Drama aus der Zeit der Christen- 
yerfolgungen unter Kaiser Nero von Will-Miltenstein. 
Dargestellt unter Regie und Mitwirkung des Dichters als Kaiser Nero 
von c.a. 60 Damen und Herren Friedenaus. 
Maria, eine junge Griechin: Frau Franziska Will-Aliltensteln. 
Gesangsleitang: Herr Musikdirektor Harriers.Wippern. 
Die Bühnendekorationen sind aus der bnhnontechnischen Anstalt „Zum 
Stern“ in Dresden, 
Die Kostüme werden nach künstlerischer Angabe angefertigt. 
Auffübrungstage: 
Donnerstag, den 5. Oktober, 
Freitag, den 6. Oktober, 
Montag, den 9. Oktober. 
Beginn der Vorstellungen: 8 Uhr Abends. 
Dauer der Aufführung zirka 2'/ 3 Stunden. 
Preise der Platzes 
Im Vorverkauf bei den Herren: Sohuppan, Zigarrenhandlung, 
Handjerystr. 63; Kossakowsky, Schreibmaterialienhandlnng, Rhein 
strasse 3 und Frau Nordhausen, Kaufhaus, Rheinstr. 39 : 
I. PI. [immer.): 2 AI., 2. PI. I M.„ 3. PI. 50 Pf. 
An der Abendkasse» I. PI. (nnmer.) 2 AI,, 2. PI. 1,25 AI., 
8. PI. 0,60 M. 
Kasseneröffnung eine Stunde vor Beginn der Aufführung. 
Die Aufführungen beginnen pünktlich. 
Der Reinertrag ist zu gemeinnützigen u. wohltätigen 
Zwecken bestimmt. 
Programme sind an der Kasse zu haben. 
Der Festausschuss: 
Grävenitz,Rentier. Harriers-Wipporn, Musikdirektor. Lange, Reichs- 
bankoberbnchhalter. Möller, Rechnnngsrat. Dr. Rothstein, Oberlehrer. 
Weber, Oberlehrer. 
Der Vorstand: 
Görnandt, Pfarrer. Hab ermann, Handelsmann. Hannemann, Rektor. 
Iblefeld, Tischlermeister. Kleine, Pastor. Niedlich, Kaufmann. 
Pritsching, Gymnasiallehrer. Schölzel, Malermeister. Stoltzenbnrg, 
Schornsteinfegermeistor. Sturm, Rentier. Wittig, Lehrer. 
Niederlage 
]. p. Zrarbach Jtachf. 
Weinbau und Grosshandel. 
Berlin. Trier. Kreuznach. Oestrich. 
empfiehlt als vorzüglichen [3889 
= = = - ■ Tischwein 
1902. Lieserer 
per Dutzend Flaschen 12 Mk. 
, Frischer Malassol-Caviar 
m Verkauf in Dosen ä Vs» 1 U> V2- Vi Pfund. 
I Uorntbttit ttloinstubon und Garten 
I Mosel-Strasse 1-2 -> ^ 
Inh; 
Inhaber Waldemar Reuter. 
Telephon No. 772. 
Tapisserie -Manuiactur- 
Spezialgeschäft. s49 72] 
Qrossartige Auswahl raoäerner Landarbeiten 
von den einfachsten bis ZU den feinsten Qualitäten hci billigster PreiSiiotie-ung, sowie 
alle in das Tapifferiesach einschlagende Artikel, fertige und angefangene 
Stickereien, Kissen, Decken, Stoffe, Stickseiden, Wolle u. (Jarne 
je. 2c, empfiehlt unter Zusicherung koulaniester Bedienung 
Hedwigstraße 2 
an der Rheinstraße. 
LV. LA. uma öujmjaung 
Marie Hitzmann, 
„Jodella“ 
ist jetzt der patentamtlich geschützte Name für den weit und breit bekannten, bei 
Arzt und Publikum gleich beliebten 
— Lahusen’s Jod-Eisen-Lebertran — 
Der beste, vollkommenste und wirksamste Lebertran. 
Alleu anderen Leberiran.Ersatz-Konkurrenz-Prüparaten an Geschmack, Bekömmlichkeit, 
Wirksamkeit und Güte vorzuziehen. — Unübertroffen in seinen Erfolgen bei 
Drüsen, Skrofeln, rngl. Krankheit, Hautansschlag. Gicht, RheumattSms, 
HalS- und Lungen keaukheiten, Erkältungen, Huste«, Stickhusten, zur 
Stärkung und Kräftigung von blutarmen, schwächlichen, blatzanSseheuden 
Kindern. Zur Stärkung «ach überstaudeuen Krankheiten, Influenza, 
Fieber, Kinderkrankheiten rc rc als allgemeines Ha«8- und Vorbengungs- 
mittel. — Wirkt energisch blutbildend, säfteerneuernd, appetitbringend, 
blutreinigend. Hebt die Körperkräfte in kurzer Zeit. Jahresverbrauch von 
Jahr zu Jahr steigend. Winter und Sommer zu nehmen, da immer frisch zu 
haben. Preisr M. 2.80 und 4.60. Alleiniger Fabrikant: Apotheker 
Labueeii in Bremen. Da Nachahmungen, kaufe man vou setzt ab nur noch 
unter dem Namen „Jodelia“, welcher sich o;n außen auf jedem Kasten befinden muß. 
" Zu haben in allen Apotheken. - —> - - [4783 
Haupt-Niederlage in Friedenau» SadücS Adler-Apotheke, Rheinstraße 16. 
Grand-Cafe BRAUN 
Berlin, Potsdamerstr. 74, Ecke Pallasstr« 
= Besitzer: Heinrich Braun, früher Caf£ Imperial. = 
(Allererstklassige Sehenswürdigkeit Berlins.) 
Möbel 
Richard Beding 
= MfibcU und Dekoratlons-fieschfifl - 
Möbel 
FRIEDENAU, Rheinstrasse 26. 
Wohnungs-Elnriehtunflen 
schon von 800 Mk. an. 4- Teilzahlung gestattet. 
gebrauchte. sowie verliehe» gewe$e»e Mövei, äusserst dMIg. 
Fernsprecher »o. 140. 
Eigene Tapezier- u. Tischlcf-Werkntitten 
Übernahme ganzer Umzüge, sowie 
Einrichtung ganzer Wohnnsgen. 
Grosses Lager von Stores, Gardinen und Über 
gardinen, sowie Sofabeztige in jeder Preislage, 
Hohenzollerntlieater 
Friedenau, Handjerystr. 
Direktion: Adolf Behle. 
Dienstag, den 3. Oktober 
Novität! Zum l. Male! Novität! 
Her lustigste Schwank der Neuzeit. 
Grösst. Schlager d. Berliner Thäliatheaters. 
Der Kilmeterfreffer 
Schwank in 3 Akten von Kurt Kraatz. 
In Berlin über 250 Aufführungen. 
An allen Theatern Deutschlands 
mit stürmischem Lacherfolg aufgeführt. 
Preise der Plätze tnkl. Garderobe 
und Billettstener: 
Im Vorverkauf: Loge 1,75 M., Sperrsitz 
1,25 M., Balkon 1,00 M. 2. Platz 60 Pf. 
An der Abendkaffe: Loge 2,00 M., Sperrsitz 
1,50 M., Balkon 1,25 M, 2. Platz 70 Pf. 
Vorverkauf: Im Hohen;-llernrestaurant, 
n der Papierhandlung Ebers. Rheinstr. 15, 
in dem Porzellangejchäft Berger, Rheinstr. 10, 
in der Drogerie Dankmar Hermann Nachflg., 
Dürerplatz.sowiein den Zigarrenhandlungen 
Möhring,amWannseeb.rhnhof u.Schuppan, 
Handjerystr. 63, [4732 
Kasseneröffn. 7 Ohr. Ans. präz. 8 Uhr. 
Kaiser Wilhelm-Garten 
Friedenau. H. Slepert. Rheinstr. 65. 
Sonnabend, den 30. Sept. 
Auftreten der 
Fülmann-Ralde-SängBP 
Anfang 8 Uhr. [3979 
Montag, den 3. Oktober 1905, 
Großes Gastspiel 
des berühmten Oberbayerischen Gebirgs- 
szenen-, Gesangs-, Instrumental- unv 
Tanz-Enseu.bles 
D’Kochelses’r 
9 Personen. 
Zum Vortrag gelange«; 
Kosohat, Märsche, Walzer, Ch5re mit 
Jodler, humoristische Potpourris, Instru 
mental-Vorträge sowie 
Großer Schuhptattltanz 
Anfang 8 1 /, Uhr. 
Programme sind an der Kasse zu haben. 
Entree: 
I« Platz 60 Pfg., 8 Platz 50 Pfg 
Vorverkaufsbillets zu 50 u. 40 Pfg. sind 
Im Kaiser Wllhelm-Gartsn zu haben. 
Billets im Vorverkauf in den Zigarren- 
geschäften von Gebr. Frick.Ringstr.6L62, 
Richard Knopf, Rheinstr. 53, C. Schulz, 
Ronnebergstr. 17, Ecke Rheinstr., Paul 
Fühl Kaiser-Platz 14, Ecke Ringbahnstr., 
Friedrich Ziem, Friedrich Mlhe mplatz I, 
B Möhring, Sponholzstr. 27, am Wannsee- 
bahnhof, O. geller, Handjerrystr. 81, Ecke 
Nicdstr., C Böhland, Stierslr. 23, sowie 
im Kaiser Wilhelm-Garten. 
KikMWMilllg 
Gegr. 1883 
von Gegr. 1883 
A. Hoffmann 
Steglitz, Schildßorrrstr. 102 
sendet frei ins Haus: 
Schöneberger, hell 30 Fs. 2,50 
„ dunkel 80 Fl. 2,75 
Schultheiß Märzen 30 Fl. 2,50 
, Versand 30 FI. 2,75 
Feinstes Tafel. Weißbier 31 Fl. 2,25 
Bilz-Brause, Originolsllg. 30 Fl. 3,— 
Selterwoffer 30 FI. 1,50 
Engl. Porter 8 Fl. 3,— 
Deutsch Porter - 15 FI. 8,— 
Echt Kulmbacher 18 FI. 3,— 
Echt Pilsner 15 Fl. 3 — 
EchtGrätzerGesundheitsbier 30 81.3,— 
Pasteurisiertes Malzbier 39 Fl. 2,75 
Flaschen leihweise, ohne Pfand. 
Dekorateur 
für WohnungS - Einrichtungen. 
Ausmachen von Gardinen, Stores, 
Dekorationen jc. zu billigen Preisen 
H> Schuhardt [4918 
Friedenau - Schöneberg, 
Thorwaldsenetr. 14 a. d Fried. Brücke. 
Schöneberger Wintergarten 
««ltL-8tr»88v S. Direktion Eduard Ewald. 
Täglich Erstkl. Theater- und Spozlalitäton-Vorstellung 
3980] Die Direktion» 
Einem Hochgeehrten Publikum von Friedenau teile ergebenst mit, daß 
ich di: 12 Jahre bestehende 
Konditorei des B«rrn Herkow 
hier, Rheinstr. 59 
käullich übernommen haben. ES wird mein Bestreben sein, die mir zu 
gedachten Aufträge und Bestellungen bestens auszuführen, um mir die 
Gunst des hiesigen Publikums zu erwerben. 
Um gütigen Zuspruch bittet 
hochachtungsvoll 
Mae Prange, #«•*»«. 
Da meine Konditorei unt Ca s von Herrn AIs» Prange käuflich 
übernommen ist, danke ich dem geehrten hiesigen Publikum für das mir 
bisher geschenkte Vertrauen und bitte, dasselbe auf meinem Nachfolger 
gütigst übertragen zu wollen. [4978 
Hochachtungsvoll 
. Kerkoro. 
Hierdurch zeige ergebenst an, daß ich 
Hedwigstrasse 2 
eine 
und 
!: 
Obst-, Südfrucht-, Wild- 
Oeflügelhandlnng 
heute eröffne. 
Es wird mein Bestreben sein, meiner Kundschaft nur vorzüglich- Waren 
bei billigen Preisen zu liefern. Indem ich um gütigen Zrspruch bitte, 
[4968 zeichne Hochachtungsvoll 
Bde Hausfelder, geüwlgrlk. 2. 
mr Feinste Konfitüren 
Spezialität: Theater-Konfekt 
sowie alle Arten Schokolade, Kakao, C^ffes. Cakes und Fruchtsäfte nur 
erster Häuser empfiehlt [4947 
Witwe Arminia Barheine 
Friedenau, Mrinstraße 63. 
6rn$t Kommnick, Ü5S3525Ä 
Spicliernstrasse I, zwischen Kaiser-Allee u. Nürnberger Platz. 
Komplette Braut-Ausstattungen 
in solider und eleganter Ausführung zu enorm billigen Preisen. 
Eigene Tapezierwerkstatt und DekorationSalelter. 
Feinste Referenzen und Anerkennungsschreiben. 
[434l 
Ernst Hewald 
- gegr. 1835 
gegr. 1835 
Die Molkerei befindet sich 
Lautersfr, 34, th 
der Milchverkauf 
Handjerystrtusse 28. 
Die Kühe stehen unter tierärztlicher Kontrolle des Herrn Dr. Gryz 
Täglich dreimal frische Milch ä Liter 30 Pf. 
_ ... _ ----- Keine Grasfütterung. =- = 
Laagsohlff, Sohwlngechiff, Ringschiss, Bobbin, Rondsehiff vor- and rückwärts nihsif 
Ohne Anzahlung 
TeUzahlnng Woche R,00. Fünf Jahre Garantie 
Alte Maschinen nehme in Zahlung. — Unterricht im Nähen und Kunststickerei gratis 
ßäbmatcl)inen-Utrsandl)att$, ISÄttSet “
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.